Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 373

  1. Userbeauftragte
    Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von hotdog
    Dabei seit
    15.10.2007
    Ort
    13. Bezirk
    Beiträge
    13.181

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #21
    Zitat Zitat von Tomscout Beitrag anzeigen
    ...vielleicht sollte man eine "Immer-Dabei-Packliste" erstellen, an der / die geneigte Neuling(ine) sich orientieren kann?
    So, wie die 10 Essentials, nur angepasst an die alpinen Bedürfnisse.
    Arrivederci, farewell, adieu, sayonara WAI! "Ja, wo läuft es denn? Wo läuft es denn hin?"

  2. AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #22


    Muttekopf, 2.780 m, Lechtaler Alpen, Anfang September 2010.

    Wir mussten die 1-wöchige Tour damals eine Woche verschieben, weil sämtliche Übergänge in den Lechtalern zwischen 2200 und 2500 m wegen Neuschnee Ende August (!) mit Normalausrüstung unpassierbar waren.

    Ich (rechts) hatte zumindest einen knalligen Rucksack. Meine neueren Jacken sind übrigens alle rot und orange, man lernt ja dazu...
    Geändert von beigl (22.07.2011 um 11:42 Uhr)

  3. Erfahren

    Dabei seit
    13.07.2008
    Beiträge
    279

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #23
    Top Thread, ich hoffe er bringt einige zum Umdenken!

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    BGL bzw M
    Beiträge
    824

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #24
    Na wenn wir schon dabei sind:
    Letztes Jahr im August gings mir auch so...
    [QUOTE=loewe;715806]Ich hab eben mal auf der Ingolstädter Hütte angerufen. Die meinte ein halber Meter Schnee.

    ca 2000m üNN.

  5. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    5

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #25
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Jup,
    da gabs doch mal eine Geschichte:


    Quelle

    Ohne passende Ausrüstung los, der Wind und die Nässe entziehen einem die Kraft und da das Wetter schlecht ist können die Rettungskräfte nicht in jedem Fall Hilfe leisten. Und schon ist es passiert. Das Bild auf der verlinkten Seite spricht Bände.

    Alex
    Darüber hatte ich es erst heute mit einem Freund. Ohne Schutzkleidung an Berg ist wirklich fahrlässig. Aber der Thread hat meine Packliste schon um 2 Punkte erweitert!

  6. Dauerbesucher
    Avatar von Mecoptera
    Dabei seit
    24.03.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    941

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #26
    Ende August auf ca. 2500, Aufbruch bei Hitze und Sonnenschein; über Nacht dann 60cm Neuschnee:


    Bei schlechtem Wetter zu schnell gelaufen, in Folge Nass geworden (man beachte die Haare...)

  7. Erfahren

    Dabei seit
    08.11.2010
    Ort
    Zagreb, Kroatien
    Beiträge
    116

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #27
    Hi Alex,
    danke fuer den sehr guten Tropic bzw. sehr gute Hinweisse


    ps - unter was muss ich googeln um das zu finden?

    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen

    "We will either find a way, or make one"
    Meine Fotos

  8. Fuchs
    Avatar von fraizeyt
    Dabei seit
    13.08.2009
    Ort
    Berlin, manche behaupten bei Berlin
    Beiträge
    1.092

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #28
    "Windmesser mit Thermometer" müsste zum Ergebnis führen.
    Die Qualität unseres Lebens ist das Resultat unserer Gedanken.

  9. lortholstyggen
    Gast

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #29
    Zitat Zitat von fraizeyt Beitrag anzeigen
    "Windmesser mit Thermometer" müsste zum Ergebnis führen.
    Oder auf folgenden Link klicken - Windmesser bei Amazon

    Gruß
    styggen

  10. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Pfad-Finder
    Dabei seit
    18.04.2008
    Ort
    Mitte
    Beiträge
    8.051

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #30
    Zitat Zitat von Croat Beitrag anzeigen
    ps - unter was muss ich googeln um das zu finden?
    Dürfte Tchibo sein, habe das gleiche Gerät in Gelb.
    Schutzgemeinschaft Grüne Schrankwand - "Wir nehmen nur das Nötigste mit"

  11. Gerne im Forum

    Dabei seit
    02.12.2007
    Ort
    Würzburg & Karlsruhe
    Beiträge
    93

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #31
    Zitat Zitat von Pfad-Finder Beitrag anzeigen
    Dürfte Tchibo sein, habe das gleiche Gerät in Gelb.
    Das wird unter vielen Namen verkauft. Bei Amazon gibts das von Technoline, und sogar Decathlon hat das gleiche im Sortiment - unter anderem Hersteller.

  12. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #32
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Imo sinnvoll und nicht all zu schwer:

    - Handschuhe (Windstopper)
    - Kappe (Windstopper)
    - dünne Windschutzjacke
    Mountain Hardwear hat nun eine solche Jacke im Programm, die wiegt 80g. Es gibt auch für 1-2 Euro Plastikjacken. Hauptsache der Wind und die Nässe bleiben draussen.

    - Biwaksack (Tipp: es gibt Einwegbiwaksäcke, die wiegen gerade mal 100g)
    - kleine Stirnlampe
    - Handy.
    - Ist das Wetter nicht stabil, noch eine dünne Regenhose mit ins Gepäck nehmen. Gleiches Prinzip: Wind und Nässe blocken.
    - Auch sehr sinnvoll: 1-2 Energyriegel.

    Das ist eine Minimalausrüstung ohne Erste Hilfe Set, die eigentlich überall rein passt.

    Alex
    In den Westalpen je nach Tour würde ich noch einen UL Gaskocher mit kleinem Titantopf und 125 Kartusche dazu nehmen. Wird evtl nie gebraucht, wenn es dann doch mal irgendwie das Scheisswetter im Schneeloch abzuwettern gilt bleibt so wenigstens der Körpger hydriert.

  13. Dauerbesucher
    Avatar von Mecoptera
    Dabei seit
    24.03.2004
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    941

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #33
    UL-Version: Titantasse und ein sehr kleines Grablicht, kann man mit ein paar Zusatzlöchern die Tasse draufstellen und mit viel Geduld (die Dinger brennen ja ewig) kommt da auch einiges an Flüssigkeit raus

  14. Erfahren

    Dabei seit
    22.07.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    307

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #34
    Die beiden würde man in dunkler Kleidung noch schlechter erkennen. Entfernung beträgt ca. 900 m



    Der größte Reichtum ist der Mangel an Bedürfnissen

  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    BGL bzw M
    Beiträge
    824

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #35
    Wo ist da wer ?
    In orange und blau?

  16. Erfahren

    Dabei seit
    22.07.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    307

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #36
    Zwei Kerle in roter Kleidung, ziemlich in der Mitte
    Der größte Reichtum ist der Mangel an Bedürfnissen

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    BGL bzw M
    Beiträge
    824

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #37
    Wenn mans vergrößert sieht mans. Den unteren hab ich erst nicht gesehen. Aber aus 900m Entfernung darf man nicht zuviel erwarten. Wenn die sich bewegen gehts sicher leichter mit dem Erkennen.

  18. Fuchs
    Avatar von wesen
    Dabei seit
    16.02.2005
    Ort
    verkehrsgünstig gelegen
    Beiträge
    1.119

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #38
    Vor allem, weil doch hin und wieder Fragen zu Kindern im Gebirge gestellt werden:

    Die erschütterndste Erinnerungstafel, die ich je gesehen habe, ist diese:



    Der Junge war 9 Jahre alt. Er ist erfroren. Die Tafel steht auf etwa 2.400 m.

  19. Fuchs
    Avatar von blue0711
    Dabei seit
    13.07.2009
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.209

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #39
    Du solltest aber den Grund für die Tragödie dazusagen, sonst sagt die Tafel nicht viel.

    Sofern es sich um den tschechischen Jungen im Dabertal handelt:
    Die hatten den Keesegg bestiegen und sich dabei total übernommen.
    Sie haben sich von der Gruppe getrennt, mit der sie aufgebrochen waren (für mich ein völliges Unding, als Teilnehmer der Gruppe könnte ich mir das nie verzeihen) und beim Abstieg verlaufen. Daraufhin sind die beiden mit einem Schneebrett abgestürzt. Insgesamt war der Kleine bereits auf dem Gipfel völlig überlastet und deshalb viel zu spät unterwegs.
    Der folgende Wettersturz tat dann das Übrige.
    Details
    Gruß kai

    Politik ist „Soziales Handeln, das auf Entscheidungen und Steuerungsmechanismen ausgerichtet ist, die allgemein verbindlich sind und das Zusammenleben von Menschen regeln“.

  20. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.343

    AW: Alpine Gefahren - Ausrüstungshinweise

    #40
    Gerade beim Forumssuchen gefunden:

    Alter Thread gleichen Themas -- den alten Thread bitte einfach nur stehen lassen, ggf. lege ich sie nachher zusammen.

Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)