Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43
  1. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #1
    Da es ja schon einige Fotos vom Tjahkkelij (Berg gegenüber des Skierffe) auf das Rapadelta gibt, gibt es auch keinen Zweifel daran, dass man da rauf kommt. Weiß einer von Euch wie am Besten, wenn überhaupt möglich ohne Kletterausrüstung?

    Anhand der Karte könnte man sich eine Route zusammendenken, aber die Praxis kann anders aussehen.
    Geändert von woelfchen (24.03.2011 um 19:45 Uhr)

  2. AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #2
    Also ich bin da noch nicht raufgeklettert, aber ich war letzten Sommer Vaikantjakka, der ja nordwestlich liegt und zumindest auf der nordwestlichenSeite war es aus dieser Entfernung (ca. 3 km) sehr steil aus. allein der Abstieg zum Suobatjaure hätte ich von der Seite mit Mehrtagesgepäck nicht machen wollen. Mit Tagesgepäck sähe das evtl besser aus.
    Der beste Weg meines Erachens wäre östlich des Suobatjaure und dann genau nach Norden, da wo auf der BD 10 der Tjakkeli-Name steht hoch.

  3. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #3
    Danke für die Antwort. Du meinst also auch auch Richtung Kungsleden den östlichen weniger steilen Anstieg hinauf bis auf ca.950 hm, dann rüber zu der geschlichtl. Fundstelle und etwa von dort den Hang hinauf zu den Buchstaben "lij" von Tjahkelij.
    Das wäre der "Weg", den ich lt. Karte nehmen würde ...

  4. AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #4
    Ja, ich denke, so ist das machbar. Besonders, wenn ihr das mit leichtem Gepäck macht, sollte es keine Probleme geben. Aber wie gesagt, ich war noch nicht auf em Hügel oben drauf...

  5. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #5
    Ich kann ich ja nach der Tour darüber berichten, je nach Wetterlage würde ich aber gern dort oben übernachten, zumal es ja auch einen See gibt.

    ... sofern wir nicht ganz woanders landen

    Aber so kann ich versuchen, eine Tour zu in dem Gebiet zu planen. Habe gestern nach einer Weile Rechersche Fotos gefunden, wo sie den Bergrücken, in dessen Verlängerung sich der Nammasj befindet rauf sind, da könnte man ja dann schauen und evtl. runter laufen und dann weiter, aber soweit bin ich noch nicht. Insbesondere für diesen Berg möchte ich eine Alternative haben, wenn es uns zu schwer erscheinen sollte.

    Ist wie jedes Jahr, Infos on mass sammeln und dann planen, über Wochen, Monate und jeden Tag freut man sich etwas mehr auf die Tour.

  6. BubiBohnensack
    Gast

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #6
    Wann plant ihr oben zu sein Woelfchen?

  7. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #7
    Zitat Zitat von Jan Vincent Beitrag anzeigen
    Wann plant ihr oben zu sein Woelfchen?
    Eigentlich solltest Du eine PN erhalten haben ... bin mir aber nicht sicher, der PC hat mich zwischendurch rausgeschmissen.

  8. BubiBohnensack
    Gast

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #8
    OT: Sogar 3

  9. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    725

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #9
    Hallo Wölfchen,

    ich war selber bisher auch nur auf dem Skierfe, und ich glaube auch nicht, dass ich da mit schwerem Gepäck hinauf möchte.

    Die einzige Information die ich jetzt gefunden habe ist aus dem Buch Sarekfjällen von Axel Hamberg (ursprünlich erschienen im Jahr 1922!!). Findet man inzwischen auch schon eingescannt im Netz.

    Tjakkeli

    Vielleicht hilft es dir etwas.

    Gruß Andrea

  10. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #10
    Hej!

    Danke für den Link. Das hilft schon mal weiter bei der Aufstiegsplanung. Er scheint als leichtesten Aufstieg die Passage zu beschreiben, die ich lt. Karte nehmen wollte (wenn ich das richtig verstanden habe).

    Wir werden auf keinen Fall ein Risiko eingehen, wenn es uns zu schwer er scheint, lassen wir es. Denke, ein bischen gesunder Menscherverstand, sollte auch im Gepäck sein

    Ich würde (würde ist nicht muss) halt so gern hinauf ... es muss ja auch nicht am Anfang der Tour sein, wenn der Rucksack noch voll ist und unsere Kondition auf niedrigem Niveau.

  11. Dauerbesucher
    Avatar von andrea2
    Dabei seit
    23.09.2010
    Ort
    Nordeifel
    Beiträge
    725

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #11
    Hallo Wölfchen,

    endlich ist es da, das neue Sarekbuch von Claes Grundsten auf Deutsch.

    Dort wird der Anstieg auf den Tjahkelij wie folgt beschrieben:

    ...Vom Bootsanleger am Südufer des Laitaure geht man den steilen Osthang der Berges hinauf. Weit oben gibt es eine senkrechte Spalte, die durch diesen scheinbar unbezwingbaren Abbruch schneidet. Wenn man die Baumgrenze hinter sich gelassen hat, kann man diese Spalte erkennen. Noch weiter oben kann man sie nicht mehr übersehen und sie ist leicht zu überwinden.....auf dem Plateau gibt es einige gute Zeltplätze, im westlichen Teil findet man einen kleinen Teich vor, der uns mit Wasser versorgt....

    Das hört sich doch gar nicht schlecht an. Ich denke wir dürfen uns schon auf ein tolles Panorama vom Tjahkelij aus freuen.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #12
    Man, da habe ich das Buch schon seit ein paar Tagen, bin am lesen und planen, aber den Tjahkelij habe ich glatt übersehen Lässt sich ja alles so viel entspannter lesen als auf schwedisch.

    Du bist lieb! Danke! Den Abschnitt Kungsleden hätte ich noch nicht mal weiter angeschaut ...

    Jetzt muss ich nur noch mit der Tourplanung vorankommen ... weiß noch nicht, wie wir von Ende des Sarvesvagge weiter laufen, ob Richtung Parte rauf, oder doch an der Südseite des Rapadalen lang oder noch ganz anders. Wenn Südseite, sollte ich den Abstand zu meinem Männe wohl etwas größer lassen, damit ich das Fluchen nicht höre

    Nein im Ernst, ich glaube den Berichten und sämtlicher Literatur, dass die Südseite des Rapadalen etwas für Kämpfernaturen und grenzenlose Optimisten ist - auf der anderen Seite könnte ich mir gut vorstellen, dass mich dieser Dschungel tatsächlich reizen könnte.

  13. AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #13
    Zitat Zitat von woelfchen Beitrag anzeigen

    Wenn Südseite, sollte ich den Abstand zu meinem Männe wohl etwas größer lassen, damit ich das Fluchen nicht höre
    na, da mußt du dir wenigsten keine Gedanken machen, daß ihr die Bärenmutter mit ihren lieben kleinen überrascht

    Zitat Zitat von woelfchen Beitrag anzeigen
    Nein im Ernst, ich glaube den Berichten und sämtlicher Literatur, dass die Südseite des Rapadalen etwas für Kämpfernaturen und grenzenlose Optimisten ist - auf der anderen Seite könnte ich mir gut vorstellen, dass mich dieser Dschungel tatsächlich reizen könnte.
    Ich bitte dann um viele Bilder, damit man sich einen kleinn Eindruck von den Mühen machen kann. Am besten wäre noch eine Mückenstatistik, Stiche pro Sekunde oder so.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Mortias
    Dabei seit
    14.07.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    916

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #14
    Also ich bin selbst bisher auch nur auf dem Skierfe gewesen, aber so wie ich das anhand der Karte einschätze scheint der leichteste Aufstieg von der Westseite, so nördlich vom Alep Suobbatjavvre, zu sein. Zumindest was die Steigung angeht. Nachteil ist natürlich, dass man sich vorher ordentlich durch Wald und Buschland kämpfen muss. Aber das wäre ja ein Grund sich der Südseite des Rapadalens anzunehmen .
    Bei der Ostseite wäre ich etwas skeptisch. Ist halt imer die Frage wie gut diese senkrechte Spalte tatsächlich zu erkennen ist. Laut karte sieht es da ja schon sehr stiel aus. Dann verlasse ich mich ungern darauf irgendwo diese Spalte zu treffen. Und wer weiss wie "gut" diese auch aus einiger Entfernung noch zu erkennen ist (wenn man halt vorher nicht die optimale Aufstiegsstelle gefunden hat).

  15. AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #15
    Hm, da hast du recht, aber eigentlich konnte man sich auf den guten Claes ja verlassen. Die Rinne ist in der Karte ja auch zu erkennen, aber die Auflösung der Höhenlinien ist m. E. schwierig. Ich würde es dot erstmal versuchen un dann zur not halt um den Hügel rumgehen.

  16. Dauerbesucher
    Avatar von Reichhi
    Dabei seit
    18.04.2010
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    592

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #16
    Hast du eigentlich vor da mit Gepäck raufzugehen?

    Habe mir mal die beschriebene Stelle in Mapsource angeschaut. Sollte eigentlich schon machbar sein. Ob man sie so leicht sieht ist wieder was anderes, aber ich denke dass das auch kein Problem sein sollte. Es wählt ja eh "fast" jeder den gleichen Weg und nachdem du sogar noch ne Beschreibung hast, sollte man da ja fast automatisch drauf stoßen.

  17. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #17
    Ja, eigentlich wollen wir mit dem Gepäck rauf. Möchte gerne dort oben in der Nähe des Sees übernachten und mit ein bischen Glück, ist am nächsten Morgen das ganze Tal im Nebel *träum*.

    Nur wo es raufgeht, hängt etwas davon ab, wie die Tour verläuft. Evtl. geht es auch von der westlichen Seite rauf - wie Mortias schrieb - und östlich wieder runter. Oder auch umgekehrt.

    Ich habe erst einmal mein Tjakkelij-Pano vom vergangenen Jahr herausgekramt, weil ich mit GoogleEarth die Spalte nicht finden konnte. Ich glaube, ich weiß jetzt, welche der Spalten Claes Grundsten meint. Habe noch kein AHA-Erlebnis gehabt, bin noch sehr skeptisch. In Live wirkt es dann bestimmt ganz anders.

    Und wenn wir uns durch den Dshungel schlagen, gibt es auch Fotos, damit man endlich mal sieht, was immer nur beschrieben wird. Versprochen! Die Chance, dass wir aber über den Berg gehen, ist zur Zeit noch genauso groß. Die Planung hängt im Moment an der Gesamtdauer. Ich wollte nicht wieder die Klamotten für drei Wochen schleppen ... wenn die Planung steht, kann ich sie gern mal verraten. Ist bestimmt auch spannend, was dann später raus wird.

    Ich danke Euch jedenfalls schon ganz lieb für Eure Hilfe und entschuldigt, dass ich immer so verzögert antworte. Manchmal fehlt die Zeit ...

  18. Dauerbesucher
    Avatar von Mortias
    Dabei seit
    14.07.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    916

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #18
    Ich bin auf jedenfall schon auf die Fotos und den Reisebericht gespannt. Vielleicht lädt es ja zum Nachmachen ein.

  19. Erfahren

    Dabei seit
    20.03.2010
    Beiträge
    249

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #19
    Zitat Zitat von Mortias Beitrag anzeigen
    Ich bin auf jedenfall schon auf die Fotos und den Reisebericht gespannt. ...
    Dauert aber noch ...

  20. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    10.06.2010
    Ort
    Garstedt, Lüneburger Heide
    Beiträge
    49

    AW: [SE] Tjahkkelij - wie kommt man am Besten rauf?

    #20
    Wie man da am besten raufkommt? Ganz einfach, klicksduhier!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)