Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 39 von 39
  1. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.755

    #21
    Hallo Süden,

    Bus nach Corte: k.A. Die Bahn fährt relativ spät abends nochmal, kann ich evtl. nachsehen. Vom Flughafen bis zum nächsten Haltepunkt (Casamozza) sind es so 5km, bis Bastia 15km, es wird also je nach Verspätung schon knapp.

    Statt Sega-Albertacce-Verghio ist IMHO Sega-Niolosee-Verghio reizvoller, wird allerdings ein langer Tag (Zelten am Niolosee ist mega-verboten).
    Ich wiederhole mich, aber im Juli würde ich wegen der Hitze nicht auf dem Mare a Monti gehen, sondern zum Wandern im (höhergelegenen) Inland bleiben.

    Wegen Nord oder Süd: Mir ist unklar, wie Du von Girolata etc. nach Carghese zurückkommen willst (Autostop? Wieviele Leute seid ihr?). 1-2 Tage kannst Du leicht in Porto totschlagen (Calanche) und dann nach Süden weitergehen.

    Zelt oder Hotel: Wenn Du nichts reservierst, wirst Du in der Hauptsaison in den Strandorten wohl kaum ein Zimmer bekommen, und wenn doch ist es ziemlich teuer. 3kg mehr sind andererseits viel Holz...

    Gruß, Martin

  2. Gerne im Forum
    Avatar von Süden
    Dabei seit
    02.09.2003
    Ort
    zwischen Harz und Kyffhäuser
    Beiträge
    74

    #22
    nur ne kurze Antwort von mir - mein Kaffee wartet auf mich.
    Ich meinte natürlich Bahn und nicht Bus.

    Denny

  3. Erfahren
    Avatar von CGS
    Dabei seit
    09.05.2004
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    114

    #23
    Hallo Hannah

    eine schoene Tour waere z.B (wenn ihr den noerdl. teil des GR20 nicht gehen wollt):
    Corte - Sega - Manganu - Verghio - Puscaghia (via Guagnerola-Pass) - Fangotaal (Tuarelli) - Bonifatu.
    War 2001 dort unterwegs und kann diese "Nebenstrecke" sehr empfehlen! Das schoene ist, dass man am Ende in der Naehe von Calvi/Ile Rousse ist.
    Wir sind dann nach Calvi und von dort per Bahn nach Bodri (1 Haltestelle vor Ile Rousse) auf die Campe (2min zum superguten Strand) zum relaxen :)

    Gruesse; Chris G.S.

  4. #24
    in Bodri waren wir auch

    danke für den Vorschlag! ich werd ihn mir die Tage mal auf der Karte anschaun...

  5. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.755

    #25
    Zitat Zitat von CGS
    Corte - Sega - Manganu - Verghio - Puscaghia (via Guagnerola-Pass) - Fangotaal (Tuarelli) - Bonifatu.
    [...]
    Wir sind dann nach Calvi und von dort per Bahn nach Bodri (1 Haltestelle vor Ile Rousse) auf die Campe (2min zum superguten Strand) zum relaxen
    Fango ist superschön zum Baden, gehört bei uns zum Pflichtprogramm. Im Hochsommer dürfte der Bach noch besser kommen, ganz unten in den Gumpen ist das Wasser _immer_ erfrischend kalt
    Bodri hat mich jedesmal angelächelt, wenn wir mit der Tramway dran vorbeigetuckert sind -- diesmal sind wir 'ne ganze Weile in Ile Rousse, ist auf jeden Fall vorgemerkt.

    Gruß, Martin *sich schon vorfreuend*

  6. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    70

    #26
    Hallo tigger09,

    bist du schon wieder aus Korsika zurück?

    Kannst du von ein paar Erfahrungen berichten? Wir haben nämlich Korsika für August eingeplant. Wollen den GR20 Süd von Norden nah Süden laufen.

    Insbesondere würde mich der Anreiseablauf interessieren. Wir fliegen auch nach Pisa (ryanair) und wollen dann ab Livorno mit der Fähre nach Bastia. Habe gelesen das es 20 km sein sollen. Seid ihr mit dem Bus zum Fährhafen gekommen? Habt ihr die Fähre zuvor gebucht? etc.
    Wie ist die Insel mit öffentl. Verkehrsmittel zu erkunden?

    Wie fandest du den Tourenverlauf, insbesondere den GR20 (falls du dich für ihn entschieden hast)?

    Welchen Ort kannst du für ein anschliessendes Ausspannen empfehlen?

    Freue mich über eine Antwort und Tipps -auch von anderen
    Gruß
    gama

  7. #27
    Hej

    Bei uns gehts nächsten Montag los - wir sind mitten in den Vorbereitungen *freu* - und am 18. Juli sind wir wieder hier.
    Alles was wir bisher geplant haben kann ich heut abend mal posten - weitere Details dann wenn wir wieder hier sind.

    Die Fähre haben wir über www.corsicaferries.com gebucht. Ich denke es ist sinnvoll sie vorher zu buchen. Schau einfach mal, wie teuer die jetzt sind...

    Ansonsten stehen auch schon sehr gute Hinweise und Links am Anfang dieses Threads.

    Liebe Grüße,
    Hannah

  8. Erfahren
    Avatar von CGS
    Dabei seit
    09.05.2004
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    114

    #28
    Hai gama!

    Zum Bahnhof Pisa Centrale fahren oft Busse. Preis ca. 1 Euro.
    Von dort faehrt der Zug (Regionalzug nehmen - billiger, genauso schnell) ca. 15 Mintuten bis Livorno.
    Vom Bahnhof Livorno gibts Busse zum Hafen.

    Die Faehre braucht ihr nicht vorher buchen - die Preise fuer Fussgaenger sind nicht guenstiger, wenn man frueh bucht.

    Bisher war ich dort fast nur mit oeffentl. Verkehrsmitteln (und zu Fuss;)) unterwegs. Geht gut, man muss aber etwas Zeit mitbringen. Allein oder zu zweit geht Trampen auch recht gut.

    Ausspannen? Also wenn ihr den ganzen GR20 lauft, dann koennt ihr von Conca aus vollends nach "Pinarellu" an's Meer. Eine nett Campe ist "Camping California" (ist besser, als sie sich anhoert ;)). Dort gibts aber eben nur das tolle Meer, sonst is da nich viel los. Ich versuche nach den Touren meisst an die West-/ Nordwestkueste zu kommen - is irgendwie spannender. Man kann auch mal ne kleine Tour ins (huegeligere!)Hinterland machen. Im Osten is eben flaches Land und viel Buschwerk.

    Gruesse; Chris

  9. #29
    Für alle die schonmal mitfiebern wollen oder die's sonst interessiert:

    Korsika 2004

    Mo, 5.7. 22h Abfahrt nach "Frankfurt" Hahn

    Di, 6.7. 8h Ankunft in Pisa
    per Bus und Bahn nach Livorno, Spiritus kaufen, Nudeln Essen
    13.30h Fähre ab Livorno
    17.30h planmäßige Ankunft in Bastia --> 18.30h Zugfahrt Bastia - Corte
    ansonsten: Fußweg/Bus/Trampen bis zum Campingplatz und am nächsten morgen weiter nach Corte

    Mi, 7.7. Karte, Schinken, Salami, Käse, ein wenig Obst und Gemüse kaufen
    Fotosession beim Klippenspringen am Fluß
    Festung besuchen, was leckeres kochen

    [wandern]
    Do, 8.7. Corte (400m) --> Refuge da la Sega (1166m)
    durchs Tavignanotal, Mittagspause und Baden an der Hängebrücke

    Fr, 9.7. Ref. de la Sega (1166m) --> Ref. Manganu (1600m)
    bzw. Übernachtung bei den Hirten an der Bergerie Vaccaghia (wurde uns zum Zelten empfohlen)
    auf dieser Etappe treffen wir auf den GR20

    Sa, 10.7. Ref. Manganu (1600m) --> Pietra Piana (1842m)
    incl. Schneefeld und "Kletterpartie", abends mit Wasserfall und warmer Dusche

    So, 11.7. Pietra Piana (1842m) --> Gipfel des Monte Rotondo (2622m) und zurück
    Aussicht genießen und im Bergsee baden

    Mo, 12.7. Pietra Piana (1842m) --> L'Onda (1430m)

    Di, 13.7. L'Onda (1430m) --> Vizzavona (920m)
    mit dem Zug nach Bodri (bei Ile Rousse)
    [/wandern]

    Mi, 14.7. ausschlafen, Supermarkt, Meer, Sonne, ...
    Do, 15.7. s.o. + evtl. Ausflug zum nächsten Markt o.ä.
    Fr, 16.7. s.o.

    Sa, 17.7. 6h im Zug --> Bastia
    Orangina, Schinken, Salami, ... im korsischen Supermarktparadies kaufen bis 15+7 kg Gepäckgewicht erreicht sind
    13.30h Fähre nach Livorno
    17.30h planmäßige Ankunft in Livorno
    allerspätestens 21.40h Check In in Pisa (hoffentlich klappt das )

    Ist noch jemand an der Packliste interessiert?! :wink:


    Lieber Grüße,
    Hannah (voller Vorfreude, im glücklichen Pack- und Abwiegestress )

  10. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.755

    #30
    Zitat Zitat von tigger09
    So, 11.7. Pietra Piana (1842m) --> Gipfel des Monte Rotondo (2622m) und zurück Aussicht genießen und im Bergsee baden

    Hoffentlich ist der schon eisfrei...
    Zitat Zitat von tigger09
    6h im Zug --> Bastia
    Also der Frühzug Ile Rousse - Bastia braucht max. 3-4h; Livorno - Pisa könnte trotzdem knapp werden -- bleibt also spannend bis zum Schluß...

    Viel Spaß, Martin

  11. #31
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler
    Hoffentlich ist der schon eisfrei...
    naja - sonst halt Schlittschuhlaufen :wink:

    Livorno - Pisa könnte trotzdem knapp werden -- bleibt also spannend bis zum Schluß...
    joa... ist mir auch aufgefallen - naja - geht nun nichtmehr anders...
    no risk - no fun :wink:
    (und außerdem hab ich ja noch ne Woche Zeit von Pisa hierher zu kommen, um die Norwegentour nicht zu verpassen )

  12. Gerne im Forum

    Dabei seit
    17.07.2002
    Ort
    Odenwald
    Beiträge
    70

    #32
    Hallo,

    danke für die tollen Tipps.

    @tigger09: Ich bin sehr auf deinen Reisebericht gespannt. Eure Anreise stimmt ziemlich mit der unsrigen überein.

    Unser Reiseverlauf sieht bisher so aus:

    4. Aug: Flug von Hahn nach Pisa. Dort mit Zug/Bus zum Hafen und mit der Fähre (auch um 13.30 Uhr) nach Bastia. Von dort mit dem Zug nach Corte oder Vizzavona, jenachdem wann wir dort ankomemn würden. Dort übernachten. Eingekauft wrd irgendwo zwischen drin.

    5. Aug: gegebenenfalls nach Vizzavona und dort den GR20 richtung Süden beginnen. Beim Tourenverlauf wollen wir uns zeimlich an den GR20-Führer halten. (kleines gelbes Buch - sehr bekannt: Transkorsika oder so, aus der Reihe der Weg ist das Ziel)

    Irdenwann kommen wir dann in Conca an und wollen noch bis nach Porto Vecchio laufen, weil dort die Busverbindung vorbeigehen. Anschliessend sind noch ein paar Tage ausspannen angesagt. Wo genau wissen wir noch nicht.

    14. Aug: Fähre von Bastia nach Livorno und weiter nach Pisa. Einen Abend in Pisa und morgens mit dem Flieger wieder nach Hahn.

    Hoffe es klappt alles.

    Wünsche euch (tigger09) auf jedenfall mal viel Spaß.

    Bin immer für Tipps und Erfahrungen dankbar

    Gruß Gabi

  13. #33
    Zitat Zitat von gama
    Einen Abend in Pisa und morgens mit dem Flieger wieder nach Hahn.
    Gute Idee - vielleicht sollten wir das auch tun. Kann man die Fähre umbuchen?

    Und noch was:
    Wenn es in Corte (400m) Tiefsttemperaturen von 18°C gibt, dann wird es auf 1800m (z.B. Pietra Piana) bei trocken-adiabatischen Verhältnissen bis zu 4°C kalt. Das sagt mir zumindest mein Erdkundewissen (bis zu 1°C Temperaturabnahme pro 100m).
    Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich erinnere mich, daß es vor 2 Jahren an der Ref. L'Onda (ca. 1400m) seeeehr kalt war, sobald die Sonne weg war. Gefroren hab ich nachts nicht, aber ich hatte auch zwei extrem wärmeproduzierende Begleiter...

  14. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.755

    #34
    Zitat Zitat von tigger09
    Wenn es in Corte (400m) Tiefsttemperaturen von 18°C gibt, dann wird es auf 1800m (z.B. Pietra Piana) bei trocken-adiabatischen Verhältnissen bis zu 4°C kalt.
    Paßt ja. Auf Hüttenniveau (1800m) würde ich schon mit Lufttemperaturen über Null Grad rechnen, was aber nicht bedeutet das Schnee und Eis bereits überall weggetaut sind. (Zur Schneelage Mitte Mai)
    Die gefühlte Kälte wird natürlich stark durch die Luftfeuchtigkeit beeinflußt, und die ist da oben gerade bei kaltem Wetter recht hoch.

    Gruß, Martin

  15. #35
    Ich poste hier mal noch ein paar urls denen ich im Laufe des abends noch begegne - vielleicht braucht sie ja mal jemand...

    der Campingplatz im Süden von Bastia

    Stadtplan von Livorno (leider ist der Hafen nicht ganz drauf...)

    Pier von Corsicaferries


    Nach einigem rumsuchen, Bildschirmprints, etc. hab ich mal versucht, den Weg zum Hafen darzustellen....


    rechts unten ist der Bahnhof und links weiter oben an der Markierung der Pier - hoffe ich :wink:


    Ach ja... und falls irgendjemand an unserem persönlichen "Reiseführer" mit gesammelten Infos im pdf-Format interessiert ist, meldet euch einfach...

  16. Freak Moderator
    Liebt das Forum
    Avatar von Flachlandtiroler
    Dabei seit
    14.03.2003
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18.755

    #36
    Da gibt's ja sogar einen Hafen-Bahnhof...
    Sind letztes Jahr in Livorno (keine Schnellfähre nach Savona wg. Sturm ) angelandet, AFAIR lag die Pier von Corsica Ferries noch weiter nördlich.

    Gruß, Martin

  17. #37
    Zitat Zitat von Flachlandtiroler
    AFAIR lag die Pier von Corsica Ferries noch weiter nördlich
    Meinst du, die Karte oben stimmt so?

    Liebe Grüße,
    Hannah

  18. Gerne im Forum
    Avatar von Süden
    Dabei seit
    02.09.2003
    Ort
    zwischen Harz und Kyffhäuser
    Beiträge
    74

    #38
    Bin jetzt seit ein paar Tagen aus Korsika zurück (leider). Tigger ist ja nun schon weg, aber vielleicht helfen meine Tipps noch irgendjemanden.


    Zitat Zitat von tigger09
    Für alle die schonmal mitfiebern wollen oder die's sonst interessiert:

    Korsika 2004

    Di, 6.7. ...
    13.30h Fähre ab Livorno
    17.30h planmäßige Ankunft in Bastia --> 18.30h Zugfahrt Bastia - Corte
    Seit 21. Juni gilt der Sommerfahrplan der Bahn.
    Züge ab Bastia Richtung Ajaccio (über Corte) fahren um 6:50, 9:20, 15:00, 17:20. Bastia -> Corte (Endstation) außerdem um 19:07.

    Do, 8.7. Corte (400m) --> Refuge da la Sega (1166m)
    durchs Tavignanotal, Mittagspause und Baden an der Hängebrücke
    Hängebrücke ist nicht mehr.. Da gibts jetzt eine "richtige" Brücke.

    Di, 13.7. L'Onda (1430m) --> Vizzavona (920m)
    mit dem Zug nach Bodri (bei Ile Rousse)

    Sa, 17.7. 6h im Zug --> Bastia
    ...
    13.30h Fähre nach Livorno
    Bodri -> Bastia: 6:27 - 8:38 Uhr = 2:10 Std
    9:05 - 12:51 Uhr = 3:45 Std

    Allerdings halten die Fahrer auch gern mal zwischendurch an um sich nen Kaffee zu holen oder Kirschen durchs Zugfenster zu pflücken... :wink:


    Übrigens -falls diese Information jemanden nützt- gibt es in Corte in nem kleinen Outdoorladen auch Schraubkartuschen zu kaufen. Das hätte ich gern vorher gewußt...

    Außerdem sollten sich die GR20-Wanderer auch Gedanken um eine Ausweichroute machen. Einige Teile sind zur Zeit wohl SEEEHR überlaufen. Habe mich im Ref. de Sega mit einem Paar unterhalten, das auf den Mare e Mare ausgewichen ist, nachdem sie sich auf dem GR20 ein für 30 Personen ausgelegtes Refuge mit 100 (!!!) Anderen teilen mußten.

    So long,
    Denny

  19. #39
    ...und es hat ALLES geklappt....

    Danke nochmal für alle Tips!


    Liebe Grüße,
    Hannah (seit 1 1/2 Stunden wieder zu Hause :wink

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)