Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 52 von 52
  1. Fuchs
    Avatar von Nita
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.344

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #41
    Zitat Zitat von Vegareve Beitrag anzeigen
    OT: Nachdem ich mir jetzt einige Preise für Tourenski, Bindung und Felle angeschaut habe, weiss ich dass die Schneeschuhe einen definitiven Vorteil haben: sie sind billiger! Und verletzten tut man sich damit auch nicht.
    aber ja...

    Dieses WE sind wir an noch einen Vorteil der "Raquetten" erinnert worden. Skiläufer sind logischerweise auf Schnee angewiesen und haben bei schlechten Verhältnissen (zu wenig Schnee bzw. teils geschmolzen, teils weggeweht, teils tief) einfach Pech. Auch letztes Jahr über Silvester beobachteten wir welche, die in 10min 10m vorankamen und schließlich aufgaben, während wir den Gipfel schon "hatten". Also am Besten beides, haben UND können

  2. Dauerbesucher
    Avatar von elbspitze
    Dabei seit
    25.05.2013
    Ort
    Bodensee West
    Beiträge
    630

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #42
    Ich kram den alten Thread mal wieder raus um eine diesbezüglich eine Frage zu stellen.
    Da wir auf Touren-/Abfahrtsskiern unerfahren sind und diese auch nicht besitzen, überlegen
    wir für eine Skitour auf dem Inarisee unsere vorhandenen Langläufer mitzunehmen, auf denen
    wir auch Erfahrungen gesammelt haben. Da der See ja flach ist und mit keinen Steigungen und
    Abfahrten zu rechnen. Also brauche ich keine Steigfelle oder ein Zuggestell (will auf Seil zurückgreifen)

    Hat schon mal Jemand mit Langläufern eine Pulka-Tour gemacht und was für Erfahrungen gesammelt?
    Spricht was gegen die Nutzung von LL. Wollen parallel noch Schneeschuh mitnehmen um beides mal
    zu testen und ein Gefühl für zu bekommen.

    Danke für Eure Rückmeldung.
    LG JENS
    .................www.taeve-supertramp.de..................
    .....coming soon: 1750km neufundland mit rad......

  3. Fuchs
    Avatar von Philipp
    Dabei seit
    12.04.2002
    Ort
    Strata Montana
    Beiträge
    1.245

    LL-Ski auf Wintertour

    #43
    Klar, geht das. Meine erste Wintertour mit Pulka von Abisko nach Kilpisjärvi ging ich mit LL-Skiern - hat gut geklappt, an steileren Stellen mußte man manchmal etwas improvisieren. Hauptsache die LL-Ski sind nicht zu schmal.
    Schneeschuhe braucht man nicht, eigentlich nirgends . Aber ich würde noch ein paar warme Stiefel mitnehmen.

    Gud tur!
    "Oft vereint sind im Gemüte Dämlichkeit und Herzensgüte." - W. Busch

  4. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.250

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #44
    Ich würde mal einen Zugtest mit beladener Pulka machen bevor ich aufbreche. Nicht dass Du vor dem Ding hängst wie ein Schiff am Anker und aufgrund zu wenig Haftung einfach nur wegrutscht beim Ziehen. Ist mir mit Skitourenlatten trotz Felle auch schon mal passiert.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  5. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.680

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #45
    Zum Tourengehen auf einem See sind Langlaufski sicher besser geeignet als Schneeschuhe.

    Auf dem See kann es sehr hart sein, bis hin zu Blankeis. Dann werdet ihr Stahlkanten vermissen (oder geht zu Fuß)

    Wo keine Skooter fahren dürfen (gibt es auf dem Inari überhaupt solche Ecken?), kann der Schnee aber durchaus tief sein, gerade bei Neuschnee und wenig Wind. Da müsstet ihr dann wie Becks schreibt tatsächlich schauen, ob ihr die Last gezogen kriegt (und wie gut die schmalen langlauflatten tragen).

    Wenn ihr die Skooterwege langgeht, werdet ihr vermutlich gut zurechtkommen. (Ob dass auf Dauer Spaß macht, ist eine andere Frage).
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  6. Dauerbesucher
    Avatar von elbspitze
    Dabei seit
    25.05.2013
    Ort
    Bodensee West
    Beiträge
    630

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #46
    Dann wäre es doch vermutlich besser, die LL mit Steigwachs zu wachsen, da gibt sicher Haftung als das supertolle Gleitwachs. Dort, wo Winterspur ist laut Garmin Karte wollen wir die anfangs nutzen, aber später sicher auch querfeldein laufen. Die Schneeschuhe sollen einfach so mit ins Gepäck um sie zu testen wie wir damit zurecht kommen. Dann können die ja immer noch als Notlösung herhalten.
    Gibt es Steigfelle für LL? Wie sind den die Tourenski konzipiert, dass die besser fürs Pulka ziehen geeignet sind?
    @Phillipp: Hast Du deine LL damals präpariert und was für Gewicht hast Du gezogen? Bist Du weg gerutscht?

    Ach, die Schuhe von den LL sind ja nicht gerade die wärmsten. Habe noch solche Fellüberschuhe für MTB Schuhe. Die könnten doch gut zusätzlich vor Wärme schützen oder unterschätze ich die dünnen LL Schuhe nur?

    Danke schon vorab
    JENS
    .................www.taeve-supertramp.de..................
    .....coming soon: 1750km neufundland mit rad......

  7. Lebt im Forum
    Avatar von derMac
    Dabei seit
    08.12.2004
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    7.108

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #47
    Zitat Zitat von elbspitze Beitrag anzeigen
    Da wir auf Touren-/Abfahrtsskiern unerfahren sind und diese auch nicht besitzen, überlegen
    wir für eine Skitour auf dem Inarisee unsere vorhandenen Langläufer mitzunehmen, auf denen
    wir auch Erfahrungen gesammelt haben.
    Das mit dem Besitzen ist ein Argument, die Erfahrung eher nicht. Backcountry-Ski fahren fahren ist LL-Ski Fahren.

    Spricht was gegen die Nutzung von LL.
    Wenn man in tiefen weichen Schnee kommt spielt die Tragfähigkeit eine Rolle. Schmale Rennski sind da nix, aber es gibt ja auch breitere Varianten. Sehr tiefer weicher Schnee ist auf Seen draußen aber eher selten, im Uferbereich dafür häufig. Ich hab schon Leute mit sportliche schmalen Langläufern erlebt, die mehrere Tage auf einer Hütte verbracht haben, weil sie die alte alte feste Spur nach Neuschnee nicht mehr gefunden haben und abseits davon nicht vorwärts gekommen sind. Das war für die praktisch wie ohne Ski und auch mit BC-Ski war es sehr schwer.

    Wollen parallel noch Schneeschuh mitnehmen um beides mal
    zu testen und ein Gefühl für zu bekommen.
    Lohnt sich auf dem See überhaupt nicht, im Bewaldeten und stark hügeligen Uferbereich kann es angenehm sein (auch hier ist die Tragfähigkeit wieder wichtig).

    Zitat Zitat von elbspitze Beitrag anzeigen
    Dann wäre es doch vermutlich besser, die LL mit Steigwachs zu wachsen, da gibt sicher Haftung als das supertolle Gleitwachs.
    Die Anstoßzone sollte (bei Wachsski) natürlich mit dem passenden Wach behandelt werden wie sonst auch, der Rest braucht für so eine Tour eigentlich nichts.

    Wie sind den die Tourenski konzipiert, dass die besser fürs Pulka ziehen geeignet sind?
    Außer dass sie mehr Fläche und häufig Stahlkanten haben ist da nichts prinzipiell anders.

    Ach, die Schuhe von den LL sind ja nicht gerade die wärmsten. Habe noch solche Fellüberschuhe für MTB Schuhe. Die könnten doch gut zusätzlich vor Wärme schützen oder unterschätze ich die dünnen LL Schuhe nur?
    Solange du in Bewegung bist solltest du keine Probleme haben, wenn du dicke Socken reinziehen kannst und sie innen trocken hältst (ganz wichtig).

    Mac

  8. Fuchs
    Avatar von Philipp
    Dabei seit
    12.04.2002
    Ort
    Strata Montana
    Beiträge
    1.245

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #48
    Zitat Zitat von elbspitze Beitrag anzeigen
    Dann wäre es doch vermutlich besser, die LL mit Steigwachs zu wachsen, da gibt sicher Haftung[...]
    Wenn Deine LL-Ski eine Schuppenabstoßzone haben, dann kommt da kein Haftwachs mehr drauf. Macht nix besser, aber die Schuppen unwirksamer.

    Gibt es Steigfelle für LL? Wie sind den die Tourenski konzipiert, dass die besser fürs Pulka ziehen geeignet sind?
    Kommt auf die Breite der LL-Ski an (welche Breite haben Deine?). Meine sind 5 cm (Fischer XC-irgendwas von 1994), wofür ich Felle in exakt dieser Breite bekommen konnte. Zu breite Felle kann man sogar schmaler schneiden...geht wirklich!

    @Phillipp: Hast Du deine LL damals präpariert und was für Gewicht hast Du gezogen? Bist Du weg gerutscht?
    Präpariert hatte ich nix, wozu auch? Nur gegen Vereisen hatte ich ein Spray dabei und dieses auch immer wieder genutzt. Hätte ich aber auch bei Telemarkski benutzt, wenn nötig.
    Die Pulka hatte normales Gewicht, sprich Ausrüstung im alten Stil und Futter für min. 2 Wochen, 40 kg vielleicht. Ich bin auch mal weggerutscht, muß, glaub ich, am Mittwoch, gegen 14:45 gewesen sein, im April 1995, so ganz genau weiß ich das aber auch nicht mehr.

    In Norwegen laufen viele Leute zumeist Rucksacktouren mit LL-Ski und kommen alle an. Es lohnt sich nicht, sich im Vorfeld zu viele rein theoretische Gedanken zu machen. Es gibt mehr oder weniger gut passende Ausrüstung, die macht aber nicht die Tour, sondern der Mensch, der sie nutzt und damit seine Erfahrung sammelt.
    Klar, richtiger Tiefschnee ist mit LL-Ski doof, ist er aber auch mit Telemarkski à la E-99 .
    "Oft vereint sind im Gemüte Dämlichkeit und Herzensgüte." - W. Busch

  9. Dauerbesucher
    Avatar von elbspitze
    Dabei seit
    25.05.2013
    Ort
    Bodensee West
    Beiträge
    630

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #49
    Danke Euch für den Input. Ja sehe es auch so, zu viele Gedanken sollte man sich nicht machen, aber Input von Erfahrenen ist immer eine Hilfe. Ob wir nun mit den LL 15km oder 40km am Tag vorankommen ist egal, da es ja eine Art Testurlaub werden wird. Die LL sind 5cm breit und haben in der Mitte Schuppen, vorne und hinten glatt.
    Der Tipp mit dem Spray ist gut, hätte ich nicht dran gedacht, aber wäre sicher auch kein Untergang. Bei den aktuellen Temperaturen da oben sollte der See ordentlich Eis drauf haben und so würden wir am Ende dort laufen, wo wenig Schnee liegt oder gespurt ist. Wir sind schon sehr gespannt und hoffen, dass es Februar losgehen kann. Hängt noch an vielen unsicheren Faktoren. Ansonsten dann 2017. Ich will endlich diese scheiß Polarlichter sehen
    .................www.taeve-supertramp.de..................
    .....coming soon: 1750km neufundland mit rad......

  10. Erfahren

    Dabei seit
    29.11.2009
    Beiträge
    237

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #50
    Hey wir hatten es voriges Jahr ausprobiert 2 man mit bc und eine mit ll.
    Es geht aber wie ,wer es unbedingt braucht
    Ich würde es abraten , hatte diesesjahr 2 jungs mit Rucksack auf ll begleitet .
    Sie hatten es gepackt Spass sieht aber anders aus.
    Gruss Rudolf

  11. Anfänger im Forum
    Avatar von travelfreak
    Dabei seit
    14.05.2016
    Ort
    Passau
    Beiträge
    16

    AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #51
    also für mich hat der SKi immer Vorteile! In allen Belangen. Durch die Gleitfähigkeit gehts doch einfacher dahin.. und geht es erstmal bergauf wirst du dich über skier unter den Füßen freuen. Schneehuhe, da hab ich den Sinn irgendwie noch nie gaaanz verstanden naja es kann schon schön sein durch die Winterlandscahft zu stapfen, wenns nicht zu toll bergauf geht. Außerdem lassen sie sich natürlich auch leichter transportieren und verstauen. Aber ansonsten: SKI! gibt ja nicht bessere als im anschluss dann wo runterzufahren. Das geht ja mit Schneeschuhen eher nicht so gut.

  12. AW: Schneeschuhe vs. Ski...

    #52
    Die Steigfähigkeiten vernünftiger Schneeschuhe sind sehr hoch, sicher in dem Bereich, der auf Skiern noch sinnvoll vertretbar ist (Hangneigung). Stellenweise sind Schneeschuhe auch mal im Vorteil, z. B. bei halb freigewehtem Geröll, vereisten oder aperen Stellen oder über zugescheitem Windbruch, wo man mit Ski nicht drüber möchte. Die Abfahrt auf Skiern ist bestimmt meist überlegen, sofern man das beherrscht und selbst dann ist die Verletzungsgefahr nicht zu unterschätzen (siehe hier im Forum). Mit Schneeschuhen kann man auch einen schmalen Waldpfad absteigen, wo man auf Skiern kaum sinnvoll durch käme.

    Und der Weg zum Abseits-der-Piste-Fahren führt halt zuerst eine lange Zeit über die Piste und das möchte sich auch nicht jeder antun. Und neben dem einfacheren Transport ist auch der Preis der Ausrüstung ein Kriterium, mal abgesehen von den klobigen Schuhen, die im abendlichen Lager keinen Spaß machen.

    Also einfach mal ausprobieren, hat alles seine Vor- und Nachteile.
    (www.)gemeinsam-draussen.de = Susi & Ralf. Der User "GemeinsamDraussen" ist Ralf.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)