Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 51
  1. Fuchs

    Dabei seit
    07.09.2003
    Beiträge
    1.865

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #21
    Wirklich eine interessante Lösung und noch einiges größer, als das Ortlieb Teil mit 3 Litern (auch wenn so eine dichte Ortlieb Tasche an der Stelle Sinn macht) .... das schreit ja förmlich nach einem MYOG-Projekt

    Felö

  2. Gerne im Forum

    Dabei seit
    24.11.2009
    Ort
    Schiffweiler / Saar
    Beiträge
    98

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #22
    Bei einer Befestigung an der Stelle bietet sich eine wasserdichte Tasche natürlich besonders an. Habe auch zuerst mit einem kleinen wasserdichten Packsack mit 12 Litern Volumen experimentiert. Das ließ sich einigermaßen fixieren, war aber direkt an der Sattelstütze zu breit und hat beim Pedalieren gestört.
    Die Epic Designs Tasche macht das besser und das Befestigungssystem ist recht durchdacht. Lediglich das Durchfädeln der Riemen zwischen Satteldecke und Sattelstreben kann bei vollem Packsack schon mal nervig sein. Aber wenn man weiß, wo man anpacken muss, geht auch das. Ich habe mir damals direkt den "waterproof liner" dazubestellt. Quasi eine passgenaue wasserdichte Innentasche aus recht dünnem Gewebe. Aber die hat ja auch keinen Feindkontakt.
    Die Tasche ist zwar teuer, ich würde sie mir aber nochmal zulegen. Wenn man noch ein wenig was am Rahmen und unter dem Lenker unterbringen kann mit Sicherheit eine gute Option für minimalistische Touren. Für den Alltag und ab vier Tagen aufwärts würde ich aber zu nem Gepäckträger tendieren.

  3. Gerne im Forum
    Avatar von Nihty
    Dabei seit
    16.09.2008
    Beiträge
    90

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #23
    Ich beschäftige mich auch mit dem Thema. Ursprünglich wollte ich mir den Topeak Gepäckträger kaufen und dort einen wasserdichten Packsack befestigen.
    Bin mir allerdings unsicher ob dies nicht zu wackelig wird...

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Blueface
    Dabei seit
    10.06.2007
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    676

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #24
    Vielleicht mal ein paar Erfahruneg aus der Praxis mit dem Revelate Designs Viscacha:

    - Mit ca. 2kg Beladung (Sommerschlafsack, NeoAir, Kissen, Kleinkram) war das Fahren in Trails kein Problem. Ich habe die Tasche nicht bemerkt
    - Hintern hinter den Sattel schieben war ebenfalls kein Problem
    - Sattelabsenkung allerdings nur bis zur Breite der Halterung. Reicht mir persönlich.
    - Da die Tasche zum Sattel hin schmaler und fester wird, behindert sie auch nicht beim Pedalieren
    - Spritzwasserfest ist die Tasche auf jeden Fall. Einen Bach habe ich noch nicht ausprobiert. Im Zweifel kommt ein Müllbeutel oder Liner rein.

    Richtige Kritikpunke habe ich noch nicht gefunden. Nur das "Einfädeln" der Halte-Strippen unter der Satteldecke ist tatsächlich fummelig. Habe aber auch nicht mehr als 30 Sekunden für beide Seiten gebraucht.
    Iserlohner Impressionen - Blog zu Landschaften, MTB- und Wandertouren im Sauerland

  5. Dauerbesucher

    Dabei seit
    13.12.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    782

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #25
    Zitat Zitat von Nihty Beitrag anzeigen
    Ich beschäftige mich auch mit dem Thema. Ursprünglich wollte ich mir den Topeak Gepäckträger kaufen und dort einen wasserdichten Packsack befestigen.
    Bin mir allerdings unsicher ob dies nicht zu wackelig wird...
    Ich hab mal mit einem Sattelstützengepäckträger eine normale Tour gemacht, sprich Seitentaschen drangepackt. Ist ewig her, hat aber gut gehalten. Allerdings waren wir nicht wirklich "Offroad" unterwegs.
    Ich könnte mir gut vorstellen, einen Rucksack zu haben, den man in anspruchsvollerem Gelände auf den Rücken nimmt und in ruhigeren Phasen einfach auf den Gepäckträger klemmt. So bleibt man flexibel.

  6. Erfahren
    Avatar von zweirad
    Dabei seit
    17.12.2007
    Ort
    Schweiz Suisse Svizzera Svizra
    Beiträge
    216

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #26
    Sehr interessantes Thema welches ich hier zufällig gefunden habe.
    Ich hab mir im Frühling den DISCO von Tubus für mein HT gekauft mit 2 passenden Taschen dazu. Nach einigem experimentieren hat dann auch alles gepasst.

    Den Gepäckträger, so dachte ich mir, nutze ich im leichten Gelände und die Taschen für Radwandertouren im sehr sehr leichten "Gelände". Leider konnte ich die Sache noch nicht wirklich testen da uns unsere Kanada-Ferien "in den Weg" kamen.

    Wird nächstes Jahr sicher getestet.

    Aus Erfahrung würde ich nie mehr als max. 7 kg auf den Rücken schnallen. Mehr erachte ich beim biken als unbequem. Taschen sind im Gelände auch nichts. Ich habe das zu Hause vor dem Haus kurz angetestet und es war nicht wirklich spassig.
    Gepäck am Bike erachte ich als die beste Lösung wobei es darauf ankommt ob man ein Fully oder Hardtail fährt. Stichwort "Dämpfer" wurde ja schon angesprochen.

    Bin auf Eure und meinen weiteren Erfahrungen gespannt. Bisher hatte ich nur immer das Gepäck für einen Tag dabei.

    Ich dachte für mich an folgendes Setup:

    Tarp: SilShelter (470 gr) oder Shangri La 2 mit Boden (1165 gr)
    Schlafsack: WM Summerlite (550 gr)
    Matte: NeoAir L (550 gr)
    Kocher: Monatauk Gnat (47 gr)
    Topf, Teller + Kleinzeugs (geschätzt 350 - 400 gr/ habe die Daten nicht im Kopf)
    Je nachdem würde noch der Katadyn Mini dazukommen.

    Muss das unbedingt mal probepacken
    Geändert von zweirad (19.09.2011 um 15:31 Uhr) Grund: Name des Gepäckträgers ergänzt

  7. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2008
    Beiträge
    939

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #27

    So bin ich 5 Tage gemütlich von Bad Reichenhall zum Gardasee gefahren. Hauptsächlich auf Teer, Forststraßen, Radwegen und einfachen Trails. Als Übergang über die Alpen hab ich das Pfitscherjoch gewählt. Genächtigt wurde auf Campingplätzen mit Ausnahme der Nacht im Pfitscherjochhaus.
    Einfache Trails und Forststraßen sind in dem Setup kein Problem, im anspruchsvollerem Gelände sind die Packtaschen respektive das hohe Gewicht am Heck der limitierende Faktor. Man kriegt das Hinterrad nur mit Gewalt und viel Anlauf vom Boden weg, abgesehen davon ist der Rocket Ron dann auch bald am Limit. Spar ich mir die Luxusausstattung in den Packtaschen, wie den umfangreichen Kartensatz, zweiten (0,75er) Topf, ein Paar Laufschuhe, Regenponcho, Schloß, Gamaschen, wasserdichte Handschuhe etc. kann ich auf die Packtaschen komplett verzichten.

    Zelt (Vaude Hogan) und die Exped Downmat am Lenker stören mich beim Fahren überhaupt nicht und halten Bombenfest. Im Framebag (MYOG) sind Dosenkocher mit Windschutz, Spiritusflasche, Topf (Esbit Titan), Ersatzsschläuche, Pumpe, Werkzeug, Ersatzteile, Erste Hilfe Tasche, Reepschnur sowie ein paar Riegel und Tütenfutter.
    Auf dem Gepäckträger (Freeload- funzt super) ist ein Rollbag mit Schlafsack und Ersatzklamotten festgeschnallt. Im Rucksack sind dann noch Hydrapk, Regen- und Wärmekleidung, Waschbeutel, Geldbeutel, Handy, Knipse etc. So sind dann auch anspruchsvollere Mountainbiketouren drin. Nutz ich dann noch im Sommer die Klymit- Matte und einen leichteren Schlafsack wirds noch besser.

  8. Gerne im Forum
    Avatar von sieb10er
    Dabei seit
    12.08.2009
    Beiträge
    52

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #28
    Zitat Zitat von Jocki Beitrag anzeigen
    Im Framebag (MYOG) sind Dosenkocher mit Windschutz, Spiritusflasche, Topf (Esbit Titan), Ersatzsschläuche, Pumpe, Werkzeug, Ersatzteile, Erste Hilfe Tasche, Reepschnur sowie ein paar Riegel und Tütenfutter.
    Sieht wirklich sehr gut gelungen aus. Kannst Du vielleicht erklären was du für Material verwendet hast, wo du es herbekommen hast und wie du es dann "gebaut" hast?

    Danke!

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2008
    Beiträge
    939

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #29
    Material hab ich von Extremtextil. Ich hab ein relativ leichtes Nylongewebe gewählt das ich noch hatte. Ob es auf Dauer hält wird sich weisen.

    Das ganze hab ich als Toploadertasche mit Überwurfklappe über das Oberrohr genäht. Erschien mir als einfacher in der Konstruktion wie mit mehreren Reißverschlußtaschen wie man es bei Revelatedesigns oder Carousel Designworks sieht.

    Ist aber auch nicht so komfortabel zu beladen!

    Zuerst hab ich mir eine Pappschablone von den Innenmaßen des Rahmens geschnitten. Damit wurde ein Seitenteil mit ordentlich Nahtzugabe auf den Stoff aufgetragen. Beim zweiten Seitenteil ebenso wobei ich hier noch nach Augenmaß Stoff für die Überwurfklappe mit einberechnet hab. Dann hab ich einen 12 cm breiten Streifen (Nahtzugabe inkl.) für Boden und Seitenwände zugeschnitten. Das ganze hab ich dann miteinander vernäht.

    Drei Klettstreifen hab ich in die Tasche eingenäht um sie am Oberrohr zu fixieren. Zum Beladen der Tasche muß man erst die Überwurfklappe und dann noch die drei Klettstreifen öffnen- umständlich, aber hält.

    Dann hab ich die Tasche mal in den Rahmen gehängt und mir die Punkte für die restlichen Klettgurte ermittelt um die Tasche zu fixieren. Je mehr desto besser!
    Zusätzlich hab ich noch im Bereich der Flaschenhalterösen eine Kunststoffplatte eingenäht die ich dann direkt mit dem Rahmen verschraubt hab.

    Noch zwei Klickverschlüsse für die Überwurfklappe mit kurzen Spannbändern dran, alle Nähte noch mal vernäht, versäubert- fertig.

    Die nächste Tasche wird besser zu beladen sein- Reißverschlüsse-, wasserdicht, ne leicht zugängliche Karteneinschubtasche, Kleinteilfächer und nen "Gastank" haben. Das dauert aber noch. Erst stehen noch ein paar andere Projekte an.

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    29.10.2011
    Ort
    Linz, Österreich
    Beiträge
    26

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #30
    Ich hatte ein Sierra Leone II dabei, ging problemlos hinten am Gepäckträger.. natürlich musste ich dann behutsamer fahren.. Downhill geht dann natürlich nicht

  11. AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #31
    Zitat Zitat von Blueface Beitrag anzeigen
    Hab heute mal Fotos von der Satteltasche gemacht... Es ist der Viscacha von Revelate Designs
    Coole Sache, du hast genau die Satteltasche, die ich suche, bzw. die ich mir evtl. selber nähen möchte. Hast du das Teil direkt aus den USA bestellt? Könntest du mir evtl. mit den Abmessungen oder sogar mit einem groben Schnittplan und Detailfotos aushelfen? Dann könnte ich mir schon mal die Arbeit mit den Papier oder Stoff Entwürfen sparen.

    Ich habe noch VX-07 und Sil-Nylon von meinem Rucksack MYOG Projekt über und will mehr Gewicht aufs Bike verteilen. Wir haben übrigens eine sehr ähnliche Aussattung: Hardtail, Power Lizard, NeoAir, Gaskocher... Bei mir hängt allerdings bisher nur die Neo-Air am Lenker, die Zeltstangen und Heringe unterm Oberrohr, 2 Trinkflaschen am Rahmen und das Werkzeug in einer winzigen Satteltasche. Das würde ich gerne optimieren bevor es wieder losgeht.

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Blueface
    Dabei seit
    10.06.2007
    Ort
    Iserlohn
    Beiträge
    676

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #32
    Zitat Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
    Coole Sache, du hast genau die Satteltasche, die ich suche, bzw. die ich mir evtl. selber nähen möchte. Hast du das Teil direkt aus den USA bestellt?
    Bin zurzeit etwas "landunter" - daher nur ganz kurz: ja, habe ich direkt beim Hersteller bestellt. Kostete ein paar Euro Zoll.


    Zitat Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
    Könntest du mir evtl. mit den Abmessungen oder sogar mit einem groben Schnittplan und Detailfotos aushelfen? Dann könnte ich mir schon mal die Arbeit mit den Papier oder Stoff Entwürfen sparen.
    Sorry, das schaffe ich momentan nicht. Schau doch mal auf mein Blog. Unter Ausrüstung ist der Artikel dazu. Da gibt es bei "Klick" aufs Foto noch mehr Aufnahmen, die vielleicht weiter helfen.


    Zitat Zitat von bluemarlin Beitrag anzeigen
    Ich habe noch VX-07 und Sil-Nylon von meinem Rucksack MYOG Projekt über und will mehr Gewicht aufs Bike verteilen. Wir haben übrigens eine sehr ähnliche Aussattung: Hardtail, Power Lizard, NeoAir, Gaskocher... Bei mir hängt allerdings bisher nur die Neo-Air am Lenker, die Zeltstangen und Heringe unterm Oberrohr, 2 Trinkflaschen am Rahmen und das Werkzeug in einer winzigen Satteltasche. Das würde ich gerne optimieren bevor es wieder losgeht.
    Etwas Entlastung im Rucksack hat meinem Fahrgefühl sehr gut getan. Kann ich auch nur empfehlen.
    Iserlohner Impressionen - Blog zu Landschaften, MTB- und Wandertouren im Sauerland

  13. AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #33
    tag, auch wenns schon was her ist......
    das nutze ich bei toren ohne 5 sterne hotel
    in der eifel - in den ardennen und in den alpen


    yeti-v-i-b-150 - hat 480 gr und ist mit der matte
    Thermarest NeoAir 490 gr und wenns angenehm werden soll noch mit dem zelt Vaude Power Lizard UL < 1000gr - bester und trockener schlafkomfort -(das Zelt geht auch mal locker zu 2 personen!!!!!!
    und auch wenn alle immer heulen - ich fahre mit dem teil hier: http://www.freeload.co.nz/pages/13/The-System
    berauf den deuter transalp hinten drauf - gummigurt zum fixen reicht, zelt und resetmatte rechts und links abgespannt
    bergrunter - rucksack auf den rücken - und ab geht das - s0 - bis leichte s3 können gefahren werden - stört wirklich nicht (Specialized FSR Stumpy)

    Espressokanne mit pappbecher geht für tee oder espresso mit oatsnack riegel ist das ein gutes frühstück
    essen auf der hütte und tee oder suppe in die thermokanne für die nacht

    und das wichtigste DRYSOCKS für die nacht :-))

    Gruß

    Dieter

  14. AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #34
    Vielleicht reicht am Anfang auch ein Schlafsack mit Isomatte ohne Zelt, wenn du sowieso nur eine Nacht bleiben willst und die Wettervorhersage gut ist.

    Vorn im Rahmendreieck kannst du eventuell noch eine Rahmentasche unterbringen.
    http://www.roseversand.de/artikel/deuter-rahmentasche-front-triangle/aid:576305

    Falls es mit der Schritthöhe noch klappt, eventuell auch auf dem Oberohr vor der Sattelstütze eine Tasche unterbringen.
    Ein Zelt mit sehr kleinem Packmaß - z.B. Tarptent Contrail - passt auch auf das Oberrohr.

    Wie wäre es mit einer Lenkertasche? Die verkaufe ich gerade, habe sie nur 50 km genutzt:
    http://www.roseversand.de/artikel/topeak-lenkertasche-handlebar-drybag/aid:550017

    Die passt vorn aufs Oberohr:
    http://www.roseversand.de/artikel/topeak-fuel-tank-large/aid:550327

    Du brauchst Wasser - gut ist einen Flaschenhalter mit Schellen ans Unterrohr zu befestigen, einen für 1,5 Liter-Flaschen.


    Am Sattelrohr würde ich auf gar keinen Fall herumschweißen...


    Probiere doch mal einige Nächte mit Minimalausstattng, dann weißsst du a) ob dir das Spaß macht und b) was du wirklich brauchst. Anhänger ist für ein Fully sicher eine ganz gute Lösung, kostet aber...

  15. Erfahren
    Avatar von Cyrus2010
    Dabei seit
    17.08.2010
    Ort
    Nähe Frankfurt
    Beiträge
    110

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #35
    Das Thema ist zwar vermutlich bereits durch, dennoch hier ein kurzer Bericht welcher als Überblick für Einsteiger sicher hilfreich ist. Auch die Kommentare zum Bericht mal durchstöbern lohnt.

  16. Gerne im Forum
    Avatar von alptraum
    Dabei seit
    15.10.2010
    Beiträge
    96

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #36
    Hallo!

    Anbei zwei Bilder meines bikepacking setups.
    Am Rad befinden sich Kocher, Essen für 4 Tage, Schalfsack, Zelt, Wasser und Werkzeug.
    Im Rucksack etwas Kleidung, Matte, Karte, Geld und Kamera.
    Funktioniert auch auf trails tadellos!




  17. Fuchs
    Avatar von Bodenanker
    Dabei seit
    22.07.2008
    Ort
    Münch'ner Umland
    Beiträge
    1.298

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #37
    Und die Fahrdynamik ist völlig den Bach runter, oder?

    ICh hab ein bischen den Eindruck, das da etwas zuviel am Bike hängt..... Sieht für mich nach einer Tortour aus, das Bike in dem Gelände zu fahren...

    Aber, meinen Respekt dazu hast du!
    Verrückt zu werden geht schneller, als man denkt

  18. Alter Hase
    Avatar von cane
    Dabei seit
    21.10.2011
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.846

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #38
    Zitat Zitat von Bodenanker Beitrag anzeigen
    Und die Fahrdynamik ist völlig den Bach runter, oder?

    ICh hab ein bischen den Eindruck, das da etwas zuviel am Bike hängt..... Sieht für mich nach einer Tortour aus, das Bike in dem Gelände zu fahren...
    Das ganze Zeug wie Schlafsack und Zelt ist doch nur sperrig, wiegt aber nichts wenn man leichte Ausrüstung gekauft hat.

    mfg
    cane

  19. Fuchs
    Avatar von Bodenanker
    Dabei seit
    22.07.2008
    Ort
    Münch'ner Umland
    Beiträge
    1.298

    AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #39
    Zitat Zitat von cane Beitrag anzeigen
    Das ganze Zeug wie Schlafsack und Zelt ist doch nur sperrig, wiegt aber nichts wenn man leichte Ausrüstung gekauft hat.

    mfg
    cane
    Was leicht ist, ist meistens auch klein... (Ausnahme, die gute "heisse Luft" )

    Wenn ich mir meine L-Ausrüstung so angucke, und den bepackten Esel, herrscht irgendwo Diskrepanz..... Entweder hat er mehr dabei, oder schwere Sachen...

    Auf dem oberen Bild bin ich mir sicher, noch einen Rucksack zu erkennen..... Daher meine Vermutung....
    Verrückt zu werden geht schneller, als man denkt

  20. AW: Mountainbiketouren mit Zelt?

    #40
    Zitat Zitat von Bodenanker Beitrag anzeigen
    Und die Fahrdynamik ist völlig den Bach runter, oder?

    ICh hab ein bischen den Eindruck, das da etwas zuviel am Bike hängt..... Sieht für mich nach einer Tortour aus, das Bike in dem Gelände zu fahren...

    Aber, meinen Respekt dazu hast du!
    Sieh Dir mal an, was die Freaks alles dabeihaben, teilweise sogar Packrafts

    http://www.bikepacking.net

    Ich will in diesem Jahr auch nochmal ne kurze Tour mit MTB und Zelt machen. Man fährt ja eh anders als auf einem Rennen...
    Viele Grüße
    Ingmar

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)