Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 93
  1. Erfahren
    Avatar von DrDownhill
    Dabei seit
    09.03.2010
    Ort
    Rudersberg
    Beiträge
    133

    Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #1
    Messer auf Tour - ein Thema über das sich trefflich streiten lässt. Der eine würde selbst für den Spaziergang im Stadtwald sein Haus nicht ohne das große Bowie-Messer verlassen, währen der andere, der Ultraleichtwanderer, mehrere Tage mit einer Rasierklinge im Outback auskommt. Ganz ohne Schneidewerkzeug wird wahrscheinlich keiner auf Tour gehen. Doch was braucht man wirklich wenn man leicht unterwegs sein will?
    Für alle die noch auf der Suche nach einem leichten Schneidewerkzeug sind, hab ich mal einige wichtige Exemplare auf meinem Blog in Form einer Übersicht gesammelt. Da ich hier nicht nochmal alles erstellen wollte, gibt's halt nen Link

    http://tontbloggt.blogspot.com/2012/02/marktubersicht-leichte-messer-fur-die.html

    Hier schon einmal ein paar Kandidaten in der Übersicht...



    Grüße

    Dr.D.

  2. Erfahren
    Avatar von hotte1111
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Düren/NRW
    Beiträge
    188

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #2
    Eine schwere Frage, die sich mir auch jedesmal aufwirft. Manchmal habe ich gar zwei dabei.

    Doch war ich letzte Woche froh, nachdem ich im Harz eine eisbedeckte Schlaffläche vorfand, welche sich weder mit MYOG Schneeheringen noch mit anderen Heringen bezwingen ließ. Zum Glück hatte ich das große, feststehende ESEE 4 dabei.
    Mein Opinel oder Schweizer Messer wären bei dem Versuch erst die 5 cm dicke Eisschicht und danach den gefrorenen Boden zu durchlöchern, zerstört worden. Meine Schlafgelegenheit ebenfalls

    Sogar das ESEE hat richtige Scharten mitgenommen. Die muss ich erstmal rausschleifen! Jedoch hätte es auch ein 7 - 9cm langes, feststehendes Messer getan...

    Danke für deinen Artikel!

    Mein liebstes Leichtmesser ist das CRKT Minimalist als Bowieausführung. Es liegt in der Hand, wie kein anderes Messer. Es ist ob man selber Wolverine wäre und mit der Klinge Eins ist! Das Grashopper dagegen ist nur ein stück Metall in der Hand!
    Geändert von hotte1111 (27.02.2012 um 22:10 Uhr)

  3. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #3
    Zitat Zitat von DrDownhill Beitrag anzeigen
    Ganz ohne Schneidewerkzeug wird wahrscheinlich keiner auf Tour gehen. Doch was braucht man wirklich wenn man leicht unterwegs sein will?
    Ich habe bisher auf jeder Tour zwar ein kleines Opinel mitgehabt, es aber nie ernsthaft benutzt (Einmal ein Schild graviert, einmal eine Salami geschnitten) - meistens ist es irgendwo im Rucksack verkramt gewesen und ich habe es erst zu Hause beim Auspacken wieder gesehen. Ich würde auf jeder meiner Touren ohne größere Probleme ganz auf ein Messer verzichten können. Für mich ist ein Messer einer der unwichtigsten Gegenstände auf einer Tour und ich habe es nur als Backup dabei falls ich mal irgendwo was abschneiden müssen sollte.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  4. Erfahren
    Avatar von DrDownhill
    Dabei seit
    09.03.2010
    Ort
    Rudersberg
    Beiträge
    133

    #4
    Zitat Zitat von willo Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher auf jeder Tour zwar ein kleines Opinel mitgehabt, es aber nie ernsthaft benutzt (Einmal ein Schild graviert, einmal eine Salami geschnitten) - meistens ist es irgendwo im Rucksack verkramt gewesen und ich habe es erst zu Hause beim Auspacken wieder gesehen. Ich würde auf jeder meiner Touren ohne größere Probleme ganz auf ein Messer verzichten können. Für mich ist ein Messer einer der unwichtigsten Gegenstände auf einer Tour und ich habe es nur als Backup dabei falls ich mal irgendwo was abschneiden müssen sollte.
    Das sehe ich genauso wie du! Daher der Schwerpunkt auf die kleinen Messer.

  5. Fuchs
    Avatar von Waldhexe
    Dabei seit
    16.11.2009
    Ort
    Schwäbischer Wald
    Beiträge
    1.943

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #5
    Auf Rucksacktour tut es mir ein Mini-Victorinox, da es außer Packungen, vielleicht Pflaster, Flicken und Fingernägel nichts zu schneiden gibt. Das tut es ausgezeichnet.

    Gruß,
    Claudia

  6. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.132

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #6
    Victorinox classic rambler (das ganz kleine, wegen der Schere, 26 g) und ein nicht rostfreies Mini-Yatagan (18 g).

  7. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.897

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #7
    Zitat Zitat von willo Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher auf jeder Tour zwar ein kleines Opinel mitgehabt, es aber nie ernsthaft benutzt (Einmal ein Schild graviert, einmal eine Salami geschnitten) - meistens ist es irgendwo im Rucksack verkramt gewesen und ich habe es erst zu Hause beim Auspacken wieder gesehen. Ich würde auf jeder meiner Touren ohne größere Probleme ganz auf ein Messer verzichten können. Für mich ist ein Messer einer der unwichtigsten Gegenstände auf einer Tour und ich habe es nur als Backup dabei falls ich mal irgendwo was abschneiden müssen sollte.
    +1

    Ich kann den Hype um Messer für Trekkingtouren auch nicht verstehen. Ich hab meist nur ein Gerber L.S.T Ultralight dabei. Unter anderem auch aus Gewichtsgründen.

    @Threadopener

    Schöne Zusammenstellung

  8. Erfahren
    Avatar von hotte1111
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Düren/NRW
    Beiträge
    188

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #8
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    +1

    Ich kann den Hype um Messer für Trekkingtouren auch nicht verstehen.
    Liegt evtl. an der guten kompatibilität der beiden Hobbys!

  9. Alter Hase
    Avatar von cane
    Dabei seit
    21.10.2011
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.846

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #9
    Ich habe mit 12 Jahren mein erstes Taschenmesser von meinem Opa bekommen, somit schon einige Dekaden her. Ein Junge ohne Messer ist kein Kunge sagte er damals. War ein kleines Schweizer Messer mit Klinge und Säge, vielleicht 6,7 cm lang. Ich habe das Messer noch heute als Erinnerung.

    Vielleicht liegts mit daran das ein Messer für mich immer in die Tasche gehört und ich es ständig nutze. Egal ob im Büro oder in der Freizeit. Ohne fühle ich mich nackt

    mfg
    cane

  10. Dauerbesucher
    Avatar von emdoubleu
    Dabei seit
    25.07.2011
    Ort
    Mecklenburg
    Beiträge
    510

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #10
    Hi,

    schönes Thema ansprechend aufbereitet und gestartet!

    Bei mir haben sich mit der Zeit auch etliche Messer im Repertoir angesammelt, wobei ich mir ehrlich eingestehen muss, dass in den meisten Fällen der "Nice-to-have"-Gedanke nach etwas Abstand zum Kauf die größte Rolle gespielt hat. Tatsächlich ist auf meinen bisherigen Touren ein Messer im Endeffekt eines der unwichtigeren Ausrüstungsteile gewesen, was letztlich fast nur folgende Aufgaben erledigen musste: Tüten aufschneiden, mal eine Dose ohne Öffnungshilfe öffnen, eine Weinflasche entkorken, einen Behelfshering ablängen und anspitzen, einen eingerissenen Fingernagel einkürzen, eine Schraube nachziehen, Nahrungsmittel wie Zwiebeln, Speck o.ä. zerkleinern, einen gefangenen Fisch ausnehmen u.ä. - gekocht wird auf Gas oder Spiritus, ein kleines Feuer ist insofern keine Pflicht ...

    ... und welches Messer erledigte diese Aufgaben als für mich sinnvollste Kombination und ist dabei eines meiner ersten Messer überhaupt gewesen? Das >>Victorinox Outrider<< - arretierbare lange Klinge mit ca. 8,5cm Länge, Schlitzschraubendreher, Kreuzschraubendreher, Dosenöffner, Korkenzieher, eine vernünftige Schere, Pinzette (z.B. für Zeckenentfernung), eine sehr wirkungsvolle Säge für das schnelle Ablängen kleiner Äste. Klar, das Outrider wiegt 130gr und ist nicht UL, wer auf die arretierbare Klinge verzichten kann, findet mit dem "Huntsman" fast die gleichen Funktionen bei 100gr Gewicht.

    Der große Nachteil eines Klappmessers ist für mich die erschwerte Reinigung auf Tour. Weshalb ich bei Unternehmungen, bei denen es nicht so auf das Gewicht ankommt, fast immer noch ein handliches Fixed dabei habe. Mein liebstes leichtes Fixed mit hohem Nutzwert? Momentan das CRKT Minimalist mit der 5cm Wharncliffe-Klinge und den Micarta-Griffschalen.
    Gruß
    Markus

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    13.02.2012
    Beiträge
    65

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #11
    @ DrDownhill,

    eine schöne und IMO interessante Zusammenstellung. Danke hierfür.

    Das Neck Bowie könnte mir gefallen ...

    Zitat von Buck Mod. 93:
    Unter anderem auch aus Gewichtsgründen.
    Aus diesem Grund habe ich meistens nur ein Grohmann Featherweight dabei, zusammen mit einem Victorinox Mini Classic (der Schere wegen).

  12. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.337

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #12
    Hallo,

    mir geht es wie willo: oft habe ich irgendwo noch ein "richtiges" Messer, aber ich finde es nicht so schnell, wenn ich es mal brauche, weil es irgendwo verkramt ist.

    Aber das



    habe ich immer im Portemonnaie und folglich immer dabei.

    Allerdings brauche ich selten das Messer --um so häufiger die kleine Schere.

    Warum haben so viele Messer als Hobby -- und nicht auch Scheren, Dosenöffner, Schraubenzieher ?

    Gruß Ditschi
    Geändert von Ditschi (28.02.2012 um 19:01 Uhr)

  13. AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #13
    Guten Abend :-)

    Ich benutze schon seit langen mein Opinel Nr. 9.
    Es hat mich noch nie im Stich gelassen, lässt sich (dank dem Kohlenstoffstahl) super einfach nachschärfen und liegt super in der Hand.

    Natürlich sieht es "geiler" aus, wenn man gleich mit einem gigantischen KaBar aufkreuzt, welches allerdings auf Trekkingtouren zu 99% unbrauchbar ist!

    Als Ergänzung zu meinem Opinel trage ich noch ein Victorinox Spirit mit mir.
    Es beinhaltet alle wichtigen Funktionen, ist zuverlässig und fast unzerstörbar.

    Eigentlich ist es eine Glaubensfrage, welches Messer man mitnimmt.
    Ähnlich wie z.B. bei der Wahl des Kochers etc.
    Geändert von StaySafeOutThere (27.03.2012 um 20:26 Uhr)

  14. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.897

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #14
    Ich hatte doch auch noch ein leckeres Bild:


  15. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.132

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #15
    Käsehäppchen?

    Was ist das für ein Exemplar?

  16. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.897

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #16


    Ist ein Gerber L.S.T Ultralight hat auch einen guten Stahl im Gegensatz zu vielen anderen leichten Messern.

  17. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.560

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #17
    http://www.outdoorseiten.net/fotos/s...oetzli&cat=500

    Wenn es leicht sein muss habe ich das. Klötzli Christian Wimpf Design, Carbonschalen, Titanliner, 440C Stahl.
    Laut Waage 52 gramm, allerdings mit 8,5 cm Klinge, also ein recht großes leichtes Messer.
    Geändert von cast (28.02.2012 um 21:18 Uhr)

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.897

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #18
    Und auch ein recht teures, nicht ?

  19. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.560

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #19
    Schon etwas mehr als 21,95.

    Die momentan einzig lieferbare Variante. Glatte Klinge und langweilig schwarze Griffschalen.

    http://www.kauf-ein.ch/products/inde...er=266&70=3720
    Geändert von cast (28.02.2012 um 21:29 Uhr)

  20. Gerne im Forum
    Avatar von blumenkohl
    Dabei seit
    28.02.2012
    Beiträge
    59

    AW: Marktübersicht - Leichte Messer für die Trekkingtour

    #20
    Ein Glock Feldmesser ist auch ein guter Begleiter und gar nicht mal so teuer.

    Beim Opinel finde ich die Klinge zu gagelig, zudem verbiegt sich diese bei
    Zweckentfremdung auch gerne mal an der Spitze.

    Grüße

    Brokoli

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)