Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 201 bis 218 von 218
  1. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von sjusovaren
    Zitat Zitat von lemon
    (S) Signalpfeifen ... da wird man selbst taub von .... Laut Rufen / Brüllen kann jeder!
    Schonmal ausprobiert wie lange?
    Also wenn ich vorab die freie Auswahl habe, was sich als Signalgeber mitnehmen sollte, dann entscheide ich mich doch eher für ein GPS-Handy, sowie einem Pearl USB-Dynamo-Radio (Lädt gleichzeitig AA-Akkus!) und mit dem Adapterkabel kann ich ein MP3-File abspielen ... das ich zuvor aufgenommen habe ... "HILFE ... ICH HABE KEINE SIGNALPFEIFE DABEI!"

    Vorab würde ich das Teil aber dazu benutzen, den Notruf anzurufen und denen meien GPS-Koordinaten geben.
    Auch Interessant: Fahrrad-Klingeln, die einen abscheulich klingenden Ton von sich geben .... 120 db .... habe da eine für 3,50 Euro gefunden ... fürchtbar gut!

    PS: Nur eine Survival-Pfeife braucht eine Notfall-Pfeife
    Ich nehme das mal als "Nein, ich habe das noch nicht ausprobiert" oder auch nur drüber nachgedacht.
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Martin1978
    Dabei seit
    16.08.2012
    Ort
    Barcelona und Bergstraße
    Beiträge
    801

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    PS: Nur eine Survival-Pfeife braucht eine Notfall-Pfeife
    Naja, wenn Du irgendwo im Graben liegst weil Du dir irgendwas gebrochen hast oder mit dem Rad statt um die Kurve geradeaus gefahren bist, würde ich mal stark vermuten dass Du nicht so wirklich praktikabel deine High tech Funkausrüstung mit GPS, Ladegerät und Handy zusammenbastelst und in Einsatz bringst.
    Laut Rufen geht ein paar Minuten gut dann bist Du heiser, ausserdem kostet es wahnsinnig Kraft und Energie und die Effizienz ist eher naja...
    Pfeifen hört man auch noch wenn man recht schwach reinpustet.

    Ich habe an jedem meiner Rücksäcke in Schulterhöhe eine Acme Tornado 2000 hängen und zwar so dass ich ohne mich groß zu bewegen immer dran komme.

    Der einzige "Nachteil" ist, dass man bei Abfahrten mit dem Mountainbike sich anhört wie ein Stuka

    Gruß

    Martin
    Du gamla, Du fria, Du fjällhöga nord
    Du tysta, Du glädjerika sköna!
    Jag hälsar Dig, vänaste land uppå jord,
    Din sol, Din himmel, Dina ängder gröna.

  3. AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von Martin1978 Beitrag anzeigen
    Naja, wenn Du irgendwo im Graben liegst weil Du dir irgendwas gebrochen hast oder mit dem Rad statt um die Kurve geradeaus gefahren bist, würde ich mal stark vermuten dass Du nicht so wirklich praktikabel deine High tech Funkausrüstung mit GPS, Ladegerät und Handy zusammenbastelst und in Einsatz bringst.
    Laut Rufen geht ein paar Minuten gut dann bist Du heiser, ausserdem kostet es wahnsinnig Kraft und Energie und die Effizienz ist eher naja...
    Mich beschleicht das Gefühl, Du solltest Deine Irionie-Sensoren nachjustieren (lassen).


    -chinoook
    Realität ist ein Problem von Leuten, die nicht mit Alkohol umgehen können.

  4. Fuchs
    Avatar von krupp
    Dabei seit
    11.05.2010
    Ort
    halle/s
    Beiträge
    1.269

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    der Lemon wieder ^^
    zitat Lemon:
    PS: Nur eine Survival-Pfeife braucht eine Notfall-Pfeife
    erstmal zur Pfeife:

    klar kannst du mit einem Handy Rettungskräfte alarmieren, bis die da sind vergeht aber schon einige Zeit,
    und auch diese müssen dich vor Ort erst mal finden und dabei ist eine Signalpfeife durchaus hilfreich.
    Ebenso kannst du mit einer Pfeife auch andere Personen in der Umgebung auf dich aufmerksam machen,
    da nützt dir dein Handy genau null da du von diesen keine Nummer hast.
    Ich war vor etwa 1 Jahr in so einer Situation als ich eine hilflose, unterkühlte Person an einem Waldrand fand.
    Durch die Signalpfeife und winken konnte ich dort weitere Personen die etwa 100 Meter entfernt waren
    aufmerksam machen.
    Bis die Polizei vor Ort war dauerte es circa 15 Minuten und bis zum eintreffen des Rettungswagens etwa 20,
    und das obwohl bereits nach dieser Person gesucht wurde.

    zu deinen Restlichen Punkten... naja öööhm. Ich glaub du bist ohnehin beratungsresistent.
    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

  5. AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von lemon Beitrag anzeigen
    Also wenn ich vorab die freie Auswahl habe, was sich als Signalgeber mitnehmen sollte, dann entscheide ich mich doch eher für ein GPS-Handy, sowie einem Pearl USB-Dynamo-Radio (Lädt gleichzeitig AA-Akkus!) und mit dem Adapterkabel kann ich ein MP3-File abspielen ... das ich zuvor aufgenommen habe ... "HILFE ... ICH HABE KEINE SIGNALPFEIFE DABEI!"

    Vorab würde ich das Teil aber dazu benutzen, den Notruf anzurufen und denen meien GPS-Koordinaten geben.
    Auch Interessant: Fahrrad-Klingeln, die einen abscheulich klingenden Ton von sich geben .... 120 db .... habe da eine für 3,50 Euro gefunden ... fürchtbar gut!

    PS: Nur eine Survival-Pfeife braucht eine Notfall-Pfeife
    Dir fehlt die Kompetenz, um zu beurteilen, was brauchbar ist und was nicht. Denk mal drüber nach, wenn du beim nächsten Survival-Kopfkino deine 5-Minuten-Terrinen schlürfst.

    Gruß Sawyer

    As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

  6. AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Hm, ich frage mich, dann warum in allen Rettungswesten immer und manchmal auch in Erstehilfepacks Signalpfeifen dabei sind?

    Um mal ein Beispiel aus dem jagdlichen Brauchtum zu bringen:
    In früheren Zeiten wurden die Signale wie zum Beispiel: Aufbruch zur Jagd, Treiber rechts/links, Treiber in den Kessel, Hahn in Ruh,... alle mit dem Horn übertragen. So konnte man sich über grössere Strecken besser, gut und eindeutig miteinander verständigen.

    Und so ähnlich sehe ich das auch mit der Signalpfeife. Für mich ist sie daher ein Muss!
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  7. AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Ich habe schon oft eine Signalpfeife benutzt, um Leute zurückzupfeifen, die vor mir eine falsche Abzweigung genommen haben. Die wären ohne das zurückpfeifen evtl. in eine unangenehme Situation gekommen. Auch eine Art, für Survival zu sorgen

    Viele Grüße
    Ingmar
    Viele Grüße
    Ingmar

  8. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von Sawyer Beitrag anzeigen
    Dir fehlt die Kompetenz, um zu beurteilen, was brauchbar ist und was nicht. Denk mal drüber nach, wenn du beim nächsten Survival-Kopfkino deine 5-Minuten-Terrinen schlürfst.

    Irgendwie sehe ich das ähnlich.

  9. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Bezogen auf die "Signalpfeife", die ich durch 2 "andere" Maßnahmen "upgraden" würde:

    (1) Elektrische Klingel - 120 db
    (2) Handy GPS / Satellitentelefon

    Hier mal einige Zitate der vorherigen User:

    Zitat Zitat von sjusovaren Beitrag anzeigen
    Schonmal ausprobiert wie lange?
    Jain.
    Rufen bis die Stimme weg ist = Nein!
    Notwendigkeit um Hilfe zu rufen = Ja, aber mit dem Handy!

    Zitat Zitat von sjusovaren Beitrag anzeigen
    Ich nehme das mal als "Nein, ich habe das noch nicht ausprobiert" oder auch nur drüber nachgedacht.
    Deine Kristallkugel arbeitet Fehlerhaft!

    Ausprobiert = Nein!
    Darüber nachgefacht = JA!

    Von welchem Szenario sprechen wir? Vielleicht dieses:

    Naja, wenn Du irgendwo im Graben liegst weil Du dir irgendwas gebrochen hast oder mit dem Rad statt um die Kurve geradeaus gefahren bist, würde ich mal stark vermuten dass Du nicht so wirklich praktikabel deine High tech Funkausrüstung mit GPS, Ladegerät und Handy zusammenbastelst und in Einsatz bringst.
    Bereitschaft:
    - Rufen = 0 Sekunden
    - Pfeife hervorholen = 3 Sekunden!
    - Handy hervorholen = 3 Sekunden!
    - Knopf der "Fahrradklingel" (montiert am Rucksack) drücken = 2 Sekunden!

    Durchhaltevermögen:
    - Rufen (schätze mal 30 Minuten - habs noch nie ausprobiert!)
    - Pfeife = schätze mal 2-3 Stunden "maximal", bevor ne länger Pause erforderlich ist! (Ohrstöpsel nicht vergessen!)
    - Handy - Notruf / Sound = ca. 15h (bei meinem alten SE-Handy!) mit Ersatzakku´s = doppelte oder 3-fache Dauer!
    - elektrische Fahrradklingel = ca. 12h bei 120db, mit anderen Akkus / Dynamo-Radio noch deutlich länger!

    Jetzt will ich euch aber auch mal das Produkt vorstellen, worauf ich abzielte:

    http://www.ebay.de/itm/Alarm-Sounds-...-/121029222930
    Das Teil ist irre Laut und hat 5 verschiedene Töne, die allesamt nacheinander "durchspielen". Ersetzt man den Druckknopf durch einen Kippschalter, wird das Ganze noch etwas "sinnvoller".


    Nochmals: Mir ging es darum, welcher Art von Signalgeber "heute" sinnvoller ist, als die klassische Signalpfeife. Bei einem Handy (Empfang vorausgesetzt) könnt ihr selbst die Rettungskräfte zusammen rufen, während bei einer Signalpfeife erst einmal jemand in der unmittelbaren Nähe sein muss. Hier upgrade ich die Signalpfeife durch eine elektrische Klingel, d.h, ich gebe sie per Se nicht auf - ich finde halt nur, man sollte mehr darauf achten, sich ein gutes Handy, ggf. ein Satellitenhandy zuzulegen und mitzunehmen, gerade "weil" man da eher Hilfe bekommt!

    Hm, ich frage mich, dann warum in allen Rettungswesten immer und manchmal auch in Erstehilfepacks Signalpfeifen dabei sind?
    Warum weisen die Flugbegleiter darauf hin, was man im Falle einer Notwasserung tun muss, wenn man sich auf einem innerdeutschen Inlandsflug "befindet"? Ich meine: Hast du dir schon mal die Deutschlandkarte angesehen? Allzu wahrscheinlich ist das nicht gerade, dass man zwischen Bonn und Berlin auf einen Ozean trifft!


    In früheren Zeiten wurden die Signale wie zum Beispiel: Aufbruch zur Jagd, Treiber rechts/links, Treiber in den Kessel, Hahn in Ruh,... alle mit dem Horn übertragen.
    Du sagst es ... in früheren Zeiten ... heute nehmen Jäger auch schon Handys zur Kommunikation und das Horn ist mehr dem Ritual nach der Jagt geschuldet!

    Dir fehlt die Kompetenz, um zu beurteilen, was brauchbar ist und was nicht. Denk mal drüber nach, wenn du beim nächsten Survival-Kopfkino deine 5-Minuten-Terrinen schlürfst.
    Ich selbst bin schon 2x in eine "unangenehme" Situation geraten (Fuss umgeknickt (Bänderriss) und Hand verstaut) - in beiden Situationen war eine Signalpfeife "fehl" am Platze - nicht aber das Handy! Also ich achte seit dem lieber auf eine funktionsfähige "Stromversorgung" meiner Gerätschaften, da diese mir eine "schnellere" Hilfe gewährleisten!

    Und nichts gegen die 5-Minuten-Terrinen ...

    PS: Warum seid ihr generell so "beratungsresistent" gegenüber Alternativen?


    Zitat Zitat von lemon
    PS: Nur eine Survival-Pfeife braucht eine Notfall-Pfeife
    Man beachte das Smiley am Ende meines Zitates ... und wem das noch nicht reicht: Hier ein Bild meines Rucksacks ... man beachte die Acme Tornado 2000 in der Farbe Signalrot! Genau genommen habe ich von der 2 Stück, sowie eine länglichere (leisere) in einem dunkleren Rot .. keine Ahnung wie die heisst! Also 3 Signalpfeifen, bisher noch nie eine benötigt, weil ich mein "Handy" stets dabei hatte!

  10. AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    OT: Und nichts gegen die 5-Minuten-Terrinen ...
    Niemals!

    Da ´ne Trillerpfeife aber nur ein paar Gramm wiegt, spricht ja nichts dagegen, zu dem ganzen Elektronik-Equipment zusätzliche eine mitzunehmen. Wenn die Elektronik nicht mehr funktioniert (aufgrund von Wassereintritt, Sturz, etc.) freut man sich darüber.

    Der Segler wird ein anderes Survival-Set als Backup haben, als ein Weltreiseradler, und dessen Set wird sich von dem des Wildniswanderers unterscheiden. Das Survival-Set macht auch nur dann Sinn, wenn man es wirklich bei sich trägt, z.B. am Gürtel oder in der Beintasche. Zumindest ich kann mir nicht vorstellen, eine elektrisch betriebene Klingel mit mir rumzuschleppen.
    Gruß Sawyer

    As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

  11. Fuchs
    Avatar von krupp
    Dabei seit
    11.05.2010
    Ort
    halle/s
    Beiträge
    1.269

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Vor allem geht es hier um ein Survival-SET und nicht um eine Expeditionstaugliche Notfallausrüstung.

    Die meissten Menschen assoziieren damit ein kleines handlichen "Immer-dabei-set", auch EDC genannt.
    Und in so ein EDC passen in der Regel keine Handys,Satelitentelefone oder auch Fahradklingeln, Megaphone oder Rundumleuchten... aber eben zb eine Trillerpfeife.

    So ein kleines Kit macht nur Sinn, beziehungsweisse definiert sich ja gerade dadurch das es so klein aber
    trotzdem möglichst zweckmässig ist, so das man es IMMER am Körper tragen kann.
    Nicht im Rucksack, nicht in den Fahradpacktaschen, nicht in den Stausäcken im Kajak oder Kanadier sondern
    am Gürtel, an der Schwimmweste, in der Cargotasche der Hose oder sogar bei extremer Minimierung am Schlüsselbund usw,
    aber eben immer griffbereit.

    Was man zusätzlich noch im Rucksack usw glaubt mitnehmen zu müssen ist ein ganz anderes Thema.
    Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht, ist zu Recht ein Sklave.

  12. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Wenn es ein "Set am Mann/Frau" sein soll, dann wäre wohl die ACME Tornado Slimline die richtige Wahl!

    PS: Der Bausatz für die elektrische Klingel/Soundgenerator ist "komprimiert" (ohne den Plastikmantel) nur ca. 4x4x2cm groß und wiegt nur wenige Gramm (zzgl. Batterie).
    Geändert von lemon (08.11.2013 um 16:44 Uhr)

  13. Erfahren

    Dabei seit
    25.09.2009
    Beiträge
    189

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von krupp Beitrag anzeigen
    Die meissten Menschen assoziieren damit ein kleines handlichen "Immer-dabei-set", auch EDC genannt.
    Und in so ein EDC passen in der Regel keine Handys,Satelitentelefone oder auch Fahradklingeln, Megaphone oder Rundumleuchten... aber eben zb eine Trillerpfeife.
    Mein Handy hab ich in verschiedenen Notfallsituationen schon oft benutzt, die Trillerpfeife am Brustgurt des Alltags-Rucksacks hingegen noch nie (ok, einmal im Wald zum Testen... da kam aber niemand ).

    Daher mein "EDC"-Set:
    Telefon
    Geldbörse mit Klimpergeld und Visa

    im Rucksack: Packung Taschentücher, Pflaster, Taschenmesser, Feuerzeug

  14. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    542

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    1.Messer
    2.20-30 m Schnur
    3.Was zum Feuer machen
    4.Kompaß(Garmin´chen ist zu unzuverlässig)
    5. Snickers

    Handy´s und Pfeifen helfen bei uns nicht.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von Pielinen
    Dabei seit
    29.08.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    914

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Snickers, .... sehr guter Mann

  16. Erfahren
    Avatar von Holsa
    Dabei seit
    16.01.2010
    Ort
    zwischen den Meeren
    Beiträge
    182

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von sibirier Beitrag anzeigen
    Handy´s und Pfeifen helfen bei uns nicht.
    Glaube mir, es gibt genug Menschen, insbesondere Deutsche, die dir genau das nicht glauben. Die eigenen survival Erfahrnungen aus Harz und Schwarzwald in den letzten 15 Jahren sprechen dagegen. Auch wenn du Ortskundig bist

    Es ist doch gesunder Menschenverstand dass in fast ganz Deutschland das Handy die erste Wahl bei Notfällen ist, eine Pfeife aber auch nicht fehlen sollte. Gerade die Pfeife erleichtert das Auffinden der verletzten Person in unübersichtlichem Gelände und der Verletzte wird nicht durch Untätigkeit demotiviert. Es soll angeblich außerhalb Deutschlands auch Gebiete geben in denen es keinen Handyempfang oder auch Satellitenempfang gibt. Ich habe mal davon gehört

  17. Dauerbesucher
    Avatar von sibirier
    Dabei seit
    17.10.2010
    Ort
    Tjumen/Russland
    Beiträge
    542

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Zitat Zitat von Holsa Beitrag anzeigen
    Es soll angeblich außerhalb Deutschlands auch Gebiete geben in denen es keinen Handyempfang oder auch Satellitenempfang gibt. Ich habe mal davon gehört

    Satellitenempfang soweit ich weiss gibt es so ziemlich überall In Tundra habe ich oft ein Satellitentelefon benutzt.
    Handyempfang gibt es bei uns nur in besiedelten Gebieten(eigentlich ist das sinnvoll)...und ausgerechnet die Gebiete mag ich nicht Deswegen trage ich ein Handy in der Tasche nur als so ein lustiges Spielzeug mit Fotos und Musik.
    Also wenigstens wird man auch nicht untätig
    Pfeife? Für mich ein ganz nutzloses Zeug
    Am besten dann ein Feuer machen,um auf sich aufmerksam zu machen. Sonst???

  18. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    3.001

    AW: "ODS-Survival-Set": Zutaten

    Die Pfeife wiegt ein paar Gramm und ist um den Hals hängend sofort einsatzbereit. Ich kann sie als Hupe benutzen und kann Kameraden oder andere Leute auf mich aufmerksam machen.

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)