Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 52
  1. Erfahren

    Dabei seit
    02.12.2011
    Beiträge
    393

    Schneeschuhe vs. Ski...

    #1
    Hallo, wenns einen thread dieser Art schon gibt, bin ich froh über nen link, hab in der Schnellsuche nix gefunden (was mich ehrlich gesagt gewundert hat)...
    Das Thema kam jetzt grad auf in Nitas Vorbereitungsthread, ist dort aber klar OT.
    Mich würds brennend interessieren was die Ski-Fraktion dazu sagt; fundierte Beiträge und Angaben würden mich im Gegensatz zu allgemeinen Pauschalaussagen besonders interessieren; wegen der Vergleichbarkeit beider Fortbewegungsarten fände ich Aussagen toll bezüglich Tagesetappen,Höhe des transportierten Gewichtes, ob Rucksack oder Pulka, Grenzwerte bei der Steigfähigkeit bei Skibenutzung, Abfahrtsverhalten mit Pulka, Verhalten im Tiefschnee... und alles was Euch an wichtigen Details noch einfällt.
    Faktoren, die sich letzten Endes aufs Gewicht niederschlagen(Temperatur, Hütte vs. Zelt, Länge der Gesamttour usw.) müssen nicht speziell hervorgehoben werden.

    Das ganze kann leicht in ein Hetzthema ausarten (ala VBL, UL vs. heavy duty etc.), muss für meine Interessenlage aber nicht sein...

    Ich fang einfach mal an:

    Schneeschuhbenutzer, Pulkabenutzer, Startgewicht der Pulka ca. 23 kg, unstressige Tagesetappen von 15-20 km, im Schnitt so ca. 3-4 km/h.
    Bisher erkannte Nachteile der Schneeschuhverwendung bei Pulkabenutzung: fehlende Gleitmöglichkeit (wer hätts gedacht ), bergauflaufen im weichen Tiefschnee .

    Gruss, Plautze

  2. Bergtroll
    Gast

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #2
    Vielleicht hilft Dir das: Auf meiner letzten Sarek Wintersolotour hatte ich sowohl Fjellski, als auch Schneeschuhe mit (und jeweils genutzt). Ich würde es auch wieder so machen.

    Die Schneeschuhe waren insbesondere bei steilen Anstiegen gut, wo man mit Skiern trotz Fellen nur mit Fischgrätenschritt langsam hochkam.

    Die Skier waren insbesondere geradeaus oder leicht bergab gut. Oder bei sehr tiefem Schnee.

    Mit Schneeschuhen sind nach meiner Einschätzung im Schnitt so ca. 10-15 km normal, wenn man schweres Wintergepäck trägt/zieht. Mit Skiern gehen bei guten Bedingungen auch mal 40km.

  3. Loser Bohrhaken
    Gast

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #3
    Ich hab's echt versucht aber ich sehe außerhalb vom kombinierten Bergsteigen, wo man u.U. nur ein paar Schuhe hat oder wenn man mit dem Snowboard unterwegs ist keinen echten Vorteil von Schneeschuhen. Ist natürlich schön wenn man in seinen Bergstiefeln in den Zug hüpft, sich keine Gedanken ums Wachsen oder Klebeverhalten von Fellen machen muss... Aber Geschwindigkeit bedeutet besonders an kurzen Tagen Sicherheit. Besonders in klassischen Touren in Gebieten Skandinaviens mit dem Anwendungsprofil, das Du beschreibst sind NoWax, gewachste, mit Tape oder Fellen versehene Fjellski mit Stahlkante bestens. Klar nerven die Anstiege ( ich bin allerdings nur einmal mit Pulka unterwegs gewesen, sonst mit Riesenrucksack, der die Vorspannung der Ski erheblich verschlechtert), aber die Belohnung wartet bei jeder noch so kleinen Senke. Anstrengung, Erholung, Anstrengung, Erholung, Anstrengung.....
    Klingt doch eigentlich ganz gut?

    Beides kombiniert ist natürlich toll, aber sicherlich abhängig von dem eigenen Komfort- und Investitionsverhalten. Man kann auch Zeltöfen, Huskys oder Hjalmar Johansen mitnehmen. Überspitzt formuliert, bitte nicht persönlich nehmen.

  4. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.250

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #4
    Ein paar praktische Beobachtungen Skandinavien und Alpen:

    In Schweden hatte einer unserer Truppe Schneeschuhe dabei, Marke Totschläger (etwa 120cm lang, rieseige Auflagefläche), und ist damit im knochentrockenen "Champagnerpowder" gnadenlos abgesoffen. Die Hightechdinger waren in jeglicher Hinsicht den alten Fjälllatten, welche der Rest nutzte, unterlegen. Die Skier hatten keine Stahlkante und keine Schuppen sondern waren lediglich an der Unterseite geteert. 50 Jahre alte Technik die sich bewährt hat.

    In Schweden waren die pulkabnutzer Ebenfalls im Vorteil, da es viel einfacher ist, Gewicht über eine Ebene zu ziehen als es zu tragen. Ist daheim einfach nachvollziehbar: Löse den Gang und die Handbremse am Auto daheim und schieb es weg. Und dann versuch es einmal wegzutragen...

    Im Gebirge sind Schneeschuhe nur in seltenen Fällen von Vorteil, und zwar in steilen Rinnen und womöglich mal bei der Durchquerung von bewaldetem Gebiet, wenn die Bewegung mit Skiern erschwert ist. Schneeschuhe sind zudem noch dann nützlich, wenn eine längere Strecke abwechselnd über Fels/Sand und Schnee verläuft (z.B. Spätwinter)
    Ansonsten, insbesondere bei Hangquerungen, bei der Spurarbeit und beim Abstieg sind Skier schlichtweg haushoch jeglichen Schneeschuhen überlegen. Während ich 3-4 Mann mit Schneeschuhen benötige, um eine halbwegs begehbare Spur hinzubekommen, in der die Nachfolger energiesparend (ohne Spurarbeit) gehen können, ist bei Skitourengängern schon der Zweite in einer passablen Spur unterwegs, und ab Person 3 ist die Spur gefestigt.

    Pulka im Gebirge ist sinnlos, da hilft nur der Rucksack.


    Strich drunter: aufgrund dieser Punkte habe ich vor ein paar Jahren meine geliebten Kurzskier (Bigfoot) ins Eck gestellt, die bis dahin genutzten Schneeschuhe eingemottet und hab mir Tourenskier besorgt.

    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  5. Erfahren
    Avatar von Almschreck
    Dabei seit
    26.05.2010
    Ort
    BGL
    Beiträge
    235

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #5
    Die Argumente pro Ski kann ich nachvollziehen und im Fjäll, noch dazu mit Pulka, gibt's sicherlich gäre keine sinnvolle Alternative.
    Hier in den Alpen ist mein Problem nicht beim Bergauf, sondern die Abfahrt.
    Bewegt man sich nämlich außerhalb befestigter Pisten, sollte man schon extrem gut Ski fahren können.
    Genau das traue ich mir bspw. nicht zu, weshalb ich eben die Nachteile der Schneeschuhe gerne in Kauf nehme.
    Viele Grüße
    Bert

  6. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.250

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #6
    Üben, üben. ("drive good or eat wood" - ein Zitat aus "All I can")

    De Facto können einige längere Touren mit Schneeschuhen nicht durchgezogen werden, da zur Aufstiegs- auch die Abstiegszeit hinzukommt. Mit Skiern ist man schlichtweg schneller wieder unten, daher lohnt sich der Umstieg imo schon.

    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.623

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #7
    Zitat Zitat von Almschreck Beitrag anzeigen
    Bewegt man sich nämlich außerhalb befestigter Pisten, sollte man schon extrem gut Ski fahren können.
    Genau das traue ich mir bspw. nicht zu, weshalb ich eben die Nachteile der Schneeschuhe gerne in Kauf nehme.
    Oder sich quälen und blamieren . Jap, das Dilemma kenne ich. Wenn man nicht gut Ski fährt, ist ausserdem so eine Abfahrt auch sehr anstrengend für die Beine.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  8. Erfahren
    Avatar von Almschreck
    Dabei seit
    26.05.2010
    Ort
    BGL
    Beiträge
    235

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #8
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Üben, üben. ("drive good or eat wood" - ein Zitat aus "All I can")

    De Facto können einige längere Touren mit Schneeschuhen nicht durchgezogen werden, da zur Aufstiegs- auch die Abstiegszeit hinzukommt. Mit Skiern ist man schlichtweg schneller wieder unten, daher lohnt sich der Umstieg imo schon.

    Alex
    Nachdem ich in den letzten Jahren einige spektakuläre Stürze mit Skiern schon auf Skipisten geliefert habe war es denke ich eine weise Entscheidung, das Thema Hochtouren mit Skiern abzuhaken.
    Ganz zu schweigen von fehlenden Erfahrungen und Kenntnissen zum Thema Lawinen.
    Man kann weder die Natur noch den eigenen Körper überlisten. Bleibt noch der Sommer für die Hochtouren.
    Viele Grüße
    Bert

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    15.06.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    56

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #9
    Mich würde noch wie vom TO angesprochen das Abfahrtsverhalten mit Ski und Pulka interessieren. Also natürlich jetzt nicht in den Hochalpen. Sondern bei leichter Bergabfahrt vielleicht sogar mit Querung.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    13.12.2010
    Beiträge
    492

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #10
    Ich schliesse mich Becks an, allerdings kann ich nur von alpinen Ski/Snowboardtouren sprechen, mit Fjäll Wintertouren habe ich keine Erfahrung.

    Ich als Snowboarder mache oft die Erfahrung dass Skitourengeher einfach mal vorbei ziehen. Höhenmeter-mässig wird bei mir alles über 1500 unentspannt, von Skitourengehern liest man oft dass da einige hundert Hm mehr machbar sind.

    Dazu kommt noch das Skiträger nicht das Gewicht ihres Abfahrt-Gerätes am Rücken tragen müssen. Flachstücke und leichte Gegenanstiege können ohne Umbau gemeistert werden.

    Die einzigen Gründe für Schneeschuhe ist m.M.n. Snowboard fahren (alternativ, aber Ski trotzdem unterlegen: Splitboard, Kurzski) und enge, steile Geländeabschnitte, weil man sich natürlicher Bewegen kann.

    Im Gelände ist der einzige Grund fürs Snowboard der erhoffte Tiefschnee. Denn während man im Aufstieg im Tiefschnee chancenlos gegenüber den Skiträgern ist, ist es bei der Abfahrt genau umgekehrt. (Wohlgemerkt: Tiefschnee)
    Some people just need a high five.
    In the face.
    With a chair.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    02.12.2011
    Beiträge
    393

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #11
    @becks: waren bei der von Dir erwähnten Schwedentour die Rucksackträger gleichzeitig die Schneeschuhläufer? oder waren Rucksäcke/Pulkas gleichmässig auf Ski/Schneeschuhläufer verteilt?
    @ bergtroll: mich würd halt interessieren wie krass/nicht krass die Unterschiede bei Pulkabenutzung und annähernd gleicher Zuladung ausfallen, bei gleichen Bedingungen (ab ins Labor ); m.a.W.: wie sieht der übliche Tagesdurchschnitt eines Skifahrers mit Pulka aus im Vergleich zum Schneeschuhbenutzer mit Pulka? (Maximal machbares steht bei mir nicht so im Vordergrund.)
    Und das man Skifahrer mit Rucksack nicht mit Schneeschuhläufern mit Rucksack vergleichen kann, ist eh klar, da addieren sich ja jeweils die Vor-/Nachteile. Aber ich hab schon pulkaziehende Skiläufer locker mit meinen Schlappen überholt, in ebenem Gelände.
    Ich dachte immer die Hüttenabstände auf den gängigen (Winter-) Wanderwegen seien ein Indiz für typische Tagesetappen mit Ski + Pulka, da die Skandinavier sicher beim Bau der Hütten von Skifahrern ausgegangen sind; diese Abstände sind mit Schneeschuhen auch locker machbar, oder auch 2 (wenn man ein bisschen früher aufsteht).

    Gruss, Plautze

  12. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #12
    Zitat Zitat von Plautze Beitrag anzeigen
    wie sieht der übliche Tagesdurchschnitt eines Skifahrers mit Pulka aus im Vergleich zum Schneeschuhbenutzer mit Pulka? (Maximal machbares steht bei mir nicht so im Vordergrund.)
    Das hängt sehr stark vom "Können" der Person, vom Gelände und von den Schneeverhältnissen ab. Es ist das schwer einen "üblichen" Wert anzugeben.

    Aber ich hab schon pulkaziehende Skiläufer locker mit meinen Schlappen überholt, in ebenem Gelände.
    Hattest du auch eine Pulka? Vll. bist du einfach fitter gewesen als die Skiläufer?

    Ich dachte immer die Hüttenabstände auf den gängigen (Winter-) Wanderwegen seien ein Indiz für typische Tagesetappen mit Ski + Pulka, da die Skandinavier sicher beim Bau der Hütten von Skifahrern ausgegangen sind
    Das kann man so IMHO nicht sagen, die meisten Hütten sind sowohl Sommer- als auch Winterhütten (allein im Sommer, wo ja alle das gleiche Fortbewegungsmittel haben, sind die gelaufenen Strecken extrem unterschiedlich). Ich finde nicht mal wirklich, dass man von typischen Entfernungen reden kann, was sollte denn da die typische Entfernung sein?

    Prinzipiell hat beides Vor- und Nachteile und man muss je nach Situation abwägen. Aber ich wette, dass ein geübter Skifahrer mit geeigneten Ski im offenen Gelände ohne extrem steile Anstiege schneller ist als ein geübter Schneeschuhgeher. Ich würde mich aber nicht trauen da eine Zeit für den Vorsprung anzugeben. In sehr schwierigen Abschnitten (Felsen, dichter Wald) haben Schneeschuhe ganz sicher Vorteile. Bei längeren Touren ist es IMHO nicht verkehrt beides mitzunehmen, da hat man auch ein Backup.

    Mac

  13. Neu im Forum

    Dabei seit
    30.08.2009
    Ort
    Erlangen / Saalfeld (Saale)
    Beiträge
    4

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #13
    Hallo

    Ich selber war bisher sowohl mit Schneeschuhen im Norwegischen Fjäll unterwegs als auch mit Skier aber leider nur in Deutschland! Beides mit Gewichten von 20-30kg im Rucksack.

    Aus meiner Sicht ist wenn die Bedingungen gegeben sind die Skier einfach das besser Fortbewegungsmittel dies trifft zu wenn im Fjäll ausreichend Schnee liegt und auch die dauerhaften an und Abstiege nicht zu steil sind!

    Meine Fjälltour in Norwegen war damals im Frühwinter es war, noch nicht allzu viel Schnee gefallen, heißt Geröll hat noch zum Großteil herausgeschaut! Der Vorteil der MSR EVO Ascent Schneeschuhe die ich dabei hatte, war das sie jederzeit guten Halt gegeben haben sowohl Bergauf und Bergab als auch bei Überquerung von Zugewehten Geröllpassagen durch die größere Fläche! Optional hatte ich auch noch Verlängerungen dabei um Tiefschnee besser entgegenzuwirken.

    Allgemein kommt man aber aus meiner Sicht immer Kraft schonender voran wenn man mit Skiern unterwegs ist egal ob mit oder ohne Pulka aber halt nur wenn es nicht zu extrem ist!

    Gruß

  14. Fuchs
    Avatar von cd
    Dabei seit
    18.01.2005
    Ort
    Leonberg-Warmbronn
    Beiträge
    2.190

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #14
    Mit Fjälltouren hab ich keine Erfahrung, da kann ich nix zu sagen.

    Im alpinen Bereich hat Becks vollkommen recht, in aller Regel sind Tourenski definitiv im Vorteil. Wobei die Abfahrt, besonders bei besch******* Schneeverhältnissen, eben eine Frage der Übung ist. Da haperts auch bei mir noch...

    Schneeschuhtouren in den Alpen sind aber schon auch möglich, auch mehrtägige. Hab ich auch schon gemacht, bevor ich Skifahren gelernt habe. Wer sich also den Umgang mit alpinen Tourenskiern scheut, kann mit Schneeschuhen durchaus auch schöne Winterhochtouren machen. Die Touren sollten eben danach ausgewählt werden. Die Nachteile muss man eben in Kauf nehmen.

    Chris

  15. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.879

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #15
    Ein weiterer Gedanke dazu kam mir auf einer Harz-Tour mit BC-Ski: Schneeschuhe sind Ski in unübersichtlichem und engen Gelände überlegen zB im dichten Wald. Der Harz ist so grenzwertig, manches geht mit Schneeschuhen sicherlich besser, insgesamt würde ich aber Ski wählen (einfach aus Spaß-Gründen). Klettert man aber durchs Unterholz, über Totholz und durch Gestrüpp sind Schneeschuhe sicherlich angenehmer, da nicht so lang. Vielleicht der Grund dafür, dass viele Trapplines in Alaska/Canada mit Schneeschuhen kontrolliert wurden/werden (nämlich dort wo das Skidoo/ der Hundeschlitten nicht durchkommt).
    Wenn man mal von solchen Spezialfällen absieht ist wahrscheinlich der häufigste Grund Schneeschuhe zu benutzen nicht Skifahren zu können/wollen oder das man die teurere Investition in die Skiausrüstung scheut, vermute ich mal.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  16. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.188

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #16
    Zwei noch nicht genannte Argumente für Schneeschuhe:

    - Wenn man längeren An- oder Abmarsch "barfuß" bis zur Schneegrenze hat, sind Schneeschuhe praktischer am Gepäck unterzubringen
    - ähnlich sind Schneeschuhe in öffentlichen Verkehrsmitteln besser sozialverträglich transportierbar
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  17. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.356

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #17
    Sozialverträglicher Transport von Skiern in Öffis ist in Skandinavien und der Schweiz überhaupt kein Problem (Skihalter in oder an Bussen und Zügen), in Deutschland gibt es zwar ab und an einen blöden Spruch, aber keine wirklichen Probleme.
    Und was sich bewährt hat, einfach mal mit den BC-Skiern in Noregen auf eine einfache Abfahrtspiste, wir haben uns sogar mal 2h einen Skilehrer gegönnt für eine Grundeinweisung in die Telemarktechnik (wird auch ohne mit der Wimoer zu zucken auf BC-Skiern durchgeführt, sie baten sogar um Verständnis, daß der Skilehrer nur "normale" Telemarkskier hätte ...), danach war eigentlich jede Abfahrt auf den Loipen kein Problem mehr.

  18. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.879

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #18
    Das ist eigentlich eine gute Idee!
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  19. Bergtroll
    Gast

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #19
    1.
    Tourenski vs. Schneeschuhe: Wer noch nicht Skifahren kann, sollte sich darüber im Klaren sein, dass man vermutlich mindestens 5 Jahre braucht (wenn man viel Ski fährt), um Tourenskireife zu erlangen (d.h. einen Parallelschwung sicher im steilen Gelände bei allen möglichen Schneearten zu setzen). Die meisten Tourenskifahrer sind in Alpennähe aufgewachsen und fahren schon seitdem sie kleine Kinder sind. Als Erwachsener lernt man sowas nur noch in Ausnahmefällen.

    2.
    "@ bergtroll: mich würd halt interessieren wie krass/nicht krass die Unterschiede bei Pulkabenutzung und annähernd gleicher Zuladung ausfallen, bei gleichen Bedingungen (ab ins Labor ); m.a.W.: wie sieht der übliche Tagesdurchschnitt eines Skifahrers mit Pulka aus im Vergleich zum Schneeschuhbenutzer mit Pulka? (Maximal machbares steht bei mir nicht so im Vordergrund.)"

    Das hängt sehr von den Schnee- und Geländeverhältnissen ab. Bei optimalen Verhältnissen macht man mit Schneeschuhen vielleicht 20km und mit Skiern ca. 40km. Bei schwierigen Verhältnissen macht man vielleicht nur 5km (egal mit was).

    "Und das man Skifahrer mit Rucksack nicht mit Schneeschuhläufern mit Rucksack vergleichen kann, ist eh klar, da addieren sich ja jeweils die Vor-/Nachteile. Aber ich hab schon pulkaziehende Skiläufer locker mit meinen Schlappen überholt, in ebenem Gelände."

    Gerade in ebenem Gelände hast Du mit Schneeschuhen normalerweise nicht den Hauch einer Chance. Vermutlich waren die pulkaziehenden Skiläufer todkrank oder hatten aus Versehen mit Pattex gewachst.

    "Ich dachte immer die Hüttenabstände auf den gängigen (Winter-) Wanderwegen seien ein Indiz für typische Tagesetappen mit Ski + Pulka, da die Skandinavier sicher beim Bau der Hütten von Skifahrern ausgegangen sind; diese Abstände sind mit Schneeschuhen auch locker machbar, oder auch 2 (wenn man ein bisschen früher aufsteht)."

    Ich sprach eigentlich nicht von Hüttentouren auf Winterwanderwegen a la Kungsleden. Da ist ja alles easy. Sondern von Touren durch wegloses Gelände (ggf. mit kurzen, steilen An- und Abstiegen bzw. mit Tiefschnee, aber auch über schöne ebene Flächen mit komprimiertem Schnee oder Harsch).

  20. Erfahren

    Dabei seit
    02.12.2011
    Beiträge
    393

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #20
    Zitat Zitat von derMac Beitrag anzeigen
    Das hängt sehr stark vom "Können" der Person, vom Gelände und von den Schneeverhältnissen ab. Es ist das schwer einen "üblichen" Wert anzugeben.
    Stimmt schon, also je mehr Leute ihre "Werte" angeben, desto eher kann man sone Art Mittelwert rausfinden; bergttroll meinte ja schon mit Schneeschuhen seien ca. 10-15 km/Tag üblich, 15 km ist wahrscheinlich da ein ganz guter Orientierungswert (nach meiner Erfahrung). Sowas müsste es für Ski und Pulka doch auch geben.

    Hattest du auch eine Pulka? Vll. bist du einfach fitter gewesen als die Skiläufer?
    Ich hatte auch ne Pulka; falls ich fitter war, müssten die Ski das ja eigentlich einigermassen ausgleichen.

    Das kann man so IMHO nicht sagen, die meisten Hütten sind sowohl Sommer- als auch Winterhütten (allein im Sommer, wo ja alle das gleiche Fortbewegungsmittel haben, sind die gelaufenen Strecken extrem unterschiedlich). Ich finde nicht mal wirklich, dass man von typischen Entfernungen reden kann, was sollte denn da die typische Entfernung sein?
    Hüttenabstände sind auf dem nördlichen Kungsleden z.B. so ca. 10 km, plus/minus. Auf anderen Wegen auch so ungefähr. Ich meine das müsste irgendeinen Sinn haben.

    Prinzipiell hat beides Vor- und Nachteile und man muss je nach Situation abwägen. Aber ich wette, dass ein geübter Skifahrer mit geeigneten Ski im offenen Gelände ohne extrem steile Anstiege schneller ist als ein geübter Schneeschuhgeher. Ich würde mich aber nicht trauen da eine Zeit für den Vorsprung anzugeben.
    Ich frage mich eben, wie weit eine Pulka die Geschwindigkeitsvorteile von Ski beeinträchtigt, das Gleitvermögen leidet sicher enorm; rein von der Optik siehts für mich immer so aus als latschen sie mit Ski genauso wie ich mit den Schneeschuhen.

    Gruss, Plautze
    Mac

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)