Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 65
  1. Fuchs
    Avatar von Aktaion
    Dabei seit
    23.09.2011
    Ort
    München, bald BGL
    Beiträge
    1.352

    AW: Gewichtsparen

    #41
    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Ich habe mir als Rucksack einen Arc'teryx Altra 75 geholt. Das ist ein relativ hochwertiger Rucksack mit einem gutem Tragesystem. Der Hüftgurt ist sehr dick und durch eine Disc gelagert. Von den Rucksäcken die ich getestet habe, war das für mich jedenfalls einer der besten.

    Es geht für mich auch nicht darum mit einem 6 kg Gepäck loszuwandern, sondern eher darum größer Fehler im Voraus abzustellen(z.B. die ganze Baumwollgeschichte). Auch mein körperliche Verfassung ist nicht schlecht, nur wäre es äußerst sinnlos alles mögliche mitzunehmen, weil man es ja tragen kann.

    Zum genauen Kochen habe ich mir noch nicht zu viele Gedanken gemacht, aber mein grundsätzliche Planung ist, es in Dublin einen größeren Vorrat zu kaufen und dann entlang den Wicklowways alle 2-3 Tage ein paar Sachen nachkaufen. Ein paar grundsätzliche Sachen werde ich wohl schon in Deutschland kaufen und vorbereiten z.B. Reis, Fertigsoßen oder Milchpulvermüslis, aber ich glaube bei dieser Tour ist die Versorgung nicht das Hauptproblem.

    Wenn ich mein Tranigia auf 1 Topf reduziere und damit ich 150g oder so spare würde mir das sicherlich die Urlaubsstimmung kippen ;) Ich denke soviel Luxus ist ok, es geht mir vielmehr um unnötiges Zeug.


    Viele Grüße

    Matthias
    Wenn Ich mal ein Kurzzeitfazit ziehe, und alle bisherigen Posts rekapituliere, dann ham´mers doch soweit!?
    Denke jetzt wäre eine neue, mit den besorgten Artikeln ergänzte Packliste als nächstes ganz vorteilhaft.
    Bis dahin war das doch ganz fruchtbar hier:

    Edit: Der Rucksack geht in Ordnung...soo riesig ist der nicht, und wenn man jetzt nicht 7 Rucksäcke auf´m Schrank liegen haben will ( Wie sich das Geraffel so wundersam vermehrt...tststs ) Dann ist der für eine Woche+ Geschichten als Allrounder doch toll.
    Wenn er zudem noch einwandfreist passt...subba.

  2. Erfahren
    Avatar von McCoy
    Dabei seit
    22.05.2011
    Ort
    In Ostfriesland
    Beiträge
    168

    AW: Gewichtsparen

    #42
    Moin,

    ja, ich denke auch, daß der Rucksack mit dem Gewicht voll ok ist. Ich weis zwar nix über seine Gewichtsempfehlung (Gerüchte sagen was von 25kg), aber in der Preislage glaube ich nicht, daß es ein arg limitiertes Gestell ist.

    Nun kommt es noch drauf an, was es zu essen geben soll.

    Gruß aus dem Rheiderland

    Lutz

  3. Erfahren

    Dabei seit
    16.02.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    116

    AW: Gewichtsparen

    #43
    So der Postbote war gerade da und jetzt kann ich meine Packliste aktualisieren:

    http://gearlist.outdoorseiten.net/Pa...low-irland/598

    Ich schätze, dass das Ganze ca. 2KG gebracht hat, auch wenn das nicht so aussieht(auf der alten fehlen die Schuhe). Jetzt brauch ich nur noch eine Trekking- und Regenhose. Hat jemand da ähnlich gute und kosten günstige Tipps?


    MfG

    Matthias
    Geändert von Stein (13.03.2012 um 13:53 Uhr)

  4. AW: Gewichtsparen

    #44
    Von Globetrotters Hausmarke Meru gibt es die "Svalbard". Hab 2 Stück davon die seit fast 2 Jahren bei mir im Dauereinsatz sind (Alltag, Zeltlager etc.). Halten immer noch, nur die Farbe ist so langsam etwas verblasst. Kosten 65€!

  5. AW: Gewichtsparen

    #45
    Meine absolute Lieblings Hose, ganz klar die Taclite Pro Pant von 5.11 Link und als Regenhose nehme ich, die Dri Ducks Hose, ist billig und völlig ausreichend Link.

    LG

    Bandog

  6. AW: Gewichtsparen

    #46
    Nächste Woche gibt's bei Tchibo Wanderhosen, vielleicht gefällt dir die ja? Sonst tut es da auch was ähnlich günstiges. Bei den teureren Hosen ist meist der Schnitt etwas besser.
    Meine Tchibohose (ist aber natürlich anders als die aktuelle) ist nach häufiger Benutzung (Hundeplatz, wandern) nach 5 Jahren immer noch in Ordnung, lediglich der Klettverschluss ist jetzt hinüber. Mückendicht ist der Stoff aber nicht (da zu dünn).

    Bei Regenhosen finde ich Reissverschlüsse auf voller Beinlänge praktisch. Erstens kann man die Stiefel beim Regenhose an-/ausziehen anlassen, zweitens erlauben die Reissverschlüsse eine gute Belüftung. So ziehe ich die Regenhose schon bei stärkerem Nieselregen an und öffne die Reissverschlüsse. Da kommt man nicht in die Gefahr die Regenhose aus Bequemlichkeit erst dann anzuziehen, wenn es schon zu spät ist
    Leicht aber teuer: Berghaus Paclite Pants. Ich habe meine im Schlussverkauf in England geordert und habe so 70€ gegenüber den deutschen Angeboten gespart. Vielleicht findest du da auch ein Schnäppchen.

  7. AW: Gewichtsparen

    #47
    Sieht doch ganz gut aus jetzt!

    Du hast jetzt etwa 11kg plus Essen und Wasser auf dem Rücken, richtig? Da kommst du doch ganz gut zurecht würde ich mal sagen..wenns noch deutlich leichter werden soll, bleibt dir nur noch:
    - Brennstoff geplant nachkaufen falls nötig, kriegt man ja problemlos wenn´s Zivilisation gibt, für einen alleine ist der ganze Liter Spiritus eh schon viel.
    - Die 700g Papierkram (Buch ist es dir aber glaube ich wert hast du gemeint)
    - Evtl. Kochset irgendwie abspecken oder einen Doserkocher basteln oder sowas.

    - Die großen Sachen: Ausrüstungsgegenstände Schlafsack, Zelt, evtl. Rucksack. Das ist der Punkt, der dir jetzt noch am meisten Einsparung bringt, da sind schon noch 2-3 kg drin, das kostet dann aber Geld.

    OT: Hast du jetzt gar keine regenfeste Jacke mehr drauf stehen?

  8. Erfahren

    Dabei seit
    16.02.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    116

    AW: Gewichtsparen

    #48
    Zitat Zitat von Jendreiek Beitrag anzeigen
    Sieht doch ganz gut aus jetzt!

    Du hast jetzt etwa 11kg plus Essen und Wasser auf dem Rücken, richtig?


    ...

    - Die großen Sachen: Ausrüstungsgegenstände Schlafsack, Zelt, evtl. Rucksack. Das ist der Punkt, der dir jetzt noch am meisten Einsparung bringt, da sind schon noch 2-3 kg drin, das kostet dann aber Geld.

    OT: Hast du jetzt gar keine regenfeste Jacke mehr drauf stehen?

    Ja ich bin auch recht zufrieden mit dem Ergebnis. Meine Regenjacke ist diese: Vaude Albo 3. Die grossen Sachen werden auf jeden Fall bis nach der Tour verschoben. Nachher verliere ich die Lust an meinem neuem Hobby(glaub ich zwar nicht) und dann ist das besonders ärgerlich.

    Gruß

    Matthias

  9. Erfahren
    Avatar von Hausi
    Dabei seit
    19.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    460

    AW: Gewichtsparen

    #49
    Das sieht doch sehr vernünftig aus.
    Bei uns löst sich gerade ein Sportladen auf, die haben auch eine Trekkingabteilung, viel Kunstfaser aber zu wirklich günstigen Preisen.
    Vielleicht kannst du ja mal gucken, ob es bei euch auch Läden gibt, die gerade ausmisten.

  10. AW: Gewichtsparen

    #50
    Für ne Trekkinghose kannst du auch mal hier gucken. Die verschleudern z.B. Hosen von Maul für 25 Euro zzgl. Versand. Die haben auch viele Marmot Sachen, im Moment aber keine Regenhosen für Männer. Aber vielleicht kommt ja bald wieder was.
    Uuuups... ;-)

  11. Erfahren
    Avatar von McCoy
    Dabei seit
    22.05.2011
    Ort
    In Ostfriesland
    Beiträge
    168

    AW: Gewichtsparen

    #51
    Davon abgesehen, daß die Trägerhose evtl recht warm ist, das ist ne hardshell wenn ich das richtig interpretiere Feines ding, leider nicht meine Größe...

  12. AW: Gewichtsparen

    #52
    Wie wäre es das Buch gegen ein 150gramm schweres e-book zu tauschen*in Deckung spring*

  13. Erfahren

    Dabei seit
    16.02.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    116

    AW: Gewichtsparen

    #53
    Zitat Zitat von Empathie Beitrag anzeigen
    Wie wäre es das Buch gegen ein 150gramm schweres e-book zu tauschen*in Deckung spring*
    Ich hätte zwar ein E-Book, aber ich habe keine Lust das Buch zu scannen(gibts nicht als E-Book), noch macht das Sinn. Hinzu kommt dass ich mich dann um Strom kümmern muss.

  14. Gerne im Forum

    Dabei seit
    18.10.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    83

    AW: Gewichtsparen

    #54
    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Ja ich bin auch recht zufrieden mit dem Ergebnis. Meine Regenjacke ist diese: Vaude Albo 3. Die grossen Sachen werden auf jeden Fall bis nach der Tour verschoben. Nachher verliere ich die Lust an meinem neuem Hobby(glaub ich zwar nicht) und dann ist das besonders ärgerlich.
    Gruß
    Matthias
    Hallo Matthias,
    ich weiß ja nicht, wie es um Deine Finanzen steht, aber vllt. solltest Du, falls Ressourcen vorhanden sind, noch mal an einen Teil der "großen drei" oder vier gehen. Hier sind tatsächlich, wie schon häufiger erwähnt, die größten Einsparpotentiale. Alleine bei Schlafsack und Zelt ließen sich konservativ gerechnet sicherlich zusammen 2 Kilo einsparen. Vllt kannst Du Dir noch irgendwo etwas leihen? Auch möchte ich nicht 1 Woche lang auf der von Dir angeführten Iso-Matte nächtigen...Hier ist das Verhältnis Gewicht zu Komfort bei Dir im Vergleich von Schlafsack zu Iso-Matte ziemlich unausgewogen. Lieber ein knappes Kilo beim Schlafsack einsparen und dafür eine komfortablere Isomatte nehmen, die vllt. so 300 g mehr als Deine jetzige wiegt. Sonst könntest Du Dir Dein neues Hobby vllt schon beim ersten Versuch verleiden, da Du zu viel schweres Zeug mit Dir rumschleppst und dann noch nicht einmal komfortabel nächtigst.
    Und wenn Du evtl neu erworbene Sachen pfleglich behandelst (z.B. Schlafsack mit (Seiden-) Inlet nutzen) könntest Du sie immer noch weiterverkaufen, falls das alles doch nicht so Dein Ding sein sollte.
    weitere, ja bereits auch schon angesprochene Vorschläge:
    -Deine vermutlich liebgewonnene Jacke scheint mit 1,2 kg doch etwas "überdimensioniert"
    -zweite Hose durch eine Regenhose ersetzen
    -700 ml Spiritus scheint für eine Woche etwas viel, die Hälfte dürfte auch reichen
    -das Trangia-Set ist auch recht schwer, hier sind auf Spiritus-Basis auch leichtere Alternativen möglich (ohne große Kosten)
    Viel Spass noch beim Erleichtern!
    Florian

  15. Erfahren
    Avatar von McCoy
    Dabei seit
    22.05.2011
    Ort
    In Ostfriesland
    Beiträge
    168

    AW: Gewichtsparen

    #55
    Moin,

    mit dem Reduzieren der Spiritusmenge wäre ich vorsichtig, gerade als Anfänger verbrennt man schnell mal das Doppelte der notwendigen Menge, bis man den Umgang drauf hat.

    Auch mit dem Umstieg weg vom Trangia wäre ich zurückhaltend. Der echte Trangia ist nun mal sehr (idioten-) betriebssicher in allen Lagen. Ich würde einem Anfänger nichts anderes empfehlen.

    Gruß aus dem Rheiderland

    Lutz

  16. Erfahren
    Avatar von lifetrotter
    Dabei seit
    17.04.2009
    Ort
    Sangerhausen
    Beiträge
    102

    AW: Gewichtsparen

    #56
    Getreu dem Motto "Kleinvieh macht auch Mist" würde ich das Opinel weglassen.
    Du hast ja noch das Taschenmesser.
    Ich bin auch mal mit Opinel und Taschenmesser losgelaufen, bevor ich festgestellt habe,
    dass es ein Messer auch tut

    ... und wieder 55g gespart ...
    Dies ist ein elektronisch erstellter Beitrag. Bitte entschuldigen Sie das Fehlen von Kaffeflecken und Kuchenkrümeln.

  17. AW: Gewichtsparen

    #57
    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Und ganz wichtig: Wie in Gottes Namen kommt man auch nur in die Nähe einer 6-9 kg Packliste?
    So ungefähr :

    1 Woche Bohusleden

    Da ist auch noch Optimierungspotential drin....

  18. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    10.195

    AW: Gewichtsparen

    #58
    Zitat Zitat von berni71 Beitrag anzeigen
    bei all den guten tipps möchte ich auch mal anmerken, dass es für einen gesunden mann in der angegebenen gewichtsklasse in keinster weise ein problem darstellen sollte, inkl. Proviant mit einem vernünftigen rucksack 20 kg zu tragen.
    Exakt, das Motto lautet "Kondition statt Carbon"

    Tipps zum gewicht reduzieren gibt es trotzdem:

    - Redundante Dinge weglassen
    Wozu drei oder mehr Pullis, Unterhosen etc schleppen? Ein Set trägt man, das zweite Set wird unterwegs gewaschen und aussen am rucksack zum Trocknen befestigt. Bei der Tourenhose trägt man in der Zeit wo sie trocknen muss (wenn überhazupt) eben die Regenüberhose solo.

    - Bei der schwersten Artikeln ansetzen
    Ersetze ich den Stahlöffel durch einen aus Plastik, spare ich unglaubliche 50g. Ersetze ich das KuFa-Schlafsackmonster mit 2kg durch einen Daunensack, kann ich locker 1kg einsparen. Allerdings muss man bedenken dass dann der "Frauenunterwäscheeffekt" eintritt. Je weniger dran ist, desto teurer wirds. Qualitativ hochwertige Daunentüten erleichtern nachhaltig den Geldbeutel, beim rest ist es ähnlich.

    - Erfahrung sammeln
    Unterwegs notieren, was man wirklich benötigt und was sinnlos mitgenommen wurde. Hinterher das aussortieren (ausser die Notfallausrüstung) was sinnlos war.


    Bei Dir würde ich den Rucksack, das Kochset und den Schlafsack als erstes austauschen. Trangia ist hübsch, aber solo reicht auch ein 1L-Alutopf, dazu eine Schraubkartusche mit 400g Gas (für 8 Tage) und ein leichter Gaskocher (z.B. Pocket Rocket von MSR).
    Fliegt der Schlafsack raus könnte (mit entsprechendem Kleingeld ) z.B. ein Bloody Mary von Valandre gleich mal 800g einsparen. Beim Rucksack sieht es ähnlich aus, da gibt es Leichtmodelle mit ausreichend Volumen (wieder 500g weg).

    Wenigstens sind die gröbsten Schoten gar nicht drin, ich hab schon Leute mit Bärentötermesser und Petroleumlampen auf dem GR20 getroffen.
    "I may have not gone where I intended to go, but I think I ended up where I needed to be." Douglas Adams

  19. Vorstand
    Lebt im Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    12.724

    AW: Gewichtsparen

    #59
    Ist die Jogginghose aus Baumwolle? Wenn ja, trocknet die sehr langsam, wenn sie mal nass geworden ist.

    Als Seife nimm sowas wie "Outdoorseife", damit kannst Du auch Socken waschen.

    Zahnpaste: z.B. halbleere Tube Ajona (davon braucht man ganz wenig)

    Ersatz-Akkus für die Kamera und/oder Ladegerät fehlen auf der Liste.

  20. AW: Gewichtsparen

    #60
    OT: Alle zwei Tage mit oder ohne Gewichten 10-20km joggen gehen, dann trägt es sich im Urlaub leichter und man sieht geiler aus

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)