Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Neu im Forum

    Dabei seit
    04.11.2011
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    9

    Softshell Beratung die Xte

    #1
    Liebe Outdoorfans,

    Ich weiß - es gibt die schon viele Themen mit Kaufberatung für Softshells, und durch viele hab ich mich auch gewühlt, aber so richtig viel schlauer bin ich noch nicht. Daher traue ich mich mal, einen Thread extra für mich aufzumachen.

    Ich habe mir im Sommer eine Hardshell gegönnt, die Montane Superfly XT. Mit der bin ich auch rundum zufrieden, lediglich ist sie vorne sehr kurz. Als Komplement für kalte Wintertage und auch als Allroundjacke fürs ganze Jahr suche ich jetzt eine Softshell. Wenn es sehr kalt und/oder regnerisch ist, würde ich sie gerne unter der Hardshell tragen.
    Ich schwitze stark wenn ich Steigungen laufe oder so, daher ist mir Atmungsaktivität sehr wichtig. (Auch, damit die eVent Membran der Hardshell nicht ausgebremst wird..) Winddicht oder zumindest abhaltend sollte sie sein, Wasserdichtigkeit ist erstmal zweitrangig.

    Ich mache hin und wieder einen Outdoorurlaub, auch mit schwerem Gepäck. Ich bin sehr groß, (ca. 1,94) und hab dabei einen eher schmalen Körperbau.
    Ich habe mir vor ein paar Tagen mal die viel empfohlene Marmot Super Hero (in XL) bestellt. Die ist aber sowohl zu kurz als auch zu weit, das Modell fällt also weg. Sie kam mir recht dick und warm vor, ist auch irgendwie doppelwandig. Ansonsten sah sie aber ganz gut aus.
    Kapuze brauche ich nicht oder sie muss zumindest abnehmbar sein. Der Preis sollte 200 Euro nicht übersteigen.

    Hier nochmal zusammenfassend:
    • Winddicht, Wasserabweisend
    • Lang geschnitten (zumindest für mich passend, 194 bei nicht proportional weitem Brustumfang)
    • Kapuze nicht oder abnehmbar
    • Warm genug für kältere Tage und zum unter der Hardshell tragen
    • Atmungsaktiv
    • muss nicht sehr stretchig sein, ich mache keinen Sport à la Klettern
    • Preis: max 200€
    • sinnvolle Taschenverteilung (und ggf. Lüftungsschlitze unter den Achseln) wäre gut
    • Keine Marmot Super Hero (zu weit und kurz)


    Viele Dank schonmal für Empfehlungen,
    Jan Oliver

  2. Erfahren

    Dabei seit
    07.05.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    199

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #2
    Wie wäre es mit einer Fleecejacke anstelle einer Softshell, wenn du sie in Verbindung mit der Hardshell tragen möchtest? Eine normale Fleecejacke dürfte normalerweise atmungsaktiver sein als eine Softshell.

    Schmal geschnittene Jacken findest du in großer Auswahl z.B. bei Rab und Montane.
    http://www.montane.co.uk/products/me...ell-and-fleece
    http://rab.uk.com/products/mens-clot...oft-shell.html

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.11.2009
    Ort
    Schiffweiler / Saar
    Beiträge
    98

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #3
    Was wiegst du denn? Bei meinen Maßen (1,93 m bei 76 kg) passen die Rab Vapour Rise Jacken in XL recht gut und das System hat mich überzeugt.

  4. Neu im Forum

    Dabei seit
    04.11.2011
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    9

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #4
    Hallo, ja über eine Fleece habe ich auch schon nachgedacht. Die ist aber nicht so sonderlich winddicht, oder?

    Ich wiege ca. 90kg, bin aber trotzdem recht schlank. Schwere Knochen oder so. ;)

    Ich schaue mich mal bei den Fleece Jacken um, die scheinen auf den ersten Blick ja auch günstiger zu sein als richtige Windstopper softshells.

  5. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.390

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #5
    Doch, es gibt auch winddichtes Fleece.
    Aber, um noch eine weitere Alternative dazu zu werfen: Du könntest auch z.B. Merino (temperaturausgleichender als Fleece) & einen Windbreaker separat erwerben und je nach Bedarf einzeln oder gemeinsam einsetzen.

  6. Erfahren

    Dabei seit
    05.06.2011
    Beiträge
    205

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #6
    Komplett winddicht bedeutet bei Softshell und Fleece, dass eine Membrane eingesetzt werden muss, oder? Für die Atmungsaktivität ist dies nicht sonderlich förderlich ;)

    Mittlerweile gibt es auch Fleece mit einer harten Oberfläche, der zumindest windabweisend ist

    Ich würde her zu so etwas greifen. Für wirkliche miese Bedingungen hast du ja deine Hardshell.


    Gruss
    Markus

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    08.04.2011
    Ort
    Jena
    Beiträge
    64

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #7
    Prima! Ich häng mich gleich mal mit dran, selbe Statur, auch auf der Suche. Mir hat die Haglöfs ReptileII Hood gut gepasst, aber die erfüllt nicht ganz die Anforderungen an die Wetterbeständigkeit.

  8. Fuchs
    Avatar von Aktaion
    Dabei seit
    23.09.2011
    Ort
    Berchtesgadener Land
    Beiträge
    1.353

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #8
    Ich habe aus ähnlichen Beweggründen vor einiger Zeit gewechselt.
    Hatte jahrelang eine Mammut Ultimate.
    Supergute Sotfshelljacke, wenn man sie hauptsächlich als äussere Schicht einplant und benutzt.
    Zum drunterziehen als 2. Schicht ist der Windstopper ein schweißtreibendes Hinderniss uind nicht wirklich optimal.

    Seit letztem Jahr habe Ich die Ortovox Tribulaun und die Ultimate kaum noch getragen.
    Die Mischung aus membranlosen, dehnbarem Schöller Gewebe und Merino Innefutter finde Ich wahnsinnig gelungen.
    Ich vermisse den Windstopper nicht und bin als 2nd.- layer getragen froh um das stimmige Klima.

    Als Randnotiz:
    Ich bin 190cm, 95kg und trage XL ( reicht mir bis zum Steißansatz)

  9. AW: Softshell Beratung die Xte

    #9
    Zitat Zitat von janoliver Beitrag anzeigen
    Hallo, ja über eine Fleece habe ich auch schon nachgedacht. Die ist aber nicht so sonderlich winddicht, oder?

    Ich wiege ca. 90kg, bin aber trotzdem recht schlank. Schwere Knochen oder so. ;)

    Ich schaue mich mal bei den Fleece Jacken um, die scheinen auf den ersten Blick ja auch günstiger zu sein als richtige Windstopper softshells.
    Schau Dir doch mal die an, windabweisend, sehr gut dampfdurchläsig und läßt sich gut unter einer Hardshell tragen. Die Wärme entspricht einem 100er Fleece.
    http://www.outdoor-professionell.de/...lime-momentum/

  10. Neu im Forum

    Dabei seit
    04.11.2011
    Ort
    Marburg
    Beiträge
    9

    AW: Softshell Beratung die Xte

    #10
    Hallo.

    Vielen Dank für die Vorschläge. Ich gehs mal durch:

    Bei Rab und Montane hab ich jeweils eine Jacke gefunden (unter den Fleeces), die zumindest zum unter der Shell tragen sinnvoll ist:
    Rab Shadow Jacket
    Montane Oryx Jacket

    Die Ortovox Tribulaun ist für mich glaube ich zu speziell. Ich bin kein Extremsportler und der Preis ist ja schon sehr happig. Zudem sieht die sehr, sehr eng aus.

    Die Marmot Ether DriClime wirkt auch gut. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die auch eher unter eine Shell gehört, denn die Ärmel wirken nicht so lang, keine Klettverschlüsse an den Ärmeln, wenige Taschen usw.

    Viel Schnickschnack haben aber alle nicht, obwohl ich an meiner Shell die Taschen neben dem Reisverschluss liebe und das natürlich auch gerne an der neuen Jacke hätte. Klettverschlüsse an den Ärmeln sind auch nicht verkehrt, wenn man die mal hochkrämpeln will o.ä.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)