Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 78
  1. Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #1
    hallo ihr,
    hab grad mal wieder mein medipack durchgeschaut und jetzt zwei packs geschnürt. wollte euch mal die packlisten zeigen vielleicht hab ich ja noch was wichtiges vergessen?!? anwendung (bzw hoffentlich nichtanwendung) ist ne längere reise (~ 10 wochen) in nen land mit mittelmäßiger medizinischer versorgung.

    also wer lust hat, schaut ma kurz durch, freue mich über jede anregungen und kommentare. das kleine pack hab ich immer dabei, so in ungefähr der zusammenstellung auch bis jetzt auf meinen reisen. das große pack soll vor allem mehr medikamente über ne längere zeit bieten oder auch für andere (nicht so gut ausgestattete) mitreisende da sein. das bleibt dann am ort, das kleine kommt immer mit.

    Medipack | Klein (Erste Hilfe)

    • 1 Paar Handschuhe
    • 2 Wundkompressen
    • 2 kleine Verbände
    • Pflaster
    • Dreieckstuch
    • Desinfektionspray
    • Klebeband
    • Rettungsdecke
    • Aspirin (gegen Schmerzen)
    • Ibuprofen (gegen zuviel Schmerzen)
    • Kohletabletten (gegen Durchfall)
    • Immodium (gegen zuviel Durchfall)
    • Buscopan (gegen Krämpfe)
    • Augentropfen
    • Nähzeug
    • Trillerpfeife



    Medipack | Gross

    • 3 Paar Handschuhe
    • 6 Wundkompressen
    • 3 kleine Verbände
    • 3 große Verbände
    • 9 Wundpflaster
    • 3 Wundkompressen
    • Pflaster
    • 2 Dreieckstücher
    • Desinfektionspray
    • Klebeband
    • Aspirin
    • Ibuprofen
    • Immodium
    • Augentropfen
    • Buscopan
    • Kohletabletten
    • Breitbandantibiotikum
    • Grippostad
    • Voltaren-Salbe
    • Bepanthen-Salbe
    • Fieberthermometer
    • Verbandschere


    so siehts dann zusammengepackt aus:


    nicht grade UL das ganze, aber vorschläge was ich trotzdem noch reinpacken kann, sind willkommen!


    danke und gute nacht.
    utor
    Geändert von utor (03.06.2011 um 03:58 Uhr)
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  2. Anfänger im Forum
    Avatar von Leroi
    Dabei seit
    30.07.2010
    Ort
    NRW / Eifel
    Beiträge
    47

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #2
    Hi Utor,

    Bei einem Land mit mittelmäßiger med. Versorgung wären vielleicht ein paar Einwegspritzen nicht verkehrt.

    Ansonsten habe ich auch immer gerne Pinzette und Zeckenzange dabei. Über die potentiellen Krankheiten die in deinem Zielland vorherrschen hast du dich ja sicher schon informiert, oder?

    Leroi

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Reichhi
    Dabei seit
    18.04.2010
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    592

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #3
    Wie schwer ist dein Medi Pack den so?

    Und diese Seite kennst du schon? Berg-Apo
    .........."Do not talk the walk; walk the walk." .............."He who can, does. He who cannot, teaches."

  4. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.979

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #4
    Ich nehme nur ein kleines Päckchen Verbandsmaterial mit. Und Immodium.

    Verschreibungspflichtige Medikamente könnte ich gar nicht besorgen. Mein Hausarzt würde mir vorschlagen, im Fall des Falles einen Arzt aufzusuchen.

    "Nötig" wäre so etwas also nur, wenn man irgendwo hinmöchte, wo man wirklich überhaupt keinen Ort erreichen könnte. Das war zum Beispiel während unserer Wüstendurchquerungen der Fall. Aber nicht einmal bei allen.

    Da noch dazu kommt, dass man diese Medikament wohl selbst bezahlen müsste, die Haltbarkeit übersichtlich ist und man auch die Aufbewahrungsbedingungen berücksichtigen müsste (zu heiß zum Beispiel), macht eine solche Reiseapotheke in den meisten Fällen nicht viel Sinn.

  5. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #5
    hallo. erstmal danke für euer input!

    über die krankheiten habe ich mich informiert und die entsprechenden impfungen hab ich auch (schon länger). eine zeckenzange ist glaube ich nicht notwendig, eher interessant wäre was zur erstversorgung bei skorpionenbiss. gibts da was? edit: eigentlich nur nen eiswürfel (haha!) und die schmerzen aushalten. (oder eine salbe, die "antihistamine, corticosteroid, analgesic" enthält. nur welche salbe ist das? anyone?)

    enja, du hast recht, bei wirklich schweren verletzungen/erkrankungen geht man zum arzt, oder fliegt im schlimmsten fall nach hause (lässt sich fliegen). deswegen brauch ich auch keine einwegspritzen, denke ich.

    was mein medipack leisten soll, ist vor allem:
    1. die unausweichlichen durchfallerkrankungen halbwegs gut bekämpfen (dafür hab ich vor allem die kohletabletten, wenns gar nicht anders geht gibts eine (!) immodium). mit buscopan hab ich gute erfahrungen bei krämpfen gemacht. auch super sind so trekkingkekse als schonkost, davon kommen einige pakete mit (s.u.).

    2. in einer blöden situation auch eine größere wunde erstmal versorgen, bis der transport zum arzt / krankenhaus organisiert ist. dafür auch die stärkeren schmerzmittel, falls man doch noch laufen muss.

    3. eine mittelschwere wunde erstmal vorort und dann später im camp selbst versorgen ohne zum arzt gehen zu müssen. verbandswechsel und schmerzbekämpfung, keine näherei oder ähnliches.


    so gesehen könnte ich eigentlich das antibiotikum streichen, das hatte ich immer für solo ohne handyempfang mit. andererseits hab ich davon schonmal eine getestet (um ne eventuelle allergie zu checken) und das ist besser als irgendwas vor ort verschrieben zu bekommen, oder?

    also ne pinzette kommt auf jeden fall noch ins pack, vielleicht gibts ja bei meinen etwas ausführlicheren anwendungsbereichen noch nen paar ideen. achso, die sachen die aufgelistet habe, liegen hier rum und waren von diversen verletzungen noch übrig. kaufen muss ich also eigentlich nichts mehr, ausser euch fällt noch was ein.

    die bergapothekenseite kannte ich, aber das ist ja schon sehr speziell auf bergsteiger ausgerichtet, höhenkrankheit erwarte ich eher nicht. wahrscheinlicher ist sonnenstich.




    utor

    /
    quelle zu den skorpionen:
    http://www.life123.com/health/first-...irst-aid.shtml
    Geändert von utor (03.06.2011 um 15:46 Uhr) Grund: / skorpione
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    93

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #6
    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen

    • 1 Paar Handschuhe
    • 2 Wundkompressen
    • 2 kleine Verbände
    • Pflaster
    • Dreieckstuch
    • Desinfektionspray
    • Klebeband
    • Rettungsdecke
    • Aspirin (gegen Schmerzen)
    • Ibuprofen (gegen zuviel Schmerzen)
    • Kohletabletten (gegen Durchfall)
    • Immodium (gegen zuviel Durchfall)
    • Buscopan (gegen Krämpfe)
    • Augentropfen
    • Nähzeug
    • Trillerpfeife
    Hallo

    hier meine Meinung zu deiner Liste.

    Dreiecktuch hab ich in 15 Jahren Rettungsdienst und 11 Jahren Intensivstation nie gebraucht. Für mich völlig überflüssig. Ich hoffe du hast Octenisept als Desinfektionsmittel? Alkoholische sind schlecht für die Wundheilung und tun weh. Ich würde nur ein Schmerzmittel einpacken und auf Kohle würde ich verzichten. Wenn nötig gleich Immodium. Was willst du mit Augentropfen und was willst du mit Nähzeug? Wunden nähen? Ich hoffe nicht. Auf Seite 4 wurde darüber auch diskutiert. http://www.outdoorseiten.net/forum/s...e-Dinger/page4

    Vielleicht lieben nen paar Klammerpflaster (Steristrip a.ä.). Damit kann der Leihe schon eher umgehen.

    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen
    • 3 Paar Handschuhe
    • 6 Wundkompressen
    • 3 kleine Verbände
    • 3 große Verbände
    • 9 Wundpflaster
    • 3 Wundkompressen
    • Pflaster
    • 2 Dreieckstücher
    • Desinfektionspray
    • Klebeband
    • Aspirin
    • Ibuprofen
    • Immodium
    • Augentropfen
    • Buscopan
    • Kohletabletten
    • Breitbandantibiotikum
    • Grippostad
    • Voltaren-Salbe
    • Bepanthen-Salbe
    • Fieberthermometer
    • Verbandschere
    Was meinst du mit kleine und große Verbände? Verbandpäckchen? Find ich gut. Allerding würde ich nur eine Größe nehmen. Grippostad braucht man nicht. Kannst die Aspirin nehmen. Das senkt auch Fieber. Oder wenn du lieber Paracetamol nimmst kannst du das Aspirin zu hause lassen. Bepanthen Salbe braucht man eigentlich auch nicht. Den Rest hab ich ja oben schon erwähnt.

    Wie wäre es mit Fenistil Gel. Hilft bei Mückenstichen, Sonnenbrand,... Außerdem würde ich abhängig vom Land Spritzen und Kanülen mitnehmen.

    Gruß
    Patsche1

  7. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #7
    hallo patsche,
    vielen dank für deine super antwort, genau so hatte ich mir das vorgestellt! mal zu den einzelnen fragen und anregungen.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Dreiecktuch hab ich in 15 Jahren Rettungsdienst und 11 Jahren Intensivstation nie gebraucht.
    okay, dachte das wär für die stabilisierung von beispielsweise nem gebrochenen arm oder ausgerenkter schulter sinnvoll? habs aber bis jetzt auch noch nie gebrauch, zum glück.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe du hast Octenisept als Desinfektionsmittel? Alkoholische sind schlecht für die Wundheilung und tun weh.
    ja, ist octanisept.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Ich würde nur ein Schmerzmittel einpacken und auf Kohle würde ich verzichten. Wenn nötig gleich Immodium.
    hm, das immodium hab ich eigentlich als letzten ausweg dabei, weil ich schon oft erlebt habe, wie sich leute mittels immodium zwischen durchfall und verstopfung hin und her medikamentiert haben. deswegen war die kohle als "einstiegsdroge" gedacht. wenn du mir aber jetzt sagst, dass das sowieso nur nen placebo ist, lass ich sie zu hause?

    warum nicht zwei (unterschiedlich starke) schmerzmittel, aspirin und ibuprofen?

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Was willst du mit Augentropfen und was willst du mit Nähzeug? Wunden nähen? Ich hoffe nicht.
    augentropfen gegen "bindehautentzündung", also gereizte augen. nähzeug nur für die kleidung, für offene fleischwunden hab ich ja den schusstacker.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Vielleicht lieben nen paar Klammerpflaster (Steristrip a.ä.). Damit kann der Leihe schon eher umgehen.
    jo, sind bei den pflastern dabei.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit kleine und große Verbände? Verbandpäckchen? Find ich gut. Allerding würde ich nur eine Größe nehmen.
    ja, verbandpäckchen, je zwei packungen 10x12 und 8x10. was wäre der vorteil von nur einer größe?

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Grippostad braucht man nicht. Kannst die Aspirin nehmen. Das senkt auch Fieber.
    okay, fliegt raus.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Bepanthen Salbe braucht man eigentlich auch nicht.
    hehe, ist mein hausmittel gegen entzündete mundwinkel.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit Fenistil Gel. Hilft bei Mückenstichen, Sonnenbrand
    okay, wird besorgt.

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Außerdem würde ich abhängig vom Land Spritzen und Kanülen mitnehmen.
    hm, wenn ich dort zum arzt muss (und nur dort bekomme ich ne spritze) hat der doch sicher frische kanülen, die er an mir zum entsprechenden preis auch benutzt? dem tret ich doch eher auf die füße, wenn ich da mit meinen eigenen spritzen ankomme. außerdem stelle ich mir das bei der einreise als möglicher "aufreger" vor, son nen set spritzen im gepäck zu haben.

    vielen dank auf jeden fall für euern support, wird ja schon etwas optimiert so langsam. achso wenn jemand ne salbe kennt, die "antihistamine, corticosteroid, analgesic" enthält wär das super, dann würd ich die noch kaufen.


    utor
    Geändert von utor (03.06.2011 um 17:21 Uhr)
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  8. Fuchs
    Avatar von Chiloe
    Dabei seit
    19.07.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.197

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #8
    Hier noch meine Meinung zum Thema:

    3 Paar Handschuhe
    6 Wundkompressen
    3 kleine Verbände
    3 große Verbände
    9 Wundpflaster
    3 Wundkompressen Hast Du als zweiten Punkt bereits genannt. Kann man für längere Reisen aber durchaus 10 Stück einpacken. Wenn man sich eine offene Wunde zuzieht, dann sollte man den Verband täglich wechseln und schauen, ob es Zeichen für eine Entzündung gibt. Da geht schon einiges an Verbandsmaterial für drauf.
    Pflaster
    2 Dreieckstücher Wie bereits geschrieben wurde, sind sie relativ unnötig, weil Du eh Mullbinden mitnimmst. Die sind steril, elastisch, länger...kurzum: besser!
    Desinfektionspray Octenisept und davon nicht zu wenig! Falls Du rankommst, dann könnte man noch ein paar 10ml-Plasikampullen mit Kochsalzlösung und Einwegspritzen mitnehmen und damit die Wunden vorher erst mal ordentlich ausspülen. Bringt insb. bei den klassischen "Platzwunden" eine ganze Menge. Steristrips halte ich ebenfalls für eine sinnvolle Investition.
    Klebeband = Heftpflaster?
    Aspirin
    Ibuprofen
    Immodium
    Augentropfen
    Buscopan
    Kohletabletten Kann man machen, lohnt sich aber nur, wenn man auch die entsprechende Menge einpackt! Schon mal auf den Beipackzettel geschaut, wie viele Tabletten Du im Falle einer potentiellen Vergiftung schlucken müsstest? Zudem solltest Du Elektrolytlösung (Elotrans) mit einpacken.
    Breitbandantibiotikum Schwieriges Thema, ich persönlich empfehle es nicht. Wenn man echt jenseits jeglicher Zivilisation unterwegs ist, dann bleibt einem wohl nix anderes übrig aber generell gehören entzündete Wunden u. dgl. schleunigst zum Arzt.
    Grippostad
    Voltaren-Salbe
    Bepanthen-Salbe
    Fieberthermometer
    Verbandschere
    Geändert von Chiloe (03.06.2011 um 17:32 Uhr)
    ausrüstungsverliebter Schönwetter- & Gelegenheitstrekker

  9. Fuchs
    Avatar von Chiloe
    Dabei seit
    19.07.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.197

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #9
    vielen dank auf jeden fall für euern support, wird ja schon etwas optimiert so langsam. achso wenn jemand ne salbe kennt, die "antihistamine, corticosteroid, analgesic" enthält wär das super, dann würd ich die noch kaufen.
    Das besagte Fenistil ist ein Antihistaminikum! Zur Analgesie hast Du doch genug auf Deiner Liste: Aspirin, Ibuprofen, Voltaren-Salbe...
    ausrüstungsverliebter Schönwetter- & Gelegenheitstrekker

  10. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #10
    Ich würde auch die Kohletabletten rausnehmen und statt dessen Tannacomp reintun. Wirkt vergleichbar, aber man braucht lange nicht so viel.

    In welches Land geht es denn? Gibt es Malaria oder Denguefieber? Dann bleibt nämlich alles mit Acetylsalicylsäure als Wirkstoff- hier also Aspirin hübsch zuhause.

    edit: Kortisonsalbe ist entzündungshemmend und wird bei Allergien eingesetzt, dementsprechend würde ich vielleicht kein normales Fenistil, sondern ein Fenistil Hydrocort mitnehmen, das ist dann entsprechend stärker und eine Creme, kein Gel mehr.
    Geändert von Fledi (03.06.2011 um 17:37 Uhr)
    ~Aufgeben ist das Letzte, was man sich erlauben darf. ~

    ~Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da. ~

  11. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #11
    huhu das geht ja schnell hier, auch dir vielen dank chiloe!

    also.
    Zitat Zitat von Chiloe Beitrag anzeigen
    2 Dreieckstücher Wie bereits geschrieben wurde, sind sie relativ unnötig, weil Du eh Mullbinden mitnimmst. Die sind steril, elastisch, länger...kurzum: besser!
    okay, ich seh schon, die dreickstücher fliegen anscheinend raus.

    Zitat Zitat von Chiloe Beitrag anzeigen
    Desinfektionspray Octenisept und davon nicht zu wenig! Falls Du rankommst, dann könnte man noch ein paar 10ml-Plasikampullen mit Kochsalzlösung und Einwegspritzen mitnehmen und damit die Wunden vorher erst mal ordentlich ausspülen. Bringt insb. bei den klassischen "Platzwunden" eine ganze Menge. Steristrips halte ich ebenfalls für eine sinnvolle Investition.
    octanisept habe ich zwei mal 50ml. das müsste reichen, oder? das mit der kochsalzlösung check ich ma in der apotheke. danke.

    Zitat Zitat von Chiloe Beitrag anzeigen
    Kohletabletten Kann man machen, lohnt sich aber nur, wenn man auch die entsprechende Menge einpackt! Schon mal auf den Beipackzettel geschaut, wie viel Tabletten Du im Falle einer potentiellen Vergiftung schlucken müsstest?
    waren eigentlich nicht wirklich gegen vergiftung eher gegen durchfall gedacht. aber ich hab da schon so 20 tabs mit.

    Zitat Zitat von Chiloe Beitrag anzeigen
    Zudem solltest Du Elektrolylösung (Elotrans) mit einpacken.
    okay, besorge ich.

    Zitat Zitat von Chiloe Beitrag anzeigen
    Breitbandantibiotikum Schwieriges Thema, ich persönlich empfehle es nicht. Wenn man echt jenseits jeglicher Zivilisation unterwegs ist, dann bleibt einem wohl nix anderes übrig aber generell gehören entzündete Wunden u. dgl. schleunigst zum Arzt.
    ja, verstehe ich. schlepps jetzt auch schon seit nen paar jahren mit mir rum und habs noch nicht benutzt. aber bevor wenn ich siechend irgendwo im zelt verschimmel, würd ichs dann doch nehmen und hoffen, dass ich wieder soweit auf die beine komme, bis zur nächsten ansiedlung.

    gruß,
    utor (der jetzt mal inne apotheke latscht und elektrolytelösung, kochsalzampullen und fenistil besorgt).
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  12. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #12
    20 Kohletabletten reichen bei Durchfall nicht aus.
    ~Aufgeben ist das Letzte, was man sich erlauben darf. ~

    ~Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da. ~

  13. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #13
    hm.

    denguefieber oder malaria gibts soweit ich weiss nicht.

    als salbe besorg ich also Fenistil Hydrocort. das müsste dann gegen skorpionbisse helfen. gibts das ohne rezept?

    und 20 kohletabs helfen nicht? hm, so ist das mit den placebos. ich hatte das gefühl das mir schon zwei tabs geholfen haben nem beginnenden durchfall "vorzubeugen". das funktioniert ja jetzt wohl nicht mehr...

    bei immodium akut hatte ich halt immer den eindruck dass das nen ziemlicher klopper ist, der den durchfall schnell in ne verstopfung verwandelt. deswegen hätte ich gerne eine erste stufe, vor dem immodium. fledi, du empfiehlst dafür Tannacomp? (grad ma nachgelesen, das hört sich nicht falsch an...)


    danke an alle!
    utor

    OT: apropos malaria und placebo http://www.tagesschau.de/ausland/homoeopathen100.html
    Geändert von utor (03.06.2011 um 17:48 Uhr)
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  14. Fuchs
    Avatar von Chiloe
    Dabei seit
    19.07.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.197

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #14
    20 Kohletabletten reichen bei Durchfall nicht aus.
    Stimmt. Das kannst Du locker mit 6 bis 10 multiplizieren: Prost!
    Hat seine Daseinsberechtigung wirklich nur bei akuten Vergiftungen.
    als salbe besorg ich also Fenistil Hydrocort. das müsste dann gegen skorpionbisse helfen. gibts das ohne rezept?
    Kommt auf den Skorpion an! Gegen die lokale Hautreaktion wird es schon helfen aber gegen giftige Zeitgenossen natürlich nicht. Rezeptfrei ist es...
    ausrüstungsverliebter Schönwetter- & Gelegenheitstrekker

  15. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #15
    Zitat Zitat von Chiloe Beitrag anzeigen
    Stimmt. Das kannst Du locker mit 6 bis 10 multiplizieren: Prost!
    Okay, fliegen raus.

    Zitat Zitat von Chiloe Beitrag anzeigen
    Kommt auf den Skorpion an! Gegen die lokale Hautreaktion wird es schon helfen aber gegen giftige Zeitgenossen natürlich nicht. Rezeptfrei ist es...
    naja, so wie ich das bis jetzt mitbekommen habe, ist das in erster linie verdammt schmerzhaft aber nicht wirklich gefährlich. mehr so in die richtung wespenstich mal zehn. da ne salbe dabei zu haben, die dem betroffenen ein bisschen hilft und vielleicht noch eine ibuprofen wär doch gut.

    mit der apotheke wart ich noch bis montag, ma schaun was hier noch so kommt....
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    93

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #16
    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen

    okay, dachte das wär für die stabilisierung von beispielsweise nem gebrochenen arm oder ausgerenkter schulter sinnvoll? habs aber bis jetzt auch noch nie gebrauch, zum glück.
    Dafür könnte man es theoretisch nehmen. Ich würd mir das Gewicht und Volumen sparen. Den Arm kann man auch notdürftig mit der Kleidung stützen. Andere würden es vielleicht mitnehmen. Aber vielleicht reicht dann insgesamt eins.


    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen
    hm, das immodium hab ich eigentlich als letzten ausweg dabei, weil ich schon oft erlebt habe, wie sich leute mittels immodium zwischen durchfall und verstopfung hin und her medikamentiert haben. deswegen war die kohle als "einstiegsdroge" gedacht. wenn du mir aber jetzt sagst, dass das sowieso nur nen placebo ist, lass ich sie zu hause?
    Nen Placebo ist es jetzt nicht gerade. Es wirkt schon bei Durchfall. Immodium bzw. Loperamid wirkt halt besser. Nur überdosieren sollte man es nicht. Ich würde nicht zwei Sachen mitnehmen. Halt wegen Platz und Gewicht. Loperamid hab ich auch immer dabei.

    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen
    warum nicht zwei (unterschiedlich starke) schmerzmittel, aspirin und ibuprofen?
    augentropfen gegen "bindehautentzündung", also gereizte augen.
    So richtig unterschiedlich Stark sind die jetzt nicht. Gehören auch beide in die selbe Medikamentengruppe. Würde das ASS dann eher mit Metamizol (Novalgin) oder Tramadol ergänzen. ASS hemmt das zusammenhaften der Blutplättchen. Das verstärkt Blutungen. Also ich hab immer Paracetamol dabei. Hilft gegen Fieber und Schmerzen. Mehr brauche ICH nicht. Metamizol hilft übrigens auch bei Fieber. Aber Wichtig: Dosierungsanleitung beachten. Paracetamol macht die Leber kaputt, Ibu und ASS Magengeschwüre. Tramadol macht müde und Metamizol kann in ganz seltenen Fällen die Bluterinnung aufheben.

    Wenn du die Augentropfen benötigst. Hatte da noch nie Bedarf.


    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen
    ja, verbandpäckchen, je zwei packungen 10x12 und 8x10. was wäre der vorteil von nur einer größe?
    Rein praktische. Man muss nicht suchen welches man jetzt möchte. Du würdest es ja eher an Armen, Beinen oder Kopf verwenden. Da würde ein großes nicht stören auch wenn es nicht nötig ist. So kannst du auch wieder das Volumen reduzieren. Oder du nimmst 4 von einer Größe. Ist aber Geschmackssache.

    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen
    hehe, ist mein hausmittel gegen entzündete mundwinkel.
    Dann aber die kleine Tube "Augen und Nasensalbe"? Hilft auch an den Lippen und ist viel kleiner und leichter.

    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen
    hm, wenn ich zum arzt gehe (und nur dort bekomme ich ne spritze) hat der doch sicher frische kanülen, die er an mir zum entsprechenden preis auch benutzt? dem tret ich doch eher auf die füße, wenn ich da mit meinen eigenen spritzen ankomme. außerdem stelle ich mir das bei der einreise als möglicher "aufreger" vor, son nen set spritzen im gepäck zu haben.
    Da würd ich mich nicht in jedem Land drauf verlassen. In Afrika, Südamerika und Asien gibt es ja recht arme Länder in denen es so etwas nicht gibt. Es werden auch noch gerne die alten Glasspritzen und Mehrwegkanülen aufbereitet. Was soll am Zoll passieren? Wenn du Pech hast nehmen sie es dir weg.


    DU könntest noch Fettgase (z.B. Jelonet) einpacken. Bei Schürfwunden und Verbrennungen verhindert das ein verkleben mit der Kompresse. Sollte aber spätesten alle zwei Tage gewechselt werden. Es gibt auch Kompressen die behandelt wurden damit sie nicht mit der Wunde verkleben. Musst du bei deinen mal schauen.

    Ggf. wären Nasentropfen nicht schlecht. Abhängig von der Region.

    Elastische Binden (vielleicht in 6 cm oder 8 cm) wären auch nicht schlecht. Kann man nen verstauchten Knöchel mit stützen. Aber keine Fixierbinden (Mullbinden mit Gummizug). Das müssen schon etwas festere sein. Da würd ich dann noch nen bisschen Voltaren drunter schmieren. Die Wirkung der Salbe ist aber auch strittig.

    Das ist aber meine persönliche Meinung die ich auf Grund meiner medizinischen Erfahrung getroffen habe. Andere mögen das anders sehen. Deine Liste ist also nicht falsch. Für weitere Beratungen zu Medikamenten (insb. Antibiotika) solltest du aber deinen Arzt oder Apotheker fragen.

    Gruß
    Patsche1
    Geändert von Patsche1 (03.06.2011 um 18:12 Uhr)

  17. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #17
    Erstmal vorweg, eine super Diskussion hier, hilft mir auf jeden Fall weiter, eure Unterstützung.
    Nochmal zu den einzelnen Punkten, ich versuch mal nen bisschen zusammenzufassen.
    • Dreieckstuch
      Ich werde jetzt nur ein Dreieckstuch im kleinen Set (Erste Hilfe) lassen. So kann ich es benutzen wenn man wirklich mal was stabilisieren muss, ist auch nen sehr kleines vakuumiertes Packet. Das zweite Tuch aus dem großen Set fliegt raus.

    • Skorpionenstich
      Fenistil Hydrocort (kleines Töpfchen) und Ibuprofen im kleinen Set. Nachschub im großen Set.

    • Kohletabletten
      fliegen komplett raus, in beiden Sets gibts dann Tannacomp für den Anfang und Immodium akut für die harten Fälle.

    • Schmerzmittel
      Paracetamol oder Aspirin als "normale" schwache Kopfschmerztabletten, Ibuprofen (Ibuflam 500) für starke Schmerzen und wegen was Anderem (Metamizol, Tramadol?) red ich am Montag mal mit meinem "Hausarzt".

    • Salben
      Bepanthen und Voltaren hab ich in so kleinen Töpfchen, die stören nicht weiter. Fenistil hol ich noch gegen Sonnenbrand und so.


      Verbände
      Also packe ich zwei Brandverbände ein, die anderen Verbände bleiben so. Ne elastische Binde hab ich hier noch rumfliegen, die ist halt ganz schön groß und schwer. Das überleg ich mir noch.



    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Ggf. wären Nasentropfen nicht schlecht. Abhängig von der Region.
    Wofür sind Nasentropfen gut? Ich hab noch nie welche benutzt?

    Zitat Zitat von Patsche1 Beitrag anzeigen
    Das ist aber meine persönliche Meinung die ich auf Grund meiner medizinischen Erfahrung getroffen habe. Andere mögen das anders sehen. Deine Liste ist also nicht falsch. Für weitere Beratungen zu Medikamenten (insb. Antibiotika) solltest du aber deinen Arzt oder Apotheker fragen.
    Das ist ja sowieso klar, medizinische Beratung darf ja auch nur der Arzt oder Apotheker. Ich werde auch noch mal mit meinem Arzt reden wegen der Schmerzmittel und vielleicht einem Mittel gegen Bilharziose. Allerdings ist die Beratungszeit im Praxisbetrieb ja auch oft knapp und je genauer man weiss was man will, um so besser sind die 10 € investiert.

    Bis denne,
    utor

    -----------------------------------------------------------------------
    Aktualisierte Packlisten

    Medipack | Klein (Erste Hilfe)
    • DESINFEKTION
    • 1 Paar Handschuhe
    • Desinfektionspray (Octanisept 50ml)
    • Kochsalzampullen (10ml?)

      VERBÄNDE
    • 2 Wundkompressen
    • 2 kleine Verbände
    • Pflaster (auch Steristrips)
    • Dreieckstuch
    • Klebeband (Heftpflaster)

      MEDIKAMENTE
    • Aspirin (oder Paracemol)
    • Ibuprofen (Ibuflam 500)
    • Starke Schmerzmittel (Metamizol, Tramadol?)
    • Tanacomp
    • Immodium akut
    • Fenistil Hydrocort
    • Buscopan
    • Augentropfen

      SONSTIGES
    • Rettungsdecke
    • Nähzeug für Klamotten
    • Trillerpfeife
    • Pinzette



    Medipack | Gross (Nachschub und Wehwehchen)
    • DESINFEKTION
    • 3 Paar Handschuhe
    • Desinfektionspray (Octanisept 50ml)
    • Kochsalzampullen (10ml?)

      VERBÄNDE
    • 9 Wundkompressen
    • 3 kleine Verbände
    • 3 große Verbände
    • 9 Wundpflaster
    • Pflaster (auch Steristrips)
    • Klebeband

      MEDIKAMENTE
    • Aspirin (oder Paracemol)
    • Ibuprofen (Ibuflam 500)
    • Starke Schmerzmittel (Metamizol, Tramadol?)
    • Tanacomp
    • Immodium akut
    • Augentropfen
    • Buscopan
    • Breitbandantibiotikum
    • Elektrolytlösung (Elotrans)

      SALBEN
    • Voltaren-Salbe
    • Fenistil Hydrocort
    • Bepanthen-Salbe

      SONSTIGES
    • Fieberthermometer
    • Verbandschere
    • Stift und Zettel
    Geändert von utor (03.06.2011 um 21:24 Uhr)
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  18. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #18
    Nochmal zum Durchfall:
    bitte, wenn Fieber oder blutiger Stuhl dabei ist, kein Immodium/Loperamid nehmen. Der Wirkmechanismus ist nämlich, effektiv die Darmperistaltik zu hemmen. Und das tut es auch, dann bleibt nämlich der ganze Mist, der schnellstens wieder raus sollte, alles drin. Dann bitte Tannacomp. Funktioniert so ziemlich genauso effektiv und hemmt den Darm nicht. Immodium würde ich nur nehmen wenn ich zwischen 2 Orten reisen müßte und eben nicht irgendwo auf die Toilette kann.

    Metamizol sollte (wenn überhaupt) als Schmerzmittel reichen.
    Ibuprofen ist entweder 400 mg oder ab 600 verschreibungspflichtig. Und wenn du Ibu dabei hast, kannst du eigentlich Aspirin und Paracetamol daheim lassen- eins reicht. Aber ich würde hier auch als schwaches Schmerzmittel Paracetamol präferieren.

    Wegen Schürfwunden etc. würde ich eher eine Wundfolie mitnehmen und keine imprägnierte Wundgaze. Da kann man nämlich sehen, was darunter passiert und die feuchte Wundheilung ist begünstigt.
    Aber das wird so auf die Schnelle schwierig, das ist für die meisten von uns Apothekern ein Fachgebiet auf dem wir nicht so richtig fit sind. Und da ich immer noch nicht weiß, wo genau du hin willst und was du genau machen willst, tu ich mich da sehr schwer mit einer Empfehlung.
    ~Aufgeben ist das Letzte, was man sich erlauben darf. ~

    ~Freunde sind wie Sterne, Du kannst sie nicht immer sehen, aber sie sind immer da. ~

  19. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    93

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #19
    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen

    Also packe ich zwei Brandverbände ein, die anderen Verbände bleiben so. Ne elastische Binde hab ich hier noch rumfliegen, die ist halt ganz schön groß und schwer. Das überleg ich mir noch.
    Richtige Brandwundenverbände meinte ich nicht. Die sind zu teuer und übertrieben. Es gibt ganz einfach Mullkompressen und es gibt nicht haftende die ich meinte. Sowas z.B.: https://www.medi-king.de/products.php?Mainproductid=276

    Bei der Binde hätte ich an so etwas gedacht:
    https://www.medi-king.de/products.php?Mainproductid=292
    https://www.medi-king.de/products.php?Mainproductid=293


    Zitat Zitat von utor Beitrag anzeigen
    Wofür sind Nasentropfen gut? Ich hab noch nie welche benutzt?
    Mit einer verstopften Nase wandert es sich schlecht. Aber du wirst ja scheinbar nicht in der Arktis unterwegs sein.

    Gruß
    Patsche1

  20. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.979

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #20
    Aspirin darf ich wegen einer Blutgerinnungsstörung nicht nehmen. Von Ibuprofen kriege ich Nierenkoliken.

    Das habe ich früh gelernt. Es kann immer noch schlimmer kommen.

    Das erspart jedenfalls eine umfangreiche Reiseapotheke.

    Ich könnte mir Paracetamol einpacken. Habe aber gelernt, dass man allerhand auch aushalten kann. Das erspart einem dann die Nebenwirkungen.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)