Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 78
  1. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #21
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Aspirin darf ich wegen einer Blutgerinnungsstörung nicht nehmen. Von Ibuprofen kriege ich Nierenkoliken.

    Das habe ich früh gelernt. Es kann immer noch schlimmer kommen.

    Das erspart jedenfalls eine umfangreiche Reiseapotheke.

    Ich könnte mir Paracetamol einpacken. Habe aber gelernt, dass man allerhand auch aushalten kann. Das erspart einem dann die Nebenwirkungen.
    Hm. Aber ob du das dann auch dem behandelnden Arzt im Reiseland so vermitteln kannst? Hab eher beobachtet, dass da dann die noch größere Chemo-Keule ausgepackt wird und du nicht viel Verhandlungsspielraum hast (Sprachprobleme etc...).

    Natürlich muss man nicht zum Arzt gehen, aber grade das zu vermeiden ist doch einfacher wenn ich ne Auswahl hab, bei der ich wenigstens ungefähr weiss wie ich drauf reagiere. Vorbereitung ermöglicht mehr Alternativen und gibt in dem Fall mehr Autonomie, denke ich.

    Aber jeden Tierchen sein Pläsierchen...


    utor
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.922

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #22
    In den 35 Jahren, die ich nun schon auf Tour bin, war ich genau einmal unterwegs "beim Arzt". Ende der 70er in einem afrikanischen Savannenkrankenhaus. Das lief eigentlich problemlos.

    Ich wollte auch eher sagen, dass man, wenn man nicht gerade in einer total schwierigen Situation ist, jedes Wehwehchen gleich medikamentös behandeln muss.

    Spart auch Gewicht.

    Und verschreibungspflichtige Medikamente würde ich mir nur im äußersten Notfall selbst verordnen wollen. Eher nicht, weil ich meine, besser als ein Arzt zu sein.

  3. Erfahren
    Avatar von oflow
    Dabei seit
    21.03.2010
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    312

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #23
    Würde noch so Klammerpflaster (Steristrips?) einpacken und je nach Verfügbarkeit einer Rettung evtl. noch so eine Samsplint-Schiene. Falls man sich mal sonstwo in der Pampa einen Arm oder ein Bein (wird dann aber schwierig...) bricht ist das evtl. ganz hilfreich...
    i want to plant a tree

  4. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #24
    Zitat Zitat von Enja Beitrag anzeigen
    Ich wollte auch eher sagen, dass man, wenn man nicht gerade in einer total schwierigen Situation ist, jedes Wehwehchen gleich medikamentös behandeln muss.

    Spart auch Gewicht.

    Und verschreibungspflichtige Medikamente würde ich mir nur im äußersten Notfall selbst verordnen wollen. Eher nicht, weil ich meine, besser als ein Arzt zu sein.
    Ich bin auf jeden Fall auch dagegen sich beim kleinen Wehwehchen immer gleich selbst zu medikamentieren, auch mir dem Arztbesuch warte ich (manchma auch viel zu lange), bisses nicht mehr anders geht. Und das kommt selten vor, auf Reisen bis jetzt noch nie. Toitoitoi.

    Wenn ich Wehwehchen schrieb, meinte ich sowas wie entzündete Mundwinkel oder Nagelbetten, was bei mir nach langer Zeit draußen teilweise auftritt. Da hab ich halt mit Bepanthen gute Erfahrungen gemacht.

    Alles andere ist, genau wie du schreibst, Vorsorge für den äußersten Notfall. Außer die Durchfallmedis, weil der "Orient-Express" ist meiner Erfahrung nach bei längeren Aufenthalten so gut wie unvermeidbar. Dann will ich auch nicht gleich die große Chemiekeule rausholen, aber halt auch nicht direkt nach 2, 3 Tagen zum Arzt dackeln müssen.

    Bis denner,
    utor
    Geändert von utor (04.06.2011 um 13:16 Uhr)
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.922

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #25
    Für den äußersten Notfall braucht man auf den wenigsten Touren zum Beispiel Schlaftabletten.

    Wobei es Sinn macht, sich den mal vorzustellen. Wie weit kann man von medizinischer Versorgung dabei entfernt sein? Wie lange würde man brauchen, um diese Distanz zu überbrücken? Besonders wichtig finde ich es, wenn Kinder dabei sind.

  6. Fuchs
    Avatar von hosentreger
    Dabei seit
    04.04.2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.330

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #26
    Finde Euren Faden hier prima, habe auch schon oft hin- und herüberlegt und nehme gerne Eure Tipps an.
    Eine Frage aber nochmal zum Gewicht: Kannst Du Bitte Deine fertigen Sets mal auf die Waage legen - anfangs erwähntest Du ja schon, dass wohl nicht gerade UL - aber das ist ein besseres Fahrradschloss ja auch nicht...

    hosentreger
    Neues Motto: Der Teufel ist ein Eichhörnchen...

  7. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #27
    Hab leider keine Küchenwaage, aber werd bei der nächsten Gelegeheit ma zu den Nachbarn rüber... Aber so richtig sackschwer sind die jetzt auch nicht.
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  8. Dauerbesucher

    Dabei seit
    15.04.2004
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    833

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #28
    Wurde ja schon viel gesagt, daher nur zwei kurze Anmerkungen:
    Dreicktücher: In 10 Jahren Rettungsdienst habe ich die Dinger schon öfter benutzt. Und was bringt dem Ersteller diese Information? Es gibt Situationen, da kann man sie verwenden, in anderen wieder nicht. Man muss sich ja nur überlegen, was man in der Hand hat, nämlich einen etwas komisch geformten Stofflappen. Kann ich den mit etwas anderem ersetzen, dann fliegt das Dreiecktuch raus, ansonsten bleibt es drin. Im Zweifelsfall kann ich auch einen Buff oder ein Shirt dafür nehmen, aber schaden wird das Tuch sicher nicht.

    Fenistil Hydrocort: Das Zeug ist völliger Käse meiner Meinung nach. Wenn du wirklich Corticosteroid brauchst, dann nimm eine Salbe mit deutlich höherem Wirkstoffanteil und einem gescheiten Wirkstoff. Auf die Dauer der Behandlung sind die unerwünschten Wirkungen relativ egal und dafür muss was her was auch wirklich hilft. Ich habe von Scorpionen keine Ahnung, aber so wie die das beschreiben wäre eigentlich eine Mischung aus Fenistil, Corticosteroid und Xylocain oder so ideal. Ob das wirklich geht und ob die Kombination so Sinn macht, keine Ahnung. Gerade die Anwendung von Xylocain führt dazu, dass man keine "Rückmeldung" mehr von der Stichstelle bekommt...
    Im Ärzteblatt wurde vor einiger Zeit mal etwas dazu geschrieben: http://www.aerzteblatt.de/pdf/96/25/a1710-5.pdf
    Ob sich da mittlerweile etwas geändert hat, keine Ahnung. Vielleicht komme ich im Laufe der Woche mal auf die Tox im Rechts der Isar, dann frag ich

    [Edit] Ganz vergessen: Ein Paar Handschuhe ist kein Paar Handschuhe. Was für welche hast du? Gerade Latex-Handschuhe werden mit der Zeit rissig und dann macht es schon beim Anziehen ratsch und du hast den dickeren Rand in der Hand. Außerdem, wenn's mal bissi blutig wird, ist man um ein zweites Paar dankbar, zumal man ja unter Umständen jemand anderen auch versorgen muss. Minimum 4 Paar, egal ob im kleinen oder im großen Pack!
    Geändert von Kermit_t_f (05.06.2011 um 13:30 Uhr)

  9. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #29
    Also nen Dreickstuch hab ich ja im kleinen Pack jetzt weiter mit dabei. Das mit den Handschuhen (ja, Latex "leicht gepudert") ist ein guter Hinweis, obwohl die auch relativ viel Platz wegnehmen. Aber du hast natürlich recht, entweder oder.

    Vielen Dank vor allem für das PDF zu den Skorpionen, leider verstehe ich nur die Hälfte. Aber soweit wie ich verstanden habe sind die meisten Reaktionen heftige und teilweise langanhaltende Schmerzen und Schwindel / Kreislauf. So hab ich das bis jetzt auch bei den zwei Stichen beobachtet, die ich bei Anderen mitbekommen habe. Der Text empfiehlt da ja eigentlich als erste Hilfe nur Desinfektion der Einstichsstelle und Schmerzmittel, oder? Und dann hoffen, dass man nicht zufällig allergisch ist und weiter beobachten. Falls du aber noch was zu einer sinnvollen Salbe herausfinden könntest wär das super!

    Vielen Dank,
    utor
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  10. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.922

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #30
    Ich habe an Skorpionstichen schon Menschen sterben sehen. Das waren aber nie Touristen. Man vermeidet sie halt.

    Kommt natürlich auch drauf an, welche. In der Sahara gibt es keine tödlichen. Der Biss ist sehr, sehr schmerzhaft. Und es können allergische Reaktionen dazukommen. Mit starken Schmerzmitteln ist das dann meist so eine Sache. Kommt drauf an, was du unter deren Wirkung noch bewerkstelligen musst.

  11. Erfahren

    Dabei seit
    15.08.2010
    Ort
    Hainleite
    Beiträge
    167

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #31
    Tramadol ist ein Opioid, ich würde das nicht einfach so rumschleppen. (Drogenkontrollen?) Bei Überdosierung kann einem so übel werden, da sind die Schmerzen vorher erträglich.

    Musst mal eine Weile BTM pflichtige Opioide nehmen, für Drogenkontrollen gibts da extra Bescheinigungen, damit man nicht rausgefischt wird.

  12. Dauerbesucher

    Dabei seit
    15.04.2004
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    833

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #32
    Handschuhe: Wenn du Bekannte hast, die im Rettungsdienst arbeiten, lass dir von denen ein handvoll Nitrilhandschuhe in die Hand drücken. Sind zwar nicht so dehnbar wie Latex, aber dafür robuster und sicherer. Außerdem gibts die in schöneren Farben
    Oder du bestellst dir halt mal einen Karton, kann man ja doch immer mal im Haushalt etc. gebrauchen.

    Schmerzmittel: Bei den rezeptfreien ist es ziemlich egal was man nimmt, bezogen auf die Wirkung gegen Schmerzen. Außen rum alle noch andere Wirkungen die mal gut und mal schlecht sind. Allgemein gilt aber bei Medikamenten: Du musst deren Wirkung auf deinen Körper kennen! Eine allergische Reaktion auf ein Medikament was du vorher noch nie genommen hast und du hast ein sehr viel größeres Problem als Schmerzen vom Skorpion. Auch so harmlose Nebenwirkungen wie Übelkeit bei Tramadol, welche es auch weit unter der Grenze zur Überdosierung gibt, können draußen unangenehm bis gefährlich werden.
    Also, nur mitnehmen, was du beherrscht und wo du die Wirkung kennst.
    Tramadol ist insofern nicht toll, da es bei uns zwar nicht unter die BtMVV bzw. das BtMG fällt, in anderen Ländern aber unter Umständen schon. Und alles was BtM ist, würde ich nicht mitnehmen, schon gar nicht als nicht-Mediziner...

  13. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #33
    Okay, so Nitrilhandschuhe besorg ich mir, und als Schmerzmittel muss dann das Ibu 600 reichen, damit hab ich schon Erfahrungen (leider) und weiss das ich damit klarkomme. Das erspart mir auch die Frage an den Arzt und ich krieg im Zweifelsfall keine Probleme wegen BTM. Außerdem liegts hier eh noch rum.

    Vielen Dank weiterhin für den Input!


    utor

    Aktualisierte Liste

    MEDIPACK KLEIN
    • 2x Paar Nitrilhandschuhe
    • 1x Desinfektionspray (Octanisept 50ml)
    • 2x Kochsalzampullen (10ml?)
    • 2x Wundkompressen
    • 2x kleine Verbände
    • Pflaster (auch Steristrips)
    • 1x Dreieckstuch
    • 1x Klebeband (Heftpflaster)
    • Paracemol
    • Ibuprofen (Ibuflam 600)
    • Tanacomp
    • Immodium akut
    • Fenistil Hydrocort
    • Buscopan
    • Augentropfen
    • 1x Rettungsdecke
    • 1x Nähzeug für Klamotten
    • 1x Trillerpfeife
    • 1x Pinzette


    MEDIPACK GROSS
    • 3x Paar Nitrilhandschuhe
    • 1x Desinfektionspray (Octanisept 50ml)
    • 5x Kochsalzampullen (10ml?)
    • 9x Wundkompressen
    • 3x kleine Verbände
    • 3x große Verbände
    • 9x Wundpflaster
    • Pflaster (auch Steristrips)
    • 1x Klebeband (Heftpflaster)
    • Paracemol
    • Ibuprofen (Ibuflam 600)
    • Tanacomp
    • Immodium akut
    • Augentropfen
    • Buscopan
    • Breitbandantibiotikum
    • 5x Elektrolytlösung (Elotrans)
    • 1x Voltaren-Salbe
    • 1x Fenistil Hydrocort
    • 1x Bepanthen-Salbe
    • 1x Fieberthermometer
    • 1x Verbandschere
    • 1x Stift und Zettel
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

  14. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #34
    Um nochmals auf die Einwegspritze und Einwegkanüle zurück zu kommen (gegen die du dich so wehrst und die fast nix wiegen)

    Ich habe von Beidem je 2 Stück immer dabei. Immer. Auch beim Fliegen/ Zoll etc. ist mir noch nie was passiert oder wurde weggenommen oder Sonstiges.

    Irgendwie weiß ich nicht wohin du verreist (hab ichs überlesen, oder du hast es nicht geschrieben-egal), aber wenn du die ärztliche Versorgung als "mittelmäßig" beschreibst wäre das für mich auf jeden Fall ein Grund die mitzunehmen.
    Und zwar in dem kleinen MediPack. Meine Devise ist immer: Man weiß NIE WAS passiert.
    Weißt, zum Beispiel beim Tätowieren schreit immer jeder nach Hygiene und Einwegnadel und so weiter, aber wenn du die Ärzte, das Gesundheitssystem usw nicht kennst, vielleicht auch selbst verunfallt bist und nicht mehr so ganz auf der Höhe, dann kann dir der nette Arzt von Nebenan alles mögliche erzählen und im Nebenraum hockt die Krankenschwester und wäscht die Spritzen mit komischem Zeugs aus.
    Also da gibts, zumindest für mich, nix. Ich werde sie immer dabei haben

  15. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #35
    Mit der Argumentation müsstest Du aber auch Skalpelle, Knochensägen, Op-Tücher, etc. mitnehmen. Ich kann mir nur wenig Situationen unterhalb einer OP konstruieren, wo ich auf eine Spritze angewiesen bin. Das größte Problem in abgelegenen gebieten ist es doch mit ernsthaften Geschichten bis zum nächsten Arzt überhaupt hin zu kommen.
    Ich halte es genau andersherum und nehme nur das mit, was für ein Weiterkommen zum nächsten Arzt unbedingt nötig ist. Also Klammerpflaster, Mullbinden (vor allem genug zum Wechseln), starke Schmerzmittel (Ich habe hier übrigens ein Tramal-Derivat in dessen Packungsbeilage steht, dass es bei Überdosierung tödlich sein kann - also nicht nur Übelkeit, etc.) um bei einem Knochenbruch weiterzukommen und was gegen Kopfschmerzen/Durchfall.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  16. Gerne im Forum

    Dabei seit
    07.02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    93

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #36
    Zitat Zitat von willo Beitrag anzeigen
    ... habe hier übrigens ein Tramal-Derivat in dessen Packungsbeilage steht, dass es bei Überdosierung tödlich sein kann...
    Hallo

    Frei nach Paracelsus: "Alle Dinge sind Gift, nur die Dosis machts". Wenn du Wasser überdosierst kannst du dich damit auch umbringen.

    Es gibt ganz viele Gründe dir nen Spritze zu geben ohne das du operiert wirst. Schmezmittel, Antibiotika, gegen Erbrechen, örtliche Betäubung,...

    Gruß
    Patsche1

  17. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.922

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #37
    Hallo Klappstuhl,

    hast du schon einmal so einem mittelmäßigen Arzt so etwas überreicht? Wie hat er reagiert?

    Ich musste mal mitten in Afrika zum Malaria-Test. Es stach ein deutscher Arzt. Die Nadel sah aus, als hätte sie schon 20 Jahre Dienst in einem Restaurant vor Ort Dienste beim Zusammennähen der Rouladen geleistet. Hätte ich ihm erklären müssen, dass ich seinen Laden unhygienisch finde? Ich habe mich nicht getraut. Passendes steriles Werkzeug befand sich durchaus in unserer Reiseapotheke.

    Das habe ich ihm hinterher gespendet. Für die Einheimischen.

  18. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #38
    @willo+Enja:

    Ja, irgendwo habt ihr auch Recht. Ich fühle mich dadurch aber einfach sicherer. Und klar, mei, wenn ich was so schlimmes hab, dass sie mir den Fuß amputieren müßen...klar, da hab ich natürlich keine sterile Säge&Co. dabei.
    Aber zu dem "mittelmäßigen" Arzt: Ich würde meinen, ein deutscher Arzt kennt die hygienischen Zustände in D und aber auch in A, so dass ich für mich einfach auch mal ausgehe daß der da drüber stehen muß. Arzt sein ist schließlich kein Memmenjob. Also müßte er das aushalten. Zumal, wenn er meine Sprache super beherrscht (da Muttersprachler), ich ihm ja auch meine Beweggründe haargenau erklären könnte, schließlich will man ja niemanden ärgern.

    Ich sehe das so wie Patsche1, deswegen schrieb ich ja: Man kann NIE wissen was alles passiert, wer wo vorbeikommt und was der mit hat...vielleicht kann man es ja mal wirklich brauchen.
    Wie gesagt, ICH fühle mich damit besser und es wiegt nix, wers für unnütz hält solls ja auch nicht mitnehmen.
    Aber das entscheidet natürlich der TO selbst.

    Zumal ich auch noch hinzufügen möchte, ich sehe SPritze+Kanüle nicht nur als Spritze+Kanüle, sondern auch als Etwas, was man umfunktionieren kann.

    Z.B. Hatte ich mal einen Spreißel den ich ums Verr***en nicht mit ner Pinzette oder sonstigem zu fassen bekam, eine Messerklinge war mit zu groß/ grob.
    Mit der Kanüle kam ich gut hin, Loch ein bischen vergrößert und rausgezogen (aber ich habe auch nie Nadel und Faden im kleinen Kit).
    Die Spritze (ohne Kanüle) hatten wir mal verwedendet für ein Vieh im Auge, dass sich einfach nicht mit "Hand+Wasser" entfernen ließ...Wasser in die Spritze und damit gezielt mit Druck rausgespült.
    Aber das sollte nu auch genug der SpritzenDiskussion sein.
    Außer Jemand hat noch Tipps zum Umfunktionieren

  19. Erfahren
    Avatar von BukitTimah
    Dabei seit
    14.08.2010
    Ort
    zwischen Schwarzwald und Rhein
    Beiträge
    240

    AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #39
    Tips zum unfunktionieren?

    Suuuper Spielzeug fuer kleine (und grosse) Kinder (also die Spritze nicht die Kanuele). Macht baden, waschen etc angenehmer/ moeglich.
    New Chinese wisdom: If it doesn't make sense, it's most probably right

  20. AW: Packliste / Medi-Pack in gross und klein

    #40
    Also wollte nochma ne kleine Rückmeldung geben, bin ja schon ne Weile wieder hier.

    Das meiste habe ich natürlich glücklicherweise nicht gebraucht, was allerdings nächstes Mal auf jeden Fall noch dazu kommt sind Augentropfen gegen Bindehautentzündung und mehr Tape zum Blasen-Abkleben.

    Schönen Gruß,
    utor
    "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." TP
    ----
    fotos vom draussen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)