Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 63
  1. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    313

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #41
    Seit 2012 bin ich Frühjahr bist Herbst nur noch mit meinen Fizans unterwegs. (Im Winter brauche ich längere Stöcke mit großen Schneetellern.) Ich besitze zwei Paar. Das ist sinnvoll, falls mal etwas kaputt ist .
    Ausgetauscht habe ich schon zwei Spitzen (da sind jeweils die kleinen Metall-Aufsätze abgegangen, also der letzte Zentimeter des Stockes). Beim Zusammendrehen ist mir einmal ein Mittelteil zerborsten, ok, war noch stabil genug, um die Tour zu beenden, aber es war absehbar, dass das dann auseinanderbrechen wird. Ich habe das Teil fotografiert und eine Mail zu Fizan geschickt. Ohne Kosten bekam ich ein neues Mittelstück! Und den Hinweis, dass das Zusammendrehen nur die Fingerspitzen benötigt...!
    Das klingt jetzt so, als ob da ständig etwas kaputt ginge. Aber in Anbetracht meiner vielen Touren mit vielen Höhenmetern hält es sich in Grenzen, finde ich. Das leichte Gewicht macht das alles wett.
    An Touren habe ich damit viiiele Tageswanderungen gemacht, außerdem einige 24-Stunden-Wanderungen, ein paar bergauf-Wettkämpfe (Speed hiking, Walking...), Hüttentouren mit 10kg-Rucksack und Großveranstaltungen mit vielen km und Hm.
    Grüße aus dem Allgäu!

  2. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.829

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #42
    Naja viel trau ich den Fizan nicht mehr zu. Auf einer Tour (mit schweren Rucksack) auf einem glitschigen Stein abgerutscht, auf dem Fizan abgestützt, und *knack* lag ich im Matsch. Das unterste Segment des Fizan hatte sich in den Schlamm gebohrt und ist dann gebrochen...

  3. Erfahren

    Dabei seit
    17.02.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    135

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #43
    Habe heute die Nachricht bekommen, dass Fizan mir ein neues mittleres und unterstes Segment über meinen Händler zukommen lässt. Soweit ist der Service schnell und unbürokratisch von statten gegangen. Bin gespannt ob sich die Stöcke diesesmal bewähren.

  4. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #44
    Ich habe letztes Jahr auf dem GR20 einen Fizan-Stock zerlegt, weil ich beim
    Abstieg im Geröll ausgerutscht bin und der Stock sich irgendwo verklemmt hatte.
    Ob das ein besserer Stock ausgehalten hätte, ist eher fraglich. Mein Fehler war,
    dass ich mit den Händen in den Schlaufen war. Das war leicht abschüssiges
    einfaches Gelände und ich bin relativ zügig da runter aber wegen der Kiesel war
    klar, dass man da rutschen kann.

    Mein Fazit: Man muss nicht immer die Hände in den Schlaufen haben.

  5. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.247

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #45
    Zitat Zitat von Juergen Beitrag anzeigen
    Ich habe letztes Jahr auf dem GR20 einen Fizan-Stock zerleg....

    .....Mein Fazit: Man muss nicht immer die Hände in den Schlaufen haben.
    Nachdem ich bereits zwei Fizans zerlegt habe, einen davon aufm GR 20, habe ich ebenfalls die Schlaufen demontiert. Meine Fizans wiegen jetzt als Paar 300g, und wenn ich doch falle oder der Stock sich verhakt, lasse ich einfach los und der Stock hält


    gesendet vom Schmatfon

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  6. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    313

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #46
    Hände in den Schlaufen ist im alpinen Gelände viel zu gefährlich. Lieber einen Stock verlieren als sich den Arm brechen!
    Grüße aus dem Allgäu!

  7. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #47
    Zitat Zitat von Sigrun Beitrag anzeigen
    Hände in den Schlaufen ist im alpinen Gelände viel zu gefährlich. Lieber einen Stock verlieren als sich den Arm brechen!
    Ich weiß nicht, wie man sich mit den Fizan Compact den Arm brechen kann.
    Gerade im alpinen Gelände finde ich die Schlaufen gut. Erstens verliere ich
    ungern Stöcke und zweitens können auch andere vom Stock getroffen werden.

  8. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    313

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #48
    Falls es zum Sturz kommt und die Hand in der Schlaufe bleibt, hat der Arm keine Ausweichmöglichkeit. Darum besteht die Gefahr, sich den Arm zu brechen. Unabhängig davon, ob Fizan oder eine andere Marke.
    Grüße aus dem Allgäu!

  9. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #49
    Zitat Zitat von Sigrun Beitrag anzeigen
    Falls es zum Sturz kommt und die Hand in der Schlaufe bleibt, hat der Arm keine Ausweichmöglichkeit.
    Der Fizan bricht lange bevor der Arm bricht, keine Sorge.
    Ich kann mir keine Konstellation vorstellen, bei dem man sich den Arm brechen kann.

  10. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    313

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #50
    Juergen, schön, dass Du das so genau weißt.
    Grüße aus dem Allgäu!

  11. Fuchs

    Dabei seit
    17.01.2011
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    2.008

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #51
    Zitat Zitat von Sigrun Beitrag anzeigen
    Juergen, schön, dass Du das so genau weißt.
    Hast Du den Fizan Compact schon einmal in der Hand gehabt?
    Erklär mir mal, wie Du den Stock fixieren willst, damit sich solche
    Kräfte aufbauen, bei denen ein Arm bricht.

    Das gebrochene Mittelteil für meinen Fizan Compact konnte ich
    übrigens für 10 € nachbestellen.

  12. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    313

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #52
    Ich bin seit Jahren glückliche Besitzerin dieser Stöcke.
    Der Stock muss nicht zwangsläufig viel Kraft erfahren, um "im Falle eines Falles" die Bewegungen des Armes und der Hand zu behindern. Auch für andere Körperteile ist das Nicht-Ausweichen-Können der Hände/Arme ein Risiko, wenn man fällt. Ich sehe keinen Grund, dieses Risiko einzugehen und lasse die Schlaufen einfach hängen, habe es mir so angewöhnt. Vor allem deswegen, weil ich mich viel in steilem oder unwegsamem Gebiet bewege.

    Ich hatte auch schon eine Reklamation eines Mittelteils - und das große Glück, dass ich dafür außer ein paar Euro für den Versand nichts zu zahlen brauchte. Das fand ich schon sehr kulant. Dazu bekam ich dann den Tipp, beim Arretieren nur 2 Finger zu nehmen... ... und da ist was dran...!
    Grüße aus dem Allgäu!

  13. Erfahren

    Dabei seit
    17.02.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    135

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #53
    Zitat Zitat von doast Beitrag anzeigen
    Habe heute die Nachricht bekommen, dass Fizan mir ein neues mittleres und unterstes Segment über meinen Händler zukommen lässt. Soweit ist der Service schnell und unbürokratisch von statten gegangen. Bin gespannt ob sich die Stöcke diesesmal bewähren.
    So, ein kurzes Update zu meinen Fizan Compact Stöcken. Nachdem mir ja das mittlere Segment schon vor der ersten richtigen Belastung eingerissen ist (siehe dieser Thread), habe ich anstandslos Ersatz bekommen. Habe von dem Händler ein neues mittleres und unteres Element bekommen (das unterste habe ich also nun als Ersatz sogar doppelt). Seither verwende ich die Fizan immer wieder wenn ich denke sie zu benötigen. Würde sagen mittlerweile haben sie rund 200km hinter sich und ich bin mittlerweile kein Stockmuffel mehr wie früher. Zu Beginn war ich etwas skeptisch ob sie der Belastung standhalten, insbesondere nach dem Problem mit dem Riss im mittleren Segment, dass ich hatte. Ich wiege um die 80kg und mit Gepäck auf Tagestouren komme ich so auf die 85kg. Die Stöcke machen das absolut mit und ich beginne mich immer mehr auf sie zu verlassen. Habe für den Winter Tiefschneeteller von Leki drauf getan um sie für Schneeschuhwandern und Winterwanderungen zu nutzen, klappt prima.
    Klar 200km sind kein Dauerbelastungstest, aber als erstes Fazit kann ich sagen, dass ich soweit zufrieden bin. Auch mit dem Support, der mir wie gesagt anstandslos neue Segmente zukommen hat lassen.

  14. Erfahren

    Dabei seit
    26.08.2012
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    313

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #54
    ... und auch ich bin immer noch mit den Fizans unterwegs - ok, weiterhin nur, wenn kein Winter ist. Und weiterhin zufrieden. Und weiterhin mit den Händen außerhalb der Schlaufen.
    Sollte ich jedoch irgendwann einmal mindestens genauso leichte Trekking-Stöcke finden, die drei Segmente aufweisen, die jedoch stabiler sind, dann wäre das eine Überlegung wert, die Fizans auszutauschen.
    Als Streckenleistung komme ich mit den Fizans auf mehrere Tausend Kilometer.
    Grüße aus dem Allgäu!

  15. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #55
    Zitat Zitat von doast Beitrag anzeigen
    Im mittleren Segment ist beim Feststellen ein ca. 10cm langer Längsriß entstanden. Ich möchte dazu sagen, dass ich NICHT viel Kraft aufgewendet habe; ich konnte zusehen, wie der Riß ohne große Kraftaufwendung entstanden ist. Ich wusste, dass die Fizan Compact leichte und entsprechend "filigrane" Stöcke sind, aber dass sie sooo filigran sind hätte ich nicht vermutet.
    Das wäre für mich ein NoGo. Wenn Material schon vom puren Blick drauf werfen kaputt geht dann vertrau ich dem Kram nicht.

    Da ich die Dinger jetzt aber nicht nur zum Angucken in der Hand herumtrage und ihnen die Weltgeschichte zeige sondern auch gerne mit vollem Gewicht und in voller Fahrt drauf abstütze habe ich jetzt von Kohla Stöcke besorgt, die zwar einem Fizanträger eventuell Oberarmschmerzen bereiten würden, die aber endlich schon ein Jahr ohne ein verbogenes Segmentüberlebt haben.

    @Sigrun:
    ich habe jetzt grob etwas mehr als ein halbes Dutzend Stockpaare heruntergenudelt, verbogen und abgerissen, die zurückgebliebenen heilen Reste dann zu weniger Stöcke zusammengebastelt und diese dann ebenfalls auf Tour klein bekommen. Und trotz Dauerschlaufeneinsatz ist noch kein Knochen gebrochen, es gab keine Prellung, es sind immer die Stöcke hops gegangen.

    So sah mein Schrotthaufen vor 4 Jahren aus. In der Zwischenzeit gab es da reichlich Veränderung denn Vegareve hat auch schon ein paar Sets zerkleinert und mir sind weitere Pärchen zum Opfer gefallen:
    Geändert von Becks (24.09.2015 um 14:08 Uhr)
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  16. Alter Hase
    Avatar von codenascher
    Dabei seit
    30.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.247

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #56
    Ich habe ja in der Vergangenheit zwei Fizan Compact geschrottet. Seit 2011 halten Sie aber anstandslos und haben nicht wenige Wanderungen gesehen.

    Bin im Wald, kann sein das ich mich verspäte

    meine Weltkarte

  17. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.222

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #57
    Wanderung ist nicht gleich Wanderung. Im Flachland stecken die Dinger meist mit der Spitze in der Erde und brechen aus sobald man rutscht. In den Bergen klemmen sie oft mehr oder weniger tief zwischen Steinen und bekommen ganz andere Hebelkräfte ab. Ausserdem nutze ich Stöcke auch im Winter, da wirken auch grössere Kräfte auf die Dinger.

    So n bisschen Hebel hat z.B. diesen herrlich leichten Carbonfaserstock z.B. schon am dritten Einsatztag erlegt...


    Ein anderer Tester läuft jetzt damit laut einigen Angaben schon ein paar Tage herum und sie halten (noch).
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  18. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Vegareve
    Dabei seit
    19.08.2009
    Ort
    700 ü. M.
    Beiträge
    11.574

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #58
    OT:
    Zitat Zitat von Sigrun Beitrag anzeigen
    Der Stock muss nicht zwangsläufig viel Kraft erfahren, um "im Falle eines Falles" die Bewegungen des Armes und der Hand zu behindern.
    Ich habe diese Saison mehrere kleine Ausrutscher/Stolper/kleine Stürze gehabt, jedes Mal mit den Händen in den Schlaufen (so wie beim Skifahren, von unten rein) und jedes Mal sind mir die Stöcke beim loslassen sehr schnell weg von den Händen gekommen, ich war ziemlich erstaunt. Für mich entlasten die Schlaufen die Handgelenke, die ansonsten bei jedem Stockeinsatz voll im Einsatz wären, da wäre für meine Hände auf Dauer ungemütlicher.
    "Niemand hört den Ruf des Meeres oder der Berge, nur derjenige, der dem Meer oder den Bergen wesensverwandt ist" (O. Chambers)

  19. Erfahren

    Dabei seit
    18.08.2013
    Beiträge
    239

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #59
    Es scheint ja verschiedene Modelle zu geben, zumindest sprechen einige Hersteller vom Fizan Compact 3 oder 4 etc.
    Kann da jemand etwas zu sagen?

  20. Gerne im Forum
    Avatar von Baumann
    Dabei seit
    08.07.2013
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    98

    AW: Trekkingstock Fizan Compact

    #60
    Der Fizan Compact 3 besteht aus drei Segmenten, der Compact 4 aus vier Segmenten. Der 4er ist kompakter, wenn er zusammengeschoben ist, dafür aber nur 125 cm hoch und etwas schwerer. Der 3er ist entsprechen zusammengeschoben länger, dafür aber leichter und voll ausgezogen größer (glaube 135 cm).

    Sonst scheint es mir so, dass die beiden ziemlich identisch sind, ich habe allerdings nur die 3er.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)