Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 201 bis 209 von 209
  1. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.743

    AW: Outdoor-Seife

    Ich würde es mal Sebamed Duschgel probieren. Das ist ziemlich hautfreundlich und hat sicher weniger Spätwirkungen auf das Material, als wenn man es ständig mit Säure wäscht. Schurwolle ist da zwar wohl recht robust, aber alles ausser PE, Glas und Keramik mag Säure auf Dauer nicht so gerne.
    Geändert von Becks (21.04.2020 um 11:17 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    09.01.2012
    Beiträge
    15

    AW: Outdoor-Seife

    Wem die Dr. Bronner Seifen zu stark parfümiert sind, für den sind sicherlich noch die Seifen von Fibertec und Sea to Summit interessant.

  3. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    18.03.2005
    Beiträge
    245

    AW: Outdoor-Seife

    Eigentlich kann man sich die ganzen Outdoor-Seifen sparen udn eine ganz normale nehmen:
    Nach Norm müssen Reinigungsmittel für den Haushaltsgebrauch biologisch abbaubar sein. Das geht entweder schnell in der Kläranlage oder lagsamer im Boden. Und weil die Hersteller von den Outdoorprodukten auch nur mit Wasser kochen, sind da auch nur die üblichen Tenside drin. Bei den hier üblichen Mengen muss man sich da keine Gedanken machen.

    Wer ganz besondere Bedenken hinsichtlich biologischer abbaubarkeit hat, der kann ja Kernseife oder Schmierseife verwenden. Die werden aus Pflanzenöl oder tierischen Fetten (aus Schlachtabfällen, konkurenzlos billig!) und Natron- oder Kalilauge hergestellt.


  4. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.134

    AW: Outdoor-Seife

    Ich weiß ja nicht welche Outdoorseifen du bereits getestet hast, aber die, die wir bislang hatte, hatte u.a. den klaren Vorteil, so konzentriert zu sein, dass wir mit einem kleinen Fläschchen für alles locker drei Wochen oder länger zurecht gekommen sind. Das ist sehr vorteilhaft, wenn man das Zeug schleppen oder mit dem Fahrrad durch die Gegend karren muss.
    Und außer den waschaktiven Substanzen enthalten konventionelle Seifen/Wasch-/Spülmittel häufig eine ganze Palette anderer Dinge, wie Farbstoffe, Duftstoffe, Füllstoffe, ...

  5. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    18.03.2005
    Beiträge
    245

    AW: Outdoor-Seife

    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht welche Outdoorseifen du bereits getestet hast, aber die, die wir bislang hatte, hatte u.a. den klaren Vorteil, so konzentriert zu sein, dass wir mit einem kleinen Fläschchen für alles locker drei Wochen oder länger zurecht gekommen sind. Das ist sehr vorteilhaft, wenn man das Zeug schleppen oder mit dem Fahrrad durch die Gegend karren muss.
    Mit ganz einfachem Duschbad oder einem Stück Seife för den Körper und Handgeschirrspülmittel für alles andere geht das auch.

    Auch wenn die Hersteller von den tollen Outdoorprodukten anderes behaupten: Entweder man hat eine Reinigungsmittel, das gut zur Körperpflege geeignet ist oder man hat eines mit dem Wäsche und Geschirr sauber werden. Beides gleichzeitig geht nicht.
    Reinigungsmittel zur Körperpflege müssen nämlich rückfettend sein, dürfen also Fette nicht zu gut lösen. Damit wird man zwar sauber, aber das Geschirr bleibt dreckig und die Wäsche müffelt.

    Für Kleidung und Geschirr braucht man dagegen maximale Fettlösekraft. Gibt trockene Haut und Ekzeme, wenn man das Zeug zur Körperpflege nutzt. Idealerweise kommen dazu noch Enzyme gegen Eiweiß, dann reinigt es besonders gut.


  6. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.134

    AW: Outdoor-Seife

    Komisch nur, dass es bei uns all die Jahre doch funktioniert hat, dass mit einem kleinen Fläschchen alles abgedeckt war, ohne dass es irgendwelche Probleme an Haut und Geschirr/Besteck gegeben hätte. Und die Wäsche war auch nicht schlechter, als bei den klassischen Reisewaschmittel aus der Tube.

  7. AW: Outdoor-Seife

    Ihr habt doch beide Recht. Irgendein Fettlöser für Haare, Geschirr und Wäsche - das funktioniert im Urlaub bestens. Aber bei dauerhafter Anwendung und ganz genauem Blick erkennt man, daß Spezialwaschmittel für den Zweck, für den sie gedacht sind, eben doch noch besser geeignet sind.
    Bei Tieren reden wir von artgerechter Haltung, aber den Menschen pferchen wir in Städten zusammen.

  8. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.639

    AW: Outdoor-Seife

    Zitat Zitat von Mus Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht welche Outdoorseifen du bereits getestet hast, aber die, die wir bislang hatte, hatte u.a. den klaren Vorteil, so konzentriert zu sein, dass wir mit einem kleinen Fläschchen für alles locker drei Wochen oder länger zurecht gekommen sind. Das ist sehr vorteilhaft, wenn man das Zeug schleppen oder mit dem Fahrrad durch die Gegend karren muss.
    Und außer den waschaktiven Substanzen enthalten konventionelle Seifen/Wasch-/Spülmittel häufig eine ganze Palette anderer Dinge, wie Farbstoffe, Duftstoffe, Füllstoffe, ...
    Welches war das denn nochmal? Das aus der eckigen Flasche mit dem blauen Aufkleber von Globi?

  9. Erfahren
    Avatar von denisrs
    Dabei seit
    08.08.2013
    Beiträge
    114

    AW: Outdoor-Seife

    Ich verwende Haka Neutralseife Liquid, gekauft als 1 Litergebinde. Als Universalreiniger Konzentrat unparfümiert, PH-neutral und vollständig biologisch abbaubar.

    Habe ich zur Körperpflege, Essgeschirr reinigen und Wäsche waschen verwendet, klappt genausogut wie die Outdoorseife von Globetrotter.

    Davon 50 ml abgefüllt komme ich locker 1-2 Wochen mit aus.

    Gibt`s im Netz mit Versand für um 10€.
    Viele Grüße

    Denis

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)