Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    27.07.2012
    Beiträge
    1

    Trinkwasser im Fagaras-Gebrige Kammweg (Rumänien)+ Zelten???

    #1
    Hallo

    Wir (Vatern,45+Sohnemann,16) wollen den Kammweg des Fagaras-Gebriges, Rumänien, von West nach Ost durchwandern. Start in Turno Rosu
    Wo gibt es denn Trinkwasser auf dem Weg, außer als in den Hütten (Cabanas)?

    Gibt es Wasserquellen in der Nähe des Kammweges?

    Kann zwar 4-5 Liter Wasser neben dem Wandergepäck schleppen, aber nicht 40 Liter.

    Darf man in der unterhalb des Kammweges zelten?

    Vielen Dank für Eure Tipps,
    Steffen

  2. Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.314

    AW: Trinkwasser im Fagaras-Gebrige Kammweg (Rumänien)+ Zelten???

    #2
    Zelten kann man. Bäche gibt es immer mal wieder paar Hundert Meter unterhalb des Kamms, man muss halt alle Flaschen vorrätig füllen und immer Ausschau halten.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  3. Fuchs
    Avatar von pfadfinder
    Dabei seit
    14.03.2006
    Ort
    Hamburg, Dresden
    Beiträge
    1.454

    AW: Trinkwasser im Fagaras-Gebrige Kammweg (Rumänien)+ Zelten???

    #3
    Hatten im letzten Sommer öfter Probleme, wasser zu finden.

    Es gibt viele Rinnsäle, welche jedoch oft trocken liegen oder ein Filter empfehlenswert gewesen wäre - man muss eben bereit sein, ab und zu abzusteigen.

    Gleich wenn man zum Suru hochläuft hatten wir zwischendurch oder kurz danach kein Wasser mehr - von der ersten "Hochebene" auf dem Kamm geht es irgendwann kurz auf die Nordseite des Kammes - kommt zwischendurch ein schönes Bächlein aus dem Fels - wir haben es ignoriert, weil in der Karte in einer Senke mit Schutzhütte gleich danach noch eins eingezeichnet war - und wir hatten die nächstens 10km kein sauberes Wasser mehr - hatten auch keinen Filter dabei, in der Situation hätten wir uns einen gewünscht, um das sabberige Moor leerzutrinken...

    Lacul Avrig hatte z-b- damals auch defninitiv Wasser - nach dem ersten unangenehmen Erlebnis hatten wir keinerlei Probleme mehr - kann aber auch an von da an größerer Vorsicht gelegen haben...nicht so einfach damals auf jeden Fall - mussten ein paar mal ~ 2-300 hm absteigen - vllt isses dieses jahr anders.

    LG viel spaß
    ,,Es widerspricht ganz klar der Natur des Menschen, sich über allzu lange Zeit in geschlossenen Räumen aufzuhalten!\"

    ->Physikalisch gesehen gibt es gar keine Kälte!

  4. Gerne im Forum
    Avatar von Onkel Homie
    Dabei seit
    13.02.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    57

    AW: Trinkwasser im Fagaras-Gebrige Kammweg (Rumänien)+ Zelten???

    #4
    Keine Ahnung ob ihr schon unterwegs seid, aber ich melde mich trotzdem nochmal dazu.

    Wir waren letztes Jahr von Mitte bis Ende Juni da, sind auf in Turno Rosu los und hatten soweit keine Probleme.
    Anfangs sind wir mit 4-5L rumgelaufen aber nach 2 Tagen haben wir es gelassen weil es, je höher wir gekommen sind, so viele Bäche gab wo man auffüllen konnte und wir hatten nur noch 1 1/2 bis 2L pro Mann dabei.

    Man muss aber eben beachten was Vegareve sagt und entsprechend Ausschau halten und nachfüllen wenn es geht. Und nicht nach dem Motto "och der Bach sieht gut aus aber da kommt bestimmt noch einer" denn dann ist man auch mal eine Zeit ohne Wasser unterwegs oder kann abends ggf. nicht kochen.

    Für den Fall der Fälle hatten wir auch Entkeimungs Mittel dabei, mussten es aber nie einsetzen, da wir immer an klaren und schnell fließenden Gewässern oder an den Seen auffüllen konnten. Wirklich weit absteigen mussten wir dafür auch nicht, die kleinen Bäche waren eher direkt am Weg.

    Unterhalb des Negoiu haben wir Schnee geschmolzen, da hätte man wirklich absteigen oder mengenmäßig gut vorsorgen müssen. Da es dort etwas felsiger wird und bis zur nächsten Cabana ein Stückchen ist, sollte man vorbeiertet sein, oder muss halt Schnee schmelzen.

    Was wohl auch noch zu beachten ist, in anderen Threads hier ist die Rede davon das es aktuell sehr heiß ist und ggf. einige Quellen u. kl. Bäche versiegt sind. Von daher kann es durchaus sein das man aktuell mit 4-5L auf Nr. sicher gehen sollte.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)