Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 151
  1. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Statistiken bei denen die meisten "Verschiedenes" ankreuzen, gefallen mir. Das mache ich auch gerne. Die Gründe für einen Abbruch sind doch vermutlich zumeist vielschichtig. Körperliche Probleme führen zudem schnell zur Einstufung "Warmduscher". "Du hast hier nichts verloren." Da würde ich vermutlich auch "Wetter" angeben.
    Ich würde das genau anders herum ankreuzen. Ich würde mich als Warmduscher fühlen, wenn ich eine Tour wegen Wetter abbrechen müsste.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  2. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Zitat Zitat von German Tourist Beitrag anzeigen
    Aber nochmals: Wenn jemand nicht 33 km Tag laufen kann und dies auch aus Kurztourerfahrung weiss, dann ist er/sie auf dem PCT oder AT einfach falsch.
    Danke für die spannende Seite - kannte ich noch nicht!
    Wäre auch noch interessant, die emotionalen Gründe zu differenzieren - Heimweh? Was anderes vorgestellt? Alleinsein? ...

    Und zu sagen, jemand der keine 33km/d gehen kann ist auf dem PCT/AT falsch, finde ich ... mmh naja, etwas arrogant.
    Richtiger wäre vielleicht: die Wahrscheinlichkeit, den ganzen Weg in einem Stück, in einer Saison, von Anfang bis Ende zu gehen, sinkt, wenn man nicht einen gewissen Tagesdurchschnitt, der sich rein rechnerisch ergibt, schaffen kann.
    Jeder kann auf dem PCT/AT richtig sein - nicht jeder hat die gleichen Ansprüche an sich und einen Trail
    Es gibt auf dieser Welt auch noch was anderes als "thruhiken" und ein "thru" ist auch nicht das Maß aller Dinge.
    Ich habe keine grossen Ambitionen. Still sitze ich und betrachte wohlgemut das Gewimmel der Welt.
    Ich benötige nur so viel, wie ich mir ohne Anstrengung und Demütigung beschaffen kann. (György Bálint)

  3. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Zitat Zitat von German Tourist Beitrag anzeigen
    ... Beim Lesen von trailjournals u.ä. solltet ihr vielleicht beachten, dass körperliche Probleme zwar oft genannt werden, diese aber selten so gravierend sind, dass sie einen Abbruch medizinisch notwendig machen. In der Regel steckt ein genereller, aber diffuser Frust mit dem Trail dahinter - die körperlichen Beschwerden sind dann nur der Auslöser.
    Ähnliche Beobachtungen habe ich auf den spanischen Caminos gemacht. Oft habe ich mich (nicht nur ich) gefragt, warum jemand seine Schmerzen zum täglichen Thema macht, und jeden, ob der nun will oder nicht, damit überfällt. Am Ende stand dann oft die Frage, "meinst du, damit kann ich noch weiter gehen, oder soll ich nach Hause fahren?". Mal davon abgesehen, dass andere kaum in der Lage sind, das Schmerzempfinden des Gegenüber nachzuempfinden, hatte ich sehr oft den Eindruck, dass nur eine Bestätigung der eigentlich schon feststehenden Entscheidung, zum Beispiel für die nächsten 200 km den Bus zu nehmen oder ganz abzubrechen, gesucht wurde.

    Mit Schmerzen abbrechen, dass ist menschlich, damit kann man vor sich selbst und der Umwelt bestehen. Schließlich platzt nicht eine Wanderung vor der Haustür, sondern ein Traum geht den Bach runter. Habe ich auch schon gemacht.

    Da spielt etwas von dem da in Verbindung mit diesem da hinein.

    OT: Den Thread könnte man vielleicht teilen, denn um den At und wer mitläuft geht es schon lange nicht mehr.
    .

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    09.05.2006
    Ort
    in meinem Zelt
    Beiträge
    632

    AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Zitat Zitat von heron Beitrag anzeigen
    Und zu sagen, jemand der keine 33km/d gehen kann ist auf dem PCT/AT falsch, finde ich ... mmh naja, etwas arrogant.
    Richtiger wäre vielleicht: die Wahrscheinlichkeit, den ganzen Weg in einem Stück, in einer Saison, von Anfang bis Ende zu gehen, sinkt, wenn man nicht einen gewissen Tagesdurchschnitt, der sich rein rechnerisch ergibt, schaffen kann.
    Jeder kann auf dem PCT/AT richtig sein - nicht jeder hat die gleichen Ansprüche an sich und einen Trail
    Es gibt auf dieser Welt auch noch was anderes als "thruhiken" und ein "thru" ist auch nicht das Maß aller Dinge.
    @Heron: Ich stimme Dir völlig zu. Da dieser Thread aber um AT oder PCT thruhike ging, bezog sich meine Aussage auch nur auf einen thruhike. Natürlich kann man auch mit geringerer km-Leistung auf den Trails Spass haben - nur wahrscheinlich nicht als thruhiker.

  5. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Hallo Werner,

    du meinst im Ernst, dass die, die meinen, körperliche Probleme zu haben, die alle nur vorschieben?

    Hm. Als ich anfing, ernsthaft zu wandern, stellte sich eine Arthrose in den Fußgelenken heraus. Ich ließ mich nicht unterkriegen und humpelte tapfer weiter. Die Sache besserte sich zunächst. Aber nur bis zu einem gewissen Grad. Dass ich also auf dem PCT fehl am Platz bin, ist mir durchaus klar. Auf dem AT war ich schon unterwegs. Nicht "thru". Das wäre für meine Kinder zuviel gewesen. Wir haben fröhlich und mit guter Laune die ein oder andere Etappe zurückgelegt. Aus beruflichen Gründen hatten wir auch nicht mehrere Monate Zeit. Und die Schulferien setzten ein Limit.

    Hallo Oesi,

    beim PCT, auf den sich die Statistik bezieht, ging es doch immerhin um gewaltige Schneefälle, Vereisungen und Lawinengefahr. Da müsste man doch schon mal abbrechen dürfen, ohne sich völlig unmöglich zu machen.

  6. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    "Warmduscher". "Du hast hier nichts verloren." Da würde ich vermutlich auch "Wetter" angeben.

    Stellen wir uns mal vor, die Knie schmerzen ohne Ende (in solchen Fällen beobachte ich, ob es von Tag zu Tag besser oder schlechter wird), es kübelt wie aus Eimern, die Temperatur fällt drastisch, die Wegbegleiter sind schlecht gelaunt und passen mir vom Typ her sowieso nicht, ich laufe durch eine völlig uninteressante Landschaft. Das Gesamtpaket gibt dann den Ausschlag.

    Und das finde ich völlig in Ordnung. Warum sollte ich monatelang etwas tun, dass mir nicht gefällt und mir Schmerzen bereitet.
    Das sehe ich eben auch so - und mir gefällt das "du hast auf diesem Trail nichts verloren" in dieser Diskussion nicht.
    Man braucht genau überhaupt keinen Grund angeben, um abzubrechen - man hört auf oder eben nicht. Basta.

    Das hiesse aber zu sich zu stehen ohne sozialen Druck - der sich wiederum aus den Bedingungen ergibt, die einen "richtigen Thruhiker" im Gegensatz zu einem "der hier nichts verloren hat" ergibt.

    @GT: Im Titel steht eigentlich nichts von thru
    Aber ich bin auch dafür, den Thread zu teilen.
    Ich habe keine grossen Ambitionen. Still sitze ich und betrachte wohlgemut das Gewimmel der Welt.
    Ich benötige nur so viel, wie ich mir ohne Anstrengung und Demütigung beschaffen kann. (György Bálint)

  7. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Aber nochmals: Wenn jemand nicht 33 km Tag laufen kann und dies auch aus Kurztourerfahrung weiss, dann ist er/sie auf dem PCT oder AT einfach falsch.
    Da ich ja auch schon beide gelaufen bin, hier kurz meine 2 Cents dazu.

    Appalachian Trail
    -> Hier sind dank guter Infrastruktur und nahe zusammenliegender Shelter kurze Etappen am Anfang
    zum Eingewöhnen prima möglich. Ich bin die erste Woche maximal 16 Meilen gelaufen, meistens
    weniger, weil es hieß, das man sich nicht gleich zu Anfang kaputt laufen soll. Hab dann später
    nch eigenem Gutdünken die Etappen gestaltet. Dann aber oft auch länger, weil man dann irgendwann
    einfach eingelaufen ist. Die Laufleistung wird sich während des Trails automatisch aufgrund steigender
    Fitness und Gewöhnung steigern.

    Pacific Crest Trail
    Auch auf dem PCT sind kürzere Startetappen denkbar, allerdings nicht optimal, weil man dann mehr
    Wasser tragen muss. Der PCT ist für viele der zweite Trail und ist man über die 30 plus Kilometer nicht
    mehr sonderlich geschockt und läuft das halt runter. Auf dem PCT sind die Rucksackgewichte in meinen
    Augen auch noch etwas leichter als auf dem AT, weil die Leute sich besser vorbereiten oder halt schon
    mehr Erfahrung haben.

    Fazit: Beim PCT schon von Anfang an 30 und mehr Kilometer, beim AT ist weniger kein Problem.

    CU

    Carsten

  8. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Hallo Oesi,

    beim PCT, auf den sich die Statistik bezieht, ging es doch immerhin um gewaltige Schneefälle, Vereisungen und Lawinengefahr. Da müsste man doch schon mal abbrechen dürfen, ohne sich völlig unmöglich zu machen.
    Ich habe mich ja nur auf das männliche Ego bezogen, dass sich einen Abbruch vor Anderen nur ungern eingesteht.

    Das es je nach Situation sinnvoll ist abzubrechen, ist eine ganz andere Frage. Ich würde hier bestimmt keinen als Weichei bezeichnen. Zumal es oftmals sogar schwerer ist sich einzugestehen, dass es nicht mehr weiter geht.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.
    (Johann Wolfgang von Goethe)

  9. Moderator
    Fuchs
    Avatar von iwp
    Dabei seit
    13.07.2005
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    2.139

    AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??


    Post als Moderator

    Moin ich habe ab hier mal den Rest in

    Langstrecke wandern - körperliche und mentale Herausforderungen

    verschoben.
    Wenn noch was fehlt einfach melden...



    Bei Nachfragen bitte eine PN an den Moderator senden.  Dein Team der
    Für Bremer und Umland, wer macht mit?

  10. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Appalachian Trail ist auch schon seit Jahren ein Traum von mir der mich jedes Mal vor 2 Probleme stellt:

    6 Monate frei nehmen. Grundsätzlich kein Problem. Einfach unbezahlten Urlaub nehmen, was aber zu Problem 2 führt:

    Meine Freundin müsste dann die gesamten Kosten für Miete, Haushalt, etc. selbst aufbringen.

    Wahrscheinlich hätte ich die ganze Geschichte schon vor Jahren angehen sollen. Aber vlt. ändern sich ja eines Tages meine Lebensumstände und ich bin doch in der Lage es noch anzugehen.

    Gibt weltweit mehrere dieser Fernwanderwege die ich gerne mal durchweg laufen würde. Schon allein aus dem Grund das ich auf meinen üblichen 2-3 Wochen Touren nicht soweit in mich gehen kann wie man es auf einer solchen Tour kann.

  11. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    zu Problem 2:
    Du könntest etwas länger sparen, und sie mit zumindest der Hälfte der Miete unterstützen.

    Ich hab auch vor für die nächste größere tour die Wohnung weiter laufen zu lassen, nochmal ausräumen, umziehen, dann was neues suchen kommt nicht in Frage..

  12. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    doppelpost

  13. Anfänger im Forum
    Avatar von Ausbrecherin
    Dabei seit
    29.01.2012
    Ort
    im scheenen Bayern :-)
    Beiträge
    33

    Es geht schon lange nicht mehr um den Appalachian Trail...

    http://www.youtube.com/watch?v=vm1ITR7m78o

    Das Video kennen viele von Euch sicherlich schon,
    ich habe es gerade eben erst entdeckt und fand es super,
    vorallem weil es die "Wehwehchen" -- also die enormen physischen
    Beanspruchungen verdeutlicht, die der Trail mit sich bringt.

    Ich bin nach wie vor, habe die sehr interessante und teilweise
    anstrengend zu verfolgende Diskussion in dem neuen Threat verfolgt,
    voll des Mutes, den Pacific Crest Trail 2015 anzugehen!

    ( der Satz war jetzt sicherlich auch anstrengend zum lesen )

    Ich habe schon mit einigen Freunden gesprochen, ob die sich sowas
    vorstellen können... Die Sätze von GT über das "Herdenverhalten" haben
    mich dann aber aufhorchen lassen... Immerhin laufe ich ja für mich,
    und die Vorstellung, alles ganz alleine bewältigen zu müssen, schreckt mich noch,
    aber GENAU darum sollte ich es alleine machen. Und wie Carsten mal geschrieben hat,
    wirklich alleine ist man ja nicht. Und mich beruhigt es, dass ich noch ein paar Jahre Zeit habe,
    kürzere Trips auszuprobieren - Korsika zum Beispiel! Vielleicht schon dieses Jahr!! *freu*
    und mich auf das Abenteuer vorzubereiten!

    In diesem Sinne,

    LG Anja

  14. AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Ich möchte unbedingt nächstest Jahr starten und lese mich gerade intensiv in die Materie ein . . . das Buch picknick mit Bären war an guten zwei Tagen weggelesen und sehr interrsant!

  15. Neu im Forum
    Avatar von florett
    Dabei seit
    06.03.2012
    Ort
    Gröbenzell
    Beiträge
    1

    AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Servus zusammen,

    ich möchte auch den Trail nächstes Jahr laufen. Gibt es in diesem Forum eine Möglichkeit
    eine Mailgruppe für die einzurichten, die nächsten Jahr laufen wollen.


    Gruß

    Dominik

  16. Anfänger im Forum
    Avatar von Ausbrecherin
    Dabei seit
    29.01.2012
    Ort
    im scheenen Bayern :-)
    Beiträge
    33

    AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Welchen Trail möchtest Du laufen?

    AT oder PCT.

    Ich hab mich mittlerweile für den PCT entschieden.
    Der spricht mich, seit ich von ihm gehört und mich über ihn informiert habe,
    einfach viel mehr an!

    Leider dauert es bei mir noch ziemlich lange,
    Ausbildung geht vor... Irgendwie muss ich den Spaß ja finanzieren.


    Gruß Ausbrecherin

  17. ich tendiere iwie immernoch zum AT

    die logischen argumente sprechen zwar eher pro PCT, aber innerlich bin ich schon ziemlich auf den AT "gepolt", warum auch immer

    aber mal sehen was die nächsten 2 jahre noch so bringen :-)

    AT 2014 (m)ein kleiner Blog

  18. Anfänger im Forum
    Avatar von Ausbrecherin
    Dabei seit
    29.01.2012
    Ort
    im scheenen Bayern :-)
    Beiträge
    33

    AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Irgendwie fange ich jetzt schon mit der Vorbereitung an.

    Ich laufe jeden Tag zum Reitstall, gut sind nur 2 km aber immerhin ;)
    Ich gehe fast täglich joggen...

    Ach aber es dauert noch ne halbe Ewigkeit.

    Aber ich freue mich wie blöd wenn ich nur darüber nachdenke,
    dann bekomm ich so ein Kribbeln in der Magengegend..

    Schön!

  19. damit bist du schon weiter als ich

    uni und weitere aktionen beschädtigen mich aktuell noch ausreichend sodass och nur zu etwas theoretischer planung komme


    die vorfreude kommt aber trotzdem langsam schon auf :-D

    inzwischen sind es auch nurnoch 2 jahre, bald gehts los

    AT 2014 (m)ein kleiner Blog

  20. Anfänger im Forum
    Avatar von Ausbrecherin
    Dabei seit
    29.01.2012
    Ort
    im scheenen Bayern :-)
    Beiträge
    33

    AW: Appalachian Trail 2014 --- Wer läuft mit??

    Wir sind Grad jedes We, an dem ich keinen Dienst habe, auf Demo's.. Gegen Acta, S 21... Ach da gibts grad so viel! Aber bei solchen Aktionen lernt man die coolsten Leute kennen :-) Na gut das wird sonst zu OT....

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)