Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 46
  1. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    Klappmesser Spyderco

    #1
    Ich sehe mich nach einem qualitativ guten und robusten Klappmesser um. Die Messer von Spyderco gefallen mir sehr gut und es gibt sie ein einer Version für Linkshänder.
    Mir würden das Military und das Para Military gefallen, da sie Griffe aus G10 haben.
    Das Endura und Delica sind auch interessant, wären also auch eine Möglichkeit.

    Was denkt Ihr über die Messer von Spyderco?

    Kommen euch auch andere Hersteller in den Sinn? Version für Linkshänder ist aber ein Muss.

    Bestellung in den Staaten?

    Danke für eure Anregungen.

    Grüsse:

    Peter

  2. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.01.2010
    Ort
    Kapfenberg
    Beiträge
    32

    AW: Klappmesser Spyderco

    #2
    Servus,

    ich nutze ein Delica bereits seit Jahren für den täglichen Gebrauch und bin auch sehr zufrieden damit. Ich benutze es meist um Pakete zu öffnen, Obst zu schneiden etc., also nichts, was mechanisch besonders anspruchsvoll wäre.
    Als besonders robust würde ich es allerdings nicht bezeichen...

    Claus

  3. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #3
    @Claus: Danke für deine Antwort. Ich denke bei Klappmessern sind bei der Robustheit gewisse Grenzen gesetzt. Für anspruchsvolle mechanische Arbeiten würde ich ein feststehendes Messer einsetzen.

    Grüsse

    Peter

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    04.01.2006
    Beiträge
    635

    AW: Klappmesser Spyderco

    #4
    Ich habe mir vor längerer Zeit das Spyderco Uk Penknife zugelegt(wg. der Gesetzgebung in D-Land) und bin damit sehr zufrieden. Bestellung direkt aus den Staaten war überhaupt kein Problem, kommen halt 19% EUSt drauf ist aber oftmals immer noch deutlich günstiger als die z.T. utopischen Preise für Spydercos in Deutschland.

  5. Wido
    Gast

    AW: Klappmesser Spyderco

    #5
    Die Spydercos sind schon gut, mit Backlock oder eben einem speziellen Linerlock für Linkshänder ( hab das gleiche "Problem" ) auch für Linkshänder geeignet. Viele Spydercomodelle sind sehr flach, dadurch gut für die Hosentasche geeignet.

    Übrigens gibt´s auch aus dem gleichen Hause eine preisgünstige Reihe mit Namen "Byrd", ähnliches Design, gute Stähle, aber günstig. Das typische Spyderhole in der Klinge ist bei denen nicht rund, sondern in Form eines Vogelkopfes.

    Wenn du ein Messer suchst, das als Folder auch für´s Grobe geeignet ist, schau dir mal die Messer von Pohl Force an. Das Alpha ist extrem robust für ein Klappmesser, evt. spart man sich ein feststehendes Messer, je nach Verwendungszweck.

  6. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #6
    @Wido. Danke für deine Antwort. Die Messer von Pohl Force habe ich mir schon angeschaut. sie sind sicher sehr robust, sind mir aber zu gross und machen einen für meinen Geschmack zu martialischen Eindruck.

    Grüsse

    Peter

  7. Wido
    Gast

    AW: Klappmesser Spyderco

    #7
    Das Alpha ist schon relativ groß, allerdings ist das Bravo bei gleicher Bauform erheblich kleiner, jedenfalls nicht größer als das Military von Spyderco.

    Das mit dem martialischen Look stimmt schon irgendwo, allerdings nehme ich das bei meinem Alpha in Kauf, da ich das Messer auch für grobe Arbeiten benötige und die Handlage ist perfekt !
    Ich hatte noch kein Messer, das besser in der Hand liegt bei Belastung - und ich hatte schon viele ....

  8. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #8
    @Wido: danke für deine Erläuterung. Ich benütze für gröbere Arbeiten ein feststehendes Messer. Das Klappmesser möchte ich für die kleinen Sachen einsetzen die eben so anfallen. An den Spyderco Messern gefällt mir das eher unscheinbare, unauffällige Äussere.

    Grüsse

    Peter

  9. Wido
    Gast

    AW: Klappmesser Spyderco

    #9
    @ peter :

    ist verstanden, ich will hier auch niemanden zu Pohl Force bekehren

    Bei mir ist´s halt so, dass ich das Alpha ständig mit mir herumtrage, auch im Alltag.Da sind mir feststehende Messer einfach zu "sperrig".

  10. AW: Klappmesser Spyderco

    #10
    Ich habe selber zwei Messer von Spyderco (UKPK und Endura). Kann nichts negatives darüber sagen. Ordentlicher Klingenstahl, saubere Verarbeitung, schmal, leicht.

    Interessant an Spyderco finde ich die wahnsinnig große Produktpalette. Da dürfte für jeden was dabei sein.
    "Das Leben leicht tragen und tief genießen ist ja doch die Summe aller Weisheit."
    Wilhelm von Humboldt, 1767-1835

  11. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #11
    @smeagolvomloh: Die Produktpalette von Spyderco ist schon sehr umfangreich. Mir gefällt die Möglichkeit an den Messern Endura und Delica den Haltebügel unterschiedlich zu befestigen.

    Grüsse

    Peter

  12. Gelöschter Nutzer
    Gast

    AW: Klappmesser Spyderco

    #12
    Zitat Zitat von peterkaenel Beitrag anzeigen

    Was denkt Ihr über die Messer von Spyderco?

    Bestellung in den Staaten?
    Die Messer von Spyderco sind für mich gute Messer. Für Klappmesser äußerst robust, leicht bedienbar.

    Die klappbaren Spydercos, die ich habe, Endura, Tenacious und einige Byrds, sind mir ausreichend schnitthaltig genug und ich kann sie dennoch leicht nachschärfen.

    Am meisten von meinen klappbaren Spydercos nutze ich das Tenacious. Die Handlage ist einfach Klasse und auch die breite Klinge gefällt mir.

    Gekauft habe ich meine in D. bei Thomas Wahl

    http://www.knifetom.net/

    und bei Toolshop:

    http://www.toolshop.de/

  13. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #13
    @Kevein: Danke für deine Empfehlungen. Die Messer von Spyderco machen auf mich auch einen guten Eindruck, das Preis/Leistungs Verhältnis scheint sehr gut zu sein.

    Grüsse

    Peter

  14. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    01.03.2011
    Beiträge
    47

    AW: Klappmesser Spyderco

    #14
    Auf knifeworks dot com besteht teilweise großes Einsparpotenzial (insbesondere z.B. Spyderco).
    Seriöser Shop, faire Versandkosten, bezahlbar via Paypal.

    150 €-Grenze bedenken. Viel Spaß!

  15. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #15
    @ztaton: Danke für deine Empfehlung! Schaue es mir an.

    Grüsse

    Peter

  16. Fuchs
    Avatar von marcus
    Dabei seit
    01.12.2004
    Ort
    oh du schöner Westerwald,....
    Beiträge
    2.262

    AW: Klappmesser Spyderco

    #16
    hab mein spyderco seit mindestens 10 jahren bei outdooraktivitäten im einsatz....
    ist und bleibt TOP
    \"wir haben gelernt wie vögel zu fliegen, wie fische zu schwimmen, aber wir haben verlernt wie menschen zu leben\"

  17. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #17
    Die Kritiken der Spyderco Messer sind stets sehr gut, weshalb ich mich entschieden habe eins zu kaufen. Ich bin mir jedoch noch nicht sicher welches. Im Rennen sind noch Delica, Endura und Military.

    Grüsse

    Peter

  18. Gelöschter Nutzer
    Gast

    AW: Klappmesser Spyderco

    #18

  19. Neu im Forum

    Dabei seit
    07.03.2011
    Ort
    Rosenheim/OBB
    Beiträge
    1

    AW: Klappmesser Spyderco

    #19
    Hallo.

    Besitze das Spiderco Endura und das Military, beide in der Plain Version. Zwischen diesen beiden liegen Welten.
    1: Endura: Stahl VG-10 (obere Mittelklasse) Griff Glasfaserverstärktes Nylon (Zytel). Lock Back Verriegelung.
    Relativ leicht (86 Gramm), Verriegelung hat geringes Spiel. Wirkt auf mich
    irgendwie "zerbrechlich".

    2: Military: Stahl CPM S30V (Pulvermetallurgisch Oberklasse) Griff G-10. Liner Lock
    Mittelschwer (118 Gramm), Null Spiel auch nach 5 Jahren Dauergebrauch
    unverwüstlich.

    So, nun zur Praxis. Beide Messer hab ich nahezu zeitgleich erworben. Im Wechsel benutzt und ziemlich schnell erkannt, dass nur ein Messer das Wahre ist, nämlich das Military. Es kann alles besser, hat den besseren Stahl, hält natürlich die Schärfe wesentlich länger, ist viel robuster, sieht IMHO viel besser aus, liegt besser in der Hand und.......Ist mein ein und immer dabei Messer.
    Fazit: Das Endura liegt seit Jahren nur im Schrank. Ich würde mir sofort wieder ein Military kaufen, wennś auch das doppelte kostet, man lebt nur einmal....

    Übrigens,das Endura wird in Japan (Seki City) gefertigt. Das Military wieś sich gehört in "Golden, Colorado U.S.A. Earth)

    Edit: Das Endura mit dem Lock Back Verschluss kann man zwar einhändig öffnen, aber zum Verschliessen braucht man immer die zweite Hand (oder sonstiges Widerlager).
    Der Liner Lock des Military kann super Easy auch einhändig eingeklappt werden, für mich eine immens wichtige Kaufentscheidung.
    Jaaaaa und dieses fette Klack beim Einrasten des Liners beim Öffnen........sabber(Zensur, nicht jugendfrei)
    Geändert von Trebor (07.03.2011 um 23:39 Uhr)

  20. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Klappmesser Spyderco

    #20
    Ich werde mir die Messer noch einmal ansehen. Das Military ist einfach relativ gross.
    Was bei mir erschwerend dazu kommt: Ich bin Linkshänder und trage das Messer links.
    Somit muss der Haltebügel auch auf der richtigen Seite sein.
    Das Military ist einfach sehr teuer. In der Schweiz kostet es etwa das doppelte was das Endura kostet. Das Para Military ist sicher auch eine Überlegung wert.

    Grüsse

    Peter

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)