Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 212
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Registhani
    Dabei seit
    06.08.2010
    Ort
    Nun: Leipzig - Heimat: Jaipur
    Beiträge
    18

    Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #1
    15 an der Zahl. So viele Wölfe gibt es schätzungsweise im gesamten schweizer Land. Nun hat die Regierung bei einer Tagung beschlossen, die Berner Konvention so anzupassen, dass der Abschuss von Wölfen erleichtert werden soll.
    Ist das ernst oder drehen die da einen schlechten öffentlichen Horrorstreifen ?

    Sind wir so arrogant, ignorant und blind, dass bei 15 Wölfen schon der Spaß aufhört und wir sie wieder abballern müssen ?

    Kann der Mensch nicht mit der Natur, oder andersherum ?

    Eure Meinungen und Ansichten sind gefragt.


    Bitte immer schön sachlich bleiben
    "Und wohin geht die Reise?" - "Mexiko." - "Was gibt es in Mexiko?" - "Mexikaner."

  2. Fuchs
    Avatar von entropie
    Dabei seit
    09.07.2010
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.211

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #2
    In NRW gibts auch wieder wölfe, afaik aus tschechien importiert (UA.) um die vielfahlt zu unterstützen. Da bekommt wohl jeder für nen gerissenes schaf entschädigung. (Kann ich gerade nich belegen, ist hörensagen) Ich würd mic freuen wenn wölfe wieder zu uns kommen.

    Aber ich befürchte auch das sie in die stadt einziehen werden und sich lieber von müll oÄ. ernähren werden. Aber who cares? Füchse machen das schon seit jahren so hier in leipzig ;)
    Whenever people agree with me, I always feel I must be wrong.
    -- Oscar Wilde

  3. Dauerbesucher
    Avatar von Buddy99
    Dabei seit
    06.08.2009
    Ort
    Schweiz/Basel
    Beiträge
    889

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #3
    Meiner Meinung nach spielen die Jäger da ne grosse Rolle, denn die sind schiessgeil und alles was Raubwild ist, entspricht dem Feindbild des Jägers.
    Also macht der Jäger Druck, auf das er sich die grösste Trophähe an die Wand hängen kann.
    Es gibt sicherlich auch unter den Jägern welche, die Ihr Hobby zum Schutz der Natur ausleben und sich über Wölfe in Ihrem Revier freuen würden, aber meiner Erfahrung nach, sind viele Jäger geltungssüchtige und mordlüsternde Gesellen.
    Wenn jetzt noch nen genervter Bauer dazu kommt, der keine Lust hat, seine Schafherden auf traditionelle Art durch Hunde bewachen zu lassen, dann ist das Schicksal des Wolfs schon fasst besiegelt.
    Als ich vor kurzem im Gebiet des Furkapasses unterwegs war, hab ich mich mit ner Frau unterhalten, die oben auf knapp 2700m die Kühe bewacht hat und sie meinte, selbst unter Bauern gibts solche und solche. Sie war der Meinung, dass nen Wolf in die Berge gehört und so mehr Geld durch den angekurbelten Tourismus rein kommt, als die ersetzte Kuh kostet.
    Dem schliess ich mich an.
    Ich würde mich sehr freuen, mal nen Wolf in freier Wildbahn sehen zu können. Im Tierpark Eberswalde bin ich vor Jahren mal übern Zaun, um nen Wolf streicheln zu können, wobei diese wohl nur noch wenig mit den wild lebenden Wölfen gemein haben..

    Gruss Sven

  4. Dauerbesucher
    Avatar von CODY
    Dabei seit
    04.07.2008
    Ort
    Blue Mountains.Rebel State North Carolina and Vienna.
    Beiträge
    689

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #4
    Um gleich wieder einmal meinen Spruch runter zu beten.
    Es gibt keinen einzigen dokumentierten Angriff von Wolf auf Mensch. Wenn so etwas stattgefunden hat,waren es Wildhunde oder Mix.
    WATCH THE RAVEN.FOLLOW YOUR VISIONS AND YOUR DREAMS AND MAY THE GOOD SPIRITS TRAVEL WITH YOU.
    I WILL LEAVE NO MAN BEHIND
    http://omega-force-survival-group.org/index.php

  5. Dauerbesucher
    Avatar von atlinblau
    Dabei seit
    10.06.2007
    Beiträge
    987

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #5
    Wolfsland -Lausitz...
    Es gibt fast keinen Jäger, der nicht die Formel parat hat
    um auszurechnen, wieviel Fleisch ein Wolf im Jahr brauch.
    Ist halt ein Konkurrent auf dem Wald(Fleisch)markt.
    Und wer bin ich denn noch, wenn jemand anderes im Wald für Orrrdnung sorgt.
    http://www.lausitz-wolf.de/index.php?id=786

    Thomas

  6. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    23.03.2009
    Beiträge
    697

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #6
    Hui, 15... Das ist ja enorm. Da sieht man ja das Matterhorn vor lauter Wölfen nicht...

    Aber bitte nicht in die verromantisierte Großtadtmenschenansicht fallen, das wäre das andere Extrem. Man muss auch an die Bergbauern denken die sowieso eine schwere Lage haben.

    Aber 15 und schon abschiessen. Das ist lächerlich.

  7. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #7
    Meiner Meinung nach spielen die Jäger da ne grosse Rolle, denn die sind schiessgeil und alles was Raubwild ist, entspricht dem Feindbild des Jägers.
    Was bist du denn für ein armer Kerl?

  8. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    23.03.2009
    Beiträge
    697

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #8
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Was bist du denn für ein armer Kerl?
    Einer mit den üblichen Klischees.

  9. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #9
    Das sind keine Klischees das ist schon eine Frechheit was man hier so verbreiten darf ohne, daß der Admin sich äußert.

  10. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    23.03.2009
    Beiträge
    697

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #10
    Zitat Zitat von entropie Beitrag anzeigen
    In NRW gibts auch wieder wölfe, afaik aus tschechien importiert (UA.) um die vielfahlt zu unterstützen. Da bekommt wohl jeder für nen gerissenes schaf entschädigung. (Kann ich gerade nich belegen, ist hörensagen) Ich würd mic freuen wenn wölfe wieder zu uns kommen.

    Aber ich befürchte auch das sie in die stadt einziehen werden und sich lieber von müll oÄ. ernähren werden. Aber who cares? Füchse machen das schon seit jahren so hier in leipzig ;)
    Mich würd mal interessieren WO in NRW.

  11. Administrator
    Lebt im Forum
    Avatar von willo
    Dabei seit
    28.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.220

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #11
    Weil Du betroffen bist, oder warum? - Sehe hier keine konkrete Beleidigung oder anderes was gegen unsere Regeln verstößt. Auch wenn ich diese Aussage so nicht tätigen würde.
    Meine Fotos ziehen um: http://500px.com/baryt/sets

  12. Fuchs
    Avatar von Komtur
    Dabei seit
    19.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.068

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #12
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Das sind keine Klischees das ist schon eine Frechheit was man hier so verbreiten darf ohne, daß der Admin sich äußert.

    Nur mal zur Ansicht:

    Jagdstrecke in Deutschland 2009

    Tierart - getötete Exemplare
    Rothirsche ("Rotwild") 67.246
    Damhirsche ("Damwild") 55.407
    Sikahirsche ("Sikawild") 1.637
    Wildschweine ("Schwarzwild") 646.790
    Rehe ("Rehwild") 1.102.604
    Gemsen ("Gamswild") 4.389
    Mufflons ("Muffelwild") 6.888
    Feldhasen 421.573
    Wildkaninchen 231.689
    Füchse 553.945
    Dachse 55.407
    Stein- und Baummarder 46.746
    Iltisse und Wiesel 21.170
    Waschbären 54.790
    Marderhunde 30.053
    Fasane 267.824
    Rebhühner 5.487
    Waldschnepfen* 18.973
    Wildgänse* 53.032
    Wildenten* 468.262
    Wildtauben** 921.186
    Höckerschwäne** ca. 2000
    Bläßhühner** ca. 15.000
    Möwen* ca. 20.000
    Kormorane* ca. 15.000
    Rabenvögel*** ca. 350.000
    Graureiher** ca. 4.500

    Insgesamt mehrere Millionen in freier Wildbahn getötete Tiere.
    Quelle: DJV-Handbuch Jagd 2010


    Auch nett: "Jagdrerlebnisse 2009" - wo sich die Jäger mit ihren Abschüssen feiern:
    Gewinner Jagderlebnisse
    (unten die Links mit den "Jagdgeschichten" mal anklicken!


    Ich zitiere einfach mal einen der Jäger:
    "Sondern um das richtige Locken, dann das Anstreichen der Krähen und der saubere Schuss im Flug, so macht die Jagd richtig Spaß."
    und
    "Wir wünschen allen die es mal probieren möchten, viel Spaß und ihr werdet sicherlich eine eine große Gaudi haben!"

    Keine Beleidigungen, sondern Tatsachen.


    Und ich muss gleich kotzen!

    ....
    Geändert von Komtur (01.10.2010 um 10:41 Uhr)
    Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

  13. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #13
    Dann mach mal armer Kerl.

    Die meisten der Tierarten schmecken verdammt gut.
    Mir besser als Haustiere die in modernen Schlachthöfen massakriert werden.

    Wenn Jagd keinen Spaß machen würde, würde ich dafür kein Geld ausgeben.

    Du fährst Auto? wieviele Fluginsekten hast du bei der letzten Autofahrt getötet? völlig sinnloser Weise.

    Über so ein Einstellung wie deine, da könnte ich.

  14. Alter Hase
    Avatar von volx-wolf
    Dabei seit
    14.07.2008
    Beiträge
    4.474

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #14
    Waschbären: 54.790
    Marderhunde: 30.053

    Tatsächlich soviele? Gefühlt ist da aber nichts passiert.

    Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
    daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

  15. Forumswachhund Lebt im Forum
    Avatar von Corton
    Dabei seit
    03.12.2002
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    6.399

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #15
    Zitat Zitat von Komtur
    Jagdstrecke in Deutschland 2009

    Tierart - getötete Exemplare
    Rothirsche ("Rotwild") 67.246
    Damhirsche ("Damwild") 55.407
    Sikahirsche ("Sikawild") 1.637
    Wildschweine ("Schwarzwild") 646.790
    Rehe ("Rehwild") 1.102.604
    Gemsen ("Gamswild") 4.389
    Mufflons ("Muffelwild") 6.888
    Feldhasen 421.573
    Wildkaninchen 231.689
    Füchse 553.945
    Dachse 55.407
    Stein- und Baummarder 46.746
    Iltisse und Wiesel 21.170
    Waschbären 54.790
    Marderhunde 30.053
    Fasane 267.824
    Rebhühner 5.487
    Waldschnepfen* 18.973
    Wildgänse* 53.032
    Wildenten* 468.262
    Wildtauben** 921.186
    Höckerschwäne** ca. 2000
    Bläßhühner** ca. 15.000
    Möwen* ca. 20.000
    Kormorane* ca. 15.000
    Rabenvögel*** ca. 350.000
    Graureiher** ca. 4.500
    Da bleibt einem wirklich die Spucke weg.

    Die Begegnungen mit Jägern zählen leider nicht gerade zu denen, an die man sich gerne erinnert. Vielleicht hatte ich ja immer nur Pech, aber ich empfand es teilweise doch mehr als grenzwertig, was da von Seiten der Waidmänner für ein Ton anschlagen wird. Und das nur, weil man bspw. mit ner Taschlampe in der Dämmerung durch den Wald läuft. Einer meinte mal, dass ich vorsätzlich seine Jagd stören würde ich ihm seinen Schaden ersetzen solle.

  16. Gesperrt Dauerbesucher

    Dabei seit
    23.03.2009
    Beiträge
    697

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #16
    Zitat Zitat von volx-wolf Beitrag anzeigen
    Waschbären: 54.790
    Marderhunde: 30.053

    Tatsächlich soviele? Gefühlt ist da aber nichts passiert.
    Kann man die nicht zum Springkraut des Tierreiches deklarieren damit auch das gemeine Fußvolk, dass nicht viele tausender locker machen kann um sich Jäger zu nennen, sich mal nen leckeren Braten und nen schönen Pelz fangen kann?

  17. Dauerbesucher
    Avatar von Hexe
    Dabei seit
    01.08.2006
    Ort
    im Westerwald
    Beiträge
    550

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #17
    Jäger dürfen auch auf Wildgänse schießen ??? Wieso ???

    Zu den Wölfen: Ich finde es auch schade das die die Wölfe in der Schweiz wohl wieder zum Abknallen frei geben. Wir sollten doch mit denen zusammen leben können oder?

    Ich glaube einfach das heut zu Tage einfach kein Respekt mehr vor der Natur vermittelt wird. Oh mein Gott ein Wolf, da ist mein Kind ja gefährdet Das die Wahrscheinlichkeit aber höher ist, das dass Kind beim spielen oder beim zur Schule gehen überfahren wird, spielt da keine Rolle.

    Ich hätte gerne wieder Wölfe im Wald, ich würde auch noch Joggen gehen und Mountainbike fahren, weil ich weiß das Wölfe genauso Scheu sind wie alle anderne Tiere des Waldes, wenn ich aber mal einen zu Gesicht bekomme würde ich natürlich gebührenden Abstand halten ( einfach aus Respekt ) und ihn fasziniert beobachten. Es sind einfach schöne Tiere.

    Ich bin PRO WOLF Anhänger
    Nach Fletchers Flugkrankheits-Index steht die Papageienkrankheit an fünfter Stelle des - am liebsten wäre ich tot - Indexes. Der höchste Grad der Krankheit wird vom Großen Seitenscheiteladler erlitten, der über drei Länder auf einmal reihern kann.
    - Terry Pratchett -

  18. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #18
    Jäger dürfen auch auf Wildgänse schießen ??? Wieso ???
    Frag mal ein paar Bauern in Norddeutschland, wenn dem so 10.000 auf seiner Saat sitzen.

    Die Jagd ist auf bestimmte Arten beschränkt und von Bundesland zu Bundesland verschieden.
    Ich finde auch Jagd besser als das vergasen der Wildgänse wie es die Holländer bevorzugen.

    Bestimmte Arten gibts reichlich und die schmecken sehr gut.
    Bei uns in Hessen die Kanadagans bspw.

    Die Wölfe sind ein spezielles Problem in den Köpfen der Schafzüchter.
    In der Schweiz hat jeder ein Gewehr nicht nur Jäger und die Wilderei findet regelmäßig statt.
    Leider.

  19. Fuchs
    Avatar von Komtur
    Dabei seit
    19.07.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.068

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #19
    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wenn Jagd keinen Spaß machen würde, würde ich dafür kein Geld ausgeben.

    Danke für die Bestätigung.

    Wieso regst Du Dich dann über angebliche Klischees auf, wenn Du sie selbst bestätigst?

    Es ist ein großer Unterschied, ob Tiere getötet werden weil sie als Nahrung dienen, oder ob sie getötet werden weil es "Spaß macht". Denke mal darüber nach.

    Und da Du Insekten mit Säugetieren gleichsetzt: Nein, ich töte beim Auto fahren keine Insekten aus "Spaß".
    Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.

  20. Alter Hase
    Avatar von volx-wolf
    Dabei seit
    14.07.2008
    Beiträge
    4.474

    AW: Wölfe in der Schweiz - Kann der Mensch nicht mit der Natur ?

    #20
    Zitat Zitat von Gassan Beitrag anzeigen
    Kann man die nicht zum Springkraut des Tierreiches deklarieren damit auch das gemeine Fußvolk, dass nicht viele tausender locker machen kann um sich Jäger zu nennen, sich mal nen leckeren Braten und nen schönen Pelz fangen kann?
    Na ja, sie sollen ja immer noch vernünftig zur Strecke gebracht werden.
    Wenn Hinz&Kunz ohne Sachkenntnis auf Jagd gehen oder Fallen stellen dürften, dann kannst Du Dir die Tierquälerei ja vorstellen, die daraus resultieren würde.

    Wobei ein befreundeter Jäger kürzlich meinte, dass die Waschbären inzwischen soviel Schaden auch im Mais anrichten, dass nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass eine Waschbär-Prämie kommt.

    Schade nur um die vielen Singvögel etc., dass diese nicht früher gekommen ist.

    Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
    daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)