Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32
  1. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    22.09.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    17

    Dreilagenjacke gesucht

    #1
    Hallo zusammen,

    ich lese hier schon etwas mit und denke, dass es hier vielleicht Experten gibt, die den Überblick haben, mir in der folgenden Frage zu helfen

    Gesucht wird eine Dreilagenjacke im Preisbereich max. 300 EUR. Günstiger auch gerne, solange die Qualität passt

    Haupteinsatzzweck: hauptsächlich Bergtouren im Frühjahr und Herbst, meist ein- bis dreitägig; Hochtouren; im Winter ggf. Schneeschuhwanderungen und Langlauf

    Anforderungen:
    - Material GoreTex oder eVent (ich denke, diese beiden sind die besten)
    - Leicht & geringes Packmaß, bei gutem Wetter wird die Jacke sicher oft im Rucksack mitwandern
    - Atmungsaktivität ist mir wichtig, da ich schwitze wie ein Büffel - Reisverschlüsse unter den Achseln sind z.B. ein Must-Have
    - genügend Robustheit für den Tourenrucksack sowie leichte Klettereien, Klettersteige (ggf. Kontakt mit dem Fels)
    - Wetterfestigkeit ist wohl selbstverständlich, wobei ich wahrscheinlich meist im Bereich von +10 bis -10 Grad unterwegs sein werde


    Habe schon ein paar Kandidaten im Auge, aber will erstmal einfach hören, was ihr hier so in den Raum werft

    Grüße,
    Frank

  2. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Homer
    Dabei seit
    12.01.2009
    Ort
    Südniedersachsen
    Beiträge
    6.327

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #2
    es gibt hier jede menge threads zu 3lagenjacken, goretex, event und pitzips.

    wenn du produktvorschläge haben möchtest benutze bitte die suchfunktion oder geh zu einem händler, der damit sein geld verdient.
    wenn du die suchfunktion bemüht hast und noch fragen offen sind wird man dir hier sicher gerne weiterhelfen.
    Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden, sonst hätte ich einen langweiligen Job!

    OpenStreetMap - ich mach mit!!!

  3. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    22.09.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    17

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #3
    Ich gebe dir recht, zu bestimmten Produkten findet man via Suchfunktion einiges.

    Einen allgemeinen Überblick, was im genannten Preissegment alles möglich wäre, kann man so aber nicht bekommen.

    Ich würde mich für die Rab Latok Alpine entscheiden, aber diese hat keine Belüftungsöffnungen, oder? Und die Nicht-Alpine Latok ist relativ dick und schwer(?).

    Alternativen?

    Wie schaut es mit der aus: The North Face Point Five Jacket?

    Edit: ich muss auch noch dazusagen, dass ich nicht sehr groß (175cm, 68kg) und breit bin - daher kommen nur eher eng geschnittene Jacken in Betracht; teilweise ist mir sonst sogar S zu weit.

    Grüße,
    Frank
    Geändert von frankyb (22.09.2011 um 11:33 Uhr)

  4. AW: Dreilagenjacke gesucht

    #4
    Zitat Zitat von frankyb Beitrag anzeigen

    Anforderungen:
    - Material GoreTex oder eVent (ich denke, diese beiden sind die besten)
    Schau dir auch Jacken mit Dermizax-Membran (z.B. Bergans) unbedingt auch an.

    Gruß
    Horst

  5. AW: Dreilagenjacke gesucht

    #5
    Servus!

    Ich denke fast alle 3-Lagen Jacken erfüllen deine Anforderungen, aber der Teufel steckt meistens im Detail. Ich verwende zb eine Mammatus von TNF mit integriertem Schneefang und auch die Kapuze sollte für mich helmtauglich sein. Darüber hinaus würde ich die Jacke mit deinem Rucksack und ev. sogar Hüftgurt probieren, ob du auch die Taschen der Jacke so noch bedienen kannst oder zb die Unterarmbelüftung. Bei diesen Jacken mag ich auch keinen "alpine/active-Fit", da man darunter auch ordentlich Isolierung packen können muss. Die Point Five ist sicher ok, bei unserem letzten Bergführer war sie nach 1 Jahr komplett durch (seine Angabe), wobei der Einsatz sicher etwas krasser ist

    Stefan

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    29.07.2004
    Ort
    Bodenseenähe
    Beiträge
    91

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #6
    Wenn Du mit der Point Five für 350,- € liebäugelst, solltest Du Dir auf jeden Fall auch die Diablo Jacket von ME anschauen. Kostet genau so viel, hat einen super Schnitt und die meiner Meinung nach beste Kapuze.

    http://de.mountain-equipment.co.uk/the_gear/clothing/waterproof/diablo_jacket---509/

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    22.09.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    17

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #7
    Also, vielen Dank an euch alle

    Ich habe die TNF Point Five jetzt bestellt, bei Zalando gab es die für unschlagbare 259,-
    Minus 10 EUR Gutschein macht 249,- Ich denke, ein super Preis!

    Werde berichten, wenn erste Erfahrungen vorliegen. Am ersten Oktoberwochenende soll's auf die Zugspitze gehn

    Grüße,
    Frank

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.12.2010
    Ort
    Maikammer
    Beiträge
    12

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #8
    hi, also ich hab vor nem monat ne bergans 3 lagen jacke beim personalshop gesehn. für 150€ isn super preis, hätte sie mir auch gekauft, wenn ich nicht schon eine hätte.

    personalshop ist generell ne gute adresse, haben zwar nicht immer alles drin nur ab und zu was fürn outdoorbereich, dann aber immer zwischen 30%-70% auf den normalen preis.

    gruß

  9. AW: Dreilagenjacke gesucht

    #9
    Vielleicht wäre ja das neue GTX Active Shell was? Z. B. Berghaus Velum.

  10. Fuchs
    Avatar von Aktaion
    Dabei seit
    23.09.2011
    Ort
    München, bald BGL
    Beiträge
    1.352

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #10
    Viele gute Kandidaten wurden ja schon genannt( Stichwort Dermizax).
    Kommt auch drauf an, ob Du ein bissl auf die Waage guckst, denn unter 500 Gramm trennt sich schnell die Spreu vom Weizen.

    Im Bereich eVent immer eine Empfehlung wert ist meiner Meinung nach auch die VauDe Stretched Infinity.

    Gerade wenn Du Bewegungsfreiheit haben möchtest, ist der Blick jenseits von Gore durchaus sinnvoll ( auch mit ActiveShell ist es noch ein weiter Weg zu "stretch - feeling" liebe Firma Gore ;)

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    22.09.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    17

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #11
    Die TNF Point Five ist mittlerweile eingetroffen. Praxiseinsatz steht aber natürlich noch aus. Soweit macht die Jacke einen guten Eindruck. Relativ schlanke Passform, kein Sack wie so manch anderes (billiges) Funktionskleidungsstück. Ärmel verhältnismäßig lang und weit; höchstens etwas länger könnte der Körper der Jacke geschnitten sein.

  12. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.12.2010
    Ort
    Maikammer
    Beiträge
    12

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #12
    hi,
    ich nochmal, der personalshop hat aktuell wieder ne top jacke drin.

    eine 3 in 1 jacke von berghaus mit gore-tex performance shell für 199€ statt 349€ uvp.

    gibts in rot blau und schwarz.

    gruß

  13. AW: Dreilagenjacke gesucht

    #13
    Zitat Zitat von Bergmartin Beitrag anzeigen
    hi,
    ich nochmal, der personalshop hat aktuell wieder ne top jacke drin.
    ... und könntest Du bitte mal kurz erläutern, wie man ohne Hacker-Kenntnisse Zugriff auf diesen Shop bekommt?!
    Wenn ich auf die Seite gehe, kann man nur Einloggen, aber sich nicht neu Registrieren.
    Viele Grüße
    Bert

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.12.2010
    Ort
    Maikammer
    Beiträge
    12

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #14
    hi,

    ich hab den katalog in papierform von nem kollegen bekommen.
    dann hatte ich einmal telefonisch bestellt, seit dem bekomme ich alle kataloge mit den neuheiten, ca. alle 1-2 monate zugeschickt.

    0180/104 0 104 da könnt ihr anrufen, kostet 3,9ct ausm festnetz die minute.

    Art.Nr. 55354 rot
    Art.Nr. 55365 schwarz
    Art.Nr. 55376 blau

    größen M L XL XXL XXXL

    diese angaben beziehen sich auf die 3 in 1 gore tex jacke von berghaus für 199,00€

    wer interesse hat kann da ja einfach anrufen, und online hab ich bei denen noch nicht bestellt.

    kann man hier bilder hochladen? wenn ja dann scan ich die seite nacher einfach mal ein.

    gruß

  15. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.10.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    13

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #15
    Ich selber habe wochenlang nach der richtigen Jacke gesucht, immer wieder alle möglichen Outdoorläden aufgesucht und letztendlich zu einer Moorhead (Eigenmarke Karstadt) Jacke gegriffen. Gut, viele denken, man zahlt bei den Markenpreisen für die Qualität mit, allerdings kann ich diese Jacke nur empfehlen. Vermutlich wird Moorhead von Bergans für Karstadt produziert. Sie verfügt über Reißverschlüsse unter den Armen, hat getapte Nähte und verfügt über eine Dermizax-Membran. Und nun das Beste, vor etwa 3 Wochen war sie bei Karstadt von 340 auf 150€ herabgesetzt. Riesen Schnäppchen würd ich sagen. Also vielleicht auch mal im no-name Segment umschauen, auch hier kann man richtig Glück haben.

  16. Fuchs
    Avatar von Aktaion
    Dabei seit
    23.09.2011
    Ort
    München, bald BGL
    Beiträge
    1.352

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #16
    Zitat Zitat von ChannelIslands Beitrag anzeigen
    Vermutlich wird Moorhead von Bergans für Karstadt produziert..
    Ähm, wie kommst Du denn auf das schmale Brett?
    Ich meine, nicht das Ich Dir Dein Zufriedenheit mit der Kleidung von Moorhead/Karstadt absprechen will, um Gottes willen!
    Aber solcherlei Mutmaßungen sind ein wenig wackelig.

    Erinnere mich auch vor kurzem gelesen zu haben, X-tent Zelte würden in einer Nebenproduktion von Helsport hergestellt werden

    Wenn Artikel sich denen vom renomierten Herstellern ähneln, also woran denkt da der Normaldenkende Mensch zuerst...
    richtig...Kopie!
    und nicht an eine "Nebenproduktion, Nachtschichtproduktion, o.Ä.
    Toray(Dermizax) liefert ja nun nicht exklusiv für Bergans.
    Somit kann jeder der möchte Stoff dort ordern und was basteln.

    Die Designs und manche technisches Features sind markenrechtlich geschützt, aber ne Jacke hat nunmal Vorne/Hinten Stoff und 2 Ärmel...so what.

    Vor allem weiß Ich nicht wie das praktisch aussehen soll.
    Wird da den Nachtschicht-näherinnen von Bergans/ProduktionsfirmaXY gesagt sie sollen ab 23 Uhr schlampiger und dafür schneller nähen??

    Die Vermutungen kommen immer wieder auf (siehe: X-tent), aber Ich halte das für Räuberpistolen, die so gewollt verbreitet werden, um "Billigprodukte" zu rechtfertigen und zu vermarkten!

    Nichts für ungut!

    Just my 2 Cents

  17. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    04.12.2010
    Ort
    Maikammer
    Beiträge
    12

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #17
    so abwägig ist das gar nicht.

    zum beispiel in der lebensmittelindustrie ist das oft so, da gibts das markenprodukt einer bekannten firma und aus der selben fabrik kommt auch ein billigeres noname produkt. die zusammensetztung des produktes ist nahezu identisch.

    ich kann mir schon vorstellen, dass es solche dinge auch in der textil industrie gibt.

  18. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    02.10.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    13

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #18
    Dass Moorhead von einem namhaften Hersteller produziert wird, hab ich eigentlich schon immer vermutet. Die Firma macht sich ja somit ein zweites, durchaus sehr lukratives, Standbein.
    Speziell der Gedanke kam nun, da beide Jacken (meine Moorhead und die Bergans Glittertind) wirklich vom Aufbau fast identisch sind. Gut, mag nur eine Mutmaßung sein. Aber dazu kommt, dass eine Karstadt-Verkäuferin mir von einer Outdoor-Fortbildung erzählte, in denen die Vertreter eben dieser Firma sich sehr für die Moorhead Jacke und ihre Qualitäten eingesetzt haben.
    Jeder soll das glauben, was er denkt Aber eins weiß ich sicher, diese Jacke war ein super Kauf. Wie es auf lange Sicht aussieht und wie lange sie hält, vermag ich noch nicht zu beurteilen, allerdings hat sie Spontantests - wie z.B. sich mit ihr unter die Dusche zu stellen - 1A bestanden..

  19. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    14.08.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    32

    AW: Dreilagenjacke gesucht

    #19
    Hi!

    Die Frage stellte sich mir neulich auch und ich hatte mich für die Vaude Shilling Jacket entschlossen (gibt es auch einen Thread in Bekleidung).
    Sie ist sehr leicht und nach einem anderen Forumsthread (s. u.) sehr robust und macht einen qualitativ gut verarbeiteten Eindruck. Allerdings ist sie mir bei 1,90 Körpergröße etwas zu kurz (also ich empfinde sie als zu kurz), weswegen ich sie auch im Bieten Forum wieder verkaufe .
    Wenn Du da Größenproblem nicht haben solltest, schau Dir den Thread an:
    http://www.outdoorseiten.net/forum/s...hivling-Jacket

    ...Neue Ausrüstung ist scheinbar immer ein "Qual-der-Wahl-Thema"

  20. AW: Dreilagenjacke gesucht

    #20
    Zitat Zitat von ChannelIslands Beitrag anzeigen
    Dass Moorhead von einem namhaften Hersteller produziert wird, hab ich eigentlich schon immer vermutet. Die Firma macht sich ja somit ein zweites, durchaus sehr lukratives, Standbein.
    Speziell der Gedanke kam nun, da beide Jacken (meine Moorhead und die Bergans Glittertind) wirklich vom Aufbau fast identisch sind. Gut, mag nur eine Mutmaßung sein. Aber dazu kommt, dass eine Karstadt-Verkäuferin mir von einer Outdoor-Fortbildung erzählte, in denen die Vertreter eben dieser Firma sich sehr für die Moorhead Jacke und ihre Qualitäten eingesetzt haben.
    Jeder soll das glauben, was er denkt Aber eins weiß ich sicher, diese Jacke war ein super Kauf. Wie es auf lange Sicht aussieht und wie lange sie hält, vermag ich noch nicht zu beurteilen, allerdings hat sie Spontantests - wie z.B. sich mit ihr unter die Dusche zu stellen - 1A bestanden..
    Alle Outdoorfirmen lassen ihre 3L Jacken irgendwo produzieren, es gibt keine Haglöfs oder Bergans usw. Fabrik. Die Outdoorfirmen entwickeln die Sachen und überwachen die Qualität, die Stoffe kommen (bei teuren) Teilen von bekannten Zulieferern wie Gore/Polartec etc..., bei wenigeren teuren Markenprodukten ohne Angabe des Namens oft aus den selben Häusern, aber eben mit vermindertem Aufwand bzw Leistungsfähigkeit des Stoffes. Bei den ganz günstigen wie Moorhead weiß ich es nicht genau, denke mir aber das werden auch die einschlägig bekannten Firmen sein, die eben noch eine Billiglinie produzieren oder "branchenfremde" Kunststofffirmen,die auch mitmischen wollen.
    Ein Stoff kann mit der selben Membran von "hochfest" bis zu "gleich kaputt" gehen, nur die Membran zu betrachten macht überhaupt keinen Sinn, da alle wichtigen Parameter noch sehr deutlich von anderen Faktoren beeinflusst werden.

    Eine 3L jacke die unter der Dusche undicht wird, die müsste ja schon fast sichtbare Löcher haben damit das passiert. Schwitz 12 Stunden am Stück rein, danach kann man Membran Jacken meist schon besser beurteilen, sofern man Vergleiche hat.
    Geändert von Hastal (03.10.2011 um 18:27 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)