Seite 61 von 67 ErsteErste ... 11515960616263 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.201 bis 1.220 von 1321

  1. Userbeauftragte
    Vorstand
    Alter Hase
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    3.090

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Ich würde sagen Lupine.
    Wird als Gründünger, Futterpflanze und für Lupienenkaffee gebraucht. Hat mir zumindest ein Biolandbauer so erzählt, wenn ich mich recht erinnere.

  2. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.037

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Vielen Dank :-)

    Dass das die invasive Variante ist, könnte sein, weil ich diese Sorte an Orten sehe, an denen immer mal wieder Gartenabfälle verklappt werden, und ich dachte beim Anblick dieser Muster auf den Blättern eh schon immer, das sieht nach entkommen-aus-dem-Blumenladen aus. Die Pflanzen mit den dünnen Streifen wachsen stehen jedoch weit genug weg von Straßen, also bin ich mal auf die Blüten gespannt.
    Am besten tatsächlich mal schauen, was daraus wird. Ich bin mir bei vegetativen Merkmalen auch oft nicht ganz sicher, auch diese argenteum-Sippe habe ich z.B. nie geachtet. Die Goldnessel kenne ich auch oft von Waldrändern in der Nähe von entsorgten Gartenabfällen. Auch wenn das dann meist keine heimische Arten oder Unterarten sind (Sorten sagt man übrigens bei wild wachsenden Pflanzen nicht. Im Zweifel, ob es eine Art, Unterart, Kleinart oder Variante ist, besser ganz allgemeingültig Sippe oder Taxon sagen), muss es deshalb keine invasive Sippe sein. Ein bei uns nicht ursprünglich heimische Art, die nach 1500 bei uns eingeschleppt wurde, ist eine Neophyt. Nur wenn ein Neophyt Schaden anrichtet, sich stark ausbreitet und andere Arten massiv verdrängt, ist der Neophyt auch eine invasive Pflanze, z.B. der japanische Knöterich oder Riesen-Bärenklau sind solche Fälle. Vor langer Zeit eingewanderte Neophyten können richtig selten sein und auf der Roten Liste stehen, z.B die Feuerlilie.

  3. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.574

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Prima, vielen Dank, again what learned :-)

    Ich kann auch gleich noch zwei weitere Kandidaten dazu schieben.
    Das links könnte Feldsalat sein, oder? (Taubnesseln sammel ich irgendwie gerade )



    und hier dachte ich spontan an eine Mieren-Art. Aber helllila Blüten? (falls Bedarf an Größenverifizierung ist – ich hätte noch ein Foto mit zusätzlichen Märzenveilchen)


  4. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.037

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Prima, vielen Dank, again what learned :-)

    Ich kann auch gleich noch zwei weitere Kandidaten dazu schieben.
    Das links könnte Feldsalat sein, oder? (Taubnesseln sammel ich irgendwie gerade )



    und hier dachte ich spontan an eine Mieren-Art. Aber helllila Blüten? (falls Bedarf an Größenverifizierung ist – ich hätte noch ein Foto mit zusätzlichen Märzenveilchen)

    Das Erste ist ein bisschen unscharf, könnte aber außer Feldsalat auch so was wie Knäuel-Hornkraut (Cerastium glomeratum) sein. Wenn eine Feldsalat-Art daraus wird, müsste man anhand der Früchte schauen, ob sie Kanten oder Zähne haben (Valerianalla dentata, locusta). Der Feldsalat gehört ja zu den Baldriangewächsen und beruhigt ganz ungemein . Das rechts könnte weiße Taubnessel (Lamium album) sein. Das unten ist eine Ehrenpreis-Art, von den Blättern und der Blühzeit evtl. Efeublättiger Ehrenpreis (V. herderifolia), man müsste bei dieser Gattung aber die Blüten genauer sehen zum Bestimmen.

  5. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.574

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Ok, ein bisschen näher ran kann ich noch (und natürlich auch bei nächster Gelegenheit nochmal nachschauen)





    Geändert von lina (18.03.2020 um 22:59 Uhr)

  6. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.037

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Ok, ein bisschen näher ran kann ich noch (und natürlich auch bei nächster Gelegenheit nochmal nachschauen)





    Danke, das macht es einfacher.
    Ich bleibe erstmal dabei, bis uns jemand von was anderem überzeugt: das Erste ist ein Knäuel-Hornkraut (Cerastium glomeratum), was ganz Häufiges. Dass es ein Nelkengewächs erkennt man an der Kombi aus gegenständigen, ganzrandigen und sitzenden Blättern, radiärsymetrischen Blüten und der charakteristischen „gabeligen“ Verzweigung, v.a. aber auch, dass die Früchte Kapseln sind, die erkennt man schon auf dem Bild. Die Feldsalat-Arten haben als Baldriangewächse dagegen asymetrische Blüten.
    https://www.wissen.de/lexikon/baldriangewaechse. Die sind auch noch kleiner und dichter als bei den Nelkengewächsen.

    Bei Ehrenpreis würde ich wegen der Blütenzeit und der rundlichen, leicht geteilten Hochblätter weiterhin auf das Efeublättrige Ehrenpreis (Veronica hederifolia) tippen. Auch das wächst im Moment fast überall an Waldrändern etc.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    620

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Am besten tatsächlich mal schauen, was daraus wird. Ich bin mir bei vegetativen Merkmalen auch oft nicht ganz sicher, auch diese argenteum-Sippe habe ich z.B. nie geachtet. Die Goldnessel kenne ich auch oft von Waldrändern in der Nähe von entsorgten Gartenabfällen. Auch wenn das dann meist keine heimische Arten oder Unterarten sind (Sorten sagt man übrigens bei wild wachsenden Pflanzen nicht. Im Zweifel, ob es eine Art, Unterart, Kleinart oder Variante ist, besser ganz allgemeingültig Sippe oder Taxon sagen), muss es deshalb keine invasive Sippe sein. Ein bei uns nicht ursprünglich heimische Art, die nach 1500 bei uns eingeschleppt wurde, ist eine Neophyt. Nur wenn ein Neophyt Schaden anrichtet, sich stark ausbreitet und andere Arten massiv verdrängt, ist der Neophyt auch eine invasive Pflanze, z.B. der japanische Knöterich oder Riesen-Bärenklau sind solche Fälle. Vor langer Zeit eingewanderte Neophyten können richtig selten sein und auf der Roten Liste stehen, z.B die Feuerlilie.
    Im Falle von Lamium maculatum 'Album' wäre es aber eine Sorte. Dass das auf dem ersten Bild wahrscheinlich eher die wildwachsende Art Lamium maculatum sein dürfte, habe ich ja schon erwähnt. Und zur Einordnung von Lamium galeobdolon als invasive Art verweise ich dann noch mal auf das zitierte BfN http://www.neobiota.de/fileadmin/NEO...2013-06-30.pdf, natürlich ohne Dir widersprechen zu wollen, denn ich gebe Dir bei Deinen Ausführungen zu Neophyten vollumfänglich recht!

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Am besten tatsächlich mal schauen, was daraus wird....

    Ich wette, dass sie lila blühen wird, Nunatak! Um nen Drei-Liter-Krug Vogelbräu! Falls Lina uns den Gefallen tut, das zu dokumentieren?
    Wenn ich Pech habe, wird sie doch weiß blühen und sich damit als zu einer Sippe gehörend, die einem Taxon unterhalb von wahrscheinlich Lamium maculatum zuzuordnen wäre, herausstellen. Theoretisch könnte es dann zwar noch die Sorte Lamium maculatum 'Album' sein, aber nur, wenn sie aus einem Garten entfleucht ist. Oder es is einfach Lamium album... Hach', es is' nich' einfach! Wenn sie aber gelb blüht, kriegst Du sogar zwei Krüge!
    Schlägst Du ein?
    Geändert von Blahake (19.03.2020 um 21:50 Uhr) Grund: wetten?

  8. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.574

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Ihr seid super, Danke!

    Ich denke schon, dass ich da demnächst nochmal vorbeikomme, bin auch gespannt :-)
    Geändert von lina (20.03.2020 um 07:41 Uhr)

  9. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.037

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von Blahake Beitrag anzeigen
    Im Falle von Lamium maculatum 'Album' wäre es aber eine Sorte. Dass das auf dem ersten Bild wahrscheinlich eher die wildwachsende Art Lamium maculatum sein dürfte, habe ich ja schon erwähnt. Und zur Einordnung von Lamium galeobdolon als invasive Art verweise ich dann noch mal auf das zitierte BfN http://www.neobiota.de/fileadmin/NEO...2013-06-30.pdf, natürlich ohne Dir widersprechen zu wollen, denn ich gebe Dir bei Deinen Ausführungen zu Neophyten vollumfänglich recht!


    Ich wette, dass sie lila blühen wird, Nunatak! Um nen Drei-Liter-Krug Vogelbräu! Falls Lina uns den Gefallen tut, das zu dokumentieren?
    Wenn ich Pech habe, wird sie doch weiß blühen und sich damit als zu einer Sippe gehörend, die einem Taxon unterhalb von wahrscheinlich Lamium maculatum zuzuordnen wäre, herausstellen. Theoretisch könnte es dann zwar noch die Sorte Lamium maculatum 'Album' sein, aber nur, wenn sie aus einem Garten entfleucht ist. Oder es is einfach Lamium album... Hach', es is' nich' einfach! Wenn sie aber gelb blüht, kriegst Du sogar zwei Krüge!
    Schlägst Du ein?
    Lamium maculatum 'Album' ist auf jeden Fall eine Sorte, wie alle gezüchteten Zierformen im Garten, da hast du recht. Wenn sie dauerhaft verwildert, wird man dann das wahrscheinlich aber eher als Lamium maculatum var. 'album' oder so bezeichnen und von einer verwilderten Kultursippe sprechen. Das Wort Sorte nehmen die meisten Botaniker nur ungern in den Mund. Im Prinzip beschäftige ich mich ehrlich gesagt aber auch nicht oft mit Sippen unter Artniveau. Die Zusammenhänge und Bezeichnungen der verschiedenen der Goldnessel-Sippen sind mir z.B. jetzt erst bewusst geworden.

    Du meintest sicherlich nicht Lamium galeobdolon als invasive Art, sondern Galeobdolon argentatum. Lamium galeobdolon ist die Art im weiteren Sinn (oft als sensu latu (s.l.) oder als Sammelart / Aggregat (agg.) bezeichnet ), die hat verschiedene Unter- oder Kleinarten, z.B. Lamium argentatum, die synonym auch als Unterart Lamium galeobdolon subsp. argentatum geführt wird. Lamium galeobdolon im engeren Sinn (sensu strictu oder s.str.) ist eine recht seltene einheimische Art/Sippe. Lamium galeobdolon subsp. argentatum wird lt. BfN wie von dir hingewiesen tatsächlich als invasiv bezeichnet, war mir nicht bewusst. Probleme in dem Sinn, dass sie große Flächen einnimmt und andere Arten stark verdrängt, macht die Art bisher aber wohl nur in manchen Regionen. Anderswo bleibt sie unauffällig und harmlos.
    Ich bin nicht gut im vegetativen Bestimmen und habe diese Lamium zudem auch nicht mit einem Bestimmungsschlüssel bestimmt. Von daher glaube ich dir das und möchte nicht das Risiko eingehen, ein leckeres Vogelbräu zu verlieren. Einschlagen darf man im Moment ja eh nicht bzw. nur mit mind. 2 Meter Abstand

  10. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.574

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Ich hab noch eine unbekannte Pflanze :-)

    Gestern, mitten im Wald in einem Bächlein: Überraschung! Das sah wunderschön aus – aber was ist es?




  11. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.913

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Brunnenkresse oder Schaumkraut.
    Siehe Ich hasse-Faden, #13517 - 13522
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  12. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.574

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Ich denke nicht, die Blattform ist dafür nicht rund genug.

  13. AW: Welche Pflanze ist das?


  14. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.913

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, die Blattform ist dafür nicht rund genug.
    Ich weiß was Du meinst, habe ich früher auch gedacht.
    Aber schau Dir mal Bilder im Netz von echter Brunnenkresse an.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  15. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.037

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von Spartaner Beitrag anzeigen
    Ich denke, damit liegst du richtig: Aufrechte Berle (Berula erecta). Es gäbe auch noch ähnlich ausschauende Doldenblütler im Wasser. Bei der Berle ist das unterste Fiederblatt stark reduziert, dran kann man es z.B von Wildesellerie-Arten unterscheiden.

  16. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.037

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Update: Ist wahrscheinlich doch eher eine Wildsellerie-Art: Knotenblütiger Sumpfsellerie (Helosciadium nodiflorum). Bei der Berle wären die Blätter gröber gezähnt.

  17. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.574

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Hmm, unterstes Fiederblatt stark reduziert – was heißt das?
    Ich kam leider nicht nah ran für ein Foto, und hier sehen sie auch nicht anders aus


  18. Fuchs
    Avatar von nunatak
    Dabei seit
    09.07.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    2.037

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Hmm, unterstes Fiederblatt stark reduziert – was heißt das?
    Ich kam leider nicht nah ran für ein Foto, und hier sehen sie auch nicht anders aus

    Bei Berula erecta ist das unterste Fiederblattpaar wesentlich kleiner als die anderen Blattpaare oder fehlt sogar ganz. Fehlt dieses Blattpaar, bleibt an der Ansatzstelle jedoch immer noch eine (auch ohne Lupe) gut erkennbare Rille, die quer über den Blattstiel verläuft. Auf diesem Bild siehst du bei den Pflanzen links unten am Stengel, wie man sich das vorzustellen hat:
    https://species-id.net/o/media/e/ed/...ecta_prg_1.jpg

    Ich habe nochmal nach der Verbreitung von Helioscladium nodiflorm geschaut, ist ja durchaus eine seltene, gefährdete Art. In Norddeutschland, wo du wohnst, dürfte die wahrscheinlich gar nicht in vorkommen: http://www.floraweb.de/webkarten/karte.html?taxnr=500

    Letztlich also wohl doch Berula erecta. Die Blattform ist bei den im Wasser lebenden Doldenblütlerm ziemlich variabel, die meisten von denen bilden auch Landformen aus, die dann weniger variabel sind.

  19. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    24.574

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Danke :-)

  20. Dauerbesucher
    Avatar von Blahake
    Dabei seit
    18.06.2014
    Ort
    unstet
    Beiträge
    620

    AW: Welche Pflanze ist das?

    Zitat Zitat von nunatak Beitrag anzeigen
    Von daher glaube ich dir das und möchte nicht das Risiko eingehen, ein leckeres Vogelbräu zu verlieren. Einschlagen darf man im Moment ja eh nicht bzw. nur mit mind. 2 Meter Abstand
    Schade, ich hätte auch einen virtuellen Handschlag akzeptiert und außerdem gewettet (schon wieder ), dass der Vogel inzwischen einen Lieferservice anbietet. Diese Wette hätte ich wohl schon verloren.

    Hm, da, und auch in der mehr oder weniger sorgfältigen Pflanzenbestimmung unterscheidet sich das Vorgehen einer eher praktisch veranlagten Gärtnerin von dem eines seriös-wissenschaftlichen Botanikers.

Seite 61 von 67 ErsteErste ... 11515960616263 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)