Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 66
  1. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.142

    AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #41
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Wenn die Stahlwolle in der Glut gereinigt wird (s.o.), dürfte sich das mit Rostfrei-Legierung schnell erledigt haben, dafür ist sie trocken beim Einpacken
    Ist Dir das Zeug nie abgefackelt?
    Bei einem Arbeitssicherheitsseminar wurde uns vorgeführt, wie Industriestahlwolle auf eine offene Flamme reagiert. Das brannte wie Zunder!
    ministry of silly hikes

  2. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.223

    AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #42
    Zitat Zitat von MaxD Beitrag anzeigen
    Ist Dir das Zeug nie abgefackelt?
    Bei einem Arbeitssicherheitsseminar wurde uns vorgeführt, wie Industriestahlwolle auf eine offene Flamme reagiert. Das brannte wie Zunder!
    Das mit in der Glut reinigen war nicht meine Idee sondern Sawyers Methode.

    Ich nehme einen Haushaltsschwamm.

  3. AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #43
    Stimmt, das kommt noch dazu. Man braucht also nach dem Saubermachen noch Glut, falls man auf dem Holzfeuer gekocht hat, oder muss den Gas- oder Spirituskocher noch einmal anwerfen. Dann gilt es aufzupassen, daß nichts abfackelt, die Stahlwolle aber auch richtig trocken wird. Ich stelle mir das ziemlich unpraktisch vor, muß aber zugeben, mit dieser Methode keine Erfahrung zu haben.

  4. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.959

    AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #44
    Zitat Zitat von Alyson Beitrag anzeigen
    Sorry wenn ich den alten Beitrag wieder "aufwärme".
    Ausschlecken, mit Gras abreiben, etc. hört sich ja alles gut an; aber ich stelle es mir im Sommer problematisch vor. Letztendlich bleibt zwangsläufig ein Fettfilm auf dem Teller oder der Pfanne zurück der sich im Laufe des (Wander)Tages im warmen Rucksack zu einer schönen Keimanzuchtstation entwickelt?
    Hast du noch nie ein Butter- oder Nutellamesser abgeleckt? Beim ordentlichen Ausschlecken bleibt kein Fettfilm zurück.
    Und wenn das mit dem zurückbleibenden Fettfilm ein Problem wäre, was ist dann mit sämtlichen Benutzern von schmiedeeisernen Pfannen? Die werden ja auch nur ausgerieben und nicht gespült.
    Der Witz ist doch, dass das Gerät beim nächsten Benutzen wieder erhitzt wird.

  5. Erfahren

    Dabei seit
    22.04.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    361

    AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #45
    Ich koche oder brate in letzter Zeit nur noch auf ganz normalen Stahl.
    Einmal richtig eingebrannt klebt da nichts mehr an. Einfach mir Gras, Papier oder irgend etwas anderem auswischen - ferig.
    Ausserdem schmeckt es besser.

  6. AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #46
    Ich nehme die grobe Stahlwolle (die feine taugt dazu nicht). "Gesäubert" und getrocknet wird sie in der Hitze der Glut. Bei häufiger Anwendung (mehrmals die Woche und an Wochenende) hält so ein Stahlwolleschwamm mehrere Monate bis er zerbröselt. Ein Schwamm ist der Zeit auch hinüber. Bei Verwendung des Gaskochers habe ich es bisher so gehandhabt, dass ich nach dem Spülen eh noch Heißwasser für Tee gekocht und den feuchten Stahlwolleschwamm dann kurz über die Flamme gehalten habe bzw. nachdem der Kocher abgeschaltet war, habe ich den Stahlwolleschwamm einfach auf den Brenner gelegt, um die restliche Feuchtigkeit zu vertreiben.

    Ich nutze die Methode seit fast zwei Jahren und nach anfänglicher Skepsis bin ich davon überzeugt.
    Gruß Sawyer

    As a rebel I came and I´ll die just the same. On the cold winds of night you will find me.

  7. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.871

    AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #47
    Vorsichtig kochen, damit nichts anbrennt. Aufessen. Auswischen. Fertig. Gründlicheren Abwasch nur auf Campingplätzen. Dafür habe ich einen passenden Schwamm mit. Und ein kleines Fläschchen Spüli.

    Wieder zu Hause kommt das ganze Zeug in die Spülmaschine und anschließend gleich wieder in die passende Tasche.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    05.09.2013
    Beiträge
    332

    AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #48
    Ich habe meine Spülmaschine immer dabei.
    https://www.youtube.com/watch?v=Lew4PuPQRHk

  9. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Ziz
    Dabei seit
    02.07.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    4.394

    AW: Wie Kocher und Geschirr reinigen?

    #49
    Zitat Zitat von Tornado Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Spülmaschine immer dabei.
    https://www.youtube.com/watch?v=Lew4PuPQRHk
    Wo kämen wir hin, wenn jeder sagen würde
    „Wo kämen wir hin?“
    aber niemand ginge, um zu schauen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?

  10. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.619

    AW: Aligot für unterwegs

    #50
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Per Zufall entdeckt und daheim schon mal ausprobiert - Aligot. Ist im Grunde nichts anderes als Kartoffelbrei, verrührt mit Käse, Butter und ev. Frischkäse.
    Oh. So heist das Zeug also. Kenn ich aus Frankreich und ich war begeistert!
    Danke!


    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Landjägerscheiben als Veganerbremse könnte man auch noch drunter rühren,
    Vegetarierbremse, wenn dann! Denk an den Käse!

    ...Outdoors möchte ich nur jemanden haben, der dann den Topf für mich wäscht.
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.489

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #51
    Dir kann geholfen werden: Schaber

  12. Alter Hase
    Avatar von Scrat79
    Dabei seit
    11.07.2008
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    3.619

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #52
    Hmm. Überlegenswert!
    Der Mensch wurde nicht zum Denken geschaffen.

  13. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.959

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #53
    Net überlegen, kaufen!Das Teil ist super. 6,50 ist zwar prinzipiell happig für so n Schaber, aber es ist eines der wenigen überteuerten Outdoorteile, das sein Geld echt wert ist. Und wir machen unterwegs auf dem Gaskocher regelmäßig eine Art Käsefondu um die angeschmolzenen Käse- und die trockenen Brotreste zu verwerten, das ist ein echter Härtefall fürs Topfputzen.

  14. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Lobo
    Dabei seit
    27.08.2008
    Ort
    Hochspessart
    Beiträge
    2.595

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #54
    Zitat Zitat von lina Beitrag anzeigen
    Dir kann geholfen werden: Schaber

    Suche mal nach "Schlesinger" die gibts für 0,50€ und sind "fast" genauso gut.

    Z.B. hier bei "Hausschlachtbedarf" Schlesinger

  15. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.959

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #55
    Ich fand jetzt nicht, dass sich der Schaber mit einem normalen Teigschaber, wie ich ihn für's Kuchen Backen hab, vergleichen lässt.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    23.03.2014
    Beiträge
    129

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #56
    Was ist der Vorteil von dem GSI-Ding gegenüber einem normalen Teigschaber? Hatte den schon gelegentlich in der Hand, konnte mich aber noch nicht dazu durchringen ihn zu kaufen.


    Nachtrag:
    Unter "normalem Teigschaber" verstehe ich sowas hier: https://www.roesle.com/de/kochen/bac...ss-26-cm?c=205
    bzw. die kleine Version für Outdoor (und zum Marmeladengläser-Auskratzen): https://www.roesle.com/de/kochen/bac...ss-20-cm?c=205
    Damit kann man auch recht gut das Essen im Topf umrühren.

    (Ok, billig sind die Dinger auch nicht gerade, halten aber lange und sind die einzigen brauchbaren Teigschaber, die mir in den letzen Jahr(zehnt)en untergekommen sind. Evtl. gibt es inzwischen auch günstigere "Nachbauten".)
    Geändert von Salix (27.02.2018 um 19:21 Uhr)

  17. Fuchs
    Avatar von Kris
    Dabei seit
    07.02.2007
    Beiträge
    1.439

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #57
    Wem das GSI-Teil zu klein ist: bei meinem Petromax-Dutchoven war dieses dabei:

    https://www.petromax.de/px-produkte/...e-und-pfannen/
    „Barfuß am Leben ist auch was wert.“ - Kasperl

  18. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    22.489

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #58
    Ich hab auch einen "normalen" von Roesle & Co, aber wer gerne was Leichteres mit kleinerem Packmaß haben will, mit dem man nicht notwendigerweise umrühren möchte, kann auch den GSI nehmen. Hat meines Wissens eine härtere und eine weichere Seite und kommt gut in die rundum-nahezu-Ecke der leicht abgerundeten Töpfe.

  19. Fuchs
    Avatar von Mus
    Dabei seit
    13.08.2011
    Beiträge
    1.959

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #59
    Es ist wie Lina sagt. Ich könnte noch ergänzen, dass er insgesamt aus einem festen Kunststoff (grau) besteht (gut zum anfassen) und die eine Seite eine ziemlich elastische Gummi(?)lippe (oder Silikon oder so) hat, die alles was lose ist mitnimmt, sogar das meiste vom Fettfilm, so dass man anschließend kaum noch spülen muss, während die andere so hart ist, dass man sogar Angebranntes mühelos vom Topfboden bekommt (ähnlich wie die Kante an der Spülbürste. Die ist aber zu sperrig zum Mitnehmen.) Dazu ist das Ding so klein, dass es problemlos in eine Lücke beim Kochgeschirr passt und auch die Schwedentassen von innen gut zu säubern sind.
    Ich habe übrigens am Anfang ziemlich gemotzt, als mein Mann mit dem überteuerten Teil ankam, weil ich fand, da hätten wir auch einfach den Stil von einem billigeren Modell abschneiden können.

  20. Erfahren

    Dabei seit
    23.03.2014
    Beiträge
    129

    AW: Was gibt es alles "outdoortauglich"?

    #60
    Danke. So eine richtig harte Kante hat meiner nicht, hab ich allerdings auch erst einmal vermisst (Instant-Pfannkuchen ). Packmaß ist natürlich auch ein Argument. Gewicht auch, wenn es auf jedes Gramm ankommt , meiner wiegt ca. 30g. Ich denke, solange ich einen Plastik-Löffel verwende, der nicht ganz so gut zum Umrühren geeignet ist, werde ich erstmal bei dem normalen bleiben. Einen direkten Vergleich der "Reinigungsfähigkeit" fänd ich interessant.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Leitwolf