Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. Dauerbesucher

    Dabei seit
    14.01.2004
    Beiträge
    909

    AW: Ortlieb-Sack + Deuter Airkomfort-Tragegestell = mein Traumrucksack

    #21
    Eure Gedanken habe ich schon vor knapp einem Jahr gemacht. Auch die Ideen daraus waren dieselben. Zusätzlich habe ich an ein leichtes Aussengestell gedacht. Diese Idee ist noch nicht ganz vom Tisch.

    Mittlerweilen habe ich mir den Ultrahike 60 (>>KLICK<<) von Litghwave gegönnt und bin mehr als zufrieden damit. Leicht, wasserdicht und nach ersten Tests mit 22kg belastbar. Da lohnt es sich nicht, etwas eigenes zu basteln.

    Für etwas variableres mit einfachem wasserdichten Packsack, bleibt also nur die ultraleichte Lastenkraxe. >>KLICK<<

  2. Erfahren
    Avatar von jonnydarocca
    Dabei seit
    19.01.2009
    Ort
    Im Hesseländle
    Beiträge
    318

    AW: Ortlieb-Sack + Deuter Airkomfort-Tragegestell = mein Traumrucksack

    #22
    Mit dem Crux AK70 wollte ich das Augenmerk auch eher auf einen leichten Rucksack für höhere Gewichte lenken- nicht auf einen wasserdichten!
    Allerdings kann man die Nähte selber versiegeln, was den Rucksack wasserdicht machen würde...

    Da ich nur den Packsack und das Material für den Hüftgurt kaufen musste, machte es für mich keinen Sinn mir nen teuren neuen Rucksack zu kaufen...
    Habe alles in allem ca. 55€ Bezahlt- Zeit hab ich auch, also warum nicht selber machen?
    Und da der Sack bestens funktioniert bin ich sehr zufrieden.
    Man muss natürlich dazu auch sehen das ich nicht mit mehr als 14Kg auf Fahrt gehe, also macht ein Sack für Gewichte bis 20Kg für mich keinen Sinn...

    Grüße Jonny
    Geändert von jonnydarocca (29.06.2010 um 14:34 Uhr)

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    15.03.2010
    Beiträge
    53

    AW: Ortlieb-Sack + Deuter Airkomfort-Tragegestell = mein Traumrucksack

    #23
    @geronimo: Danke für den tollen Link (der strotzt ja vor MYOG ), da juckt es mich fast schon in den Fingern/ im Kopf. Wenn ich jetzt noch fehlende Zeit und fehlendes Wissen & Geschick bekäme, würde ich mir selbst ein Tragesystem bauen (besonders spannend fand ich den Beitrag von cody, der von hölzernen Tragesystemen geschrieben hat).
    Mir geht es halt vordergründig darum, keinen Markenrucksack zu verwenden. Die sehen mir viel zu modern und künstlich aus. Das ist einfach nicht so meine aktuelle Philosophie.

    Globetrotter hat heute das ''Tragesystem'' verschickt. Die Bilder stelle ich schnellstmöglich rein.
    Von Globetrotter habe ich außerdem den Gregory Z 65 bestellt, weil der gerade mit ~109€ im Sonderangebot ist und HOFFENTLICH von mir um ~15 kg ausreichend gut zu tragen ist.

  4. Gerne im Forum

    Dabei seit
    15.03.2010
    Beiträge
    53

    AW: Ortlieb-Sack + Deuter Airkomfort-Tragegestell = mein Traumrucksack

    #24
    Hier sind die versprochenen Fotos des Eureka Barrel Harness.
    Ich hab mich teilweise echt schwer getan, sinnvoll und gleichzeitig erkenntlich abzulichten. Hoffentlich ist es trotzdem einigermaßen zu erkennen.
    Zum Schluss habe ich ein paar Bilder aus der Froschperspektive fotografiert also wenn es komisch aussieht, dann könnte das der Grund sein.

    Kurz zu meiner Person: Männlich, ~176cm, 65kg also sehr dünn mit schmalem Brustkorb und relativ schmaler Hüfte.
    Die Schlaufen zur Befestigung des Sacks wirken anfangs ziemlich locker, aber mit der Belastung sind sie dann doch stabil genug.

    Meine Einschätzung ist rein subjektiv, weil ich keine Erfahrung mit anderen und vor allem qualitativ guten Rucksäcken habe!

    Probegetragen habe ich das ''Gestell'' bisher beladen mit dem Baumwollbeutel (etwa vergleichbar mit einem ~50+l-Rucksacks, schätze ich) meines Schlafsacks, in den ich ~10kg gepackt hatte. Der Tragekomfort hat sich ehrlich gesagt ziemlich in Grenzen gehalten. Das Gewicht zog nach hinten (es ist recht schwer, das Gewicht im oberen Bereich körpernah zu halten) und hat auf Dauer die Brust abgeschnürt. Die Schulterträger hätten nicht schlecht daran getan, ein wenig auf den Oberkörper abgepasst zu sein, stattdessen sind sie ziemlich breit, was aber kein Ausgleich ist.
    Den Hüftgurt empfand ich als ausreichend lang für meinen Körperumfang, bei breiterem Körperbau könnte es knapp werden. Den Oberkörper musste ich beim Tragen nach vorne beugen, um das Gewicht auf die Hüfte zu legen und der Rucksack steht oben vom Körper ab (um das zu ändern müsste man die Schultergurte unangenehm fest anziehen, es ist halt eine verhältnismäßig ''körperfremde'' Konstruktion).
    Am Angenehmsten habe ich das Tragen mit sehr eng geschnalltem Hüftgurt empfunden, da man so das Abdrücken der Brust (dadurch des Arms) einigermaßen verhindert.

    Bilderdurchlauf:
    Nr. 1:
    http://img535.imageshack.us/slidesho...ldgrendern.jpg
    Nr. 2:
    http://img816.imageshack.us/slidesho...ldgrendern.jpg

    Gruß
    ButzPeters

  5. Erfahren
    Avatar von jonnydarocca
    Dabei seit
    19.01.2009
    Ort
    Im Hesseländle
    Beiträge
    318

    AW: Ortlieb-Sack + Deuter Airkomfort-Tragegestell = mein Traumrucksack

    #25
    Na das hört sich ja nicht so vielversprechend an!
    Wenn das Tragesystem bei 10Kg (+das Gewicht des Tragesystems) schon schapp macht hat die Action ja nicht viel gebracht...
    Aber zurückschicken sollte ja kein Ding sein...

    grüße!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)