Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 81 bis 90 von 90
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2013
    Beiträge
    510

    AW: Primus OmniLite Ti

    #81
    Ich hätte noch zwei Fragen zum OmniLite Ti, da sich einer gerade auf dem Postweg zu mir befindet und ich doch ein wenig aufgeregt bin, ist schließlich der erste Multifuel-Brenner für mich

    1) Ich habe bisher einen Trangia mit Spiritus genutzt, wollte jetzt die Trangia Töpfe (Standardversion aus Alu) jetzt weiter mit dem Omnilite nutzen, das dürfte so passen, oder? Klar Wärmetauschertopf wäre auch schön, bleibt aber vermutlich erstmal eine Investition für die Zukunft.

    2) Das große Anwendungsgebiet dieses Jahr wird Tadjikistan, gerne mal auf 4000-4500m, morgens auch mal umrund 0° und vermutlich wird als am leichtesten zu beschaffender Brennstoff mehr oder weniger sauberes Autobenzin zur Verfügung stehen. Ich würde gerne dabei einen Silencer einsetzen, ein Bekannter hatte aber Probleme mit Silencer in der Kombination große Höhe und Autobenzin. Muss ich mir da um irgendwas gesondert Gedanken machen, oder dürfte das so passen?
    Geplant hatte ich eine BernieDawg-Kappe https://i.materialise.com/en/shop/it...ize=9&index=11 nicht das Original von Primus

    Freue mich über erhellende Kommentare für einen Kocher-Neuling :-)

    Grüße
    Daniel
    Auf meinem Blog Longing for the Horizon:
    Sarek 2018 / Padjelantaleden 2017 / 4500km Radtour Berlin-Nordkapp 2017 / Kungsleden 2015 / Kungsleden 2014 / Israel-Hike 2014 und viele kleinere Radtouren (Berlin - Kopenhagen / Prag - Berlin etc.)

  2. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Ort
    Sondershausen, Thüringen D
    Beiträge
    469

    AW: Primus OmniLite Ti

    #82
    Lass den silencer für Auto-sprit weg! (Ich nutze ihn nur mit Gas, auch nicht mit Reinbenzin).
    Der Kocher hat bei mir mit indischem Benzin von der Tanke sehr gut funktioniert. Geringer Verbrauch, wenig Rückstände, kein Problem in der Höhe (Schlafhöhe bis 5400m). Spiel unterwegs nicht zu viel mit herum, habe mir dabei mal eine Benzinvergiftung geholt...
    Schöne Tour mit warmem Essen wünscht Tilmann

  3. AW: Primus OmniLite Ti

    #83
    1.) Topf ist Topf. Größe, Form, Oberfläche, Wirkungsgrad mögen sich unterscheiden aber prinzipiell wird die Unterseite heiß und somit früher oder später der Kram darin.
    Unbefüllte, dünnwandige Alutöpfe schmelzen mit genug Kocherleistung, also erst Wasser rein und dann erst auf die Flamme stellen.
    Stell Dich darauf ein, daß alles außer Wasser anbrennt, wenn Du so selten umrührst, wie es beim Trangia gewohnt warst. 3 kW sind eben eine Menge Holz.

    2.) probier es mal mit dem Leisebrenner aus aber nimm das Prallblech als zuverlässiges Backup mit.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.11.2013
    Beiträge
    510

    AW: Primus OmniLite Ti

    #84
    Danke euch beiden für die Infos.
    Das Topf erstmal Topf ist, dachte ich mir schon mal, trotzdem eine gute Info dass der Topf unbefüllt wohl doch schnell sich in Schlacke verwandeln kann, das würde ich natürlich vermeiden wollen

    Was ist der Grund dafür, dass ihr beide bei Benzin-Einsatz vom Silencer abratet? Underburn-Gefahr? Reduzierte Leistung? Auch wenn ich nicht auf europäischen Campingplätzen sitze, ich würde eigentlich gerne dem Turbinen-Sound entkommen und lieber die Landschaft genießen.

    Liebe Grüße
    Daniel
    Auf meinem Blog Longing for the Horizon:
    Sarek 2018 / Padjelantaleden 2017 / 4500km Radtour Berlin-Nordkapp 2017 / Kungsleden 2015 / Kungsleden 2014 / Israel-Hike 2014 und viele kleinere Radtouren (Berlin - Kopenhagen / Prag - Berlin etc.)

  5. Erfahren

    Dabei seit
    29.10.2013
    Ort
    Sondershausen, Thüringen D
    Beiträge
    469

    AW: Primus OmniLite Ti

    #85
    Du hast Sorgen...so übel ist der sound nicht. Und wenn du kochst kochst du: es geht drum, wieder Tinte in den Füller zu bekommen, damit du von Landschaft etc weiterhin was hast.
    Mit Gas lässt sich der Kocher mit Leisebrenner viel besser regulieren.
    Mit Benzin ist die Einspritzuung über Prallblech m.E. effektiver. Und beim Vorheizen setzt nix zu.
    Wärmeaustauscher am Topf kann ich sehr empfehlen.
    Grüße von Tilmann

  6. AW: Primus OmniLite Ti

    #86
    Das Vorheizen ist mit Prallblech, wie schon gesagt, ein wenig simpler. Bzw. es nervt nicht, wenn IN der Brennerkappe geflammt wird statt außerhalb.
    Effizienz und Leistung sollten ziemlich gleich sein. Das hängt vom regulierten Benzinstrom durch die Düse ab und ich behaupte mal, daß beidesmal ausreichend Sauerstoff beigemengt wird, sonst hätten wir ja wieder eine lodernde statt einer rauschenden Flamme.
    Lautstärke? Faucht eben ein wenig mehr mit Prallblech, aber im Sommer sind das bloß ca. 5-10 Minuten extrem männlicher Sound. Und falls man auf dem Campingplatz morgens um 0500 Kaffee kochen will, muß man halt bis 0600 abgebaut haben und abgehauen sein, damit die Langschläferfraktion keine Chance mehr hat, sich tatkräftig zu beschweren

    Bei Wärmetauschertöpfen lohnt sich ein Blick auf den Innendurchmesser der WT-Lamellen und den Radius der Topfauflage am Brenner. Bei großen Brennern (Whisperlite, Omnifuel, Express Spider, Nova, ...) sind die Topfauflagen meist weit/lang/groß genug, bei der UL-Minifraktion können jedoch manchmal die Beinchen nicht weit genug nach außen ragen, so daß der WT-Topf sehr labil oder schräg oder nicht auf den WT-Lamellen sondern direkt auf dem Topfboden aufliegt.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  7. AW: Primus OmniLite Ti

    #87
    Hallo,
    ich nutze den Omnilite Ti mit Leisebrennerkappe.
    Ja, das vorheizen ist nicht optimal, weil immer Sprit in der Kappe hängen bleibt, und daher nicht nur unten vorgeheizt wird, wie es sein sollte.
    Frage: Ist es sinnvoll, mit irgendwas anderem als Benzin vorzuheizen, also irgendeine Brennpaste o.ä.?

  8. AW: Primus OmniLite Ti

    #88
    Solange die Brennpaste außerhalb der Brennerkappe bleibt und nicht hineingeschmiert wird
    Man könnte das Vorheizbenzin auch irgendwie (mit einer kleinen Spritze oder der Außenwölbung der abgeschraubten Brennerkappe als Reflektor) geschickt verteilen/hinspritzen.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  9. Gerne im Forum
    Avatar von Enomino
    Dabei seit
    02.03.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    50

    AW: Primus OmniLite Ti

    #89
    Ich hab den EIndruck dass der Leisebrenner mit Benzin einfach nicht auf volle Fahrt kommt. Der TI ist ja schon aufgrund seiens Konzepts etwas leistungsreduziert, da kann BEnzin durch den LEisebrenner irgendwie nur noch mehr verlieren. Diese BRenner sind alle nervig laut, aber gut ist wenn man ihn umbaut, mit WIndschutz, Gegenständen etc. Grade auf dieser Höhe wo Sauerstoffgehalt runtergehtverzögert sich das Kochen sicher noch länger.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    353

    AW: Primus OmniLite Ti

    #90
    Zitat Zitat von superflow Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich nutze den Omnilite Ti mit Leisebrennerkappe.
    Ja, das vorheizen ist nicht optimal, weil immer Sprit in der Kappe hängen bleibt, und daher nicht nur unten vorgeheizt wird, wie es sein sollte.
    Frage: Ist es sinnvoll, mit irgendwas anderem als Benzin vorzuheizen, also irgendeine Brennpaste o.ä.?
    Ich nehme immer ein kleines Spiritusfläschchen mit.
    Mit Gas und Leisebrennerkappe betrieben geht der Brenner recht schnell in den sog "Underburn"-Zustand. Mit Benzin nicht.
    Diese Phänomen beobachte ich auch beim Primus Himalya mit Berniedawg Leisbrenner und sogar beim Primus Mimer, wenn er länger gesimmert hat, die Flamme durch Luftzug erlischt und man ihn wieder anzündet.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)