Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 101 bis 117 von 117
  1. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.108

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    OT: Geht auch Käserinde,
    hab hier noch nen ollen gran Padano
    ich steh nicht so auf Schinken

  2. shorst
    Gast

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    OT: Nimm die Socken die unterm Gefrierbeutel trägst, der gran Padano ist zu trocken.

  3. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.108

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    OT: rollt sich dann nicht die Stahlkante vom Belag

  4. shorst
    Gast

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    OT: Du mußt schon schnell sein, damit die wertvollen Inhaltsstoffe durch die weitgeöffneten Belagsporen an die Stahlkanten kommen, dann wollen sie sich gleichzeitig nach drinnen und draußen krümmen, ausgetrickst.

  5. Jaerven
    Gast

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Ich würde einen sehr fetten Käse nehmen.
    Die Socken sind auch nicht ölhaltig genug.
    Vielleicht kann man die Skier nach ner Woche durch die Haare ziehen?

  6. shorst
    Gast

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    OT: Deine haben auch die perfekte Struktur dafür

  7. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Ich habe vorgestern bei der letzetn Etappe übern Gjende mal spaßenshalber Swix Easay Glide auf meine E99 Crown aufgetragen. Vermutlich hat mich dieser Performance Vorsprung dazu befähigt die 10 Miuten Vorsprung von Snuffy klatschnass geschwitzt nach 6 km aufzufahren...

    Ergo, wachsen bei BC Ski die man zum Pulkazerren benutzt ist meiner Meinung nach Unnsinn. Fjäll ist nicht Loipe. Das Wachsen im Sport seine Berechtigung hat will ich nicht in Frage stellen.
    Bei der Verwendung von Wachsski im ungespurten Fjäll ist man mit vermutlich eher langsamer als mit Nowaxski, die tägliche Wachsprozedur vorrausgesetzt.

    Meine PE Pulka sieht mittlerweile dermaßen ramponiert aus, das diese wie Snuffy schon sagt definitiv der bremsende Faktor ist...also diese bitte einmal Belagversiegeln, mindestens 5 mal heißwachsen, abziehen und ausbürsten...

  8. shorst
    Gast

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Bei der Verwendung von Wachsski im ungespurten Fjäll ist man mit vermutlich eher langsamer als mit Nowaxski, die tägliche Wachsprozedur vorrausgesetzt.
    Ewiges Thema, wobei ich das als Nutzer von Schuppenski das bezweifeln möchte, es hat jeder Ski sein Geläuf wo er Vorteile hat, bzw. halt nicht.
    Ich kotze mit meinen E99 immer in leichten Abfahrten wo mein Kumpel mit seines Asnes fröhlich grinsend runtergleitet während ich schieben darf.
    Man merkt den Unterschied wohlgemerkt auch mit ner Pulka hinten dran.

  9. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.108

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Hab hier bei Plusgraden richtig klebrigen Schnee unter den Schuppen gehabt.
    Die Empfehlung vom Globi war das F4 von Swix (Tube mit Schwam),
    hab ich dann mal unter die Latten gemacht und ging.

  10. Jaerven
    Gast

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    OT:
    Die Empfehlung vom Globi war das F4 von Swix (Tube mit Schwam),
    hab ich dann mal unter die Latten gemacht und ging.
    Ist wie Schinkenspeck. Schmeckt nur anders.

  11. Alter Hase
    Avatar von Stephan Kiste
    Dabei seit
    17.01.2006
    Beiträge
    4.108

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Zitat Zitat von Järven Beitrag anzeigen
    OT:
    Ist wie Schinkenspeck. Schmeckt nur anders.
    OT:
    Hab gedacht, bei dem hohen Fluoried gehalt kan man es zur not immer
    noch zum Zähneputzen nehmen, sieht auc haus wie Zahnpasta,
    nur der MInzegeschmack ist nicht so ausgeprägt, wie ich es gerne habe :-)

  12. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.836

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski






    Mikrorisse 4 president, Makrorisse 4 all of us 4 maximum deceleration


    Snuffy
    Geändert von Snuffy (19.02.2011 um 00:20 Uhr)
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  13. Alter Hase
    Avatar von casper
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.873

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    OK,
    sowas kommt mir bekannt vor von meinen Alpinski.
    Da hättest du aber auch mal etwas vorsichtiger sein können!

  14. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.836

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Ich hätte auch wachsend zu Hause im Keller bleiben können ; )
    Und Wintertour im Fjell ist ebend keine präparierte Qualitätsloipe im Schwarzwald.



    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  15. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2008
    Beiträge
    939

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    @ snuffy, der Ski schaut doch gut aus. Die Kratzerchen sind doch wirklich nicht dramatisch und bremsen tun die auch nicht. Solche hab ich auch in meinen Skatingski (die für die schlechten Bedingungen), und die sind trotzdem noch sehr schnell.

  16. Erfahren

    Dabei seit
    29.11.2009
    Beiträge
    237

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Zitat Zitat von Stephan Kiste Beitrag anzeigen
    Hab hier bei Plusgraden richtig klebrigen Schnee unter den Schuppen gehabt.
    Die Empfehlung vom Globi war das F4 von Swix (Tube mit Schwam),
    hab ich dann mal unter die Latten gemacht und ging.
    Ich hatte mich bis hierher durchgelesen und hatte die gleiche Erfahrung gemacht leider hatte ich das F4 nicht dabei .
    Die Ski und die Pulka hatten bei über 0-Grad richtig gepapt nur im Schaten ging es wieder und das in der mitte der Loipe auf festem Schnee.
    Leider ist für mich immer noch nicht klar was mann vor der Reise drauf machen soll , ich bin mir im klaren das es kein mittel für alle Temperaturen gibt .
    Wie behandeln die BC die von Euch die schon lange damit unterwegs sien und längere Touren gemacht hatten?
    Gruß Rudolf

  17. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.10.2005
    Beiträge
    647

    AW: Pflege / Wachsen Backcountry-Ski

    Ich wachse seit rund 30 Jahren mit Kerzenwachs, reicht vollkommen aus gegen das Anstollen. Ansonsten brauche ich nicht wachsen, alle Ski sind und waren Schuppenski. Die Kufen der Pulka wachse ich auch entsprechend, wenn das nötig ist. Eine gewöhnliche weiße Haushaltskerze reicht. Nicht anzünden und drauftropfen, sondern einfach nur fest aufreiben und noch mal mit der warmen Hand drüber.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)