Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 194
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    27.09.2010
    Beiträge
    57

    AW: Outdoor-Seife

    #21
    ich bin letztes jahr in frankreich über die hier gestolpert und ganz zufrieden damit:
    http://www.decathlon.de/allzweck-seife-id_8103172.html

  2. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: Outdoor-Seife

    #22
    Ist natürlich auch eine Idee mit dem Zipbeutel. Da man in den größeren Zipbeuteln auch seine Wäsche waschen kann (irgendwo gabs da doch mal einen nützlichen Link hier im Forum), wäre so ein "eingeseifter" Zipbeutel sehr zum Vorteil.

  3. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.642

    AW: Outdoor-Seife

    #23
    Ich will gar nicht wissen, was für ein Geklebe das wird. Allein schon wenn man die Seife einfach so aufs Waschbecken legt wird sie doch schon weich. Wenn ich die Seife nicht vorher in der Sonne trocknen kann würde ich die nicht da rein tun. Da ist Flüssigseife schon weitaus komfortabler. Vor allem zum Waschen vom Töpfen.

  4. Fuchs
    Avatar von Randonneur
    Dabei seit
    27.02.2007
    Ort
    Pays de Gex
    Beiträge
    2.008

    AW: Outdoor-Seife

    #24
    Ich nehme immer einfache Seife (in Deutschland Kernseife, in Frankreich Marseiller Seife) zum Waschen (inklusive Haare) und Spuelen, falls wirklich noetig. Die Seife transportiere ich in einem Plastikbeutel. Dabei wird sie nicht feucht oder klebrig, wenn man sie richtig benutzt (also zum Beispiel nicht ins Nasse legen).

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Lotta
    Dabei seit
    17.12.2007
    Beiträge
    799

    AW: Outdoor-Seife

    #25
    Kernseife - die eignet sich aber auch nur für Menschen mit Kurzhaarschnitt. Bei mir würden die Haare sofort filzen und unkämmbar werden.

    Ich nehme eine simple Shampoo-Probe mit. Da riecht auch die frischgewaschene Wäsche gut und mit meinen Haaren lässt sich noch was anfangen . Outdoorseife habe ich da noch nicht vermisst.

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Rosi
    Dabei seit
    25.02.2011
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    691

    AW: Outdoor-Seife

    #26
    Sorry, aber feuchte Seife in Ziploc.. das ist das Bäh... alles andere ist auch nur sonne Notlösung. Wie Buck sagt, vorher trocknen, sonst gar nicht.

    Kernseife hat ihre Anhänger, ich finde sie grundsätzlich auch nicht schlecht, aber an 80 Euro Woolpower und co würde ich das Zeug NIE NIE NIE ranlassen. Sie entfettet sehr gründlich und verfilzt. Das ist nicht so toll für die guten Klamotten. Da ich damit auch nicht Abwaschen kann, fällt die sowieso aus.

    Das ist jetzt so meine Meinung dazu. Transport und Anwendung sind einfach nicht so optimal für Unterwegs.

    Finde gut das sich soviele beteiligen und für mich eine interessante Lösung ist eine kombination aus einem Konzentrat für Abwasch, Wäsche und mal Körperpflege und evtl Seifenkrümmel oder Blättchen für die schnelle Katzenwäsche, wo ein Tropfen Konzentrat schon zuviel wäre.

    @Lotta:

    geht hier ja nicht zwangsläufig ums Haarewaschen, sondern um den möglichst universalen umweltfreundlichen Einsatz von Seife. Auch ich gönne meinen sehr kurzen Haaren mal Shampoo, aber nicht "draußen".

  7. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.545

    AW: Outdoor-Seife

    #27
    Zitat Zitat von Buck Mod.93 Beitrag anzeigen
    ..Da ist Flüssigseife schon weitaus komfortabler. Vor allem zum Waschen vom Töpfen.
    Topf mit Seife waschen ?
    Also ich glaube, ich habe in etlichen Jahrzenten unterwegs noch nie Seife, Shampoo o.A. zum Topf waschen gebraucht, meist werden sie mit etwas Wasser prima sauber und wenn doch mal was richtig drin angebrannt ist, bekomme ich das mit feinem Kies, Sand (na gut, das mag mit beschichtetem Kram nicht so gut sein, sowas nehme ich nicht - Edelstahl, Titan rules -, aber da brennt wieder nix an, oder ?) o.A. prima hin.

    Bei einer laengeren UL-Tour wuerde ich vielleicht auch mal ueber "feste" Seife nachdenken, bei Fluessiger traegt man ja nun Wasser mit, aber im Kanu, Segelboot, MRD isses wurscht und bei wenigen Wochen sind das bei mir so wenige ml, dass da doch noch anderes Einspar-Potential ist.

    Btw was am meisten Gewicht bei Seife spart, ist ein Outdoor-Waschlappen, bedeutend weniger Wasserverbrauch, haeufig kommt man ohne Seife aus, oder dadurch weniger Seife, durch die "mechanische" Renigungskomponente nochmal weniger Seife noetig und natuerlich vernuenftige Klamotten, die man ueber den Tag rechtzeitig anpasst, dann ist man meist abends weniger verschwitzt / verklebt...

    Zitat Zitat von Lotta Beitrag anzeigen
    ...Ich nehme eine simple Shampoo-Probe mit....Outdoorseife habe ich da noch nicht vermisst.
    Nee Du vielleicht nicht, aber vielleicht die Natur, wenn ich schon mal "draussen", wo ich das Wasser dann einfach in den Boden kippe, statt Waschlappen, der meist reicht, mit dem Wasser Shampoo verwende, will ich wenigstens etwas, was den Boden bzw das Grundwasser wenig belastet.

  8. Fuchs
    Avatar von Serienchiller
    Dabei seit
    03.10.2010
    Ort
    Neuruppin
    Beiträge
    1.108

    AW: Outdoor-Seife

    #28
    Zitat Zitat von Rosi Beitrag anzeigen
    Da ich damit auch nicht Abwaschen kann, fällt die sowieso aus.
    Wieso denn nicht? Ich spüle immer mit Kernseife, das ging bisher immer wunderbar.

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Lotta
    Dabei seit
    17.12.2007
    Beiträge
    799

    AW: Outdoor-Seife

    #29
    @Lotta:
    geht hier ja nicht zwangsläufig ums Haarewaschen, sondern um den möglichst universalen umweltfreundlichen Einsatz von Seife. Auch ich gönne meinen sehr kurzen Haaren mal Shampoo, aber nicht "draußen".
    Eben, und da finde ich Shampoo ideal. Die Haare bleiben kämmbar, Merinoklamotten behalten ihr natürliches Wolfett, die Wäsche duftet gut und Geschirr spüle ich in aller Regel nur mit Wasser (aber da funktioniert Shampoo im Zweifel auch).


    Nee Du vielleicht nicht, aber vielleicht die Natur, wenn ich schon mal "draussen", wo ich das Wasser dann einfach in den Boden kippe, statt Waschlappen, der meist reicht, mit dem Wasser Shampoo verwende, will ich wenigstens etwas, was den Boden bzw das Grundwasser wenig belastet.
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sich die Globi-Universalseife besser abbauen lässt, als mein Shampoo-Pröbchen. Es handelt sich um ein Logona-Shampoo (Naturkosmetik), dass ist auch frei von künstlichen Tensiden, Silikonen etc. Aber bei meiner Hauptanwendung Kopf, Körper und Unterhose waschen, ist es aus meiner Sicht besser geeignet.

  10. AW: Outdoor-Seife

    #30
    Ich hatte auch die letzten Jahre immer die GlobiSeife (warschl dieselbe wie Sandmanfive auch, die, die es gerade wohl nicht gibt, habe auch gesucht....

    HAtte ich für alles benutzt, sie hat ihre Aufgaben gut gemeistert. Allerdings ist bei langen Haaren drauf zu achten: extrem (!!!) gut (!!!) auszuspülen

  11. Dauerbesucher
    Avatar von Rosi
    Dabei seit
    25.02.2011
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    691

    AW: Outdoor-Seife

    #31
    Jede Seife funzt irgendwie für alles. Steht ja außer frage. Ich kann damit nicht abwaschen, bin ich geistig nicht zu in der Lage. SO! Jetzt ärgert mich doch nicht damit!

    Ich kann auch meine ganzen Sachen und mich selbst mit Asche reinigen.

    Gewichtsverhältnis Konzentrat zu Kernseife stell ich mal als vernachlässigbar hin. Man kann die Seife ja in ein kleineres Gefäß umfüllen. Schwieriges Thema, wie ich sehe und jeder hat so seine Vorlieben. Das Lotta natürlich so eine Art Bioshampoo nutzt, konnten wir nicht wissen. Wie verträglich welche Seife ist, beschäftigt ja Alle und das finde ich auch gut so.

    Hat jemand konkrete Erfahrung mit Wolle und Seife? Kernseife ist ja "kniffelig" und das "Shampoo" scheint ja auch zu gehen. Wie sieht das mit den anderen Seifen so aus?

  12. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.545

    AW: Outdoor-Seife

    #32
    Zitat Zitat von Lotta Beitrag anzeigen
    ...Es handelt sich um ein Logona-Shampoo (Naturkosmetik), dass ist auch frei von künstlichen Tensiden, Silikonen etc. Aber bei meiner Hauptanwendung Kopf, Körper und Unterhose waschen, ist es aus meiner Sicht besser geeignet.
    Kenn ich, der Kram schneidet schon bei entsprechenden Tests nicht schlecht ab, sind mir nur viel zu viele "Duftstoffe" drin, habe ja keine Lust als wandelnde Douglas-Filiale durch den Wald zu laufen

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Rosi
    Dabei seit
    25.02.2011
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    691

    AW: Outdoor-Seife

    #33
    Zitat Zitat von khyal Beitrag anzeigen
    Kenn ich, der Kram schneidet schon bei entsprechenden Tests nicht schlecht ab, sind mir nur viel zu viele "Duftstoffe" drin, habe ja keine Lust als wandelnde Douglas-Filiale durch den Wald zu laufen
    Und einmal damit den Fischköder angefasst, kannste auch gleich ohne Fischen und mit viel Hunger in die Penntüte krabbeln.

    Aber dennoch kein schlechter Tip.

    Habe jetzt beim rumgucken gemerkt, das sea-to-summit da wohl wirklich für jeden Zweck eine Lösung anbietet. Jeweils in 3OZ (89ml) Flaschen, welche im Flieger auch Handgepäcktauglich sind. Geht über Seife, Seifenblätter und Flüssigwaschmittel für Körper (, Geist und Seele ), Schlafsäcke und Zelte. Anschauen kann nicht schaden!

  14. Erfahren
    Avatar von Hamburger
    Dabei seit
    06.05.2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    264

    #34
    Die Sea to Summit Sachen kenn ich und benutze sie sehr gern auf Tour. Das Bodywash (oder so ähnlich) finde ich ganz angenehm auf der Haut und es riecht nicht aufdringlich (lt. Hersteller nach grünem Tee). Ich hatte zum Vergleich mal die Meru Seife und fand die nicht so überragend.
    Das Sea to Summit Shampoo hat meine Freundin für ihre ziemlich widerspenstigen Haare benutzt und war auch zufrieden.

    Das Kleider- und Geschirrspülmittel hab ich nicht getestet, da hat bisher eigentlich klares Wasser gereicht.

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    19.08.2012
    Beiträge
    18

    AW: Outdoor-Seife

    #35
    Habe jetzt dank euch ganz viel zu Seifen usw. gelesen. Ich gebe zu, ich bin vor 15 Jahren noch eingeseift in einen schwedischen See gesprungen ich hab damals nicht drüber nachgedacht, dass auch "nur" ein paar Stunden Abbauzeit verdammt lange sind.

    Ich benutze zu Hause pflanzliche Seife und Shampoo/Duschgel und Spüli auf Basis von Zuckertensiden.

    Dass und warum man mit reiner Seife nicht so gut Geschirr spülen kann war mir nicht so bewusst, erklärt wikipedia aber gut, jedenfalls: nein, es geht nicht, es schäumt nicht richtig, und es macht nicht gut sauber, das ist bei jeder reinen Seife so und ganz normal.
    Mit Zuckertensiden kann man aber prima Geschirrspülen kann ich aus Erfahrung sagen!

    Ich hab jetzt auch gelernt, dass jede normale feste Seife Kernseife ist, aber die "klassische" Kernseife enthält keine rückfettenden Substanzen und kein Parfum.

    Warum also nicht ein stinknormales Stück Olivenöl-Seife mitnehmen für die Hände und ein zuckertensidbasiertes Spüli, mit dem man (ggf. gemischt mit Seifenlauge) problemlos auch Wolle (und lange Haare ) waschen kann.

    Gut finde ich das (es geht um ein Textilwaschmittel, aber der Text sagt ein bisschen was zum biologischen Abbau).

    Biologisches/rein pflanzliches Spüli (von Sonett, Sodasan, Klar...) gibts in jedem Bioladen, das muss ja kein extra Produkt aus dem Outdoorladen sein....umfüllen in eine kleinere Flasche, fertig.
    Rein pflanzliche Seife selber sieden ist ja das neue stricken --> MYOG?

    Komplett ohne biologischen Abbau kommt übrigens Wascherde aus (Lavaerde/Rhassoul). Das ist einfach ultrafeiner Ton, der so fein ist, dass er Fett und Dreck bindet.

    Kann bestätigen, dass das funktioniert, man kann damit auch Haare waschen (hab ich probiert!), es gibt Menschen mit langen Haaren, die schwören darauf.

    Ich hab damit auch schon mein Waschbecken geschruppt, Geschirr hab ich noch nicht probiert.
    Der Sauberkeitsfaktor ist besser als bei Seife, finde ich.

    Ist natürlich nicht für ne Schaumparty vor dem Zelt geeignet.

  16. Fuchs
    Avatar von Randonneur
    Dabei seit
    27.02.2007
    Ort
    Pays de Gex
    Beiträge
    2.008

    AW: Outdoor-Seife

    #36
    Zitat Zitat von Rosi Beitrag anzeigen
    Hat jemand konkrete Erfahrung mit Wolle und Seife? Kernseife ist ja "kniffelig" und das "Shampoo" scheint ja auch zu gehen. Wie sieht das mit den anderen Seifen so aus?
    Unterwegs nehme ich Kernseife fuer die Wollsachen und bsher haben sie das problemlos verkraftet.

    OT: Als Waschlappen verwende ich immer die gebrauchte Unterhose, die muss sowieso gewaschen werden.

  17. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    07.03.2012
    Beiträge
    168

    AW: Outdoor-Seife

    #37
    Kernseife erzeugt irgendwelche "Ablagerungen" in oder an der Wäsche. Ich Wasche Wolle mit Wollwaschmittel und mich mit Klar Kernseife. Spülen Spüle ich mit Spüli . Kernseife kann man in der Tat raspeln und dann verwenden. Olivenseife ist auch Kernseife - nur mit Olivenöl, was wieder rückfettet. Wer unterwegs Wollsachen Waschen will oder muß, kann ja ein kleines Tübchen Wollwaschmittel mitnehmen - wieviel braucht man schon...... ?. Kernseifenraspel und etwas Spüli wiegen ja auch nicht sooo viel und brauchen kaum Platz. Die Waschmittelindustrie kam erst mit Einführung der ganzen Kunstfasern so richtig in Fahrt. Kunstfasern sind Reinigungsbraucher - Wolle hingegen nicht so sehr.

  18. Fuchs
    Avatar von Rattus
    Dabei seit
    15.09.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.633

    AW: Outdoor-Seife

    #38
    Wolle kann man auch gut mit Haarwaschmittel waschen.
    Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

  19. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    07.03.2012
    Beiträge
    168

    AW: Outdoor-Seife

    #39
    aber nicht mit dem gegen Fettendes !

  20. Fuchs
    Avatar von Rattus
    Dabei seit
    15.09.2011
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.633

    AW: Outdoor-Seife

    #40
    Zitat Zitat von Iring Beitrag anzeigen
    aber nicht mit dem gegen Fettendes !
    Wer benutzt schon so was
    Das Leben ist schön. Von einfach war nie die Rede.

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)