Seite 20 von 21 ErsteErste ... 1018192021 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 400 von 405
  1. AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Capricorn Beitrag anzeigen
    Ich finde, dass das Ganze von irgendwelchen, weniger intelligenten, Tips aus dem Internet stammt, was die Leute aufgegriffen haben.
    So unter dem Motto "Warum eine Sonde mit sich herumschleppen, wenn man einen Skistock dabei hat, mit dem man im Notfall auch im Schnee herumstochern kann."
    Und so eine gequirlte Kacke wird eben nur von ignoranten, dämlichen, asozialen, egoistischen Vollpfosten geschrieben, geglaubt, getan und weiterverbreitet. Von daher kann ich Becks beipflichten.
    Ein vernünftiger Mensch liest so einen "Tip", schüttelt mit aufgestellten Nackenhaaren den Kopf und nimmt seine Sonde mit auf Tour, wie man es von jemandem mit mehr als zweistelligem IQ erwartet.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  2. Erfahren

    Dabei seit
    31.03.2011
    Beiträge
    114

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Moltebaer Beitrag anzeigen
    Und so eine gequirlte Kacke wird eben nur von ignoranten, dämlichen, asozialen, egoistischen Vollpfosten geschrieben, geglaubt, getan und weiterverbreitet. Von daher kann ich Becks beipflichten.
    Ein vernünftiger Mensch liest so einen "Tip", schüttelt mit aufgestellten Nackenhaaren den Kopf und nimmt seine Sonde mit auf Tour, wie man es von jemandem mit mehr als zweistelligem IQ erwartet.
    Du hast aber meinen Beitrag schon gelesen und auch verstanden ?!

  3. AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Äh, ja?
    Irgendjemand wenig intelligentes schreibt solche Tips, andere wenig intelligente Leute nehmen den Schmarrn für bare Münze und verbreiten den Unsinn ggf. noch weiter.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    752

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    ÖAV- Lehrclip zum Sondieren:

    Viele Leute lassen heutzutage die Sonde zu Hause. Das ist eine ganz schlechte Idee. Normale Stöcke sind nämlich zu kurz.
    Ohne Sonde sucht man doppelt so lang. Nehmt Euch bitte die 6 Minuten.

    https://www.youtube.com/watch?v=OTqwuOejTf0
    Im Video gehts ja um die richtige Suchtechnik, insbesondere die Punktsuche mit der Lawinensonde.
    Von daher stelle Ich mir gerade die Frage, was dieses Video jetzt mit der Meinung zu tun hat, daß viele Leute die Sonde nicht mehr mitnehmen ?!
    Und... woher diese Informationen stammen, daß Leute die Sonde nicht mehr mitnehmen ?!
    Geändert von Der Biber (13.12.2019 um 10:28 Uhr)

  5. AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Viele Leute lassen heutzutage die Sonde zu Hause.
    Woher nimmst du diese Überzeugung? Ich kenne niemand, der / die ohne unterwegs ist und habe auch noch nie jemand getroffen (natürlich habe ich keine Rucksackkontrolle gemacht). Da wird vielleicht eher auf hypothetische "Deppen/ Idioten /asoziale" eingedroschen, die es gar nicht gibt?

    Damit "wir" verantwortungsvollen Skibergsteiger uns gut fühlen, weil wir´s schließlich richtig machen?

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.04.2014
    Beiträge
    528

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    @ Biber, vielleicht motivieren Aussagen wie im Video mit Suchzeitverkürzung von 26 auf 15 Minuten ja doch Leute die Sonde mitzunehmen.

    Wobei meine Erfahrung auch ist, wer LVS und Schaufel dabei hat, hat eh auch ne Sonde bei.

  7. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.487

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Woher nimmst du diese Überzeugung? [...] Da wird vielleicht eher auf hypothetische "Deppen/ Idioten /asoziale" eingedroschen, die es gar nicht gibt?
    Die Frage geht an Lampi, der die Behauptung aufgestellt hat, sowie Becks & Capricorn, die darauf angesprungen sind.

    Wie viele Tourengeher eine Sonde im Rucksack haben oder nicht, da kann man m.M.n. nur spekulieren.
    Was man leicht herausfinden kann ist höchstens, ob ein Tourengeher sein LVS eingeschaltet hat. Glaube daher kam schätzungsweise auch der Aufruhr von Becks: AFAIR hatten wir mal eine solche Diskussion bei Sologängern, die dann eben asozialerweise auf LVS verzichtet haben. Das kann man leicht überprüfen, aber die Sonde...
    Meine Reisen (Karte)

  8. Dauerbesucher
    Avatar von Simon
    Dabei seit
    21.10.2003
    Ort
    Inzing
    Beiträge
    941

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Mein Senf: Bei Lawinenkursen habe ich es manchmal schon erlebt, dass Menschen der Meinung waren "für was eine Sonde". Aber dem "heutzutage" von Lampi muss ich widersprechen, die Leute mit dieser Meinung sterben glücklicherweise langsam aus. Die Tendenz so jemanden auf Tour zu treffen ist sehr stark abnehmend!

    Gruaß
    Simon

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Der Biber
    Dabei seit
    21.01.2008
    Beiträge
    752

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    @ Biber, vielleicht motivieren Aussagen wie im Video mit Suchzeitverkürzung von 26 auf 15 Minuten ja doch Leute die Sonde mitzunehmen.

    Wobei meine Erfahrung auch ist, wer LVS und Schaufel dabei hat, hat eh auch ne Sonde bei.
    Die Suchzeitverkürzung wird ja so oder so durch die Bank hinweg gepredigt. Sei es bei LVS-Kursen, Fachzeitschriften der Alpenvereine usw. oder Vorträge.
    Wäre halt interessant zu wissen, wie man von dem Video oder durch das Video zu dem Entschluß kommt, daß Leute keine Sonde mehr mitnehmen ???

    Da muß ja schon eine Info vorgelegen oder ein Erlebnis sich zugetragen haben wo das der Fall war... anders kann Ich mir das nicht erklären.

  10. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.003

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von walnut Beitrag anzeigen
    @ Biber, vielleicht motivieren Aussagen wie im Video mit Suchzeitverkürzung von 26 auf 15 Minuten ja doch Leute die Sonde mitzunehmen.
    .
    Ich würde eher die Aussage wagen, dass eine Lawinenfeinsuche mit Skistock ziemlich unmöglich ist. Da müsste man riesig viel Glück haben, damit im Lawinenfeld jemanden zu orten.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  11. Dauerbesucher

    Dabei seit
    24.04.2016
    Beiträge
    725

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Kein Zweifel, eine Sonde muss mit. Auch wenn man nur zu zweit auf weiter Flur ist? Banchmal geht es um auch um Kameradenhilfe.
    Aber: Wieviel geübte Sondler braucht es um effektiv suchen zu können?

  12. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.069

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Dank LVS muss heutzutage in der Regel nicht der gesamte Lawinenkegel sondiert werden. Es geht nur noch um die Feinsuche, um beispielsweise festzustellen, wie tief der Gesuchte verschüttet ist. Da reicht ein Sondierer.

  13. AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Aber die Krux ist ja, daß sich Lawinen nicht darum scheren, was man in der Gruppe ausgemacht hat, wer die Sonde dabei hat und nicht verschüttet wird... vor Betreten eines Hanges heißt es jedesmal aufs Neue: Ihre Einsätze, bitte - neue Tour, neues Pech - rien ne va plus.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  14. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    4.149

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Schattenschläfer Beitrag anzeigen
    Woher nimmst du diese Überzeugung? Ich kenne niemand, der / die ohne unterwegs ist und habe auch noch nie jemand getroffen (natürlich habe ich keine Rucksackkontrolle gemacht). Da wird vielleicht eher auf hypothetische "Deppen/ Idioten /asoziale" eingedroschen, die es gar nicht gibt?
    ja, denke auch, dass die mitnahme der entsprechenden ausrüstung eher das kleinere problem ist. das größere problem - und da muss ich mir auch an die eigene nase fassen - wird eher das regelmäßige üben mit derselben sein...

  15. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.530

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Dank LVS muss heutzutage in der Regel nicht der gesamte Lawinenkegel sondiert werden. Es geht nur noch um die Feinsuche, um beispielsweise festzustellen, wie tief der Gesuchte verschüttet ist. Da reicht ein Sondierer.
    Mit der Ansicht wärste bei uns damals im Safiental aber ziemlich daneben gelegen. Zum einen hat es damals 9 von 9 Leuten erwischt, und es war pures Lotto, wer raus kam und wer nicht, und bei einem Lawinenkegel mit 200m Breite kannste nicht eben mal die Sonde "rüber reichen", wenn am anderen Ende des Kegels gestochert werden muss.

    Mit der Ansicht (es reichen ein paar Sonden in der Gruppe) würdest Du jedenfalls nicht bei mir auf Tour gehen. Leute, die keine 100-200g Zusatzlast tragen können (so wenig wiegt eine Sonde) sollten meiner Meinung nach lieber daheim bleiben und entweder im Fitnessstudio etwas trainieren, oder doch lieber gar nicht auf Tour gehen, oder zumindest nicht mit mir. Sonst liege ich am Ende (mit Sonde) drunter und der ohne Sonde steht hilflos drüber. Da verzichte ich dann doch besser auf den Schein der Sicherheit, gehe solo und weiss, dass ich mich auf niemanden verlassen kann.

    Tipp: wenn ihr unterwegs seid, und gerade Pause einlegt, schaltet doch das LVS mal auf suchen, wenn Leute vorbei gehen. Gerade auf viel begangenen Routen und dort, wo entweder UL-Sprinter oder "Schnuppergeher" unterwegs sind (meist mit geliehenen Schneeschuhen) trifft man des öfteren auf Leute, die weder piepsen noch einen Rucksack auf dem Rücken haben, in den irgendwelches Sicherheitsmaterial passt.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  16. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    12.003

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen

    Mit der Ansicht (es reichen ein paar Sonden in der Gruppe) .
    Ich habe seine Aussage anders verstanden: als Antwort auf die Frage, wieviele Feinsucher es braucht, wenn eine Person geortet ist: eine reicht meistens.

    Ich habe tatsächlich die Feinsuche als das schwierigste bei meiner geführten Übung gefunden, gerade wenn es um Sekunden geht.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  17. Fuchs
    Avatar von TeilzeitAbenteurer
    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    1.069

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Breite kannste nicht eben mal die Sonde "rüber reichen", wenn am anderen Ende des Kegels gestochert werden muss.
    @Vega: So war's gemeint. Ich hab nirgends geschrieben (und auch nicht gemeint), dass weniger Sonden als Sondler vorhanden sein sollten. Ich hab Bullis Frage dahingehend interpretiert, ob ein einzelner Sucher mit Sonde überhaupt sinnvoll agieren kann, weil er kaum in vertretbarer Zeit den ganzen Lawinenkegel absuchen kann. Meines Wissens muss er das aber auch nicht. Grobsuche mit LVS, Feinsuche/Bestätigung mit Sonde, ausgraben. Da hat auch einer alleine zumindest eine gewisse Chance, einen Veschütteten rechtzeitig auszugraben.

  18. AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Vorab: Ich habe meine Sonde immer dabei auf Tour und beim Variantenfahren.


    Vielleicht ein paar ergänzende Infos, woher solche Ansichten kommen könnten:

    In den 80er Jahren in meinen J+S-Kursen (also nicht Leiterkursen) hiess es stets, eine oder zwei Sonden pro Gruppe. Man hat vom Militärverleih standardmässig pro Person ein Barry, aber nur 1-2Sondierstangen für die Gruppe erhalten.
    Was genau in meinen J+S - Leiterkursen gelehrt wurde, weiss ich nicht mehr. Aber bei der LVS-Prüfung musste bei der Feinsuche nur gegraben werden. Eine Sondierstange kam nicht zum Einsatz.
    Auch bei meiner Skilehrerausbildung (Anfang 90er) musste bei der LVS-Prüfung das Gerät ausgebuddelt werden, Sonde wurde bei der Suche nicht verwendet. Wenn ich mich nicht irre, gehörte die Sondierstange nicht zur persönlichen Ausrüstung. Wir haben aber einmal sondieren geübt.

    Bei Ernstfällen bzw. bei Fällen, wo man nicht wusste, ob jemand verschüttet ist wurden öfters Skilehrer zum sondieren herangezogen (einigermassen ausgebildet und in grösserer Menge verfügbar).

    Bei Varianten-Fortbildungskursen hiess es dann aber schon immer, dass eine Sondierstange zur persönlichen Ausrüstung gehört und man muss auch immer eine dabei haben.

  19. AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Wenn nur nach dem Pieps gesucht wird (sehr kleine Fläche), würde die Sonde auch wenig bringen. Aber bei einem Verschütteten mit recht großer Fläche kann man mit Sonde zumindest schon ein paar Rasterpunkte ausschließen, wenn der Lawinenkegel bspw. 1 m aufgetürmt ist und sich die Sonde 2 m tief in den Schnee schieben läßt.
    So ein Metallstab ist halt auch recht unabhängig was Temperatur, Batterieladezustand, herunterfallen lassen angeht und ist recht simpel zu bedienen.
    Wandern in Ísland?
    ICE-SAR: Ekki týnast!

  20. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    19.487

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    Mal 'ne Frage so als relativ ungeübter Flachlandtiroler:
    Wenn man mit der Sonde mal auf einer echten Lawine sondiert, wie gut läßt sich denn ein Körper von einem Eisbrocken oder einer Preßschicht (soll ja vorkommen in richtigen Lawinen) unterscheiden?
    Meine Reisen (Karte)

Seite 20 von 21 ErsteErste ... 1018192021 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)