Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 194
  1. AW: Outdoor-Seife

    #41
    Am Besten für die Umwelt ist es natürlich gar nix zu verwenden. Daher wasche ich mich auf Tour ohne Seife. Schweiß und Dreck bekommt man ja nun auch mit klarem Wasser runter. Haare waschen tue ich nur auf Hütten. Klar, nach 8 Tagen sieht das alles andere als schick aus , aber Zopfgummi rein, Kopfbedeckung auf, dann sieht es niemand mehr.

    Spülen erledige ich auch ohne Seife/Spülmittel. Dann ist halt noch ein bisschen Fett im Berghaferl, na und? Hat mich bisher nicht umgebracht und komisch schmecken tut es deswegen auch nicht.

    Das einzige wofür ich ein wenig Outdoorseife verwende ist das Waschen von Unterhosen. Das ist mir ansonsten wirklich zu unhygienisch. Dabei sollte man darauf achten dass man das Wasser dann nicht wieder ins Wasser (sei es See oder Bach) kippt, sondern ein gutes Stück vom Wasser entfernt entsorgt.

    Ich glaube, dass das ein Kompromiss ist, der für die Natur nicht allzu belastend ist und mir nicht zu unangenehm aus hygienischer Sicht. Für Tage an denen es sehr kalt und usselig ist, oder wenn es keine Waschmöglichkeit gibt (kein Wasser vorhanden...) habe ich häufig noch ne kleine Packung Feuchttücher (Babytücher o.ä.) dabei. Die können an solchen Tagen dann als Katzenwäscheersatz dienen und werden einfach mit dem Rest des Abfalls mitgenommen...
    Geändert von Sabine38 (02.10.2012 um 15:34 Uhr) Grund: Unklarheit beseitigt...
    Uuuups... ;-)

  2. Fuchs
    Avatar von Philipp
    Dabei seit
    12.04.2002
    Ort
    Strata Montana
    Beiträge
    1.245

    AW: Outdoor-Seife

    #42
    Zitat Zitat von PeppermintPatty Beitrag anzeigen

    Komplett ohne biologischen Abbau kommt übrigens Wascherde aus (Lavaerde/Rhassoul). Das ist einfach ultrafeiner Ton, der so fein ist, dass er Fett und Dreck bindet.
    "Lavaerde" ist Dreck, wenn man so will .

    Gibt's natürlich, mit und ohne Esoterik-Faktor der "Natur"läden, und synthetisch.

    Smektite (Montmorillonit, Hektorit) können recht hohe Menge an Fett/Öl binden, was bei fettigem Geschirr einen schönen fettigen Schleim hinterlassen kann .
    Mit Rotweinflecken haben sie aber schon Schwierigkeiten.

    Als alleiniger und vielseitiger Seifenersatz sind solche Tone aber mehr als zweifelhaft.
    "Oft vereint sind im Gemüte Dämlichkeit und Herzensgüte." - W. Busch

  3. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    07.03.2012
    Beiträge
    168

    AW: Outdoor-Seife

    #43
    Bio hin und Bio her, auf das bischen Seife kommt es mir nicht an. Wenn ich bedenke was die Woche über so an Regenwald in meinem Briefkasten steckt oder an PET Flaschen über die Theke wandert - von den Materialien des zu Waschenden mal ganz abgesehen.....

  4. Dauerbesucher
    Avatar von changes
    Dabei seit
    01.08.2009
    Ort
    Nähe Hamburg
    Beiträge
    738

    AW: Outdoor-Seife

    #44
    Zitat Zitat von Iring Beitrag anzeigen
    Bio hin und Bio her, auf das bischen Seife kommt es mir nicht an. Wenn ich bedenke was die Woche über so an Regenwald in meinem Briefkasten steckt oder an PET Flaschen über die Theke wandert - von den Materialien des zu Waschenden mal ganz abgesehen.....
    Kann mich irren aber liest sich irgendwie Ignorant.
    Leider OT aber geht ja hier im LNT eben darum eben NICHT sein "bisschen" Hinterlassenschaft zu verteidigen sondern möglichts nichts zu hinterlassen oder nur so geringfügig wie irgendwie möglich.
    Das ist ja eben das m.E. Globale Problem -> was solls, mein bisschen Dreck schadet doch nicht, gemessen an ...... und so denken viel zu viele.
    Meine jetzt nicht nur Seifige hinterlassenschaften sondern deinen Gedankengang incl. Begründung.

    Finde die Informationen in diesem Faden übrigens richtig gut

    Dunja
    Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich bin in Euch und geh’ durch Eure Träume. (Michelangelo)
    Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen. (Albert Schweitzer)

  5. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    07.03.2012
    Beiträge
    168

    AW: Outdoor-Seife

    #45
    Ignorant - mag sein das es Ignorant ist sich unterwegs zu Waschen und dazu Seife zu benutzen. Das ist wie mit der Kinderarbeit die meine Plastikoutdoorklamotten in meinen aus Öl hergestellten Rucksack packt. Die Sehe ich nicht - damit ist das nicht Ignorant. Die Seife sehe ich und das darf dann nicht sein ?. Hast Du ein Handy ?, einen PC, eine EC Karte, Einkaufstüten, Lebensmittel vom Discounter - Äpfel aus Übersee, und verzeih die Direktheit aber Kackst Du nicht auch allmorgendlich in 10 Liter reinstes Trinkwasser ? . Na also - dann verzeih mir meine Seife

  6. Alter Hase
    Avatar von umeier
    Dabei seit
    13.04.2009
    Ort
    Taufkirchen
    Beiträge
    3.900

    AW: Outdoor-Seife

    #46
    @Iring: Es mag mühsam sein, ist aber dennoch hilfreich, sich durch Threads zu lesen, bevor man hier seine Meinung dazu einwirft. Einfach um den Kontext zu erkennen, in dem die Vorpostings stehen.
    Was Du zuhause mit Deiner Seife anstellst, deren Rückstände dann zusammen mit den anderen Abwässern der Kläranlage zugeführt werden, ist hier wahrscheinlich den meisten reichlich wurscht. Der Titel des Threads (auch die sind übrigens hilfreich, um den Kontext zu erkennen, meistens zumindest) lautet "Outdoor-Seife", und das ist ein Wink mit dem ganzen Zaun.
    This space intentionally left blank

  7. Fuchs

    Dabei seit
    20.07.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.375

    AW: Outdoor-Seife

    #47
    @Iring

    Schon mal geschaut wie das Unterforum heißt in dem du hier so großspurig erklärst das bißchen Seife macht doch nix?!

    Ich finde deinen letzten kommentar ziemlich deplaziert für diesen Bereich, wo das Ziel eben ist so wenig Spuren wie möglich zu hinterlassen, und vielleicht auch neue Ideen kennenzulernen mit denen man ein bißchen mehr tun kann als "nur" die Selbstverständlichkeiten wie Müll wieder mitnehmen.

    @Outdoorseife

    Ich habe üblicherweise die Globi-Outdoorseife dabei, für alles wo man Seife für benutzt - auch aus Gewichtsgründen finde ich die praktisch. Wenn ich tatsächlich mich selber oder meine Unterwäsche irgendwo "draußen" waschen will/muß dann wird halt die Ortlieb-Faltschüssel gefüllt und benutzt und danach das Wasser ein gutes Stück von offenen Gewässern entfernt weggekippt.

    Bei vielen der zivilisationsnahen mitteleuropäischen Touren erreicht man sowieso jeden zweiten bis spätestens vierten Tag irgendwelche sanitären Einrichtungen, da kann man zumindest die "große Wäsche" auch entsprechend organisieren. Für Touren von über einer Woche Dauer und auch noch am A... der Welt wo eben einem nicht alle paar Meter entsprechende Zivilisationserrungenschaften begegnen habe zumindest ich bestenfalls einmal jährlich Zeit und Geld übrig,

    insofern denke ich die wichtigsten Regeln sind wirklich eine gute Selbstorganisation und eben beispielsweise auch mal im Lauf des Tages unterwegs die Durchreise bei einem Kiosk oder einem Sanitärgebäude zu nutzen um irgendwelche Seifenaktionen zu machen statt zu warten bis man abends im Trinkwasserschutzgebiet ein Lager aufschlägt.

  8. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    07.03.2012
    Beiträge
    168

    AW: Outdoor-Seife

    #48
    Kann jemand eine Outdoortaugliche Seife empfehlen? - so die Frage. Kernseife war die Antwort.

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    21.09.2012
    Beiträge
    86

    AW: Outdoor-Seife

    #49
    Hallo!

    Wenn unterwegs Seife benutzt wird, nehmen wir selbstgesiedete unparfümierte Kaffee-Seife für den Abwasch und Lavera neutral für Haut und Haar. Wäsche wird ggf. nur mal klar ausgespült und ansonsten in der Zivilisation gewaschen.

    Grüße aus der verregneten Lüneburger Heide
    Sturmkobold

  10. Neu im Forum

    Dabei seit
    09.10.2012
    Beiträge
    3

    AW: Outdoor-Seife

    #50
    Hallo liebe Forumiten,

    wenn man schon eine Seife in der Natur verwenden möchte, die umweltverträglich ist, was liegt dann näher, als die Seife selbst aus der Natur zu beziehen? Konkret meine ich damit: Birkenblätter.

    Mag sich komisch anhören, funktioniert aber bestens. Einfach eine Hand voll davon in einer Schüssel o.ä. mit Wasser einweichen und abspülen. Funktioniert super, ich spüle auch zuhause auf diese Weise ab. Außerdem wiegt das Zeug fast nichts, man kanns mehrfach verwenden, es kostet nichts und wächst vor der Haustür. In meinen Augen ist das wirkliches LNT-Verhalten.

    MfG gabrielo

  11. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.572

    AW: Outdoor-Seife

    #51
    Wie schädlich sind eigentlich die angebotenen Outdoorseifen?
    Ich hörte schon vieles, von :
    -Kannst Du getrost im Gewässer abwaschen
    bis
    -Nur mit Wäsche im Topf zu verwenden und Abwasser nur in versickerungsfähigem Boden, 10 m vom Ufer weg entsorgen.

    Liegt die Wahrheit dazwischen,
    oder ist das vom Produkt abhängig?
    Wärme wünscht/ der vom Wege kommt-------------Draußen hängt die Welt
    Mit erkaltetem Knie;-------------------------------------------in Fetzen
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,------Laßt uns drinnen Speck ansetzen
    Der über Felsen fuhr.________havamal
    --------"Was darf Satire?-Alles!" Tucholsky.

  12. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.441

    AW: Outdoor-Seife

    #52
    Zitat Zitat von Goettergatte Beitrag anzeigen
    Wie schädlich sind eigentlich die angebotenen Outdoorseifen?
    Ich hörte schon vieles, von :
    -Kannst Du getrost im Gewässer abwaschen
    bis
    -Nur mit Wäsche im Topf zu verwenden und Abwasser nur in versickerungsfähigem Boden, 10 m vom Ufer weg entsorgen.

    Liegt die Wahrheit dazwischen,
    oder ist das vom Produkt abhängig?
    Sie sind biologisch abbaubar, da die Tests aber doch eher auf den Abbau in Kläranlagen abzielen (mehr Mikroorganismen, weniger Fische als in Gewässern) ist ein Versickern im Boden (da gibt es auch Mikroorganismen) imho immer noch die Beste Wahl. Hintergrundinfo mit Schleichwerbung, Hintergrundinfo vun Annere
    Ansonsten überlege doch einfach als Gedankenexperiment ein Aquarium, dem Du ein paar Tropfen Seife zugibst. Würde wohl niemand machen ...

  13. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.572

    AW: Outdoor-Seife

    #53
    Daher rührte meine Frage,
    da ich weder Biologe,Chemiker noch Physiker bin,
    kann ich nicht einschätzen, wie schädlich die physikalischen Eigenschaften einer "Outdoorseife" auf Wasserorganismen wirkt.
    Das konventionelle Seifen, z.b. den Schutz der Haut von Wasserorganismen ist mir wohl bekannt.
    Wärme wünscht/ der vom Wege kommt-------------Draußen hängt die Welt
    Mit erkaltetem Knie;-------------------------------------------in Fetzen
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,------Laßt uns drinnen Speck ansetzen
    Der über Felsen fuhr.________havamal
    --------"Was darf Satire?-Alles!" Tucholsky.

  14. Fuchs
    Avatar von uli.g.
    Dabei seit
    16.02.2009
    Ort
    in und bei Freiburg
    Beiträge
    1.525

    AW: Outdoor-Seife

    #54
    Da frag ich dann - als Kernseifen- und Wiesenschaumkraut-Nutzer ( ) auch nochmal gerne nach: Ich erinnere mich unserer Hausbootfahrten im Burgund, wo an den Stationen/ Häfen jeweils auch eigens für´s Schiff empfohlene "biologisch abbaubare" Seifen und Geschirrspül-/Reinigungssachen angeboten wurden. Bislang dachte ich immer, super, "die tun was!"; nach der Lekture dieses Fadens komm´ich doch etwas in´s Grübeln, ob ich da nicht einem cleveren Merchandising aufgesessen bin! "Der Franzos´isch halt doch hinterhältig bis in´s Mark!"

  15. Alter Hase
    Avatar von Goettergatte
    Dabei seit
    13.01.2009
    Ort
    Märkisches Sauerland
    Beiträge
    3.572

    AW: Outdoor-Seife

    #55
    Ich hab mich bisher auch stets in Flüssen und Seeen entseift
    Wärme wünscht/ der vom Wege kommt-------------Draußen hängt die Welt
    Mit erkaltetem Knie;-------------------------------------------in Fetzen
    Mit Kost und Kleidern/ erquicke den Wandrer,------Laßt uns drinnen Speck ansetzen
    Der über Felsen fuhr.________havamal
    --------"Was darf Satire?-Alles!" Tucholsky.

  16. #56
    Ich benutze Dr. Bronners, die soll recht umweltfreundlich sein, siehe www.drbronner.de.

    Viele Grüße
    Ingmar
    Viele Grüße
    Ingmar

  17. Alter Hase
    Avatar von ich
    Dabei seit
    08.10.2003
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.946

    #57
    Mal abgesehen von den Seifenresten bleiben beim Abwaschen meist Essensreste im Wasser zurück und verschimmeln im Wasser! An Land können diese - vergraben - verrotten ohne das Wasser zu verschmutzen.
    Es wundert mich immer wieder wie viele Outdoorer im Wasser direkt mit Seife (ab)waschen und ins Wasser pissen...
    Nicht nur Fuchs sein, auch n puschigen Schwanz haben!

    Spaß im Winter und Wandern mit Kindern

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Martin-Sonneborn-Stadt
    Beiträge
    8.653

    AW: Outdoor-Seife

    #58
    in der herstellung, aber ins oberflächenwasser gehört die auch nicht.

    das problem ist, daß auch die beste ökobiofairseife die oberflächenspannung des wassers verändert, damit kommen mikroorganismen und höhere wasserbewohner nicht gut klar.
    "Then it doesn't matter which way you go", said the Cat.

  19. Liebt das Forum
    Avatar von Prachttaucher
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    10.148

    AW: Outdoor-Seife

    #59
    Zitat Zitat von ich Beitrag anzeigen
    ...
    Es wundert mich immer wieder wie viele Outdoorer im Wasser direkt mit Seife (ab)waschen und ins Wasser pissen...
    Vermutlich weil´s besonders bequem ist ? Daß dann der Paddelkollege um die Ecke kurz darauf dort sein Teewasser schöpft, wird gerade in solchen Gebieten wie Dalsland oft geflissentlich übersehen.

  20. #60
    Zitat Zitat von Homer Beitrag anzeigen
    in der herstellung, aber ins oberflächenwasser gehört die auch nicht.

    das problem ist, daß auch die beste ökobiofairseife die oberflächenspannung des wassers verändert, damit kommen mikroorganismen und höhere wasserbewohner nicht gut klar.
    Jau, dass außerdem...

    Viele Grüße
    Ingmar
    Viele Grüße
    Ingmar

Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)