Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 157
  1. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #41
    Zitat Zitat von peterkaenel Beitrag anzeigen
    Aufgrund des kleineren Volumens müsste ich das Zelt wahrscheinlich aussen befestigen.
    Zelt außen ist suboptimal. Wenn Du es auf das Deckelfach schnallst riskierst Du Beschädigung des Zeltes durch tiefhängende Äste, wenn Du es hinten an den Rucksack hängst ist es ein ungünstiger Hebel, der das Tragen unangenehm macht.

    Hast du die Möglichkeit Berghaus anzuprobieren (wegen der Größenauswahl). Mein Vulcan ist tatsächlich (erst) in über zehn Jahren verschlissen, und zwar der Boden durchgescheuert an der Absetzstelle ...
    Belastet hatte ich ihn teilweise mit über 40 kg ( ja Bimsbams ich bin nicht mehr ganz dicht). Tragekomfort sehr gut, und Gewichtsmäßig dank Verzicht auf Größenverstellung 1,3 kg unter dem Bergans Alpiniste.

  2. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #42
    @LihofDirk: Danke für deine Antwort! Bislang konnte ich in der CH noch keinen Händler ausmachen, welcher Berghaus führt - geschweige denn die Vulkan Rucksäcke. Schade gibt es nur wenige Produkte die wirklich lange halten, die man liebgewinnen kann.
    Falls ich mich entscheide das Zelt aussen anzubringen, würde ich mir einen vernünftigen Packsack nähen. Es hätte den Vorteil, dass das Zelt bei schlechtem Wetter unmittelbar bereit zum aufstellen wäre.

    Grüsse,
    Peter
    "A man who is a man goes on till he can do no more and then goes twice as far."

    Norwegian saying

  3. Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    9.306

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #43
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Hast du die Möglichkeit Berghaus anzuprobieren (wegen der Größenauswahl). Mein Vulcan ist tatsächlich (erst) in über zehn Jahren verschlissen, und zwar der Boden durchgescheuert an der Absetzstelle ...
    Belastet hatte ich ihn teilweise mit über 40 kg .... Tragekomfort sehr gut, und Gewichtsmäßig dank Verzicht auf Größenverstellung 1,3 kg unter dem Bergans Alpiniste.
    Das würde ich so nicht unterschreiben. Ich empfinde den Vulcan (meine "Grüne Schrankwand") nur bis max. 25 kg als "komfortabel". Für Belastungen darüber hinaus ist der Hüftgurt mE zu weich. Ich hatte ihn bei einem Umzug auch mal auf 38 kg beladen... da hingen aber ~80 Prozent auf den Schultern!

    Ansonsten ist der Vulcan schon nett. Geringes Eigengewicht und die Variabilität mit den Seitentaschen sind definitiv Positiva.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  4. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #44
    Zitat Zitat von peterkaenel Beitrag anzeigen
    @LihofDirk: Danke für deine Antwort! Bislang konnte ich in der CH noch keinen Händler ausmachen, welcher Berghaus führt - geschweige denn die Vulkan Rucksäcke.
    Ansonsten in D im Internet bestellen und von den 14 Tagen Rückgaberecht gebrauch machen. Geht mir zwar normal gegen den Strich, aber bei den Rucksäcken ist es Notwehr.

  5. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #45
    @LihofDirk: Ich muss meine Ausrüstung grundsätzlich überdenken. Vielleicht gönne ich mir ein 1er Zelt, was wieder Volumen und Gewicht einsparen würde... Die nächste längere Tour mache ich erst nächstes Jahr, somit bleibt noch genug Zeit.

    Grüsse,
    Peter
    "A man who is a man goes on till he can do no more and then goes twice as far."

    Norwegian saying

  6. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.822

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #46
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Ich empfinde den Vulcan (meine "Grüne Schrankwand") nur bis max. 25 kg als "komfortabel". Für Belastungen darüber hinaus ist der Hüftgurt mE zu weich. Ich hatte ihn bei einem Umzug auch mal auf 38 kg beladen... da hingen aber ~80 Prozent auf den Schultern!
    Das scheint ein bischen von der Hüftform abzuhängen, ob man die Last auf die Hüfte bekommt oder nicht.
    Ich habe den Rucksack sogar schon mit über 30 kg auf dem Beckengurt auf der Tischkante balanciert um die Beladug zu überprüfen (Stand wie ne eins, d.h. der Beckengurt hält prinzipiell das Gewicht).

  7. Dauerbesucher
    Avatar von ckanadier
    Dabei seit
    24.02.2011
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    520

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #47
    Versuchs doch mal mit Haglöff oder bauen die keine vernünftigen Rucksäcke mehr. Vor etwa 35j. habe ich mir meinen bei Globi gekauft, ohne probieren, habs einfach geglaubt als die mir für meine Bedürfnisse genau dazu geraten haben. Noch nichts dran kaputt außer dass die 2 unteren Plastikstopfen vom Alutragegestell durchgescheuert sind. Jetzt bemühe ich mich unter 30kg zu bleiben, früher war schon mal mehr drin. Kein scheuern nur zum schwitzen bringt mich das Ding immer noch.

  8. AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #48
    Zitat Zitat von ckanadier Beitrag anzeigen
    Versuchs doch mal mit Haglöff oder bauen die keine vernünftigen Rucksäcke mehr.
    Naja, vernünftige Rucksäcke bauen die wohl schon noch, wenn auch keine mehr wie den Alaska
    Aber das Grundproblem ist das Gleiche wie bei Berghaus: Einen Händler in der Schweiz zu finden der mehr als ein Grundprogramm führt...
    Zur Probe in Deutschland oder sonstwo in der EU zu bestellen ist nur bedingt eine gute Idee. Die Zollabgaben und MWSt darf man auf jeden Fall erstmal bezahlen, und die zurück zu bekommen ist nicht mit der Rückgabe auf der Post erledigt.

    Gruss
    Henning
    Es gibt kein schlechtes Wetter,
    nur unpassende Kleidung.

  9. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.672

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #49
    Naja, outdoorfeeling führt 12 skandinavische Rucksäcke über 85 L, die meisten haben über 100 L
    Haglöfs sind allerdings keine dabei.

  10. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #50
    Leider sind bei outdoorfeeling und vielen anderen Shops nicht immer alle im Webshop aufgeführten Produkte auch tatsächlich vorrätig.

    Grüsse,
    Peter
    "A man who is a man goes on till he can do no more and then goes twice as far."

    Norwegian saying

  11. Erfahren
    Avatar von Symion
    Dabei seit
    29.08.2006
    Beiträge
    124

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #51
    Hi,
    ich würde dir einen Bison 75 oder wenn alles in den Sack soll einen Bison 90 empfehlen.
    Habe den 75er bereits auf einer einwöchigen Tour mit >30kg (Winter) dabei gehabt und war vollkommen zufrieden. Die Lastverteilung funktioniert auch sehr gut.
    Im 75er waren unter anderem:
    2 Personen Zelt (Wechsel Outpost)
    Kocher + Geschirr + 2 Liter Benzin
    Komplettes Essen + 2 Liter Wasser
    Kleidung (Daunenjacke, Unterwäsche, Fleecehose, Regenjacke usw.)
    2 Schlafsäcke (Daune + Kufa)
    Karten, Erste Hilfe und son Kram
    Außen: Isomatte und teilweise die Schneeschuhe

    Trotzdem versuch Gewicht einzusparen. Bester Tip ever :-). Auch solltest du schon vor der Tour mit dem Gewicht kleinere Touren laufen. Sonst kann es passieren das die Tour nicht länger als 1 Tag dauert.

    Auch ist zu beachten das bei so hohen Lasten der Hüftgurt ganz schön eng geschnallt werden muss, was nicht unbedingt so angenehm ist. Zudem Hüftgurt genau auf Hüftknochen setzen.


    gruß Symion

  12. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #52
    Zitat Zitat von Symion Beitrag anzeigen

    Auch ist zu beachten das bei so hohen Lasten der Hüftgurt ganz schön eng geschnallt werden muss, was nicht unbedingt so angenehm ist. Zudem Hüftgurt genau auf Hüftknochen setzen.


    gruß Symion
    Genau das ist glaube ich häufig das Problem vieler Nutzer der 30kg+ Klasse. Da ist dann wenig Erfahrung gepaart mit noch weniger Tourengewöhnung und dann summiert sich das ganze "unnötiges Gerödel, schlecht Gepackt und Rucksack falsch an" zu einer Farce.
    Wenn ich den Hüftgurt zuknalle kann ich auch mit einem einfachen Tragesystem bequemt 25kg tragen (Crux AK70, wiegt 1.5kg).

    Ich finde die Bergans Alpinist etc wirklich prima zu tragen, frage mich bei sowas jedoch immer wie lang die Tour sein muss damit ich knapp 4kg Rucksack plus 35kg Gerödel mitschleppe. In Europa gehts im Sommer bis 2-3w problemlos mit nem Rucksack der 70-80L Klasse mit leichtem improvisieren beim Packen in der ersten Woche und Hüftgurt "zugeballert", dann ist der Rucksack auch 1-2kg leichter und macht den wirklichen Lastunterschied geringer.
    Bigwall ist nichts für Rucksäcke sondern Haulbags also fällt das auch weg.
    Im Nordland im Winter, wo dann bei 2w schon mal gerne 40kg pro Mann anfallen, gehts mit Pulka und TNF Duffle.
    Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

  13. Dauerbesucher

    Dabei seit
    05.07.2003
    Beiträge
    588

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #53
    frage mich bei sowas jedoch immer wie lang die Tour sein muss damit ich knapp 4kg Rucksack plus 35kg Gerödel mitschleppe.
    Die Antwort könnte in der Tatsache liegen, dass es viele verschiedene Ansätze für die Gestaltung einer Tour gibt. Manche betreiben Sport, andere reisen. Wenn ich es mir gemeinsam mit ein paar Freunden mal wieder so richtig im schottischen Winter "besorgen" will, sieht das anders aus, als wenn ich mit meiner Freundin drei Wochen durch Nordskandinavien wandere.

    Obwohl meine Ausrüstung über die Jahre immer leichter wurde, wiegt mein gepackter Rucksack für eine dreiwöchige Tour trotzdem nicht weniger, eher noch mehr, als vor 10 Jahren. Das liegt einfach daran, dass mir die Qualität der Lebensmittel im Laufe der Zeit immer wichtiger wurde und ich deshalb den Anteil frischer bzw. nicht dehydrierter Lebensmittel immer weiter erhöht habe. Da wandern auch schon mal 4x0,5l-Dosen Bier in den Rucksack.

    Darüber hinaus kann es schon mal notwendig werden, Wasser für mehrere Tage zu transportieren, auf dem Weg zum Tagesziel Feuerholz zu sammeln, etc. Alles Szenarien, in denen ich froh war, noch genug Reserven (Traglast & Volumen) in meinem 100l-Monster zu haben.

    Nach 10 durchaus glücklichen Jahren mit den Berghäusern Vulcan und Atlas war das Tragegefühl mit meinem Mystery Ranch "Grizzly" eine echte Offenbarung. Wer glaubt, Vulcan und Atlas wären mit 40kg bequem zu tragen, hat sich einfach noch nicht genug umgeschaut. Die Komfortgrenze liegt irgendwo zwischen 25 und 30kg. Ich habe es jedenfalls geschafft, einen Vulcan und einen Atlas kaputt zu kriegen. Schwachstellen: Hüftgurt reißt - wenn auch langsam - vom Tragegestell ab, die Alustangen des Tragegestells durchstoßen irgendwann den Boden. Der Service war allerdings Spitze. Einmal habe ich einen nagelneuen Vulcan von Berghaus zurück bekommen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis der Berghäuser ist aber durchaus gut, zumindest wenn man ihn für unter 200 EUR kriegt.

    Noch ein Wort zum Mystery Ranch "Grizzly": Das Tragegefühl ist einfach unglaublich. Ich war erstaunt, als die Wage doch 35kg anzeigte. Geschätzt hätte ich ca. 27kg. Ich hatte in drei Wochen nicht eine einzige Druckstelle im Hüftbereich und auch sonst keine Rückenbeschwerden vom Rucksacktragen. Da ich kein Fan davon bin, Ausrüstung außen am Rucksack zu befestigen, bin ich auch froh, um die vielen Staufächer. Diese machen sich auch beim Handling des Sacks im Zelt bzw. in der Apside positiv bemerkbar (Stichwort: Leben aus dem Rucksack). Das Schlafsackfach ist der Knaller.

    Ich möchte aber auch betonen, dass so ein Schwerlastmonster mit einem Eigengewicht von ca. 4kg nur Sinn macht, wenn man regelmäßig 30kg und mehr damit transportiert. Bei Touren bis zu einer Woche bin ich auch gerne mit einem 47l-Sack unterwegs (momentan noch der Crux AK47).
    Wer anderen eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

  14. Gerne im Forum
    Avatar von shiro
    Dabei seit
    02.08.2009
    Ort
    Kölner Raum
    Beiträge
    78

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #54
    Zitat Zitat von peterkaenel Beitrag anzeigen
    Ich habe mir kürzlich einen Norrøna Recon Pack 125 gekauft. Der Erstbesitzer hat ihn noch nie gebraucht, er war also in einem Neuwertigen Zustand. Nun habe ich den Rucksack bei einer Tour durch die Hardangervidda gebraucht und bin mit einigen Defekten Heim gekommen. Die Aufhängung der Schulterträger ist einseitig gebrochen, diverse Nähte haben sich gelöst, ein Schulterträger der Seitentaschen (man kann ein Daypack daraus machen) ist fast komplett ausgerissen, ein Reissverschluss zur Befestigung der Seitentaschen ist oben ausgerissen.
    Für den Preis nach einer Tour defekt ...?! Hast Du vllt eine Möglichkeit das Teil komplett zurückzugeben o.ä.?!
    Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur zu stimmen:
    Zelt aussen würde für mich auch nicht in Frage kommen. Abgesehen von einem gutem Tragesystem finde ich eine Lastkontrolle auf dem Rück doch sehr wichtig - und da würde mich persönlich ein aussen angebrachtes Gepäckstück stören, von der Problematik irgendwo hängen zu bleiben mal abgesehen.
    Anonsten würde ich nach meiner Erfahrung auch zu stimmen dass >30kg mit einem entsprechenden Tragesystem gut zu machen sind was den Komfort angeht. So bin ich auch schon auf Touren aufgebrochen ohne Probleme im Sinne von Scheuerstellen, Druckstellen oder Schmerzen.
    Aber eine Sache nicht vergessen: egal wie bequem es sich anfühlen mag - das Gewicht ist trotzdem da und hat Bergauf sowie Bergab besonderen Einfluss
    Ich bin verantwortlich für das was ich sage, nicht für das was Du verstehst.

  15. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #55
    @shiro: Danke für deine Antwort. Ich habe mit Norrøna Kontakt aufgenommen, mal sehen was dabei herauskommt. Grundsätzlich will ich auch möglichst meine gesamte Ausrüstung im Rucksack transportieren. Momentan tendiere ich zu einem 1er Zelt, welches sicher ein sehr kleines Packmass hätte, somit wäre ich zu einem Kompromiss bereit - jedoch würde ich mir eine richtige Hülle nähen.
    Mit einem guten Tragesystem sind sicher sehr hohe Lasten relativ gut tragbar, jedoch nicht ohne Folgen. Ich möchte meine Ausrüstung weiter optimieren und dadurch Gewicht und Volumen sparen, jedoch bin ich bei Sicherheitsrelevanten Ausrüstungsbestandteilen zu keinem Kompromiss bereit.
    Leichteres Gepäck wäre für mich sicher sehr wünschenswert, die Rücken und die Gesundheit danken es bestimmt.

    Grüsse,
    Peter
    "A man who is a man goes on till he can do no more and then goes twice as far."

    Norwegian saying

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    20.09.2011
    Ort
    München
    Beiträge
    1

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #56
    Der Deuter AIRCONTACT PRO 50+15 - Schwerlast-Rucksack, 50 L
    ist ein sehr heisses Teil, nur ein bißchen teuerer

  17. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    24.01.2005
    Ort
    Berlin/Freiburg
    Beiträge
    246

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #57
    0000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000
    Geändert von hannibal (20.12.2011 um 12:29 Uhr)

  18. Erfahren
    Avatar von mcgredi
    Dabei seit
    10.11.2007
    Beiträge
    326

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #58
    Deuter ist halt eine Klasse für sich, habe mir für Lasten über 30 KG den Deuter Airctontact Pro 70+15 zugelegt - ein super Teil
    Never be afraid to try something new!
    Remember that amateurs built the ark, professionals built the Titanic.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    21.09.2011
    Beiträge
    107

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #59
    Mehr als 30 Kilo?! Respekt, die muss man erstmal schleppen. Ich hatte mit meinen 23 kg schon reichlich zu tun. Meinen Deuter Aircontact 55+15 liebe ich heiß und innig, doch leider hat die Verschlussschnalle vorn schon nach einem halben Jahr versagt. Da such ich noch nach ner passenden Lösung, habe nämlich keine Lust, alle halbe Jahr meinen Rucksack zum Händler zu geben (oder zum Schuster/Schneider). Ärgerlich allemal ...

  20. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Rucksack für Lasten >30kg

    #60
    Zitat Zitat von Parfuma Beitrag anzeigen
    Der Deuter AIRCONTACT PRO 50+15 - Schwerlast-Rucksack, 50 L
    ist ein sehr heisses Teil, nur ein bißchen teuerer

    Zitat Zitat von mcgredi Beitrag anzeigen
    Deuter ist halt eine Klasse für sich, habe mir für Lasten über 30 KG den Deuter Airctontact Pro 70+15 zugelegt - ein super Teil
    Komisch wirklich, geht es wirklich noch mehr am Thread vorbei?
    Deuter ist, sowohl preislich als auch von der "Klasse" her in einer anderen Liga als die hier besprochenen Rucksäcke.
    Deuter macht sicher top Rucksäcke für 95% der Anwendungen, in der hier besprochene Thematik ist das aber nichts.
    Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)