Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40
  1. Rumänien, nähe Bukarest

    #1
    Morgen zusammen!

    Flieg am 19.4. nach Rumänien und bräuchte ein paar Tipps für eine kleine 2 bis 3 Tages Tour... bin leider nur bis zum 24. da (komme aber am 19. früh an und fliege am 24. gegen Mitternacht zurück...) und wollte auch eigentlich nur 'nen Kollegen besuchen, da ich aber grad das Gefühl hab, dass mir Natur statt Bier eher gut tun würde die Frage nach Tourenvorschlägen. Bin die Tage in Bukarest. Ein nachegelegenes Ziel wär bei der knappen Zeitplanung also von Vorteil.

    Falls also jemand was auf Lager hat, wäre ich für Tipps und Ideen sehr, sehr dankbar!

    Grüße

  2. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #2
    Hallo Elian,
    wenn es etwas mit Bergen zu tun haben soll, dann bietet sich das Bucegi Gebige an, einfache Anreise von Bukarest mit der Bahn nach Sinaia oder Poiana. Von dort kommst Du jeweils rasch mit der Seilbahn nach oben in die Berge und kannst 2 - 3 Tage dort bleiben. Allerdings weiß ich nicht, wie es im augenblicklich mit dem Schnee oben aussieht. Nähere Infos zu den rumänischen Karpaten findest Du auf der immer wieder gerne erwähnten Seite von Willi: http://www.karpatenwilli.com/karpaten.htm
    Frohe Ostern, Z

  3. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    800 m ü.M.
    Beiträge
    2.253

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #3
    2 bis 3 Tage sind doch eine Menge Zeit . Fahr einfach in die Karpaten (Bucegi Massiv), da hast Du genug zu tun. Zugfahrt 2 Stunden (Ausstieg Busteni für die Hauptbergtouren oder Sinaia für andere Touren oder Besichtigung). Die direkte Umgebung von Bukarest gibt nicht viel her, viele Dörfer, viel Agrarwirtschaft. Man kann einen halben Tag was besichtigen (Mogosoaia Palast), aber zu 2 Tage-Tour fällt mir nichts ein.

    Edit: Zs war schneller, hab auch jetzt das Reisedatum geschaut. Naja, allzu wilde Bergtouren sind warscheinlich nicht drin wegen Schnee, trotzdem kannst Du einiges da oben machen. Wegen Bedingungen könnte ich mich bei spezifischen Fragen mal erkundigen, wie es aussieht. Auf jedem Fall Ausrüstung für alle Wetterfälle dabei haben.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  4. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #4
    OT: .... um Bruchteile von Sekunden, aber wie sagt man, doppelt hält besser oder zwei Dumme ein Gedanke...Paşte fericit.
    Mir war ja noch das Donaudelta als schneefreie Alternative eingefallen, da weiß ich aber nicht mehr genau, wie lange die Anreise dauert. Frühling im Donaudelta, vielleicht ohne Mücken ?? ist sicherlich auch sehr schön.
    Z

  5. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    800 m ü.M.
    Beiträge
    2.253

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #5
    Zitat Zitat von Zz Beitrag anzeigen
    OT: .... um Bruchteile von Sekunden, aber wie sagt man, doppelt hält besser oder zwei Dumme ein Gedanke....
    Mir war ja noch das Donaudelta als schneefreie Alternative eingefallen, da weiß ich aber nicht mehr genau, wie lange die Anreise dauert. Frühling im Donaudelta, vielleicht ohne Mücken ?? ist sicherlich auch sehr schön.
    Z
    Delta ist kompliziert und dauert lange. Nicht die Mücken, sondern überhaupt die Anreise ist die Herausforderung, war dort letztes Jahr.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  6. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #6
    Das sind ja schonmal super Tipps! Danke!

    Kennt jemand eine gute Seite um sich über den ÖPNV bzw. -Fernverkehr in Rumänien zu erkundigen? Wollte grad mal schaun, wie teuer die Zugfahrt von Bukarest nach Sinaia ist, hab aber keine brauchbare Seite der Bahn gefunden... zumindest keine auf Englisch?

  7. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    800 m ü.M.
    Beiträge
    2.253

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #7
    Zitat Zitat von Elian Beitrag anzeigen
    Das sind ja schonmal super Tipps! Danke!

    Kennt jemand eine gute Seite um sich über den ÖPNV bzw. -Fernverkehr in Rumänien zu erkundigen? Wollte grad mal schaun, wie teuer die Zugfahrt von Bukarest nach Sinaia ist, hab aber keine brauchbare Seite der Bahn gefunden... zumindest keine auf Englisch?
    Hm, ja, cfr.ro funktioniert nicht wirklich auf englisch, wie peinlich. Zugfahrt in Rumänien ist aber billig vergleichsweise, und der RON-Euro Kurs von Vorteil für die Ausländer. Eine Fahrt bis Sinaia sollte nicht mehr als 10 Euro kosten. In Sinaia empfehle ich unbedingt den Peles Schloss zu besuchen. Seilbahn zum Bucegi-Plateau nimmt man aber von Busteni.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #8
    Aber das klingt ja schon immer besser, cool!

    Weißt Du denn, wie es um Kartenmaterial steht? Braucht man da etwas, oder kann man eine kleine Tour auch locker ohne Karte nur anhand von Wegmarkierungen laufen?

  9. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    800 m ü.M.
    Beiträge
    2.253

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #9
    Hier wäre was zum runterladen. Die Markierungen...naja, manchmal sind sie gut, manchmal nicht, wenn man nicht mal eine Beschreibung der Tour hat, sollte man wenigstens eine Karte haben. Wenn Du konkreter wirst (was Du machen willst, welche Erfahrung Du hast und so), dann kann ich noch Tipps geben. Ich muss aber sagen dass ich meistens im Sommer dort wandere, mit April habe ich wenig Erfahrung. Willst Du allein auf Tour?

    Zum einstimmen, hier eine Hütte wo ich früher viel war: http://www.cabana-padina.ro/galerie-foto-cabana-padina/ .Leider ist die deutsche Variante noch nicht fertig.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  10. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #10
    Hmm... also welche Tour es werden wird steht natürlich noch nicht fest, nur, dass sie halt max. 3 Tage dauern sollte. Ein bisschen Erfahrung ist auch vorhanden, war in den Vogesen, 2-mal in Schweden, in Schottland und Israel, immer allein und 1-3 Woche(n)... allerdings waren es da immer gut markierte Wege, so dass man die Karte nicht wirklich brauchte.

    Würde die eine (oder zwei) Nächte gerne im Zelt verbringen. Ansonsten muss die Tour kein absolutes Highlight sein... brauch einfach nur mal wieder ein paar Tage Natur, frische Luft und etwas Anstrengung...

    Aber schonmal Danke für Deine Hilfe bisher! Das ist super!

  11. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #11
    Hm, in 10 Tagen ist dort aber noch kein Frühling. Schau mal:
    http://www.muntii-bucegi.ro/webcam-bucegi-live/
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  12. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    800 m ü.M.
    Beiträge
    2.253

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #12
    Ok, Du hast also keine Bergerfahrung. Und Sommer ist es auch nicht.

    Im Bezug auf zelten: in Bucegi gibt es viele Bären.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  13. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #13
    Vielleicht wäre auch die Gegend um Cheia eine Alternative. Dort fährt bestimmt ein Bus hin...

    http://de.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=1364353
    http://www.karpatenwilli.com/images/ciucas.htm
    http://rennkuckuck.de/pantulescu/wandern/34ciucas.jpg
    >> Ich suchte Berge und fand Menschen <<

  14. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #14
    Ne, an Bergerfahrung mangelt es dann doch wieder total... Hmm, bei dem Schnee der wohl noch zu liegen scheint ist das vielleicht doch nicht so eben zu machen. Das ist ja blöde jetzt, da hatte ich mich schon so gefreut

    Das Masivul Ciucas um Cheia sieht ja schon weniger Alpin aus, aber wenn wirklich noch so viel Schnee liegt... Die Wege werden mit sicherheit nicht so deutlich sein, wie auf dem WHW im Winter... zumal da eigentlich nicht wirklich Schnee lag... ach mensch!

  15. Moderator
    Fuchs
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    800 m ü.M.
    Beiträge
    2.253

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #15
    Nun, an diesem Wochenende hat es frisch geschneit und das kann sicher auch dann passieren, wann Du gerade unterwegs bist. Je nach Wetterlage musst Du sowieso kurzfristig planen.

    Man kann aber schon in tieferen Regionen wandern, ein Hotel in Busteni in Sinaia ist aber warscheinlich nicht das was Du möchtest. "Dracula"-Schloss in Bran besichtigen und in der Nähe Kurzwanderungen machen? Oder bei Rasnov, Brasov und so.

    Nachtrag: oder, bei gutem Wetter, einfach tourimässig von Busteni aus mit der Seilbahn zu Hütte Babele, dort auf dem Bucegi Plateau etwas rumlaufen, dann runter auf der anderen Seite zu Hütte Padina, übernachten. Da gibt es auch eine kleine Höhle mit einer Kirche. Von dort aus führt ein langer! Forstweg runter nach...hm, Sinaia, glaub ich.
    Geändert von Vegareve (09.04.2012 um 19:01 Uhr)
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  16. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #16
    Bleib einfach unterhalb der Schneegrenze und such Dir dort ein paar schöne Routen.
    Oder bleib halt auf den großen Touri-Pisten (siehe vegareves Vorschläge).

    Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
    daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

  17. Fuchs
    Avatar von Abt
    Dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    irgendwo unterwegs
    Beiträge
    2.249

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #17
    Bucarest zählt nicht gerad zu meiner Hauptreiseregion in Rumänien, aber hier mal die Empfehlung für die Umgebung: da ist das weitläufige Freiluftmuseum Muzeul Satului (Dorfmuseum) bei Herestrau und das Kloster Snagov vor den Stadttoren.

    Busverbindungen findest du hier http://www.autogari.ro/

    Als Kurzzeit- Ausflug bleibt beinahe nur Bucegi->Mit der Gondel ab Busteni hochfahren und oben mal sehen, was der Schnee zulässt
    Geht auch mit einem Ausflug nach Schloss Peles und Bran zu verbinden.
    Oder die Ostkarpaten (Schlammvulcane, Salzkarst Manzalesti (bei Buzau). Dort einfach die Natur genießen.Zelt aufbauen und wandern.
    Privatpensionen Pensiune sind auch recht preiswert, so als Richtpreis 50,- RoL in kleinen Städten. Lebensmittel gibt es mittlerweise überall auch in kleinen Dörfern,- Magazin Mixt
    Karten findest du hier
    http://www.land-streicher.de/pantule...ntiinostri.htm oder bei Maps of Balkan (Moutainmaps)

    Aber die neusten und besten Tips gibt es natürlich hier http://www.karpatenwilli.com/bubrett.htm, also am kommenden Wochenende in gemütlicher Runde

  18. falk66
    Gast

    AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #18
    Hi,

    also ich würde 2 - 3 Tage ins Bucegi gehen, trotz Schnee. Wie schon gesagt mit dem Zug von Bukarest nach Sinaia. Von dort auf die Cabana Miorita (zu Fuß oder mit der Seilbahn). Am nächsten Tag über das Plateau zur Babele-Hütte, dort kannst du dich informieren, ob der Weg zum Omu machbar ist. Die Omu-Hütte hat im Winter zu, dahinter gibt es aber eine Notunterkunft vom Salvamont und nebendran eine Wetterstation. Von da kannst du wieder zur Babele zurück und mit der Seilbahn nach Busteni fahren.
    Die steilen Täler im Norden und Osten würde ich wegen Lawinengefahr meiden und um den Westteil zu machen wird dir wohl die Zeit fehlen.

    Hier mal ein paar Winterimpressionen

    Grüße
    Falk

  19. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #19
    Morgen zusammen...

    Muss mich leider kurz fassen, aber trotzdem Danke für die weiteren Empfehlungen! Werde da am Wochenende mal weiter recherchieren...

    Hab mir gestern Abend mal ein paar Berichte durchgelesen und in eine Karte geschaut, dabei ist sowas hier rausgekommen:

    Tag 1: Sinaia -> Piatra Arsa
    Tag 2: Piatra Arsa -> Babele
    Tag 3: Babele -> Busteni

    Angenommen der Schnee würde es erlauben, wäre das eine sinnvolle Strecke? Hatte bisher leider keine Möglichkeit da genauer zu gucken, wie weit die einzelnen Strecken sind... kam mir nur vorteilhaft vor, weil man Sinaia als Start- und Busteni als Zielpunkt hat.

    Vielen Dank und allen eine schönen Tag!

    Elian : )

  20. AW: Rumänien, nähe Bukarest

    #20
    Ich würde in Sinaia nachfragen, ob die Babele offen ist (der Komplex sollte aber sein), denn Wintersaison ist sozusagen durch aber die Wandersaison hat noch nicht gestartet.
    Zweitens nach dem Schnee schauen/nachfragen.
    Drittens: Der von Dir genannte Weg (Blaues Band) ist auf einer meiner Karten eingezeichnet, auf einer anderen als verblasst/nicht mehr durchgehend markiert gekennzeichnet; keine Ahnung wie es heute ist. Dazu kommt aber der Schnee, Deine Berg - und Wintertourunerfahrenheit und dass Du ohne Zelt (richtig?) unterwegs bist. Deswegen würde ich mir an Deiner Stelle vorab gründlich Erkündigungen vor Ort einholen und ansonsten ggf. irgendwo einmieten und Tagestouren machen. Aber die endgültige Entscheidung kannst Du Dir bis zur Ankunft in Sinaia ja offen lassen.

    Ansonsten: Viel Spaß. Und bring schöne Fotos und einen Bericht mit

    Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
    daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)