Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 218
  1. Alter Hase
    Avatar von Andreas L
    Dabei seit
    14.07.2006
    Beiträge
    3.055

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #41
    Zitat Zitat von OttoStover Beitrag anzeigen
    Yes a tragic event, and for me totally incomprehensable since they were found only 800 metres away from the hut that they had started from. Since they even had gps with them, I cannot understand why they did not reach this hut.
    Otto:
    Solche Szenarien hatten wir in den Alpen schon öfter - ich kann mich ohne nachlesen an zwei Fälle erinnern - in einem Fall war die Hütte sogar bewirtschaftet.
    Wie das zustande kommt, wurde auch dokumentiert - aber da wir alle noch nicht wissen, unter welchen Umständen das in Norwegen passiert ist, möchte ich mich damit zurückhalten.
    Auf jeden Fall ist es wichtig, über sowas in einem solchen Forum wie dem unseren zu diskutieren - alles andere wäre eine "Vogel-Strauss-Taktik" - angesichts dessen, was wir zu unserem Hobby gemacht haben.

    Andreas
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will." Jean-Jacques Rousseau

    BTW: "Hit the road, Jack" (Wolfskin)!

  2. Jaerven
    Gast

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #42
    Koennte es sein , das das GPS nicht funktioniert hat aufgrund erhöhter Sonnenaktivitet?
    Wenn es ein etwas älteres Gerät ist reicht da ein Whiteout.

    Auf jeden Fall ist es wichtig, über sowas in einem solchen Forum wie dem unseren zu diskutieren - alles andere wäre eine "Vogel-Strauss-Taktik" - angesichts dessen, was wir zu unserem Hobby gemacht haben.
    Mit Sicherheit. Aber erst mal die Ergebnisse abwarten.

    Für die Leute dort ist es ein Mysterium, denn das Gebiet ist einfach zu begehen, kurze Abstände zwischen den Hütten und wird als "familienfreundlich" beschrieben.
    Geändert von Jaerven (18.02.2011 um 08:41 Uhr)

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Windflüsterer
    Dabei seit
    01.06.2007
    Beiträge
    557

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #43
    Hallo zusammen,

    hab das Thema gerade erst gesehen und bin echt bestüzt. Das führt einen mal wieder vor Augen wie gefährlich es sein kann, was viele von uns dort so treiben. Zumal wir erst vor wenigen Wochen ebenfalls in Norwegen unterwegs waren und überlegten event. nochmals hinzufahren. Es ist zwar für uns jetzt kein Ausschlusskriterium... wahrscheinlich auch für die wenigsten der Anderen (nehme ich mal an)... aber es ist auf jedenfall ein Grund zu reflektieren.

    Auch wenn ich keine genaue Ahnung über die tragischen Umstände der Betroffenen habe, kann ich für mich nur entscheiden vor Antritt einer solchen Reise noch einmal mehr auf die "Fähigkeit" meiner Ausrüstung (selbstverständlich auch meiner eigenen), Sicherheitsalternativen und Reserven (ebenfalls sowohl in sachen Ausrüstung und Alternativen wie zb. Hütten) zu achten und zu überdenken.

    Sicherlich betreiben wir das ganze nicht ganz so exzessiv wie mancher von euch und sind meist nur ca. 1 Woche unterwegs (+/-)... aber dennoch gab es schon so manche unangenehme Situation. So auch auf der kürzlichen Tour.

    Worauf ich eigentlich hinaus will....
    Trotz der teilweise wirklich schönen und auch ROMATISCHEN Bilder von weißer Winterpracht, Sonnenunter/aufgängen, Zelten im Schnee (Freiheit usw.) ... haben diese Touren (jedenfalls bei uns) OFTMALS NICHTS MIT ROMANTIK ZU TUN. Diese Stimmung stellt sich (bei uns jedenfalls) meist erst nach dem Urlaub beim Bilder sortieren ein oder zumindest nur in wenigen Situationen.

    ES IST UND BLEIBT GEFÄRLICH und wird leider viel zu oft unterschätzt (von uns, auf unserer ersten Tour auch... das gebe ich gerne zu). Und ich war echt heil froh, dass zufällig "mitgeher" hier ausm Forum ebenfalls dort zufällig unterwegs waren.

    Trotz einer teuren Ausrüstung, Sicherheitsreserven, Kommunikationsmöglichkeiten, Zivilisation in der Nähe usw. bleibt auf solchen Touren dennoch ein Restrisiko für das eigene Leben.

    Ich find es sogar verdammt wichtig sowas gerade hier im Forum anzusprechen und zu behandeln, da Foren gerne als Informationsquelle für "Neulinge" oder "Einsteiger" (wie auch immer man das Ausdrücken will) herangezogen werden.

    sorry das ihr jetzt so viel lesen musstet, aber es lag mir auf dem Herzen... mir geht es jedenfalls nahe
    Willst du wissen wie der Charakter eines Menschen ist ? - Dann gib Ihm Macht

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.754

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #44
    Wenn vier Personen sich warum auch immer aus den Augen verlieren, haben drei davon gar kein GPS mehr. Und keine Karte. Und keinen Kompass. Dann sind 800 m in unbekannte Richtung unendlich weit.
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  5. Gast02132
    Gast

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #45
    Interessant und leider wie erwartet sind die Reaktionen in der Berichterstattung. Jeder schreibt was er will ohne etwas zu wissen. Die Pressesprecherin des DNT stellt sich erstmal hin und empfiehlt allen Ausländern (hört, hört) lokale Guides mitzunehmen. Im norwegischen fjellforum schreiben die Teilnehmer ueber die inkompetenten Ausländer und -jetzt kommts- dass "jeder Norweger weiss, dass man sich im Schnee eingräbt"
    Klar Camilla und Hege, die Freitag abends beim Vorspiel mit ihren iphones die besten koselig leilighet Ausstattungen ueber Facebook diskutieren denken bestimmt an nix anderes.
    NRK hatte immerhin noch den Minimalanstand in ihrem Titel das mit den lokalen Guides auf alle zu erweitern...

    Ich habe 3 Jahre in Norwegen gelebt bevor ich nach Schweden gezogen bin und derartige indifferente und diskriminierende Bewertungen sind kein Einzelfall in der norwegischen Presse. Ich habe wunderbare norwegische Verwandte und Freunde und bin seit 30 Jahren in dem Land unterwegs, so schön und besser alles ist unterschätze niemals die versteckte Xenophobie.

    Wir werden uns noch wundern, welche Konsequenzen das hat.


    Mein Beileid gilt den nahen Angehörigen. Ich weiss exakt wie die sich fuehlen (ich habe die gleiche Nachricht aus Norwegen letztes Jahr am Telefon erhalten - allerdings im Sommer)
    Geändert von Gast02132 (18.02.2011 um 09:57 Uhr)

  6. Jaerven
    Gast

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #46
    Wobei das in der schwedischen, deutschen und schweizer Presse nicht anders wäre nehme ich an.

    Und ich befürchte dass man sehr schwer nachvollziehen kann was da wirklich passiert ist.
    Man kann diverse Szenarien vermuten, mehr wahrscheinlich nicht.

  7. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.338

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #47
    Moin,
    bin mal gespannt, was so als Grund herausgefunden wird. Das mit dem GPS finde ich schon etwas verwunderlich, denn die einzieg Möglichkeit, dieses falsch zu bedienen, ist die Verwendung eines falschen Kartendatums. Dann liegen die angesteuerten Punkte ein paar hundert Meter daneben, und das kann bei schlechtem Wetter tödlich sein. Aber eigentlich sollte nicht einmal dies in dem Fall den Ausschlag geben, denn die Hütte war Ausgangspunkit an dem Tag und somit die Position unverfälscht markierbar.

    Auf die Hinweise mit den Stangen kann man verzichten. Bei extrem miesem Wetter beträgt die Sicht unter 5 Meter, da sind solche Stangen schlichtweg unsichtbar (ausser man überrennt eine).

    So Vermutungen am Rande:
    Die Gruppe wurde verstreut aufgefunden. Spricht für einen Versuch, sich zu einem rettenden Punkt (Hütte) durchschlagen zu wollen, bei dem nach und nach die einzelenen Teilnehmer zusammengebrochen sind. Da sind 800 oder 900m schon sehr weit. Mehr Vermutungen spar ich mir mal.

    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  8. Erfahren
    Avatar von charley1968
    Dabei seit
    11.02.2009
    Ort
    Mora,Schweden
    Beiträge
    265

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #48
    @Göteborgare: Fremdenfeindlichkeit seh' ich in dem RAT, einen Guide anzustellen, nicht.
    Genausowenig finde ich es richtig, das Eingraben zu belächeln. Oder natuerlich, wie Du ueber das fjellforum berichtest, die Nationalität zum Gegenstand der Diskussion zu machen.

  9. Gast02132
    Gast

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #49
    Zitat Zitat von charley1968 Beitrag anzeigen
    @Göteborgare: Fremdenfeindlichkeit seh' ich in dem RAT, einen Guide anzustellen, nicht.
    Genausowenig finde ich es richtig, das Eingraben zu belächeln. Oder natuerlich, wie Du ueber das fjellforum berichtest, die Nationalität zum Gegenstand der Diskussion zu machen.
    Verstehe mich bitte richtig: Die DNT Pressesprecherin hat die Nationalität zum Gegenstand der Diskussion gemacht. Sie hat sich explizit auf Ausländer beschränkt.
    Das Eingraben wuerde ich niemals belächeln, schon aber die Aussage, dass jeder Norweger ein fjellerfahrener Bergfuchs sei. Die Norweger sind da so heterogen wie die Deutschen.

  10. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #50
    Jeder schreibt was er will ohne etwas zu wissen.
    So wie hier.

    Die Gruppe wurde verstreut aufgefunden. Spricht für einen Versuch, sich zu einem rettenden Punkt (Hütte) durchschlagen zu wollen, bei dem nach und nach die einzelenen Teilnehmer zusammengebrochen sind. Da sind 800 oder 900m schon sehr weit.
    So etwas spricht gegen erfahrene Wanderer, eher das Gegenteil.

    Vielleicht wäre es mal nützlich sich einem erfahrenen Guide anzuschließen und Grundregeln der Sicherheit in einem Kurs zu lernen, auch für angeblich erfahrene, die oft nur durch Zufall die eine oder andere Tour überlebt haben.

    http://www.fjallsakerhetsradet.se/

    So schwer ist es nämlich nicht im Schneesturm mit der entsprechenden Ausrüstung zu überleben.

  11. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.02.2011
    Beiträge
    9

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #51
    Für alle Besserwisser unter euch, haltet euch mit euren guten Ratschlägen zurück bis ihr wisst was Fakt ist!
    Solche Halbwahrheiten und Vermutungen wie ihr hier anstellt, um danach den Oberlehrer zu spielen, sind schlimmer als gar nix zu schreiben!
    Also einfach mal den Stift ruhen lassen und sich nicht immer so aufspielen!

  12. Jaerven
    Gast

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #52
    @Cast

    Da hast Du sicherlich Recht, aber da kann alles mögliche passiert sein.
    Gesundheitliche Probleme, jemand hat einfach im Whiteout bei 20m/s die Nerven verloren, sich einen Fuss gebrochen, das weiss noch niemand.
    Eine Ausrüstung kann noch so gut sein, auch das Wissen kann vorhanden sein was man machen sollte.
    Aber es gibt eben Situationen in denen das alles nicht weiterhilft.
    Vielleicht wird man mehr wissen wenn die Untersuchungen dort abgeschlossen sind, vorher ist alles Spekulation.
    Ist vielleicht wirklch einen Extrathread wert in dem man wild spekulieren kann.

    @ gast01. Du solltest etwas freundlicher daherkommen in deinem ersten Post.
    Also beherzige deine Aufforderung und halte den Stift ruhig.

  13. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.02.2011
    Beiträge
    9

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #53
    Sicher ist es mein erster Post und das hat seinen Grund. Es hat einfach was mit Respekt zu tun. Hier schreiben jede Menge Leute wie schlecht sich die Leute wohl vorbereitet hätten usw. usw., aber sie wissen überhaupt nicht was da passiert ist! Also hört einfach auf zu spekulieren und wartet ab was da noch für Info´s kommen werden.

  14. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #54
    Wenn dieser Faden dazu gut ist dem einen oder anderen zu zeigen, daß es eben nicht eine Kleinigkeit ist da oben unterwegs zu sein hat er seinen Zweck erfüllt.

    Bedingt durch Hüttennetz, GPS, Mobiltelefone und was weiss ich noch alles wird das skandinavische Gebirge heutzutage wohl deutlich unterschätzt.
    Veranstaltungen wie der FRC tragen auch nicht unerheblich zu solchen Fehleinschätzungen bei, oder mal ein zu trockener Sommer, oder milder Winter.

    Aber man sollte jetzt erst mal wirklich abwarten ob noch etwas erhellendes hinzu kommt.

  15. Jaerven
    Gast

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #55
    Hier schreiben jede Menge Leute wie schlecht sich die Leute wohl vorbereitet hätten usw. usw.
    Ich finde das hält sich sehr in Grenzen.
    Und spekulieren was zu so einer Situation führen kann darf man finde ich schon, denke aber aus Respekt sollte man das in einem eigenen Thread machen.

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.02.2011
    Beiträge
    9

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #56
    Weiß du denn eigentlich von welcher Situation du da sprichst? Zu was es eigentlich gekommen ist? Ich glaube nicht! Nicht alles in der Presse entspricht immer der Wahrheit - leider.

  17. Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Becks
    Dabei seit
    11.10.2001
    Ort
    St. Gallen
    Beiträge
    14.338

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #57
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    So etwas spricht gegen erfahrene Wanderer, eher das Gegenteil.
    Aloha. Ich würde mich zum Thema Erfahrenheit etc. sehr zurückhalten. Es ist schlichtweg unklar, was der/die Auslöser war(en). Auch ein Guide schützt eine Gruppe nicht davor, in Probleme zu kommen. Da muss bei schlechtem Wetter nur einer der Gruppe schlapp machen (uns ist mal einer spontan mit einem Nierenstein zusammengebrochen, hat aus einem Leistungssportler mit Bergführerniveau eine Person gemacht, der ich die Expressschlingen im Nachstieg ausklinken musste), schon sitzt man tief Dreck drin.
    Dann bei der Entscheidungsfindung umdrehen/weiter gehen/eingraben zu einem Ergebnis kommen, welches sich nachträglich als eindeutig falsch erwiesen hat (bringt den Leuten aber nichts mehr), und schon wars das.

    Alex
    After much research, consideration, and experimentation, I have decided that adulthood is nothing for me. Thank you for the opportunity.

  18. Alter Hase

    Dabei seit
    18.08.2006
    Beiträge
    2.975

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #58
    An Fakten (soweit man sowas bei Zeitungsartikeln als Quelle überhaupt sagen kann) habe ich bisher das gefunden:

    4 Wanderer haben sich in dieser Hütte gemeinsam eingetragen. Am Morgen sind sie aufgebrochen. In 900 m (2 km) Entfernung von der Hütte haben sie ein Zelt aufgebaut. Eine Frau blieb hier in einem Schlafsack liegen und ist erfroren. Die anderen haben sich auf den Weg gemacht und den Kontakt zueinander verloren. Einer ist noch nicht gefunden.

    Irgendwas wird passiert sein. Leider kann wohl keiner mehr davon berichten.

    Ausflüge dieser Art habe ich von meiner eigenen To-do-Liste schon gestrichen. Aber meine Kinder unternehmen so etwas zunehmend.

    Wird es denn noch so etwas wie einen offiziellen Bericht geben? Doch wohl eher weniger.

  19. Neu im Forum

    Dabei seit
    18.02.2011
    Beiträge
    9

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #59
    Mit Sicherheit wird der kommen

  20. Jaerven
    Gast

    AW: Furchtbares Unglück in Norwegen/Sirdal - vermutlich deutsche Touristen verunglückt!

    #60
    Weiß du denn eigentlich von welcher Situation du da sprichst? Zu was es eigentlich gekommen ist? Ich glaube nicht! Nicht alles in der Presse entspricht immer der Wahrheit - leider.
    Hab ich was anderes behauptet? Man kann nur spekulieren.
    Auch dort oben werden sie erstmal nichts weiter machen können.

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)