Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.05.2010
    Beiträge
    96

    Erfahrung mit Mammut Trion?

    #1
    War heute Rucksäcke anpassen. Bester bei Passform:Mammut Trion Pro (35+7), 199 Eu bei Tapir. Enttäuschend: Bei dem Preis keine Außentaschen.
    Im Net: Mammut Trion Element (45+7), 89 EU.
    Wo ist da der Unterschied (außer Preis)?
    Was für Erfahrungen habt Ihr mit dem Mammut Trion Pro?
    Danke

  2. Lebt im Forum
    Avatar von derSammy
    Dabei seit
    23.11.2007
    Ort
    Fulinpah
    Beiträge
    5.168

    AW: Erfahrung mit Mammut Trion?

    #2
    Pro
    * Butterfly-Rahmen Alu 6mm, anpassbar
    * Thermogeformter 3-D-Hüftgurt mit Direct Load Transfer, schnell abklickbar
    * 2-Lagen High Density EVA-Rückenpolster, Hüft- und Schultergurt mit laminiertem Stretchstoff-Bezug
    * höhenverstellbarer und abnehmbarer Deckel, mit wasserdichtem Tape. Mit Kopfaussparung und Deckeltasche
    * 3-Punkt-Abseilfixierung
    * verstärkte Skihalterung
    * Daisy-Chain-Halterung
    * 2 verstaubare Pickelhalterungen mit Spitzengarage
    * Seilfixierungsgurte, abnehmbar
    * abriebfeste Beschichtung schützt die Rucksackfront bei montierten Steigeisen
    * Kompressionsriemen seitlich oder frontal spannbar
    * Trinksystem kompatibel
    * sehr abriebfester Tritan Ripstop Nylon mit 10.000 Wassersäule

    VS.:


    Element
    * V-Rahmen Alu 6mm, anpassbar
    * 2-Lagen EVA-Rückenpolster, Hüft- und Schultergurt mit Air-Mesh-Bezug
    * höhenverstellbarer Deckel mit Innen- und Aussentasche
    * abnehmbarer Hüftgurt
    * Skihalterung
    * Seilfixierungsgurte
    * seitliche Kompressionsriemen
    * Trinksystem kompatibel


    OT: und zum Thema Enttäuschung wegen der fehlenden Seitentaschen ...

    Kauf dir mal ein 911er Cabriolet..da bekommst noch nichtmal ein echtes Dach !!

    DAS ist enttäuschend!!!!

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    20.05.2010
    Beiträge
    96

    AW: Erfahrung mit Mammut Trion?

    #3
    Zitat Zitat von derSammy Beitrag anzeigen
    Pro

    OT: und zum Thema Enttäuschung wegen der fehlenden Seitentaschen ...

    Kauf dir mal ein 911er Cabriolet..da bekommst noch nichtmal ein echtes Dach !!

    DAS ist enttäuschend!!!!
    Also ist der Mammut Trion der Porsche unter den Säcken!
    In Sachen Endtäuschung lege ich einen drauf: Daimler hat ein Cabrio für ne Mille. Nicht mal ein falsches Dach. Nix Ausfahren, nix Hardtop, nix Sonderausstattung
    Wahrscheinlich für die Saudies

  4. Dauerbesucher

    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    BGL bzw M
    Beiträge
    824

    AW: Erfahrung mit Mammut Trion?

    #4
    Dann Buddel ich das hier mal aus.
    Ich habe heute im Laden den Mammut Trion Pro 50 + 7 angetestet. Verarbeitung wirkt gut, alles hat eigentlich Hand und Fuß was drangebaut ist.

    Leider sind die Nähte innen im Hauptfach nicht getaped (beim Deckel schon), er ist eher schwer (1600g ?) und mit 230 € auch nicht mehr der günstigste.

    Mich würden Erfahrungen zum Tragekomfort bei höheren Lasten interessieren (mit 12kg war der total unterfordert, mehr war leider im Laden nicht möglich -.-) und falls möglich Langzeiterfahrungen.

    Und wenn schon jemand das Teil bei sich stehen hat, wäre es sehr interessant das angegebene Gewicht zu überprüfen. Den Herstellerangaben kann man ja nicht immer trauen.

  5. Neu im Forum

    Dabei seit
    09.05.2011
    Beiträge
    3

    AW: Erfahrung mit Mammut Trion?

    #5
    Hey,

    hab mir vor einiger zeit mal den Mammut Trion 45 plus 7 geholt. Eigentlich bin ich seit Jahren ein Deuter Träger und habe mich nun endlich mal für einen Mammut entschieden. Ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin mit der Qualität, dem Tagekomfort und den Farben. Hab ihn übrigens bei unlimited-outdoor gekauft und hiermit noch einiges gespart!

    Ich kann den Mammut Trion 45 plus 7 also nur empfehlen!

    Beste Grüße

  6. Erfahren

    Dabei seit
    22.10.2010
    Ort
    Browntown
    Beiträge
    102

    AW: Erfahrung mit Mammut Trion?

    #6
    Moin,

    ich besitze den Trion Element 30 und kann bis jetzt nur eine kurze Übersicht verfassen:

    Bis jetzt ist mir nur positives aufgefallen

    sehr gute Polsterung an Hüftflossen und Schultergurten
    für mich als 186er angenehme Rückenlänge. Das Gewicht belastet da, wo es belasten soll.

    Sehr gute Befestigungsmöglichkeiten, für Seil, Isomatte, Material usw.

    Die Kompressionsgurte sind gut angebracht, sie quetschn nicht einfach alles zusammen sondern verkleinern den Rucksack wirklich!

    Er lässt sich sehr gut am Körper fixieren. Soll heißen, man kann ihn so einstellen, dass der Rücken gut belüftet ist, aber auch so, dass er recht eng anliegt und sich dem Rücken wirklich anschmiegt.

    Deckelfach lässt sich "höher legen", kann aber auch gut am Rucksack fixiert werden, wenns mal nicht so viel Volumen braucht.

    ACHJA: im Brustgurt ist eine Trillerpfeife eingearbeitet, sollte man mal eine ernsthafte lage geraten, in der dieses Ding nötig ist, würde sie mit ihrem leichten "Pips" nicht weiterhelfen. Witzig Gimmik um anderen Wanderen auf die nerven zu gehen..


    Kurzum vielfältige Befestigungsmöglichkeiten (Wander-, Eis-, Kletterausrüstung)
    Gute Verarbeitung, vernünftig stabile Materialien, gute Polsterung und Einstellmöglichkeiten,
    auch für längere Rücken geeignet.

    PREIS! 70 Euro ;)

  7. AW: Erfahrung mit Mammut Trion?

    #7
    Habe noch eine praktisch neuen Trion Guide 45+7 zu hause rumliegen.

    Finde den Rucksack an sich gut. Habe bevor ich ihn gekauft habe öfters mal jener meines Mitbwohners ausgborgt und war damit sehr zufrieden.
    Im Deckel hat es zwei Fächer. Eines auf der Innenseite eines Aussen. Das mag ich bei einem Rucksack. Die Kompressionsriemen funktionieren. Er hat viele nette Details wie der Seiten RV oder "Buckel" für die Steigeisen welcher ich immer für die Jacke benütze. Ist aber durch diese auch relativ schwer. Das Rückensystem finde ich sehr gut. Nicht so wabbelig weich wie z.b. beim Exped oder beim Speed 40. Man muss daher nicht so penibel packen.
    16kg kann man damit problemlos bewältigen. Ich war im Frühling in Chamonix und hatte neben der Eiskletterausrüstung, Gepäck + Essen für eine Woche auch noch Schneeschuhe daran befestigt. Der Rucksack machte das problemlos mit.

    Was ich aber zu spät herausgefunden habe, ist das ich meine Fusion Eisgeräte nicht wirklich daran befestigen kann wenn der Rucksack geladen ist. Durch die stark gebogene Form stehen sie zu fest ab wenn man die Haue in die dafür vorgesehenen "Taschen" steckt. Das Pickelhaltesystem geht nur bei normalen Pickeln und Allround Eisgeräten. Da Mammut ihn u.a. als Rucksack fürs Eisklettern verkauft, finde ich diesen Umstand nicht hinnehmbar.

    Daher habe ich mir nun einen Black Diamond Speed 40 gekauft. Der hat dafür den Nachteil nur ein Toploader zu sein sowie ein weicheres Rückensystem zu besitzen. Tja man kann nicht alles haben.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)