Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #21
    Zitat Zitat von Nat Bergtroll Beitrag anzeigen
    Hab beim Versuch, dass abgebrochene Unterteil mit der Hand (ohne Werkzeug!) herauszuziehen, jetzt auch noch das Oberteil zerbrochen. Und zwar einfach so in der Mitte. Das macht mich nun schon etwas stutzig ...
    Naja, was erwartest du? Rationale Erwägungen führen nicht zu solchen Produkten, das ist nur auf dem Markt weil es irgendwer kauft. 1x, dann schaltet sich das Hirn ein.
    Alle anderen haben 50e Black Diamond Stöcke oder Lekis und sind zufrieden.
    Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

  2. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #22
    Kann es sein, dass Du ein UL Hasser bist?

    Immerhin hat der Stock klaglos mehrere Touren überlebt und ist erst anlässlich eine Sturzes zerbrochen. Kann gut sein, dass der obere Teil dabei auch irgendwie beschädigt wurde. Immerhin war auch die komplette Spitze (Leki-kompatibel, nicht UL) bei dem Sturz herausgebrochen.

  3. AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #23
    Ich mag meine Black Diamond Ultra Distance Carbon.
    Sind natürlich nicht "fail-safe" aber wenn was kaputtgeht weiß ich, dass es im Zweifel an mir lag. Kaputte Knochen schonen ist mir wichtiger.

  4. Moderator
    Lebt im Forum
    Avatar von Buck Mod.93
    Dabei seit
    21.01.2008
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    5.666

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #24
    @HUIHUI

    Das mit dem gebrochenen UL Trekkingstock ist wieder Öl für deine Flamme gell
    Ich habe auch diese ganz dünnen RaidLite Poles und nehme sie auch schonmal hart ran und die haben bis jetzt alles mitgemacht. Gut wenn natürlich so ein 1,90 Kerl mit schwerem Rucksack damit rumhetzt machen sie wahrscheinlich nicht lange.
    Auf Madeira ist einem meiner Mitwanderer aber auch einer deiner heißgeliebten Lekis gebrochen und er hat sich an der Bruchkante fast das Gesicht filetiert. Und der war weder riesig groß, noch schwer, noch hatte er Gepäck bei sich.
    Manchmal halten UL Stöcke ewig, manchmal brechen die tollen Lekis.
    Einen Vergleich, welche denn nun anfälliger für Brüche sind kann man Momentan eh nicht anstellen. Dafür werden zu wenige leichte Stöcke benutzt. Und wenn dann mal eins von den 5 UL Trekkingstockpaaren, die bei ODS benutzt werden bricht muss Nat Bergtroll es gleich posten, super
    Diese filigranen dünnen Stöcke brauchen wie der ganze leichte Kram eine Sonderbehandlung und bei richtiger Benutzung halten sie genau so lange wie schwere Modelle, soweit meine unfundierte These.

    Lg

    Ferdi

  5. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #25
    "Und wenn dann mal eins von den 5 UL Trekkingstockpaaren, die bei ODS benutzt werden bricht muss Nat Bergtroll es gleich posten, super"

    Ich berichte über meine Ausrüstung immer wahrheitsgemäss und schonungslos. Und fair. Deshalb habe ich ja auch erwähnt, dass der Stock bei einem Sturz gebrochen ist.

  6. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #26
    Zitat Zitat von Nat Bergtroll Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass Du ein UL Hasser bist?
    Tatsächlich glaube ich das ich bei meinen Touren immer sehr Gewichtsbewusst unterwegs bin, auch mit nem ich glaube 300g Rucksack mit wenig drin wenns mal 2-3 Nächte zum "Wanderweglaufen" geht . Das hat wiederum für mich nur nichts oder sehr wenig mit "Outdoor" zu tun, es ist draußen sein an der Nabelschnur der Zivilisation.

    Zitat Zitat von Nat Bergtroll Beitrag anzeigen
    Immerhin hat der Stock klaglos mehrere Touren überlebt und ist erst anlässlich eine Sturzes zerbrochen.
    Stell dir mal vor, es geht mir gar nicht um den Stock sondern um die Korrelation von "Ausrüstung UL" und "Tourendurchführung".
    Ein Sturz bei dem der Stock kaputt geht passt wieder in mein Schema X: Hand in der Schlaufe und Stock im Sturzgelände in der Schlaufe aber dann Trekkingstöcke für 400 Mark. Häts mal lieber 350 Mark in nen Bergführer investiert der Grundlagen erklärt und n Stock von Aldi genommen.
    Ich bin ziemlich einfach. Ich trinke guten Wein, das ist konzentrierter Sonnenschein.

  7. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #27
    OT: Dein Problem ist, dass Du anderen gerne unterstellst, dass sie doof sind. Ohne überhaupt die Details zu kennen. Zum Beispiel in meinem Fall.

  8. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    31.08.2011
    Beiträge
    39

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #28
    Habe auf meinem Teilstück vom PCT auch jemanden getroffen wo der Stock zerbrochen war. Ich benütze die weisen super strong von LEKI. Ich bin der Meinung dass die Stöcke schon sehr stabil sein sollten.

  9. Bergtroll
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #29
    Bin aus Alaska zurück. Unter den dortigen Bedingungen (offtrail, bushwhacking) ist der zweite Stock bereits nach einer halben Stunde nach Tourbeginn zerbrochen. Für den ernsten Einsatz sind die Stöcke wohl eher nicht zu empfehlen. Der auch nicht sehr viel schwerere Komperdell Carbon DuoLock (ohne Schlaufe) hält hingegen tadellos.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)