Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 140 von 298
  1. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.559

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Ich habe einige Messer zu Hause auch ein paar "bessere"
    So scharf wie das FK S1 "out of the box" war noch keins.

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Rosi
    Dabei seit
    25.02.2011
    Ort
    Stockholm
    Beiträge
    691

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Von FK überrascht?
    Das war der Typ hier bei der Aktion auch.

    Das S1 kommt ab Juni in den Rucksack! Ist ja nicht gerade ein Schnäppsche!

  3. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.559

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Ist ja nicht gerade ein Schnäppsche!
    Doch, letztes Jahr im WSV bei Globi für einen Hunderter.

  4. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Nun stellt sich die frage ob ich mir für gröbere Sachen ein A1 kaufen soll

    Grüsse,
    Peter

  5. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Ich habe mir als Ergänzung zu meinem Fällkniven F1 eine Felco Klappsäge gekauft - jetzt kann die Holzverarbeitung los gehen...

    Grüsse,
    Peter

  6. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Nun, zum Fällkniven F1 und zur Felco Säge habe ich mir das Gränsfors Bruks Wildmarksbeil gekauft. Ich denke es ist eine praktische Ergänzung.

    Grüsse,
    Peter

  7. Sethian
    Gast

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Mal in die Runde gefragt. Wer denkt noch, dass es in Sachen Bushcraft/Survival Messer aus Deutschland sehr Mau aussieht? Von manchem Solinger Hersteller hört man nichts, vom nächsten wünscht man sich nichts gehört zu haben. Die Amerikaner, Briten, Finnen und Schweden machen da einen besseren Job. Ist der Bedarf an solchen Messern aus Deutschland so gering?

  8. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Vielleicht ist der Mark auch gesättigt oder es wird ein anderes Marktsegment bedient. Ich würde mich auch über ein "richtiges" Bushcraft Messer Made in Germany freuen.

    Grüsse,
    Peter

  9. Dauerbesucher

    Dabei seit
    04.01.2006
    Beiträge
    635

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Linder Super Edge 1&2? Böker hat auch das ein oder andere...
    Es gibt sicherlich was und es gibt in Solingen ja auch unzählige Firmen, viele haben ihre Produktpalette allerdings anders ausgerichtet.
    Ich selbst bin auch noch auf der Suche nach dem perfekten Outdoormesser, das Ray Mears Messer gefällt mir derzeit sehr gut(nicht weil es von Ray Mears benutzt wird sondern wegen dem skandinavischem Schliff, schlichten Design und es keinen Spitzerl hat(wie das Helle Eggen)) - mal sehen ob es sowas in der Art irgendwo gibt.

    Gruß,
    Isildur

  10. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Nachdem im die "Survival" Messer von Linder im Katalog gesehen habe, sehe ich eher von Linder ab.
    Mir gefallen Hersteller, bei denen eine gewisse Linie und Philosophie zu sehen ist und nicht hauptsächlich ein möglichst breites Sortiment wichtig ist.

    Grüsse,
    Peter

  11. Gerne im Forum
    Avatar von HeikoH
    Dabei seit
    06.02.2010
    Ort
    Rörvik / Schweden
    Beiträge
    87

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Seit einem Gespräch das ich kürzlich mit einem großen Messerhersteller hatte glaube ich das die deutsche Messerindustrie keinen Markt für Bushcraft-Messer sieht.
    Aber die Kataloge sind voll mit Dolchen und anderem Zeug das niemand wirklich gebrauchen kann

  12. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.559

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Aber die Kataloge sind voll mit Dolchen und anderem Zeug das niemand wirklich gebrauchen kann
    Das sich anscheinend aber verkaufen lässt. Angebot und Nachfrage.

  13. Gerne im Forum
    Avatar von HeikoH
    Dabei seit
    06.02.2010
    Ort
    Rörvik / Schweden
    Beiträge
    87

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Das sich anscheinend aber verkaufen lässt. Angebot und Nachfrage.
    Das ist richtig aber wer sagt das ein Bushcraftmesser sich nicht verkaufen läßt?
    Einige nichtdeutsche Hersteller scheinen doch sehr gut damit zu verdienen und auch bei mir gehen hauptsächlich die Outdoor-Bushcraft-Messer

  14. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Ich denke Dolche, "Rambo-Messer" usw. lassen sich verkaufen, da sie als eine Art Statussymbol, Sammelware ect. gebraucht werden können. Wahrscheinlich wird nur ein relativ kleiner Prozentsatz der verkauften Messer wirklich eingesetzt und viele bestimmt nie. Für gewisse Hersteller sind Sammler ein sehr grosser Markt - da macht halt ein Bushcraft Messer nicht so viel her.

    Grüsse,
    Peter

  15. Sethian
    Gast

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Zitat Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
    Linder Super Edge 1&2? Böker hat auch das ein oder andere...
    Das Super Edge 1 ist eins der wenigen, das hat dazu noch einen relativ anständigen Preis. Das sind die Nachfahren der Linder-Fällkniven-Produktion. Bei Linder und der Böker Manufaktur sieht es mit der Auswahl dann aber auch nicht mehr so prall aus. Einige Bowies und Jagdmesser. Das Orca Gen II Outdoormesser von Böker ist für Bushcraft auch nicht so geeignet. Ich rede nicht von der Böker Plus, Arbolito oder Magnum Modellreihe. Da gibt es vielleicht das ein oder andere Messer.

    Zitat Zitat von Isildur Beitrag anzeigen
    Ich selbst bin auch noch auf der Suche nach dem perfekten Outdoormesser, das Ray Mears Messer gefällt mir derzeit sehr gut(nicht weil es von Ray Mears benutzt wird sondern wegen dem skandinavischem Schliff, schlichten Design und es keinen Spitzerl hat(wie das Helle Eggen)) - mal sehen ob es sowas in der Art irgendwo gibt.
    BCNW-O1, Timberwolf Bushcraft Knife, Woodlore, Condor Bushlore, Condor Bushcraft, Enzo Trapper, Bark River Liten Bror, Bark River Ultra-Lite Bushcrafter, Spyderco Bushcraft, Mora hat Messer mit verschiedenen Erl Konstruktionen. Von dem was mir so spontan einfällt kommt nichts aus Deutschland. Auch ohne skandinavischen Schliff sieht die Auswahl meiner Meinung nach schlecht aus.

    Zitat Zitat von HeikoH Beitrag anzeigen
    Seit einem Gespräch das ich kürzlich mit einem großen Messerhersteller hatte glaube ich das die deutsche Messerindustrie keinen Markt für Bushcraft-Messer sieht.
    Aber die Kataloge sind voll mit Dolchen und anderem Zeug das niemand wirklich gebrauchen kann
    Mit taktischen wenig durchdachten Einsatzmessern, Kampfmessern, Dolchen, Jagdmessern (nicht aber im gleichen Maße gut geeignete Bushcraft/Outdoor Messer) wird man regelrecht erschlagen. Ich kann mir das nicht wirklich erklären warum die Messerindustrie keinen Markt für Bushcraft Messer sieht. Die deutschen Messer die primär nicht für den Kücheneinsatz gedacht sind werden oft an der Praxis vorbei konzipiert. Die eignen sich dann nur für die Vitrine oder zum Autotüren zerdeppern. Ist die Nachfrage nach Bushcraft/Outdoor/Gebrauchsmessern in Deutschland denn so klein?

  16. Gerne im Forum
    Avatar von HeikoH
    Dabei seit
    06.02.2010
    Ort
    Rörvik / Schweden
    Beiträge
    87

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Ist die Nachfrage nach Bushcraft/Outdoor/Gebrauchsmessern in Deutschland denn so klein?
    Glaube ich nicht. Wenn ich sehe wie oft nach Fällkniven , Woodlore , Gerber u.s.w. gefragt wird bin ich mir sicher das wenn eine deutsche Firma ein konkurenzfähiges Messer auf den Markt bringt es auch ein Erfolg werden kann.

  17. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Ich denke ein Markt für qualitativ höchststehende Messer ist vorhanden. Im Online Shop von Ray Mears gibt es inzwischen eine Wartelist für seine Messer. Es stellt sich die Frage, ob ein Messer in diesem Preissegment von einem "Stangenhersteller" gekauft wird, oder ob man lieber zu einer custommade Lösung greift.

    Grüsse,
    Peter

  18. Gerne im Forum
    Avatar von HeikoH
    Dabei seit
    06.02.2010
    Ort
    Rörvik / Schweden
    Beiträge
    87

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Warum sollte ein Messer eines "Stangenherstellers" so viel kosten wie ein handgefertigtes ?
    Ich weiß auch das es das oft gibt aber mal ehrlich , da sollte der Hersteller mal über seine Preispolitik nachdenken , durch Produktionskosten läßt sich das nicht erklären

  19. Fuchs

    Dabei seit
    22.08.2010
    Beiträge
    1.032

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Da hast du mich falsch verstanden. Ich denke nicht, dass sich Messer von Stangenherstellern zu custommade Preisen verkaufen lassen sollten.

    Grüsse,
    Peter

  20. Sethian
    Gast

    AW: Messer für Bushcraft / Survival

    Zitat Zitat von peterkaenel Beitrag anzeigen
    Da hast du mich falsch verstanden. Ich denke nicht, dass sich Messer von Stangenherstellern zu custommade Preisen verkaufen lassen sollten.

    Grüsse,
    Peter
    Das passiert doch leider schon längst. Keiner kann mir erzählen, dass sich manche Eickhorn Preise irgendwie durch Produktionskosten, Qualität oder guten Service rechtfertigen lassen. Der Kundenumgang kommmt aus dem Lehrbuch "Wie man Kunden erfolgreich vergrault" und das Verhältnis von Preis zu Leistung ist unterdurchschnittlich. Wenn du damit sagen möchtest dass sich die Messer zu einem angemessenen Preis verkaufen lassen sollten gebe ich dir recht.
    Geändert von Sethian (04.05.2011 um 18:11 Uhr)

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)