Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    08.04.2011
    Ort
    Jena
    Beiträge
    64

    Endstifte Zeltgestänge

    #1
    Hallo,

    habe grade mein Gestänge eines alten Eureka Geödäts in ein Sherpa Doma + gebaut. Länge passt perfekt, nur das Tatonka hat Steckhülsen am Ende, das Eureka hat nur offene Gestängeenden. Hat jemand eine Idee wo ich sowas herbekomme, oder wie soetwas ggf. nachzurüsten ist? Geht um die Gestängeeneden die in die Ösen vom Unterzelt gesteckt werden.

    vielen Dank!

  2. AW: Endstifte Zeltgestänge

    #2
    Spontan fiel mir ein: eine Ersatzstange oder zwei, drei Reparaturhülsen auf die nötige Länge kürzen, diese mit ordentlich Panzertape am Ende der Originalstange befestigen (also parallel, nicht verlängern). Ob das allerdings auch sturmstabil ist weiß ich nicht...
    Uuuups... ;-)

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.867

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #3
    Fliegfix konfiguriert Zeltgestänge, die haben dafür u.a. auch solche Endstücke für Ösen.

    Ist dann nur die Frage, ob der Gestängedurchmesser passt, außerdem gibt es, wenn ich den hauseigenen Gestänge-Papst dort letztens richtig verstanden habe, Endstücke, die geschraubt werden (müssen), und welche die man stecken kann.

    Aber schreib sie einfach mal an (geht auch per per PN an user fliegfix)
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    08.04.2011
    Ort
    Jena
    Beiträge
    64

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #4
    Hallo,


    cool, danke für die Tipps. Vielleicht lesen hier ja welche die noch ein solches Zelt haben (und die Stangen mal nachmessen könnten), nicht das nachher doch 5cm bei den Stangen fehlen und somit das letzte bischen Stabilität. Werd Fliegfix mal schreiben, die Idee mit dem Panzertape hatte ich auch schon, nur der Sinn eines Geodäts dürfte dagegen sprechen

  5. AW: Endstifte Zeltgestänge

    #5
    Ah, mir geht ein Licht auf! Ich habe nicht vernünftig gelesen -- dämlich. Ich dachte nämlich genau anders rum wäre es, also dass der Stift in die Stangen gesteckt werden müsste... Da ist mein Vorschlag dann natürlich Blödsinn gewesen. Sry...
    Uuuups... ;-)

  6. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #6
    Ich vermute, es handelt sich um Alugestänge?
    einfach mit einem Gewindeschneider passend zum Innendurchmesser ein Gewinde schneiden und eine Zylinderschraube mit Innensechskant einschrauben, ggf. mit Loctite sichern. Falls der Innendurchmesser etwas zu groß für das Gewinde sein sollte macht es ja nichts, muß ja keine Last halten.

  7. Gerne im Forum

    Dabei seit
    08.04.2011
    Ort
    Jena
    Beiträge
    64

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #7
    Hallo,

    die Stangen sind schon recht dünn, glaub da ein Gewinde zu schneiden ist keine gute Idee. Aber Hülsen mit Loctite einkleben behalte ich mal im Hinterkopf.

  8. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #8
    Zitat Zitat von Villeman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Stangen sind schon recht dünn, glaub da ein Gewinde zu schneiden ist keine gute Idee. Aber Hülsen mit Loctite einkleben behalte ich mal im Hinterkopf.
    Dann geht auch ein Dübel und eine Holzschraube. So habe ich z.B. sogar die Ösen vom Pulka Gestänge befestigt. Hält bombenfest.

  9. Gerne im Forum

    Dabei seit
    08.04.2011
    Ort
    Jena
    Beiträge
    64

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #9
    Hallo,

    bin begeistert, bei Fliegfix gibts die Enden einzeln zu kaufen, das werde ich mal in Anspruch nehmen und hier berichten.

  10. Gerne im Forum

    Dabei seit
    08.04.2011
    Ort
    Jena
    Beiträge
    64

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #10
    Hmm, was ist eure Meinung, ein 8mm Geodät Gestänge ins Sherpa Dome? (Sollte eigentlich ein 9,5er rein) Fliegfix rät davon ab, habe aber nunmal beides und werde nicht so schnell in Sturm zelten (hoffe ich)

  11. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.809

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #11
    Wenn fliegfix abrät, wäre ich vorsichtig. Wenn das Gestänge nicht passt, reißt Dir unter Umständen das Material. Oder die Zeltspannung ist zu hoch, so dass das Gestänge die Last nicht aushält. Gab es denn eine Begründung, warum Du das nicht nehmen sollst?
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    08.04.2011
    Ort
    Jena
    Beiträge
    64

    AW: Endstifte Zeltgestänge

    #12
    Hallo,


    das Gestänge sei zu schwach, was ich auch gerne glaube. Ich hatte nur gehofft das es als Fahrradfahrzelt noch nutzbar ist, da die Belastungen wahrscheinlich kleiner sind. Habe das Zelt mit den Stangen schonmal provisorisch aufgebaut, steht eigentlich sehr gut, lässt sich an den Stangen anheben und umhertragen etc. aber ich weiß nicht, etwas "weich" sind die Stangen schon.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)