Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 505
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    88

    Fjällräven Numbers - überteuert?

    #1
    Hallo,

    ich habe bisher nur im Forum mitgelesen und dabei viel über Outdoor-Ausrüstung gelernt. Jetzt habe ich mich angemeldet, weil mich die Meinung anderer zu der neuen Numbers-Kollektion von Fjällräven interessieren würde. Vor allem der Anorak N8 hat es mir angetan: http://www.fjallraven.com/outdoor-li...s/anorak-no-8/

    Eigentlich. Denn nun haben die Herrschaften von FR den Preis bekanntgegeben und der lässt einen schlucken: 499 Euro soll das Ding laut Fjällräven kosten.

    Bei dem Versender Wildnissport ist zudem zu lesen, dass die Produkte der Numbers Serie limitiert seien und nur bei "ausgewählten Fachhändlern" angeboten würden. Die sammeln Bestellungen für die Numbers Produkte bis zum 5. Februar. Der Anorak kostet dort 429 Euro.

    http://www.wildnissport.de/outdoor/p...orak-no-8.html

    Angeblich ist die Verarbeitung ganz besonders toll, alles traditionell, hochwertig, nachhaltig, in Europa gefertigt usw.

    Aber ist der Preis für einen Anorak dieser Art nicht trotzdem ein, naja, Witz?

    Die anderen Produkte der Numbers Reihe sind ähnlich aberwitzig hochpreisig. Ich bin bereit für Qualität und nachhaltige Produkte gutes Geld auszugeben - aber sind solche Preise gerechtfertigt? Oder ist das schon OK, bzw, wer soviel dafür bezahlt selbst schuld?

    Was meint ihr?

    Beste Grüße ins Forum
    swinter

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.247

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #2
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  3. Erfahren
    Avatar von DocMucki
    Dabei seit
    19.02.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    102

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #3
    Fjällräven ist bei mir in den letzten Jahren nur durch mangelnde Qualität aufgefallen.
    • Nördli Jacke - das Kunstfaserfutter kam durch den Innenstoff
    • Hose - Nähte sind aufgegangen
    • Hemd - Nähte sind aufgegangen
    • Anorak - Oberstoff im Rekordtempo weg gewetzt


    Das alles immer bei normaler Alltagsnutzung. Inzwischen versuche ich Fjällräven zu vermeiden....

  4. Dauerbesucher
    Avatar von GandalftheGrey
    Dabei seit
    19.05.2011
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    508

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #4
    Zitat Zitat von DocMucki Beitrag anzeigen
    [*]Hose - Nähte sind aufgegangen
    Das Problem kenne ich zu genüge... bei mir kommt auch nix mehr von FR ins Haus, da gibt es woanders weitaus bessere Qualität für die Hälfte des Preises.

  5. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    88

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #5
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Schon klar, dass alles seinen Preis hat.

    Aber irgendwo ist doch die Grenze oder? Sorry, aber ich habe mich über 499 Euro für einen wasserabweisenden Anorak fürchterlich aufgeregt und fühle mich da als Kunde vergackeiert. Auch klar: Niemand wird gezwungen, das zu kaufen. So werde ich es nun auch halten.

  6. Wido
    Gast

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #6
    @swinter :

    kleiner Tip :ich weiss ja nicht, wo du wohnst, aber sollte es NRW sein, dann schau nächstes Jahr mal im FR-Laden im Outletcenter im holländischen Roermond nach. Wahrscheinlich hängen die Dinger da für 129.- EUR oder so.

  7. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.838

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #7
    das ist zu teuer!
    Aber klar; Retro, Eco & der Name wollen bezahlt sein...

    für 500,-€ nähe ich das Ding genauso, aber in Deutschland!
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  8. Erfahren
    Avatar von strikemike
    Dabei seit
    01.12.2011
    Ort
    Mannheim/Mainz
    Beiträge
    109

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #8
    500 Euro wirst du doch heute ohne Probleme bei allen A Brands los. Die Leute "wollen" ja zum Teil so viel Geld auch ausgeben, sich selbst belohnen usw. Wenn es dann noch limitiert ist, gehen die Jacken sicher gut weg.

  9. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #9
    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    das ist zu teuer!
    Aber klar; Retro, Eco & der Name wollen bezahlt sein...

    für 500,-€ nähe ich das Ding genauso, aber in Deutschland!
    Würde ich so etwas brauchen und hätte ich das Geld, würde ich mich auch an einen geeigneten Schneider (wie z.B. Jonas) wenden.

    Trotzdem wäre es mir wirklich egal, WO dieser Schneider ist. Egal ob Deutschland/Polen/China/Vietnam, jeder muß Geld verdienen um seine Rechnungen und seine Brötchen zu bezahlen. Ob die Handarbeit jetzt aus Fernost kommt oder aus Deutschland, hauptsache der Schneider stimmt.

    Edit: Hervorhebung im Zitat durch mich.

  10. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #10
    Was meint ihr?

    Wie ALLES von FR völlig überzogen im Preis. Durch nichts gerechtfertigt.

    Für weniger bekomme ich einen ähnlichen Anorak aus Ventile und das ist dann eine ganz andere Klasse.

    Wie die Qualität von FR ist kann man nur beurteilen, wenn man das mit der aus früheren Zeiten vergleichen kann und da gibts heutzutage nur eine Antwort. NIE wieder FR.

  11. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #11
    Trotzdem wäre es mir wirklich egal, WO dieser Schneider ist.
    Mir nicht, denn nur unsere Löhne rechtfertigen so einen Preis.

  12. Erfahren
    Avatar von Almschreck
    Dabei seit
    26.05.2010
    Ort
    BGL
    Beiträge
    235

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #12
    Wenn sie von dem Teil 10 Stück verkauft haben, sind wahrscheinlich die Kosten gedeckt, somit ist es für FR kein all zu großes Risiko.
    Für meine Begriffe viel zu teuer und vollkommen unpraktisch.
    Einen Schlupfanorack würde ich bei anhaltendem Mistwetter tragen.
    Wer schon mal länger mit G 1000 draussen im Regen unterwegs war, wird sich nach einer Dreilagenjacke sehnen.
    Retro hin oder her, die alten Pioniere hätten wahrscheinlich auch lieber die neuzeitliche Ausrüstung gehabt.
    Viele Grüße
    Bert

  13. Erfahren

    Dabei seit
    27.01.2010
    Ort
    Glasgow / UK
    Beiträge
    102

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #13
    Du musst dir nur die Videos dazu anschauen, Fjäll Räven geht davon aus, dass die Sachen noch deine Enkel-Enkelkinder tragen werden. Deswegen haben die das auf den Preis aufgeschlagen

  14. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.929

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #14
    Lustig ist auch die Gaiter Trousers aus der besagten Serie. Man trägt doch Gamaschen um zu verhindern dass man nasse Füße bekommt und damit die Hose nicht kaputt geht - oder irre ich da? Das kann die Gaiter Trousers nun beides nicht bieten, aber die Idee ist zugegeben witzig, klingt ja schon fast nach Urban-Outdoor

    Ich finde den Anorak auf den Bildern schon schick! Aber nicht in der Stadt und auf Tour nur im Winter und da gibt es sicherlich Anoraks die da besser geeignet sind (welche aus Ventile/Etaproof oder Norrøna Arktis oder auch die FR Marma), die bewerben den auch nicht als Wintertourenanorak, oder? Was soll es dann sein? Softshell-Ersatz?
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  15. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    88

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #15
    Die behaupten, das Ding sei für alle Jahreszeiten geeignet. Da es sich um ungefüttertes G1000 handelt, müsste man im Winter natürlich noch was drunterziehen. Aber ernsthaft betrachtet ist der Anorak ein schickes Retro-Teil, das man auf Touren bei gemäßigtem Wetter tragen würde. Ist man länger oder extremer unterwegs will man ohnehin eine dreilagige Jacke haben. Darum verstehe ich auch diese Preispolitik nicht. Das gilt für die ganze Numbers Serie. Die Teile sind alle extrem überteuert.

    Den Quatsch mit der Gaiter Hose habe ich auch nicht kapiert.

  16. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #16
    Die behaupten, das Ding sei für alle Jahreszeiten geeignet. Da es sich um ungefüttertes G1000 handelt, müsste man im Winter natürlich noch was drunterziehen. Aber ernsthaft betrachtet ist der Anorak ein schickes Retro-Teil, das man auf Touren bei gemäßigtem Wetter tragen würde. Ist man länger oder extremer unterwegs will man ohnehin eine dreilagige Jacke haben.
    Naja. prinzipiell passt so ein Anorak hervorragend auf eine trocken kalte Wintertour.
    Aber wenn die Qualität des G1000 so ist wie bei den üblichen Klamotten, dann eher nicht.

    Da wäre EtaProof bzw vorallem Ventile bei weitem vorzuziehen.
    Idiotischerweise hat FR so einen Expeditionsanzug vor 20 Jahren im Programm gehabt, eine Seite weiß, eine Seite orange, gefertigt in Ventile.
    Statt mal in die eigenen alten Kataloge zu schauen kommt was schickes, aber das passt zu dem Laden.

  17. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.929

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #17
    Aber wenn die Qualität des G1000 so ist wie bei den üblichen Klamotten, dann eher nicht.
    Es scheint schon unterschiedliche Qualitäten von G1000 zu geben, jedenfalls habe ich das Gefühl dass die Marma Jacke stabiler ist als die 0/8/15 Hosen. Ein Bekannter sagte das Selbe von einer FR Wintertouren-Hose.
    Ist aber nur ein Eindruck, nachgmessen oder -gewogen habe ich nicht.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  18. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.562

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #18
    Seltsamerweise gibts dazu bei FR keinen Hinweis.

    Ändert aber nix daran, daß es nur ein Mischgewebe ist und keinen Vergleich mit Ventile stand hält.

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    01.02.2012
    Beiträge
    88

    AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #19
    Das Ventile Material war mir bisher nicht bekannt. Wieder was gelernt. Sind denn die Jacken/Anoraks von Tilak empfehlenswert? Weiß jemand, wie die größenmäßig ausfallen? Im stationären Handel gibt es die bestimmt nicht. (Wohne in Nordbaden)

    http://www.xtrym.de/trekking-hiking/...qikgnqs6c8l0k5

  20. AW: Fjällräven Numbers - überteuert?

    #20
    Von der Globi-Hausmarke Meru gibt es einen dem Fjällräven-Produkt nicht ganz unähnlichen Anorak (69 €):

    http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=135725&k_id=0000&hot=1&GTID=87f17a4cf5359fe78ab3a70ca955d8eea33

    Ich habe dieses Ding seit ein paar Wochen in Gebrauch und muss sagen, nett - aber mehr auch nicht. Für die meisten Anwendungsbebiete und wechselhafte Witterungsbedingen gibt es geeignetere Klamotten als 3. Schicht. Hauptnachteil ist die fehlende vordere Belüftung durch einen nicht vorhandenen durchgehenden Reisverschluss. Wenn es richtig doll regnet, braucht man eine vernünftige Hardshell. Da kann man noch so viel wachsen - dicht bekommt man G1000 und vergleichbare Mischgewebe nicht.

    Den Preis des Fjällräven-Produktes finde ich ehrlich gesagt unverschämt!
    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
    Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)