Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. Ehemaliger
    Gast

    Bestes Gasfeuerzeug?

    #1
    Ich suche ein Gasfeuerzeug, welches VERLÄSSLICH zündet (auch bei kalten Temperaturen).

    Ich habe schon zig Feuerzeug ausprobiert und alle waren outdoor schlecht. Auch dieses hier zündet nicht zuverlässig: http://freizeitalpin.at/2009/12/30/p...erlighter-iii/

    Lediglich die ganz billigen BIC Feuerzeug funkionieren, machen aber eine sehr schwache Flamme, die windanfällig und nicht besonders gut zum Anzünden von z.B. Esbit Tabletten geeignet ist.

    Hat jemand einen guten Tip? Danke.

  2. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    13.01.2011
    Ort
    Sanepa, Lalitpur
    Beiträge
    337

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #2
    Hi,

    ich hatte auch mehrere, bis ich das von Primus gefunden habe, und das finde ich toll.
    Hat bisher immer funktioniert!

    Was meinst du genau mit "zündet nicht zuverlässig"?

    Grüße

  3. Ehemaliger
    Gast

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #3
    Jetzt in der schönen, warmen Wohnung zündet es nach 2-3 Versuchen. Lass ich es über Nacht auf dem Balkon...zündet es nicht. Im Sarek (Wintertour) musste ich es erst ganz lange an meinem Körper aufwärmen, bis es gezündet hat. Man kann sich nicht wirklich darauf verlassen.

    In den USA in der Höhe (>2500m) hat es natürlich auch nicht gezündet. Aber das kann man auch nicht erwarten.

  4. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    13.01.2011
    Ort
    Sanepa, Lalitpur
    Beiträge
    337

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #4
    Hi,

    ich habe leider keine Erfahrung wie das mit dem Primus Feuerzeug bei großer Kälte ist, aber bei normaler Temperatur in der Wohnung zündet es meist schon beim ersten Mal, allerspätestens beim zweiten Mal.
    Im April habe ichs einmal draußen vergessen, da hat es aber durch die Handwärme auch wieder recht schnell gezündet.
    Denke mal, dass im Sarek ein Platz in der Nähe der Achseln wohl optimal ist, dort ist es meist schön warm!

    Grüße

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    906

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #5
    Moin!

    Das Problem ist der "Zünder" Bei Kälte funktioniert die Elektrische Zündung nicht (Piezo?), das musste ich ma an Silvester festgestellt. Mein Vater hatte Extra 2 Stabfeuerzuge gekauft de drinnen auch taten. Nach Funktionierten Alle Feuerzeuge mit Piezozündung nicht, nur mein Zippo und eins von nem Raucher - beide mit Feuerstein.

    Zippo gib es auch für Gas das Stinkt dann nicht so- wie lange die Füllung reicht weiß ich nicht. Qualität dürfte bei Zippo gut sein (lebenslange Garantie).
    und dich denke das Es Je nach Kälte wie beim Kocher auf Füllstand
    und Gasmischung ankommt, Benzin sollte immer gehen.
    Ansonsten: Streichhölzer
    Und Wenn es Nur um Kocher geht dann So was: http://www.ruesthaus.de/feuerstahl.html (auch günstiger zu haben)


    Gas Zündet Ohne Probleme (Nur kann man den Topf nicht vorher auf den Herds stellen (Was bei mir in der Großgruppen Küche ein Nachteil ist - beim Kleinen Kocher sicher kein Problem.)
    Spiritus Zündet ebenfalls, Benzin weis ich nicht ob das geht von wegen vor glühen.
    Lampen Öl oder Grillanzünder lässt sich direkt nicht mal eben so entzünden.

    Zum Feuer Machen klasse, wenn man sich zunder sucht (Wattebausch Wattebausch mit Fettcreme oder besser Vaseline geht super!) Kerzen werden wieder schwirig , aber die kann man am Kocher entzünden.

    Und Ein vor teil wenn man als Einiger in der Lage ist damit Feuer zu machen (Gas kann fast jeder - wenn mann keine angst hat): Keiner Will das Ding haben!

    Habe ich in der Küche ein Feuerzeug liegen ist das immer weg (Lagerfeuer, Kerzen etc,) seit der Feuerstahl am Kocher hängt, ist der auch nie weg. Logisch Kerzen kann man damit ja nicht anmachen, Lagerfeuer Könne die meisten nicht oder es ist ihnen zu umständlich, das sie lieber ein Feuerzeug suchen (in der zwischen zeit würde bei mir das Feuer brennen - denn so umständlich ist es gar nicht. Leider Werde ich oft danach gefragt wie es geht- also früher oder später wird der wohl auch verschwinden
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  6. Fuchs
    Avatar von Bodenanker
    Dabei seit
    22.07.2008
    Ort
    Münch'ner Umland
    Beiträge
    1.298

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #6
    Also entweder die kleinen Bic oder der Feuerstahl, den Leitwolf schon beschrieben hat.
    der zündet übrigens auch Birkenbast an... (nur Bast, nicht Rinde)
    Werde mir wohl in Absehbarer Zeit eine in die Hemdstasche meiner Kluft steckern.. die kleinen Feuerzeuge überleben meist die Waschmaschine nicht.. wobei da auch ein Bic seinen dienst tun würde...
    Verrückt zu werden geht schneller, als man denkt

  7. Neu im Forum

    Dabei seit
    24.04.2016
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    1

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #7
    Hey @ all ich! Ich bin über meine Suche in Google auf diesenThread hier gestoßen und habe mich hier angemeldet, da ich selbst Feuerzeuge sammle und gerne meine Erfahrungen mit euch teilen möchte!

    Wenn es um günstige Outdoor Feuerzeuge geht, die auch mal in den Dreck fallen können, würde ich persönlich zu den guten alten Clipper Feuerzeugen raten! Die sind genau so günstig wie BIC Feuerzeuge, man kann jedoch den Feuerstein wechseln und das Gas nachfüllen. Eben ein günstiges, wiederverwerbares Feuerzeug in Qualität von BIC.

    Mein persönlicher Tipp: Entweder die leeren BIC Feuersteine sammeln und für die Clipper Feuerzeuge verwenden, oder eine Packung Dupont Feuerzeug Steine holen. Die halten wesentlich länger und die Funken sind wesentlich heißer! Wenn man dazu noch hochwertiges Feuerzeug Gas verwendet entflammt das Feuer sicher bei jeder Zündung.

    Kontra: Keine Sturmflamme!

    Wenn es um etwas robustere Feuerzeuge mit Sturmflamme und langer Lebenszeit geht, habe ich persönlich noch nichts besseres gefunden als ein Feuerzeug von Dupont, siehe hier... http://longpapers.net/dupont-feuerzeug/. Genauer gesagt das Dupont Mini Jet. Es hat eine sehr robuste Sturmflamme, hat ein sehr flaches Design. Es hat mich bislang nicht im Stich gelassen und ich habe noch keinen Wind gefunden bei dem dieses Feuer nicht angeht In diesem Video hier hat sich sogar jemand die Mühe gemacht Die Brenndauer einzelner Feuerzeuge zu testen! Der Gewinner: Das Minijet hält mit 9 Minuten und 30 Sekunden fast doppelt so lang wie andere Feuerzeuge und ist ab 80 Euronen zu haben. Warscheinlich eine einmalige Investition . Ich hoffe ich konnte helfen.

    LG MIL0
    Geändert von MIL0 (11.08.2016 um 18:09 Uhr)

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.08.2016
    Beiträge
    15

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #8
    ich finde die clipper feuerzeuge auch am besten (nur die durchsichtigen, damit man den fuellstand erkennen kann) - sind nicht teuer und das drehrad steht etwas besser ab als beim bic. mit nasser hand bleibt so das "innenzuendrad" (keine ahnung wie das korrekt heisst) laenger trocken.
    grundsaetzlich habe ich aber noch keine loesung gefunden, die bei kaelte (unter -5°c) und wind gut funktioniert. da bleibt eigentlich nur 2 - 3 feuerzeuge mitzunehmen und zwei davon irgendwo am warmen koerper platzieren.

    fuer ne gute loesung (funzt bei kaelte und wind zuverlaessig) wuerde ich auch gern mehr als 20 euro zahlen ....

    gruss sky

  9. Fuchs

    Dabei seit
    28.01.2012
    Beiträge
    1.497

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #9
    Ich habe immer ein BIC dabei und auf Tour ein Addon von Pollin (gibts wohl nicht mehr), wo das BIC rein kam und man eine JET-Flamme dafür raus bekam! Seit Jahren das zuverlässigste Feuerzeug, das ich kenne und idel zum sicheren Anzünden von Gas-, Benzin- und Spiritus und das bei jedem Wetter und jeder Temperatur!

    Fazit: Kauf dir nen billiges Torch und nen BIC und du sparst nicht nur Geld, sondern auch Nerven. Mein Glutpunktfeuerzeug von Burton (USA-Import) hat bestimmt nicht mehr als 10x gezündet, bevor es Schrott war ... und das für 50 Euro!).

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.06.2017
    Ort
    Taunus
    Beiträge
    45

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #10
    Hi Zusammen,

    ich halte auch nochmal die BIC Flagge hoch.

    Benutze lieber die großen als die minis, hält gefühlt einfach vieeeeeel länger fürs Geld.

    Wenn es wirklich mal sehr hoch oder nass ist, habe ich im Feuerbeutel immer ein paar echte Sturm Streichhölzer.
    Damit kann ich meine Birkenröllchen gefühlt auch unter Wasser anzünden... (Leichte Übertreibung zur verdeutlichung).

    Da reicht mir ein Pack Sturmstreichhölzer seid 5 Jahren, so oft ist man dann halt doch nicht in solchen Situationen.

    Mit dieser Kombination fühle ich mich für alle Fälle dauerhaft gut gewappnet.

    PS: OT Birkenröllchen = Trockene Birkenrinde streifen sammeln, Baumharz sammeln und dann beides im Kochtopf verkochen.
    Es gibt m.E. Keine besseren Anzünder.

    Beste Grüße,
    Robert

  11. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.930

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #11
    Im Waldkult-Feuerzeug-Test hat das Bic-Mini-Feuerzeug aber schlecht gezündet:

    Nach einem Monat am Winter-Waldboden funktionierten alle Feuerzeuge: https://youtu.be/RKdwlodvWBY

    Nach einer Stunde im Wasserbad funktionierte nur noch ein Jet-Feuerzeug: https://www.youtube.com/watch?v=vahDYN4sfhg

    Das Testsieger Jet-Feuerzeug hat bei mir bei Schnee und Regen allerdings nur unzuverlässig gezündet, nach mehreren Versuchen.

    Ein einfacheres und leichteres (14g) Piezo-Feuerzeug von Woolworth (transparent und nachfüllbar) war bei mir bisher zuverlässiger.
    Nach dem Wasserschütteltest (1 Minute gründlich Schütteln in geschlossenem Wasserbad) funktioniert es zwar erstma gar nicht mehr, nach kurzem Trocknen aber wieder zuverlässig, während mein Jetfeuerzeug zwar schneller, aber nur noch sehr unzuverlässig funktioniert.

    Meine Backups sind wasserdicht verpackte Streichhölzer.

    Wer hat noch einen Erfahrungsbericht von echt harten Feuerzeug-Bedingungen oder Tests?
    Geändert von AlfBerlin (27.12.2018 um 19:11 Uhr)

  12. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von TanteElfriede
    Dabei seit
    15.11.2010
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.857

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #12
    ...mit Feuerzeug so nicht... aber mein Kocher (mit Piezo Zündung).. der ist schon mehrfach abgesoffen und die Zündung tut auch im Regen... notfalls hole ich mir mein Feuer dann halt vom Kocher... wobei der eh der einzige ist für den ich regelmässig Feuer brauche...

  13. Erfahren

    Dabei seit
    09.09.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    158

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #13
    Zitat Zitat von AlfBerlin Beitrag anzeigen
    Wer hat noch einen Erfahrungsbericht von echt harten Feuerzeug-Bedingungen oder Tests?
    Wenn die Bedingungen "hart" sind, sind alle Feuerzeuge doof. Ich habe viel experimentiert über die Jahre, und letztlich heute bin ich wieder bei den großen Bics (nur denen mit Reibrad, die mit Piezo sind nicht so zuverlässig) und neuerdings bei Clipper. Das sind im Prinzip Feuerzeuge wie das Bics, nur nachfüllbar. Die Feuersteine lassen sich auch austauschen. Das ist ressourcenschonender, als Bics einfach wegzuwerfen, wenn sie leer sind.

    Und als Reserve und für richtig ekliges Wetter Sturmstreichhölzer. Die brauche ich zwar selten, aber ab und an eben doch. So alle Jahre oder so ...

  14. Erfahren

    Dabei seit
    21.08.2015
    Beiträge
    365

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #14
    Ich habe noch die Erfahrung gemacht, dass es bei Flugreisen wichtig ist, das Feuerzeug vorher absolut komplett mit Gas aufzufüllen. Dann zündet es auch auf Tour besser. Vermute, dass bei einem nicht vollen Feuerzeug irgendwie die Luftdruckunterschiede Probleme verursachen.

    Hat auch jemand diese Erfahrung gemacht?

  15. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.263

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #15
    Zitat Zitat von Shades Beitrag anzeigen
    Ich habe noch die Erfahrung gemacht, dass es bei Flugreisen wichtig ist, das Feuerzeug vorher absolut komplett mit Gas aufzufüllen. Dann zündet es auch auf Tour besser. Vermute, dass bei einem nicht vollen Feuerzeug irgendwie die Luftdruckunterschiede Probleme verursachen.

    Hat auch jemand diese Erfahrung gemacht?
    Das Problem dürfte dort der Stickstoff sein, der im Flüssiggas gelöst ist. Der wird beim Befüllen der Gaskartuschen zum Nachfüllen eingesetzt, um mit höherem Druck schneller zu befüllen und zusätzlich die Anlagen zu inertisieren (soll ja nicht in der Anlage zünden). Bei geringerem Druck gast der aus, bildet dann ein Stickstoffpolster was aber nicht zündet. Den selben Effekt hat man nach mehrmaligem Befüllen, wenn sich einfach im Feuerzeug zu viel Stickstoff angesammelt hat. Abhilfe schafft da, das entlüften des Feuerzeuges vor der Wiederbefüllung. Das heisst, einfach das Befüllventil bei leerem Feuerzeug im Freien eindrücken, bis der Restdruck aus dem Feuerzeug entwichen ist. Dann funktioniert es auch wieder zuverlässig.

    Bei kalten Temperaturen und oder grossen Höhen (so ab 3000m üNN) funktionieren Piezofeuerzeuge übrigens prinzipbedingt nicht mehr. Durch den zu geringen Feuchtegehalt in der Luft ist diese dann nicht mehr
    leitfähig und der Funke springt nicht über.

  16. Lebt im Forum
    Avatar von lutz-berlin
    Dabei seit
    08.06.2006
    Ort
    berlin
    Beiträge
    9.704

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #16
    Zitat Zitat von LihofDirk Beitrag anzeigen
    Das Problem dürfte dort der Stickstoff sein, der im Flüssiggas gelöst ist. Der wird beim Befüllen der Gaskartuschen zum Nachfüllen eingesetzt, um mit höherem Druck schneller zu befüllen und zusätzlich die Anlagen zu inertisieren (soll ja nicht in der Anlage zünden). Bei geringerem Druck gast der aus, bildet dann ein Stickstoffpolster was aber nicht zündet. Den selben Effekt hat man nach mehrmaligem Befüllen, wenn sich einfach im Feuerzeug zu viel Stickstoff angesammelt hat. Abhilfe schafft da, das entlüften des Feuerzeuges vor der Wiederbefüllung. Das heisst, einfach das Befüllventil bei leerem Feuerzeug im Freien eindrücken, bis der Restdruck aus dem Feuerzeug entwichen ist. Dann funktioniert es auch wieder zuverlässig.

    Bei kalten Temperaturen und oder grossen Höhen (so ab 3000m üNN) funktionieren Piezofeuerzeuge übrigens prinzipbedingt nicht mehr. Durch den zu geringen Feuchtegehalt in der Luft ist diese dann nicht mehr
    leitfähig und der Funke springt nicht über.
    Vor 40Jahren haben aber alle Raucher ihre Kippen angezuendet bekommen(mich eingeschlossen)
    Piezo Feuerzeug auf 4000m mit Campindgaz hat auch funktioniert.
    Liegt wohl eher am stroemungsdruck der Gasquelle???

  17. Alter Hase
    Avatar von AlfBerlin
    Dabei seit
    16.09.2013
    Ort
    Berlin, Rhön & WWW
    Beiträge
    2.930

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #17
    @lutz-berlin: Gab's denn damals überhaupt schon Gasfeuerzeuge? Geschweige denn welche mit Piezo-Zündungen?

    Könnte es nicht sein, dass das schon etwas lange her ist oder die Luft so dünn war, dass Du Dich nicht mehr so recht erinnerst?

  18. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.206

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #18
    Am besten funktionieren BICs mit Reibstein (nicht Piezo), sofern man sie trocken hält. Geht man mit der Höhe rauf, versagen zunächst einmal alle diese Blaubrenner "Jetflame"-Feuerzeuge. So ab etwa 1800m üNN geht bei denen gar nix mehr. Die Piezos dann funktionieren weiter oben auch nur noch unzuverlässiger, da der kleine Zündfunke ev. nicht mehr ausreicht, das Gas anzufachen.

    Bleiben die konventionellen, guten alten Dinger mit Reibstein, die ich zur Sicherheit mit einem Zündstahl ergänzt habe. Alles andere war bisher nur Geld für nichtstaugende Technik.
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  19. Dauerbesucher
    Avatar von macroshooter
    Dabei seit
    17.07.2012
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    726

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #19
    Zitat Zitat von Becks Beitrag anzeigen
    Am besten funktionieren BICs mit Reibstein (nicht Piezo), sofern man sie trocken hält. Geht man mit der Höhe rauf, versagen zunächst einmal alle diese Blaubrenner "Jetflame"-Feuerzeuge. So ab etwa 1800m üNN geht bei denen gar nix mehr. Die Piezos dann funktionieren weiter oben auch nur noch unzuverlässiger, da der kleine Zündfunke ev. nicht mehr ausreicht, das Gas anzufachen.

    Bleiben die konventionellen, guten alten Dinger mit Reibstein, die ich zur Sicherheit mit einem Zündstahl ergänzt habe. Alles andere war bisher nur Geld für nichtstaugende Technik.
    Wenn nur nicht das Problem mit den klammen Fingern nicht wär ... Ich habe es schon hinbekommen, mir mit dem Reibstein beim BIC-Feuerzeug den Daumen blutig zu machen. Ist der Daumen erstmal soweit, gehen nur noch Sturmstreichhölzer.

  20. Alter Hase
    Avatar von LihofDirk
    Dabei seit
    15.02.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    4.263

    AW: Bestes Gasfeuerzeug?

    #20
    Zitat Zitat von macroshooter Beitrag anzeigen
    Wenn nur nicht das Problem mit den klammen Fingern nicht wär ... Ich habe es schon hinbekommen, mir mit dem Reibstein beim BIC-Feuerzeug den Daumen blutig zu machen. Ist der Daumen erstmal soweit, gehen nur noch Sturmstreichhölzer.
    Einfach mit einem geeigneten Werkzeug die Kindersicherung entfernen, dann ist das schon viel leichter.







    Dann noch mit der Daumenseite und nicht nur der Daumenkuppe das Feuerzeug bedienen, das geht dann auch mit Handschuhen, zumindest den Unterziehhandschuhen. Und schon ist das Problem gelöst.




Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)