Seite 24 von 24 ErsteErste ... 14222324
Ergebnis 461 bis 466 von 466
  1. Dauerbesucher
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    971

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Ist es da so schattig? Von unten betrachtet hätte ich eher gedacht, dass es einen da im Sommer aus der Wand bruzelt. Bei der SW-Ausrichtung dürfte es natürlich morgens noch recht frisch sein.
    Da gibt es, wie meistens, zwei Möglichkeiten:

    1. Im Juni klettern und draußen sein, sobald die Sonne richtig drin steht. Bei Einstieg um 5:30 kein Ding, Übernachtung auf der Widdersteinhütte. Für den Abstieg Grödel mitnehmen, oft liegt da im Abstiegsbereich noch jede Menge Schnee.

    2. Im Sommer an einem bedeckten Tag klettern. Es sollte 1-2 Tage nicht geregnet haben.

    Das Ding im Spätsommer / Herbst an einem Nachmittag zu klettern ist nur wirklich schnellen Kletterern zu empfehlen, also mir nicht.

    Da ist ein kurzer Kamin drin, also sollte der Vorsteiger keinen Rucksack tragen.
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  2. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    2.919

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Da gibt es, wie meistens, zwei Möglichkeiten:

    1. Im Juni klettern und draußen sein, sobald die Sonne richtig drin steht. Bei Einstieg um 5:30 kein Ding, Übernachtung auf der Widdersteinhütte. Für den Abstieg Grödel mitnehmen, oft liegt da im Abstiegsbereich noch jede Menge Schnee.
    jetzt wo du es sagst erinnere ich mich: irgendwann dreht die sonne rein ( was bei sw eingtlich nicht so erstaunlich ist) meine erinnerung mit schattig hat damit zu tun, dass ich auf den ersten sl mit ziemlich kalten fingern zu tun hatte. bin in der hinsicht aber auch deutlich empfindlicher als mit hohen temperaturen.

  3. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    784

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen
    Das Ding im Spätsommer / Herbst an einem Nachmittag zu klettern ist nur wirklich schnellen Kletterern zu empfehlen, also mir nicht.

    Da ist ein kurzer Kamin drin, also sollte der Vorsteiger keinen Rucksack tragen.
    Das mit dem Kamin ist gut zu wissen, wobei der Kamin am Filderchöpf auch mit Rucksack einigermaßen kletterbar war.

    Beziehst du dich auf die 6er Kombination oder auf die Hiltimanie? Sie 6 Seillängen der Hiltimanie hätte ich eigentlich auch für langsame Kletterer, zu denen ich uns definitiv auch zählen würde, auch jetzt noch für gut machbar gehalten, wenn man gegen 11 und damit sobald die Sonne rum sein sollte am Einstieg steht. Derzeit ist es ja noch bis nach 8 hell.
    Einige Tage kein Regen, bedeckt und auch kein Regen akut im Anmarsch sind im Sommer eine relativ seltene Kombination.
    Geändert von TeilzeitAbenteurer (17.09.2018 um 13:34 Uhr)

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Lampi
    Dabei seit
    13.05.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    971

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von TeilzeitAbenteurer Beitrag anzeigen
    Das mit dem Kamin ist gut zu wissen, wobei der Kamin am Filderchöpf auch mit Rucksack einigermaßen kletterbar war.

    Beziehst du dich auf die 6er Kombination oder auf die Hiltimanie? Sie 6 Seillängen der Hiltimanie hätte ich eigentlich auch für langsame Kletterer, zu denen ich uns definitiv auch zählen würde, auch jetzt noch für gut machbar gehalten, wenn man gegen 11 und damit sobald die Sonne rum sein sollte am Einstieg steht. Derzeit ist es ja noch bis nach 8 hell.
    ogottogottogottogottogott das ist jetzt 17 Jahre her. Es war die normale Hiltimanie.
    Die, die gerade mit Vorstieg dran war, hat sich komplett ins Innerste des Innersten des Kamins verdrückt und gemütlich hochgestemmt, was mit Rucksack nicht wirklich geht. Die Nachsteiger haben dann weiter außen gespreizt oder sind gleich an einer Kaminwand hochgeklettert. Das war nicht einfach, brachte meine Spagat- Fähigkeiten an die Grenze bzw. die Unterarme des anderen Nachsteigers zum Platzen.

    Die Kletterei ist vergleichsweise homogen, längere Passagen zum Hochrennen gibt es dort keine. Wenn ich mit Vorsteigen dran war, kamen meine Keile recht oft zum Einsatz. Kerstin machte damals im Sportklettern solide Achter, daher hatte sie solches Gefrickel nicht nötig.

    Runter muss man ja auch noch, und zum Abendessen wieder auf der Hütte sein ist auch schön.

    11 am Einstieg hat natürlich den Charme, dass man das am Anreisetag machen kann. (Genauso wie der Start um 5:30 am Abreisetag)
    Geändert von Lampi (18.09.2018 um 09:11 Uhr)
    Liebe Grüße von Lamл[tm]-Nur echt mit dem Pi und cw-Wert > 0,3
    Auf Tour
    "Exclusiv Klettern mit der Sektion Breslau" bei Facebook. Mit Stuttgarts kleinster Sektion, kein Lärm, kein Anstehen, familiäres Umfeld!

  5. Alter Hase

    Dabei seit
    21.07.2004
    Beiträge
    2.919

    AW: Kann ein Sonntag schöner sein?

    Zitat Zitat von Lampi Beitrag anzeigen

    Die Kletterei ist vergleichsweise homogen, längere Passagen zum Hochrennen gibt es dort keine.
    erinnere mich auch so, ist aber auch bei mir sicher 10-15 jahre her, eher 15. ansonten habe ich mich wahrscheinlich einfach mal wieder blöde angestellt, aber gefühlt war die bewertung schon - erwartungsgemäß - ein wenig typisch vorarlberg. wenn du gerade aus dem kalymnos- oder sardinien-urlaub kommst, bist du du schon ein wenig erstaunt.

    nachdem allerdings meine einschätzung, dass das ding zwecks schatten nicht so dolle für den herbst wäre, widerlegt ist, denke ich schon, dass man die paar sl auch an kurzen tagen gut klettern kann. abstieg hast du eh schon ausgekundschaftet, sollte sich also gut ausgehen.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    31.10.2012
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    784

    AW: Laberthread Alpin

    Danke für's Verschieben, jetzt kann ich noch mehr OT produzieren, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen

    Mit Vorarlberger Bewertungsmaßstäbe bin mittlerweile einigermaßen vertraut, das wäre also nicht unbedingt ein Hinderungsgrund, wobei ich es auch eigentlich vorerst nicht schwerer als die Filderchöpf "Nordwand" haben wollte. Hilfsweise gäbe es am Hauptgipfel auch noch die "Abrakadabra", mit 6- noch eine Idee leichter; oder halt eine der Touren am Biberkopf.
    Aktuell sieht die Wettervorhersage aber ohnehin nicht danach aus, als würde sich am kommenden Wochenende was ausgehen

Seite 24 von 24 ErsteErste ... 14222324

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. MarcelH