Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 61 bis 66 von 66
  1. Alter Hase
    Avatar von casper
    Dabei seit
    17.09.2006
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    2.874

    AW: Daunenbooties

    #61
    *stups*
    Mich würden mal weitere Erfahrungen mit den Daunen-Booties von WM oder von anderen Herstellern wie die angesprochenen FF oder Rab interessieren.

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Heimdall
    Dabei seit
    14.02.2009
    Ort
    Wolfnacht
    Beiträge
    764

    AW: Daunenbooties

    #62
    Kann ich Dir nach diesem Winter sagen, ich teste da vier verschiedene "Systeme" im Vergleich aus, was sich aber über Monate hinziehen wird...

  3. Erfahren

    Dabei seit
    29.11.2009
    Beiträge
    237

    AW: Daunenbooties

    #63
    Hey ich habe die blauen von Yeti,
    die sind genial in der Hytte oder im Zelt ( winter )
    zu Hause sind sie zu warm.
    Gruß Rudolf

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Echnathon
    Dabei seit
    20.02.2012
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    823

    AW: Daunenbooties

    #64
    In den WM Teilen (die Lange) bekam ich bislang keine kalten Füße, aber das Quecksilber sank auch nicht unter -20°C.
    Es kommt kein Schnee rein, sie bleiben trocken und feuchte Socken stören sie nicht.

    Dafür sind sie ein wenig rutschig auf vereistem Schnee.
    Der Schaftdurchmesser ist zu gering um ÜBER die Daunenhose zu passen.
    Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob die Naht zwischen Sohle und der Seitenverstärkung der Schuhe günstig gelegt ist.
    Die hält Bombe, das Material macht einen sehr robusten Eindruck, aber die Naht ist schon sehr tief...

    Bei tieferen Temperaturen könnte die Isolierung der Sohle evtl zu knapp sein.
    Ich VERMUTE mal, dass sie zum rumstehen bei -40°C nicht ausreichen, weil die Kälte durch die Sohle reinzieht.
    Aber sie sind im Gegenzug schon verdammt leicht, und gut komprimierbar.

    Ich habe sie bislang auch nicht verloren, wenn ich mal TIEF in den Schnee eingebrochen bin. Sie kamen immer mit dem Fuß aus dem Loch wieder heraus, ohne dass ich sie fest halten musste.

    Also: wirklich gute Schuhe, aber ich glaube, dass ich selber was besseres konstruiert bekomme (was auch deutlich schwerer sein wird).

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Windflüsterer
    Dabei seit
    01.06.2007
    Beiträge
    557

    AW: Daunenbooties

    #65
    zu den "WM´s" kann ich auch erst nach dem Winter was zu sagen.
    Erster Eindruck ist allerdings extrem positiv. Passen (mir) gut und haben
    anständigen Loft. Einzig dem Saum/Gummizug traue ich noch nicht so ganz... das sieht
    ganz schön filigran aus. Bin mal gespannt wie lange das hält
    Willst du wissen wie der Charakter eines Menschen ist ? - Dann gib Ihm Macht

  6. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.821

    AW: Daunenbooties

    #66
    Habe inzwischen für meine Holde auch ein Paar WM EX down booties im Einsatz - dass ich Mammuts habe steht ja hier ganz oben. Haltbarkeit bei weichem Schnee: keine Verschleissspuren nach 3-Wochen-Tour. Im vergangenen Frühjahr gab es viel Harsch, also Eiskruste auf dem Schnee. Habe vorsichtshalber an den Kanten und Nähten aus dem RepSet Seamgrip aufgetragen, bei meinen wie auch den WM booties. Das verstärkt (auch nach dieser Tour keine Spuren ausser dem seamgrip) und hat als netten Nebeneffekt noch guten Grip auch auf Spiegeleis...
    Bei allen booties, auch meinen Mammut, habe ich eine dünne Einlegesohle aus dünnem EVA zurechtgeschnitten. Bringt enorm was, wenn man lange auf gefrorenem Boden steht.
    Gruss Hawe

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)