Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.743

    #1
    Joho,
    in DRA und DRO heiß diskutiert - was bringen Stöcke. Zusammenfassend kann ich mal folgendes sagen:

    Einige Leute meiden Stöcke, da sie (ihrer Meinung nach) verhindern, daß der Gleichgeweichtssinn geschärft wird.
    Dazu kann ich keine Assage machen - mir ist dies noch nicht aufgefallen.

    Anders sieht es mit den folgenden Aussagen aus:
    Ein Teil des Gewichts wird auf die Arme übertragen (ergibt Muskelkater bei Ungeübten). Dadurch werden die Beine und Knie entlastet - man kommt also schonender voran.
    Dem stimme ich zu.

    Bei einigen Balanceakten sind Stöcke sehr hilfreich, z.B. beim Durchqueren eines Baches. Man hat einfach 2 Fixpunkte mehr am Boden.
    Stimmt meiner Meinung nach, kann ich aus eigenen Beobachtungen bestätigen.

    Beim Hang heruntergehen dienen die zusätzlichen Fixpunkte als Bremse und als Stütze. Man kann daher länger und schneller gehen.
    Stimme ich voll zu *g*

    Zudem:
    Jeder Skitourengeher hat Stöcke dabei und auf praktisch allen Schneeschuhtourenbilder habe ich die Dinger erblickt. Daher eigentlich auch die Frage.

    Alex

  2. Erfahren

    Dabei seit
    25.10.2001
    Beiträge
    212

    #2
    Holla Amigo,

    Bin jetzt auch ein überzeugter am stockgeher geworden. Besonders seit ich die neue Kolektion gesehen habe.

    Marec
    Einfach drauflosgehen, die Augen in die Ferne gerichtet.

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.11.2001
    Beiträge
    54

    #3
    Wie glaubt ihr verhält es sich mit nur einem Stock.
    Denke da an einen Längeren:
    Auch hilfreich?
    Greetinx

  4. Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.743

    #4
    Tattaaa, jawoll, wir sind wieder da :smile:
    Keine Lawine abbekommen, aber zig von den Biestern zugucken dürfen...

    Wegen Stöcke:
    auch einer ist schon sehr hilfreich, um sich abzustützen. Die letzten Tage wären ohne Stöcke nochmal so hart gewesen - 25 kg Gepäck zu balancieren, während immer wieder der Schnee unter einem wegbricht ist nicht ohne Stöcke machbar.

    Bei steilerem Gelände empfiehlt sich die Kombination 1 Stock, 1 Eispickel. Hätte ich das zu dem Zeitpunkt in den Pfoten gehabt, wäre mein Absturz im Schnee schneller gebremst geworden. Mehr sag ich dazu nicht, einfach den Tourenbericht lesen, den ich in den nexten Tagen tippen werde.

    Alex

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)