Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 73 von 73
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #61
    Also da bin ich froh da zu wohnen wo ich wohne. Bei uns gibt es diverse Plätze mitten im Wald wo man Feuer machen darf. Z.b. den Rastplatz den ich bereits erwähnte.
    Da ist auch imer ein bissel Holz da zum fackeln. 2 Sägen sind auch da. Rundum ein schönes plätzchen.
    Ein schönes Plätzchen? Ich würde sagen das ist einfach ein Traum auf deinen Bildern!!!
    Wo zum Teufel ist das? Bestimmt weit weg für mich

    Na dafür gibts hier lauschige Plätzchen an der Elbe allerdings nicht so vorbereitet wie auf deinen Fotos

    Gruß Andreas

  2. Erfahren
    Avatar von Waldliebhaber
    Dabei seit
    11.01.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #62
    Zitat Zitat von AndreasR Beitrag anzeigen
    Ein schönes Plätzchen? Ich würde sagen das ist einfach ein Traum auf deinen Bildern!!!
    ACK. Sowas hätte ich hier auch gerne.

    Hier gibt es im Umkreis von KM nur einen einzigen off. Platz, wo man Feuer machen darf.
    Und da hält man sich nach Einbruch der Dunkelheit besser nicht mehr auf

    Das mit der Birkenrinde habe ich heute Nachmittag nochmal probiert:
    Rinden-Rechteck vom Ast geschnitten, den dicken Rücken entfernt, die Stückchen noch einige Zeit in der Jackentasche verstaut, die Oberfläche mit dem Messer angeraut bzw. versucht die dünne Deckschicht etwas abzulösen und dann Funken geschlagen.

    Ohne Erfolg.

    Jetzt liegen die Stückchen hier zum trocknen und morgen werde ich das ganze dann unter "Laborbedingungen" versuchen

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.07.2011
    Beiträge
    60

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #63
    Zitat Zitat von Waldliebhaber Beitrag anzeigen
    ACK. Sowas hätte ich hier auch gerne.

    Hier gibt es im Umkreis von KM nur einen einzigen off. Platz, wo man Feuer machen darf.
    Und da hält man sich nach Einbruch der Dunkelheit besser nicht mehr auf

    Das mit der Birkenrinde habe ich heute Nachmittag nochmal probiert:
    Rinden-Rechteck vom Ast geschnitten, den dicken Rücken entfernt, die Stückchen noch einige Zeit in der Jackentasche verstaut, die Oberfläche mit dem Messer angeraut bzw. versucht die dünne Deckschicht etwas abzulösen und dann Funken geschlagen.

    Ohne Erfolg.

    Jetzt liegen die Stückchen hier zum trocknen und morgen werde ich das ganze dann unter "Laborbedingungen" versuchen
    Wieso hält man sich da besser nicht auf? Wildschweine?

    Also das Plätzchen ist in Rheinland-Pfalz. Wir Pfälzer mögen Bauern sein, aber schön hammers^^. Der Platz gehört auch nicht zu unserer Stadt und liegt 25km weit weg (luftlinie 12km). Hab den Platz auch gesagt bekommen weil er ja einer anderen Stadt gehört. Die haben noch einen anderen offiziellen Grillplatz aber da muss man blechen fürs Feuer machen.


    Also ich verstehs ehrlich gesagt nicht warum das bei dir nicht klappt mit dem entzünden.
    Da könnte man ja fast sagen dein Feuerstahl ist ne Fälschung. Ich hab meinen Stahl von Globi bestellt und der geht wunderbar. Also wenn dein Feuerstahl keine reine Watte zum zünden bringt ist auf jeden fall was faul.
    Wenn du aus der Nähe kommen würdest könntest du einfach mal vorbei kommen. Dann könnte man sich das mal betrachten. Oder versuch mal Bilder von deinem Zunder hier zu posten. Leg ne cent münze daneben und lad das nach der Anmeldung zb bei Tiniypic hoch. Den Link kannste hier reinstellen.

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #64
    Ach ich denke du solltest dir einen neuen Feuerstahl zulegen. Versuch mal einen LMF 2 dir zu bestellen. Gibts in der Bucht beim Globetrottel usw. Einfach mal googlen.
    Der kleine LMF 2 kostet ca 8,95 Euro und der große 16,95 Euro

    http://www.ebay.de/itm/Light-My-Fire-FireSteel-Army-2-0-schwarz-/330485692369?pt=DE_Sport_Camping_Outdoor_Campingmesser_werkzeug&hash=item4cf27b77d1
    http://www.ebay.de/itm/Light-My-Fire-Feuerstahl-Scout-rot-2-0-/230517813599?pt=DE_Sport_Camping_Outdoor_Campingmesser_werkzeug&hash=item35abeeb15f

    Nun noch zu dem schönen Plätzchen... Also bezahlen das man da grillen darf und ein Feuer macht? Das geht garnicht! Aber irgendwer hat ja die Hütte gebaut und schon mal Holz gehackt. Tja es wird eben mit allem Geld verdient. Ätzend

  5. TheRedbarrett
    Gast

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #65
    Zitat Zitat von Waldliebhaber Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich habe das die Tage mal probiert, jedoch zieht das Wachs fast vollständig in den Pad ein und es bleibt dadurch fast kein feines Wattematerial zum anzünden über.
    Beim nächsten Versuch werde ich die Pads vorher mit einer dünnen Schicht Haarspray, Sprühkleber, etc. einsprühen und erst danach in's Wachs tauchen. Mal gucken, ob der Kern der Pads dadurch "trocken" bleibt.
    zu den pad´s ...

    wenn das wachs trocken ist, nimmt man eines und knickt es ein paar mal in der mitte und reise es dann am knick bis zur mitte auf. so entstehen feine faser die sich leicht mit den fire-steels entzünden lassen.

    auf dieser seite gab´s mal ein spitzen video dazu. find´s aber im moment nicht mehr.
    http://www.prepper.de/selfmade-anzuendhilfe

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.07.2011
    Beiträge
    60

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #66
    Zitat Zitat von AndreasR Beitrag anzeigen

    Nun noch zu dem schönen Plätzchen... Also bezahlen das man da grillen darf und ein Feuer macht? Das geht garnicht! Aber irgendwer hat ja die Hütte gebaut und schon mal Holz gehackt. Tja es wird eben mit allem Geld verdient. Ätzend
    An dem Plätzchen auf den Bildern muss man nix bezahlen. da war ein anderes gemeint.

    TheRedbarrett
    Die pads kenn ich auch. Hab das viedeo glaub auch schon gesehen. Ich weis aber nicht wie lange das die brennen. Ich benutze normale Verbandwatte, reis mir da n bissel ab und knete Vaseline rein. Das ist dann ziemlich klumpig und vorm striken zieh ichs auseinender so das es faserig wird. Das zündet beim ersten funken.
    So mach ich jeden tach den Ofen an.

  7. TheRedbarrett
    Gast

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #67
    wie lang die brennen .....

    hab das noch nie gestoppt. aber sicherlich um die 3 min. auf jeden fall lang genug um ein feuerle in gang zu bringen.

    persönlich gefällt mir sisal aber besser. das hat einen gewissen effekt wenn da bissle wind reinbläst. hab das hier im forum auch schon mal wo erwähnt.
    neulich habe ich schöne große kiefernzapfen gefunden und spiele nun mit dem gedanken die mit einem zunder zu kompinieren. also wattepads oder eben sisal in den schuppen zu patzieren. so hab ich auch geleich das erste brennmaterial dabei. hab leider noch keine gelegenheit gehabt das zu erproben.

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    12.07.2011
    Beiträge
    60

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #68
    Das sollte gehen. Ich mache auch Firesticks und stecke da die Vaselinewatte zwschen rein. So brennt das Feuer ein bissel schneller.
    Und so ists auch richtig. Immer mal was neues ausprobieren. So lernt man dazu und wird schlauer

    Meine Frau nimmt da Papier und am Ende brennts trotzdem nicht^^. Wie sie aber immer guckt wenn ich Feuer mache grins. Aber am Ende brennt es.
    Aber nochmal zurück zu den Wattepads. Hab sie von meiner Frau geklaut^^. Auf der Oberseite bringe ich sie auch mit meinem Firesteel nicht zum zünden. Reis ich sie auseinander zünden sie beim ersten strike. Unbehandelt brennen sie ca. 30-45 sec.
    Geändert von Buchsenninja (28.10.2011 um 09:42 Uhr)

  9. Erfahren
    Avatar von Waldliebhaber
    Dabei seit
    11.01.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #69
    Hallo,

    Zitat Zitat von AndreasR Beitrag anzeigen
    Ach ich denke du solltest dir einen neuen Feuerstahl zulegen. Versuch mal einen LMF 2 dir zu bestellen.
    Ich habe einen originalen, großen LMF
    Das Problem liegt wohl eher am Benutzer. Wie so oft

    Habe eben auf einer schönen Barfusswanderung (trotz Akaziendorn im Fuss ) einige fast verblühte Disteln um ihren Samen erleichtert und habe nun ein schönes Schälchen davon hier stehen. Mal gucken wie das funktioniert.


    LG
    Geändert von Mephisto (30.10.2011 um 16:00 Uhr) Grund: OT

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #70
    Zitat Zitat von Waldliebhaber Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich habe einen originalen, großen LMF
    Das Problem liegt wohl eher am Benutzer. Wie so oft

    LG
    Hier ist ein wunderbares Video... So mach ich es auch. Es ist einfach real. Und Übung macht den Meister. Versuch mal...


    (INFO: Bitte kein Bildmaterial einfügen, das die Rechte Dritter verletzt. d.h. i.d.R. keine Musikvideos, TV-Serien etc. )

  11. Erfahren
    Avatar von Waldliebhaber
    Dabei seit
    11.01.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #71
    Zitat Zitat von AndreasR Beitrag anzeigen
    Hier ist ein wunderbares Video... So mach ich es auch. Es ist einfach real. Und Übung macht den Meister. Versuch mal...
    Danke.

    Wobei ich ja immer noch der Meinung bin, das der neue Schaber ein Schritt in die falsche Richtung war. Der alte funktionierte imho deutlich besser und war auch griffiger als der neue mit dem Plastegriff.


    LG

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #72
    Also ich will nix anderes mehr als den LMF 2 wo Zündstahl und Schaber den selben Griff haben. Das dann so gemacht wie in dem Video bringt richtig große Funken. Dann noch Birke oder besser Kien... Ich liebe es...

  13. Erfahren
    Avatar von Waldliebhaber
    Dabei seit
    11.01.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    142

    AW: Feuer-Anzünder selbstgemacht

    #73
    Hallo,

    habe eben mal zwei Versuche mit Distelsamen gemacht.
    Funktioniert gut. Man braucht aber wirklich eine gute Menge davon.

    1-3x schaben und man hat eine schöne Glut, welche durch vorsichtiges Pusten schnell vergrößert werden kann.

    Leider hatte ich kein passendes Futtermaterial zur Hand und mit untergemischten, kleinen Papierfetzen gelang es mir einfach nicht eine offene Flamme zu erzeugen. War vermutlich zu wenig Zundermaterial.

    Aber vermischt mit trockenem Gras oder ganz feinem Nadelholz müsste das eigentlich gut funktionieren. Weitere Versuche werde ich mir aber aufgrund der naturschutzrechtlichen Problematik (?) verkneifen


    LG

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)