Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29
  1. Ehemaliger
    Gast

    Erster und 2. Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #1
    Ich hatte Sack und Pack gebeten, mir diesen Trekkingstock aus den USA zu importieren, weil die Versandkosten bei einer Einzelbestellung so hoch sind. (Außerdem hat man bei einem Kauf in den USA keine vernünftige Gewährleistung.)

    http://www.sackundpack.de/product_in...oducts_id=3092

    Der Stock ist aus Carbon, sehr leicht und verstellbar. Ich kann nicht sagen, ob er leicht zerbricht. Ich habe ihn aber während meines letzten Trekkingurlaubs normal eingesetzt und belastet (und außerdem als Zeltstange für mein DuoMid verwendet). Ab und zu habe ich die Stockspitze (nicht: den ganzen Stock) auch unabsichtlich zwischen 2 Felsen verklemmt und - sobald ich dies gespürt habe - schnell durch eine nach hinten gerichtete Drehbewegung wieder befreit, bevor es zum Bruch kommt. Vorher hab ich den Komperdell Carbon DuoLock verwendet. Beide Stöcke haben gehalten.

    Der Lighttrek scheint mir etwas weicher/flexibler als der schwerere Komperdell zu sein. Aber immer noch ausreichend fest.

    Die Griffe (ohne Schlaufe) empfinde ich als bequem.

    Der Hauptvorteil gegenüber dem Komperdell ist - neben dem Gewicht - das System des Verschlusses. Beim Komperdell löste sich der Verschluss oft (evt. auch aufgrund der o.g. Drehbewegungen), so dass sich der Stock unter Belastung zusammenschob. Insbesondere bei Flussüberquerungen war das nervig ... Der Verschluss der Lighttrek sitzt fest, wenn man den Gummi auf der Schraube ganz nach unten dreht.

    Im Ergebnis bin ich mit dem Stock also zufrieden.

    Full disclosure: Sack und Pack hat mir den Stock freiwillig etwas billiger angeboten, als er auf der Webseite ausgepreist ist. Ich habe dafür aber nicht etwa versprochen, für den Stock Werbung zu machen.
    Geändert von Ehemaliger (11.06.2011 um 22:03 Uhr)

  2. Fuchs
    Avatar von hrXXL
    Dabei seit
    29.08.2007
    Ort
    Frankenberg
    Beiträge
    1.306

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #2
    die stöcke hatte ich auch ins auge gefasst, aber der preis von fast 200 euro, wenn ich die bei sack und pack kaufe ist doch enorm.
    hast du irgendeine angabe wir dick die rohrwandung ist???
    denke mal, dass das nur die 1mm starke wandung sein müsste, jedoch die rohre kreuz quer und diagonal gewickelt sind um die gute stabai zu erreichen.

    werde erstmal selber welche bauen, um zu schauen, ob sie mich aushalten, ehe ich die teuren dinger ordere

  3. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #3
    Im oberen Bereich hat das Rohr höchstens eine Stärke von 1mm (vielleicht auch nur 0,9 oder 0,8). Im unteren Bereich, wo es gewickelt ist, wirkt es deutlich stärker.

  4. Fuchs

    Dabei seit
    07.08.2009
    Ort
    Am Feld
    Beiträge
    1.933

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #4
    Danke für den Kauf, du hast mich auf eine Idee gebracht
    Geändert von HUIHUI (03.10.2010 um 02:41 Uhr)

  5. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.08.2009
    Beiträge
    34

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #5
    ich finde die dinger genial. sind bei mir seit über einem jahr im einsatz. in durchaus schwierigem gelände und auch als tarp / zeltstangen.

    man muss halt mehr aufpassen, aber wie schon erwähnt wurde kann man im falle des feststeckens der stöcke schnell losslassen oder reagieren und sie wieder befreien. funktioniert vor allem sehr gut wenn man keine handschlaufen benutzt.

    der verschluss ist ziemlich angenehm man muss nur fest genug zu drehen. wenn sie nicht wirklich richtig eingestellt bzw verschlossen wurden können sie bei großer belastung durchrutschen.

    die griffe aus kork sind richtig gut, trocknen schnell, keine blasenbildung bei langer benutzung und auch im regen angenehm.

    sie sind so leicht, dass man garnicht merkt das man mit stöcken durch die gegend wandert

  6. Fuchs

    Dabei seit
    30.06.2007
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    1.218

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #6
    Das sind ja tolle Stöcke, 200€, dafür hat man dann den Vorteil, dass man die Handschlaufen nicht benutzen darf. Für einen Stock, der dafür da ist, in schwierigem Gelände die Balance zu halten, ist es natürlich wünschenswert, immer schauen zu müssen, wo man den Stock aufsetzt, um Beschädigungen zu vermeiden.
    Sorry, aber da fehlt mir das Verständnis. Carbon ist überall hip, ich frag mich nur wieso.
    Aber: man muss auch nicht alles verstehen, scheinst ja zufrieden zu sein mit den Dingern.
    "Als wir fertig waren mit Reflektieren war es schon zu windig, um das Zelt aufzustellen."

  7. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #7
    Mal von Preis abgesehen: Es läuft sich wirklich gut damit, wobei man wohl anders (weniger schwerfällig) als mit einem normalen Stock läuft. Handschlaufen habe ich an meinem Komperdell Carbon DuoLock gehabt und z.T. auch benutzt. Ich habe aber festgestellt, dass es sich ohne Schlaufen einfach besser läuft. Bei Skistöcken (insbesondere Skatingstöcken) benutze ich selbstverständlich die Schlaufen und sehe dort auch klar einen Vorteil.

    Zum Anwendungsbereich: Den Vorteil der Stöcke sehe ich insbesondere in folgenden Situationen. Unterstützung der Beinmuskulatur bei technisch einfachen Bergaufpassagen. Entlastung der Knie bei technisch einfachen Bergabpassagen. Unterstützung der Balance bei Flussüberquerungen. Einsatz als Zeltstange. In technisch schwierigen Passagen bzw. beim Scrambling nehme ich eher die Hände zur Hilfe. In richtigen Blockfeldern benutze ich die Stöcke im Prinzip nicht, sondern halte sie einfach so in der Hand (sind ja leicht). In leicht steinigem Gelände benutze ich die Stöcke normal, passe aber auf und lasse sofort los bzw. "rühre nach hinten", wenn sich die Stockspitze mal verklemmt.
    Geändert von Ehemaliger (03.10.2010 um 15:40 Uhr)

  8. Fuchs
    Avatar von hrXXL
    Dabei seit
    29.08.2007
    Ort
    Frankenberg
    Beiträge
    1.306

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #8
    besteht die möglichkeit, dass du mal ein paar bilder mit details postest???

  9. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #9
    Wenn Du genau sagst, was Du sehen willst und VORHER die Google Bildersuche anschaust. Denn da gibt es schon sehr viele detaillierte Bilder.

    http://www.google.de/images?um=1&hl=...=&oq=&gs_rfai=

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    07.08.2009
    Beiträge
    34

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #10
    du kannst die stöcke auch mit handschlaufen kaufen.

    imho halte ich nichts von handschlaufen. wenn man fällt lässt man eher die stöcke loss und leg sich halt hin und haut sich nicht irgendwo die stöcke hin oder knickt sie um.

    ich finde die stabil genug, wenn man weiß wie man mit ihnen umgeht. benutze die auch in steilen passagen und in blockfeldern zum abstützen usw. sie sind auch so leicht das man sie einfach mal in der hand halten kann.

    die kosten auch nur so viel, da sie halt aus den USA importiert werden müssen. die kostet bei gossamer gear 140 dollar, was noch relativ ok ist.

  11. quasinitro
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #11
    Zitat Zitat von hrXXL Beitrag anzeigen
    besteht die möglichkeit, dass du mal ein paar bilder mit details postest???
    Beni,die Stöcke hatte doch Roman in Kölle mit...hattest du sie da nicht bergrabbelt?

    Tolle Dinger,allerdings ist das Packmaß sehr groß.Genau das hielt mich vom Kauf ab.

  12. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #12
    Ich habe die Stöcke inzwischen in den USA (Teton Crest Trail, Sky Rim Trail), auf diversen kürzeren Touren (inkl. "Ostertour" im Westerwald) und - last but not least - in den Pyrenäen verwendet. Die Stöcke wurden auch im Blockwerk sowie als Zeltstange eingesetzt. Sie wurden öfters unabsichtlich in Felsspalten gesteckt, mussten mehrfach fast mein volles Gewicht tragen (und haben sich dabei ziemlich durchgebogen), wurden beim Scrambling am Fels entlang geschrabbt usw. Das alles haben sie ausgehalten.

    Ich bin jetzt voll von den Stöcken überzeugt, zumal auch das Verschlussystem wirklich gut hält.

    Dass soll natürlich nicht heissen, dass man die Stöcke nicht kaputt bekommt. Vermutlich brechen sie auch schneller als ein schwerer Alustock. Aber sie sind definitiv kein UL-Mist, den man nicht richtig benutzen darf.

  13. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #13
    Eine sehr leichte Alternative, 250 Gramm das Paar und beste Quali, sehr steif, sind die Microstiks von Leki. Kosten auch nur die Hälfte!

  14. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #14
    Klingt interessant. Aber sehr kurz.

    Hier steht allerdings, dass die pro STÜCK ca. 250g wiegen!

    http://www.outdoor-professionell.de/...ck-testbeginn/

  15. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #15
    Dann muss ich dem noch mal nachgehen. 500 Gramm das Paar kann ich mir besten Willens nicht vorstellen.
    Ich fand die verdammt leicht, leichter als meine Leki Carbon UL.
    Ich schau noch mal, dauert aber ne Woche.

    Die 130er Länge fand ich bei 180 Körpergröße gerade richtig.
    Geändert von barleybreeder (11.06.2011 um 23:34 Uhr)

  16. Erfahren

    Dabei seit
    04.08.2005
    Beiträge
    297

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #16
    534g fürs 130er-Paar

    Sagt http://www.ultralightoutdoorgear.co....ing_poles.html und die sind immer ziemlich präzise...

  17. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #17
    Ich habe es inzwischen geschafft, einen meiner GG Stöcke zu zerbrechen. Allerdings nicht beim normalen Laufen, sondern als Folge eines Sturzes auf einer eisbedeckten Felsplatte. Wie der Stock dabei genau (am Unterteil, aber oberhalb des verstärkten/gewickelten Bereichs) abgebrochen ist, weiss ich nicht. Wäre also möglicherweise auch mit einem stabileren Stock passiert.

  18. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #18
    Hab beim Versuch, dass abgebrochene Unterteil mit der Hand (ohne Werkzeug!) herauszuziehen, jetzt auch noch das Oberteil zerbrochen. Und zwar einfach so in der Mitte. Das macht mich nun schon etwas stutzig ...

  19. Ehemaliger
    Gast

    AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #19
    Ich finde es nervig, dass ich hier nicht editieren kann. Das "dass" im vorherigen Post schreibt sich nur mit einem s.

  20. AW: Erster Eindruck: Trekkingstock Gossamer Gear Lighttrek 4

    #20
    Zitat Zitat von jeha Beitrag anzeigen
    534g fürs 130er-Paar

    Sagt http://www.ultralightoutdoorgear.co....ing_poles.html und die sind immer ziemlich präzise...
    Habe nochmal nachgewogen: 256 bzw 257 Gramm pro Stück bei meinem Paar
    http://www.outdoor-professionell.de/...trekkingstock/

    120 Km Kungsleden haben sie auch gut überstanden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)