Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 81
  1. AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #41
    Mist,
    mein Palm-Handy lässt sich nicht laden, das Ding braucht wohl mindestens 1000 mA.
    Geändert von blitz-schlag-mann (03.07.2012 um 20:08 Uhr)
    Viele Grüße
    Ingmar

  2. Erfahren
    Avatar von hotte1111
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Düren/NRW
    Beiträge
    188

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #42
    Da wartet man 5 Wochen und dann funktioniert es nicht
    Sogar das IPad lädt ja ganz langsam - schade das es bei dir nicht funktioniert.

    Dann kann sich ja jetzt ein anderer über die kurze Versandzeit freuen (und ein fairer Preis).

    Danke für deine Erfahrungen, das ist ja eine wichtige Info für Palmbesitzer!

  3. AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #43
    Naja, Palm/HP ist ja leider mausetot, da wird es nicht viele Besitzer geben*hmpf*
    Viele Grüße
    Ingmar

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    06.06.2010
    Beiträge
    91

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #44
    mein altes Nokia ist noch aus den Zeiten vor usb Ladegeräten.
    Auf dem Netzteil steht 5V 350mA... Der Akku 3.7 V
    Ließe sich da mit dem Powerbar irgendwas machen? Wenn ja, dann hätte ich ernsthaft Interesse an den Powerbars Vom Blitz-Schlag-Mann!
    Ein Netzeil würde ich Opfern um den Nokia Ministecker anzulöten, daran sollte es nicht scheitern.

  5. Erfahren
    Avatar von hotte1111
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Düren/NRW
    Beiträge
    188

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #45
    Zitat Zitat von fe Beitrag anzeigen
    mein altes Nokia ist noch aus den Zeiten vor usb Ladegeräten.
    Auf dem Netzteil steht 5V 350mA... Der Akku 3.7 V
    Ließe sich da mit dem Powerbar irgendwas machen? Wenn ja, dann hätte ich ernsthaft Interesse an den Powerbars Vom Blitz-Schlag-Mann!
    Ein Netzeil würde ich Opfern um den Nokia Ministecker anzulöten, daran sollte es nicht scheitern.
    Ob das jetzt mit dem Stecker was gibt, das kann ich leider nicht sagen.
    Allerdings ist das andere positiv, deine Technologie passt zu der Powerbar.

    Vielleicht gibt es ja Adapter für dein Nokia.
    USB->Nokiastecker

    Hier wäre ein erster Veruch zum suchen eines passenden Steckers:
    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss_...la%2Caps%2C242
    oder mit langer Wartezeit:
    http://s.dealextreme.com/search/charge+nokia+usb
    Geändert von hotte1111 (03.07.2012 um 17:09 Uhr)

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    06.06.2010
    Beiträge
    91

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #46
    Super, dann kann ich es mir ja vielleicht ersparen 3 ersatzakkus für ein handy zu kaufen, dass eigentlich bald in den ruhestand geschickt wird

    Vielen Dank

  7. Erfahren
    Avatar von hotte1111
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Düren/NRW
    Beiträge
    188

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #47
    Zitat Zitat von fe Beitrag anzeigen
    Super, dann kann ich es mir ja vielleicht ersparen 3 ersatzakkus für ein handy zu kaufen, dass eigentlich bald in den ruhestand geschickt wird

    Vielen Dank
    Es ist aber günstiger und auch nerven-schonender, einen kaputten Akku einfach auszutauschen.
    Schwächelt der Akku schon merklich? Wenn ja, dann tausch ihn lieber gleich aus, bevor es nun rapide bergab geht und es ihn nicht mehr zu kaufen gibt.

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    mal Göttingen, mal Berlin...
    Beiträge
    93

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #48
    Ich wollte mich auch nochmal zu Wort melden:

    Mein Modellbaugerät macht beim Entladen immer schon deutlich früher halt, als es eigentlich möglich wäre (3,76V), dadurch kam ich beim ersten Entladen auf 1400mAh! Beim anschließenden Laden lag die Ladeschlusspannung bei 4,04V mit nur 1000mAh, die geladen wurden. (Geladen wurde mit 1C...)

    Zumindest nach diesem Test kommt der Akku nicht an die Erwartungen. Wobei ich darrauf hinweisen muss, dass normalerweise ein entladen auf 2,5 V und eine Ladeschlussspannung von 4,2 Volt die obere und untere Grenze darstellen.

    Weitere Tests stehen aber noch aus.

  9. AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #49
    Mal eine Frage an euch MYOG-Elektriker: Ich habe ein Hama "Delta Plus" worüber man theoretisch sein Handy über USB laden können soll.

    Klappt aber nicht so recht. Die Ladefunktion schaltet sich immer selbst ab. Nun hab ich die Vermutung das es an den mitgelieferten Akkus liegt. Dabei sind 4 x 1,2 V Akkus. Usb läuft aber doch mit 5 V, richtig!? Kann das denn klappen?

    Ohne angestecktes Handy bleibt die USB-Funktion jedenfalls eingeschaltet.

  10. Erfahren
    Avatar von hotte1111
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Düren/NRW
    Beiträge
    188

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #50
    Zitat Zitat von Alprausch84 Beitrag anzeigen
    Mal eine Frage an euch MYOG-Elektriker: Ich habe ein Hama "Delta Plus" worüber man theoretisch sein Handy über USB laden können soll.

    Klappt aber nicht so recht. Die Ladefunktion schaltet sich immer selbst ab. Nun hab ich die Vermutung das es an den mitgelieferten Akkus liegt. Dabei sind 4 x 1,2 V Akkus. Usb läuft aber doch mit 5 V, richtig!? Kann das denn klappen?

    Ohne angestecktes Handy bleibt die USB-Funktion jedenfalls eingeschaltet.
    Wann schaltet sich denn die Funtkion aus? Wenn du das Handy angeschlossen hast? Wenn ja, wie lange hält es druch, bis es abschaltet?

    Evtl. bricht die Spannung der Akkus schnell ein. Eine Problemlösung könnten dabei Eneloops darstellen, die ihre hohe Spannungslage aufrecht erhalten. Aber auch die könnten bei schlechter Regelung des Geräte versagen. Wie ich bereits oben erwähnt habe, kommen die AA-USB-Ladegeräte bei dem Punkt nie gut weg - leider

    Zitat Zitat von Fi156 Beitrag anzeigen
    Ich wollte mich auch nochmal zu Wort melden:

    Mein Modellbaugerät macht beim Entladen immer schon deutlich früher halt, als es eigentlich möglich wäre (3,76V), dadurch kam ich beim ersten Entladen auf 1400mAh! Beim anschließenden Laden lag die Ladeschlusspannung bei 4,04V mit nur 1000mAh, die geladen wurden. (Geladen wurde mit 1C...)

    Zumindest nach diesem Test kommt der Akku nicht an die Erwartungen. Wobei ich darrauf hinweisen muss, dass normalerweise ein entladen auf 2,5 V und eine Ladeschlussspannung von 4,2 Volt die obere und untere Grenze darstellen.

    Weitere Tests stehen aber noch aus.


    Ja, daran wird es wohl liegen. Denn da geht wohl viel Kapazität verloren...

    Hier mal ein Test von vielen, die zu fast identischen Schlüssen kommen:
    http://lygte-info.dk/info/Batteries18650-2011%20UK.html

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    06.06.2010
    Beiträge
    91

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #51
    Zitat Zitat von hotte1111 Beitrag anzeigen
    Es ist aber günstiger und auch nerven-schonender, einen kaputten Akku einfach auszutauschen.
    Schwächelt der Akku schon merklich? Wenn ja, dann tausch ihn lieber gleich aus, bevor es nun rapide bergab geht und es ihn nicht mehr zu kaufen gibt.
    naja, geht um 8 Wochen Reisezeit, da hilft selbst ein guter Akku nicht, wenn regemäßig die alles okay sms nach Hause gesendet werden soll.

    blitz-schlag-mann hat mir gerade gesteckt dass seine schon weg sind. Da ich in 4 Wochen los will, werde ich mir was anderes überlegen...

  12. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.846

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #52
    Was haltet ihr eigentl. von dem Gerät - bräuchte es nur für Micro-USB?

  13. Dauerbesucher
    Avatar von DocBrown
    Dabei seit
    08.05.2009
    Ort
    FFB
    Beiträge
    720

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #53
    @fi156
    das mit den modellbauladegeräten ist mir auch schon aufgefallen. hab das gleiche "phänomen" mit bleigel-akkus beobachtet.
    ich benutze dieses gerät:
    http://www.u-i-modelltechnik.de/Pega..._profi_02.html

    @rhodan76
    hat halt recht wenig kapazität, reinstes notfall-equipment.

  14. AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #54
    Wann schaltet sich denn die Funtkion aus? Wenn du das Handy angeschlossen hast? Wenn ja, wie lange hält es druch, bis es abschaltet?
    Es schaltet sich direkt ab, wenn ich das USB Kabel anschließe. Also in einem Bruchteil einer Sekunde.

    Wie ich bereits oben erwähnt habe, kommen die AA-USB-Ladegeräte bei dem Punkt nie gut weg - leider
    Also wäre ich mit meinem ursprünglichen Kaufgedanken eines GoalZero Guide 10 auch nicht besser weg gekommen?

  15. Dauerbesucher
    Avatar von DocBrown
    Dabei seit
    08.05.2009
    Ort
    FFB
    Beiträge
    720

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #55
    ich glaub da muss man echt probieren...

    13 sauschlechte bewertugen zu 26 recht guten bewertungen.... hmmmm...
    ich würds mal ordern, wenns nix taugt halt zurückschicken.

  16. AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #56
    Muss heute erstmal das Hama-Teil zurückbringen. Vlt. haben die ja auch noch ne normale Powerbank. War mir nur so in die Hände gefallen und mit 19.90 € zu einem Preis bei dem ich mir gedacht habe nix falsch machen zu können - anscheinend doch.

  17. Dauerbesucher
    Avatar von DocBrown
    Dabei seit
    08.05.2009
    Ort
    FFB
    Beiträge
    720

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #57
    in dem ml-102 sind mindestens 3 leds verbaut

    hier mal die funktion der leds:
    Red light: Charging
    Green light: Charging done
    Low Blue light: Ready to output to other devices. No Blue light means low voltage and it will not output to other devices.
    Intense Blue light: Charging other devices (For some Nokia cellphones the Blue LED will actually flash, it is normal)
    Green & Red light flashing: Charger inputting current but battery not making contact or battery not detected

    rot: laden des eingesetzten akkus
    grün: laden des eingesetzten akkus abgeschlossen
    schwaches blau: eingesetzter akku bereit zur ladung externer geräte. Kein blaues licht zeigt an das der eingesetzte akku zu leer ist um externe geräte zu laden.
    helles blau: laden des externen gerätes (bei manchen nokia telefonen blinkt die blaue led, das ist normal)
    grün und rot blinkt: ladegerät versucht zu laden aber der eingesetzte akku macht keinen kontakt oder akkutyp wird nicht erkannt/unterstützt.
    Geändert von DocBrown (08.07.2012 um 08:52 Uhr)

  18. Erfahren
    Avatar von hotte1111
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Düren/NRW
    Beiträge
    188

    Neue Version auf dem Markt

    #58
    Mittlerweile gibt es den immer noch sehr beliebten ML102 in seiner 5. Version.

    Zwei leider nur chinesische, aber sehr zuverlässige Quellen:
    http://www.intl-outdoor.com/ml102-us...ery-p-243.html
    http://www.fasttech.com/products/0/1...harger-version


    Neu ist der gesteigerte Output auf 1,2 A per USB und Aufladung per Micro-USB. Für alle Nicht-Apfel-Handys heißt das, nur noch ein einziges Kabel ohne Adapter mitführen Mit 1,2 A müssten nun auch wieder IPhones geladen werden können (?!). Mein IPhone 4 wollte nach einem Update nicht mehr vom alten ML102 aufgeladen werden. Jetzt habe ich ein kompatibles Samsung Allerdings passen nicht mehr sehr lange Akkus. Daher vorher beim Kauf informieren.

    Für Myog-Freunde ein paar Spielereien, wie die Vergößerung der Aukkuaufnahme, Änderung des Ports, etc.:
    http://www.candlepowerforums.com/vb/...rotected-cells
    Mit Voltage-Anzeige:
    http://budgetlightforum.com/node/6078

    Hier ein professionelles Review einer älteren Version:
    http://lygte-info.dk/review/Review%2...-102%20UK.html
    Geändert von hotte1111 (23.06.2014 um 18:04 Uhr)

  19. Alter Hase
    Avatar von Schmusebaerchen
    Dabei seit
    05.07.2011
    Ort
    Da wo man 5m einen Berg nennt
    Beiträge
    3.101

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #59
    Das Teil sieht gut aus.
    Könnte man damit auch andere Lithium Akkus laden, zum Beispiel von Digicams(3,7V), wo es häufig keine USB Ladegeräte gibt?



    Könnte mir jemand eins für 19V und USB empfehlen?
    Nützliche Wiki Seiten: Leitfaden für Einsteiger, Packlisten
    UGP-Mitglied Index 860

  20. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.03.2013
    Beiträge
    69

    AW: MYOG-Powerbar – Strom leicht, flexibel und günstig für Unterwegs

    #60
    Ich möchte mich mal bedanken für die tolle Idee.
    Aus irgendeinem Grund bin ich auf die simple wie geniale Idee von selbst nicht gekommen.

    Übrigens habe ich in der Bucht einen ähnlichen Artikel gefunden, der aus Deutschland (und damit deutlich schneller) geliefert wird.:
    http://www.ebay.de/itm/191298396731?...%3AMEBIDX%3AIT
    Das XTar MC0 für schmale 9 Taler.

    Zusammen mit einem Solarpanel könnte man somit eine leistungsstarke Taschenlampe mit einem 14500er Akku und einem USB Ladegerät unterwegs aufladen.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)