Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43
  1. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    Faltcaravan

    #1
    War gestern auf der Reisemesse in Hamburg und habe mir spaßeshalber mal Wohnmobile angeschaut und Platzangst gekriegt. 164.000 € für ein Gefährt, in dem man sich nicht bewegen kann, fand ich krass.

    Dann kam ich an einen Stand mit Faltcaravans und war ganz angetan. Das sind riesige Zelte, die in einem Autoanhänger transportiert werden und dann ausgefaltet werden. Auf dem Hänger ist der riesige Schlafraum mit zwei Doppelbetten und davor ist ein riesiges Vorzelt mit Stehhöhe, in dem man sitzen und kochen kann. Hier ein Link: http://www.faltcaravan.com/

    Da man ja nicht jünger wird, finde ich das eine klasse Idee, um auch in betagtem Alter noch outdoor unterwegs sein zu können, wenn Rheuma oder eingeschränkte Mobilität zelten im kleinen Zelt nicht mehr möglich macht.

    Kennt jemand die Teile? Hat jemand Erfahrung damit?
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  2. Lebt im Forum
    Avatar von barleybreeder
    Dabei seit
    10.07.2005
    Ort
    ...im Isarwinkel
    Beiträge
    5.678

    AW: Faltcaravan

    #2
    So neu sind die Teile nicht. Wurden seit den '60er Jahren auch in Sachsen unter dem Namen Klappfix oder Camptourist gefertigt. Waren recht verbreitet.
    http://www.unser-camptourist.de/index.html

    Erstaunlicherweise fuhren in Island allerhand mit den Teilen rum. Dann aber offroad-modifiziert...

  3. AW: Faltcaravan

    #3
    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    War gestern auf der Reisemesse in Hamburg und habe mir spaßeshalber mal Wohnmobile angeschaut und Platzangst gekriegt. 164.000 € für ein Gefährt, in dem man sich nicht bewegen kann, fand ich krass.

    Dann kam ich an einen Stand mit Faltcaravans und war ganz angetan. Das sind riesige Zelte, die in einem Autoanhänger transportiert werden und dann ausgefaltet werden. Auf dem Hänger ist der riesige Schlafraum mit zwei Doppelbetten und davor ist ein riesiges Vorzelt mit Stehhöhe, in dem man sitzen und kochen kann. Hier ein Link: http://www.faltcaravan.com/

    Da man ja nicht jünger wird, finde ich das eine klasse Idee, um auch in betagtem Alter noch outdoor unterwegs sein zu können, wenn Rheuma oder eingeschränkte Mobilität zelten im kleinen Zelt nicht mehr möglich macht.

    Kennt jemand die Teile? Hat jemand Erfahrung damit?
    Das ist ja teurer als meine ET-Wohnung mit Garten - aber gut, die ist auch ortsgebunden!

    on topic: Wir haben unsere Familienurlaube in sowas verbracht, nachdem meine Eltern in der Erkenntnisphase waren, in der du jetzt bist
    Sind super Teile - wir hatten es drauf, alles in unter 5 Minuten bewohnbar zu haben. Man ist flexibler bei der Ortswahl verglichen mit einem Zelt.
    Ich habe keine grossen Ambitionen. Still sitze ich und betrachte wohlgemut das Gewimmel der Welt.
    Ich benötige nur so viel, wie ich mir ohne Anstrengung und Demütigung beschaffen kann. (György Bálint)

  4. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    13.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    23.479

    AW: Faltcaravan

    #4
    Ja, die gibt's schon länger, sie fallen nur nicht auf, weil man sie auf den ersten Blick für normale Anhänger hält. Habe deren überraschende Kapazitäten auch mal anlässlich Live-Ausklapp auf einem Zeltplatz betrachten können. Allerdings braucht man dazu ein Auto mit Anhängerkupplung und Platz zum Aufbewahren zwischen den Reisen. Da ist so ein Zelt doch raumschonender (mal abgesehen davon, dass ich finster entschlossen bin, auch noch in biblischem Alter, sofern ich das erreiche , zelten zu gehen ).
    Geändert von lina (11.02.2010 um 15:04 Uhr)

  5. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Faltcaravan

    #5
    Ich bin auch finster entschlossen, noch mit 90 zu zelten, aber man weiß ja nie....

    Am meisten überrascht war ich, dass es die in wirklich ansprechendem Design gibt. Einige sehen aus wie normale Vorzelte, andere dagegen sind echt stylisch und wirken eher wie ein Berberzelt oder wie ein italienischer Wintergarten als wie ein miefiges Campingassesoir.

    Stimmt, man muss den Hänger irgendwo lassen. Aber 600 € im Jahr Stellgebühr auf einem Campingplatz oder Garagenmiete ist immer noch weniger als das Geld für das oben erwähnte, riesige Wohnmobil (das ich schon öfter gesehen habe - Mann, müssen manche Leute eine Knete haben). Damit kann man das Teil 273 Jahre lang stehen lassen.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  6. Dauerbesucher

    Dabei seit
    26.12.2008
    Beiträge
    939

    AW: Faltcaravan

    #6
    Naja, letzten Endes ist das Ding ein Zelt, das teuer,schwer und sperrig ist und einem langsamer macht (100er Beschränkung). Der einzigste Vorteil: man kann auch in ner Pfütze zelten.

    Dann schon lieber ein Dachzelt + großes Tarp oder den Coleman Eventshelter.

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Pico
    Dabei seit
    03.09.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    997

    AW: Faltcaravan

    #7
    Mich faszinieren am meisten die Unimog-umbauten.... aber die sind auch immer so teuer.... :-(

  8. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Faltcaravan

    #8
    OT: Als Rentner tatterig in ein Dachzelt krabbeln - nun ja.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  9. AW: Faltcaravan

    #9
    Hier aus dem Forum hat doch jemand so ein Teil. Vielleicht spuckt die Sufu was aus?
    Viele Grüße
    Ingmar

  10. Erfahren
    Avatar von MisterT
    Dabei seit
    10.11.2009
    Beiträge
    102

    AW: Faltcaravan

    #10
    Die gibt es in Australien überall. Besonders für Offroad um/aufgebaut. Die sind dann (als Anhänger verpackt) wasser- und staubdicht, haben warmwassersysteme und alles Zeugs an Board. Aber Qualität hat auch dort ihren Preis und es gibt die Dinger von A bis Z. Nicht nur von der Ausstattung, sondern auch beim Preis

  11. Erfahren
    Avatar von vatersay
    Dabei seit
    05.01.2009
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    101

    AW: Faltcaravan

    #11
    Hab außer ein paar "richtigen" Zelten etwas ähnliches. Geländeanhänger von der Bundeswehr und darauf mein Dachzelt befestigt. Auf dem Autodach möchte ich so ein Ding nie haben, wiegt schon leer so um die 50 kg. Bin damit bestimmt schon 10 mal in Schottland unterwegs gewesen und super zufrieden damit.

  12. Gerne im Forum
    Avatar von ostseesegler
    Dabei seit
    13.01.2010
    Beiträge
    84

    AW: Faltcaravan

    #12
    Ich finde Faltcaravan vereinigen die Nachteile eines Zelts ( geringer Wetter- und Schallschutz ) mit den Nachteilen eines Wohnwagens ( Geschwindigkeitsbegrenzung, Überholverbote, Parkprobleme, höhere Benzin- und Fährkosten ).

    Gruß Hans

  13. Erfahren
    Avatar von Spinoza
    Dabei seit
    22.03.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    186

    AW: Faltcaravan

    #13
    Moin,

    da hat der Hans nicht unrecht, außer vielleicht beim höheren Spritverbrauch. Die Dinger wiegen nämlich nicht viel und laufen wegen ihrer geringen Höhe fast vollständig im Windschatten des Zugfahrzeuges (es sei denn dieses ist ein Trike ).
    Ach, und noch einen Vorteil gegenüber Zelten gibt es: Man pennt in einiger Höhe über dem Boden...und wenn man den Wagen im Winter irgendwo hochkant abstellen kann, relativiert sich auch die Platzproblematik etwas.
    Ganz viele Infos zu diesem Thema gibt es hier. Da steht dann auch, welchen Klappcaravan ich mein eigen nennen darf.....
    Gruss,
    Spz

  14. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Faltcaravan

    #14
    Wow, das ist ja ein movement. Hätte nicht gedacht, dass es soviel darüber gibt. Muss mich mal die Tage durch das Forum lesen.

    @ MisterT, barleybreeder: Habt Ihr ein Bild von so einem Offroad-Teil? Wie sind die modifiziert? Und wie sieht so ein Warmwassersystem aus?

    @ostseesegler: Ist mir klar. Gemütlich sahen die Teile trotzdem aus - und viel netter als die grauseligen Wohnwagen! Notfalls kann man immer noch ein Expeditionszelt daneben stellen, auf die paar Gramm kommt es dann auch nicht mehr an

    Kann man die Teile eigentlich alleine aufbauen?
    @heron: Wie viele Leute wart ihr, dass ihr das in 5 Minuten geschafft habt?

    Kann man das Ding auch an eine Honda Goldwing hängen? Habe mir mit 20 geschworen, mir mit 65 Jahren eine Goldwing zu kaufen (unter echten Bikern abwertend auch als Zweizimmerwohnung bezeichnet....). Natürlich mit voller Beleuchtung (und nur, um die Kumpels zu ärgern....)
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

  15. AW: Faltcaravan

    #15
    Zitat Zitat von Torres Beitrag anzeigen
    Und wie sieht so ein Warmwassersystem aus?

    Gemütlich sahen die Teile trotzdem aus - und viel netter als die grauseligen Wohnwagen!
    Warmwassersystem: Das einfachste Warmassersystem besteht aus einem Kaltwassersystem mit einem Heizstab im Tank, ähnlich den Aquarienheizstäben (kein Witz, viele Eigenbauer nehmen hochwertige Auqarienheizstäbe mit Thermostat).

    Grauseliger Wohnwagen: Muss nicht sein, gibt auch handliche Schuhkartons ohne Barockausstattung, passend zum Auto
    Geändert von blitz-schlag-mann (12.02.2010 um 13:36 Uhr)
    Viele Grüße
    Ingmar

  16. Gerne im Forum
    Avatar von ostseesegler
    Dabei seit
    13.01.2010
    Beiträge
    84

    AW: Faltcaravan

    #16
    Geht auch noch kompakter. Hier ist unsere Variante. Niewiadow aus Polen, 650kg zulGG, würde ich jedem Zeltanhänger vorziehen:

    Gruß Hans
    Angehängte Grafiken

  17. Neu im Forum

    Dabei seit
    11.05.2009
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    9

    AW: Faltcaravan

    #17
    Also, wir sind glückliche Faltcaravanbesitzer. Wenn wir den Hauptwagen hinstellen zum Übernachten, steht der in wenigen Minuten, aber da sind die Betten schon gemacht. Das Vorzelt dauert dann. Aber wenn wir länger an einem Ort bleiben, macht uns das nichts aus.

    Ja, und wir haben aber auch grad ein neues Zelt gekauft für unsre Fahrradtouren und den Trauminselurlaub im Norden. Nur eins kann ich mir nicht vorstellen: in einem Wohnwagen schlafen, wir brauchen Frischluft. Heißt ja auch Wohnwagen.

    Die hier finde ich am besten geeignet für Trekkingfreunde, sind die schnellsten im Aufbau:

    http://www.holtkamper.de/

    Kosten aber auch. Ein User hier im Forum hat einen von denen, vielleicht meldet er sich mal.

    Hier könnt ihr auch noch lesen, ein weiteres Forum, ist aber nicht ganz so viel los:

    http://www.campinganzeigen.de/zeltca...rum&file=index

    Wir sind in diesem und auch im genannten Klappcaravanforum unterwegs.

    Auch wenn wir mit dem Falti unterwegs sind, lieben wir es dennoch eher spartanisch, also kein Strom usw. Aber Hightech gibts auch. Die ganze Bandbreite sieht man schön auf unsren Treffen, regelmäßig Himmelfahrt und Pfingsten.

    Die meisten schaffen sich so ein Teil an, wenn sie mit Kindern unterwegs sind, war bei uns auch so. Campinggerödel für 4 oder 5 oder noch mehr Personen will schon mal verstaut sein, so ist halt alles schon drin im Hänger.

    Contra für uns: Nass einpacken und dann zu Hause trocknen. (Wir wohnen zu Miete) Aber irgendwie haben wir das immer hingekriegt.

    Ach, und unser Faltcaravan ist bei guter Abspannung sehr sturmstabil!
    Geändert von Mäusefänger (12.02.2010 um 11:35 Uhr)

  18. AW: Faltcaravan

    #18
    Zitat Zitat von ostseesegler Beitrag anzeigen
    Geht auch noch kompakter. Hier ist unsere Variante. Niewiadow aus Polen, 650kg zulGG, würde ich jedem Zeltanhänger vorziehen:

    Gruß Hans
    Ja, der wäre aber zu klein für 4 Personen und Fiffi Hab ich mir angesehen, schöne Plastebomber
    Viele Grüße
    Ingmar

  19. Erfahren
    Avatar von MisterT
    Dabei seit
    10.11.2009
    Beiträge
    102

    AW: Faltcaravan

    #19
    Wie so ein Warmwasser-System funktioniert, kann ich dir gar nicht beantworten. Die Anhänger die ich mir angeschaut habe, waren alle super durchdacht. Also man konnte Kühlschrank, "Küche", Schubladen und so an den Seiten rausziehen. Und wie gesagt, sie waren Wasser/Staub dicht!

    Einen traf ich auf dem Old Telegraph Track in Cape York. Wir hatten Wasser im Auto (Fluss war über nen Meter tief) und jede Menge Staub ist durch die Ritzen des Wagens gekommen. Der Trailer hingegen war von innen komplett sauber/trocken, als wir unser Abendquartier aufschlugen. Jedoch, wie schon geschrieben, kostet so ein Ding ordentlich Geld. Es gibt auch einige "Offroad Trailer", die bekommen nur Geländereifen und ein bisschen Riffelblech und taugen absolut nix! You get what you pay for

    Mit zwei der wirklich guten Marken: King of the Off-Road oder Track Trailer

    Hier mal einige guten Bilder von einem Trailer...

    Und noch zwei Videos, was mit so einem Ding alles machen kann: Eins, Zwei
    Geändert von MisterT (12.02.2010 um 12:46 Uhr)

  20. Liebt das Forum
    Avatar von Torres
    Dabei seit
    16.08.2008
    Ort
    meine Perle
    Beiträge
    20.631

    AW: Faltcaravan

    #20
    @Mäusefänger, MisterT, all

    Super, vielen Dank für die vielen Infos, da werde ich mich mal durchpfriemeln. Jetzt weiß ich endlich, was die Landis, die mir auf Touren begegnen, auf dem Hänger haben.
    "Oft habe ich die Welt durchwandert, und habe immer gesehen, wie das Grosse am Kleinlichen scheitert, und das Edle von dem ätzenden Gift des Alltäglichen zerfressen wird."... Hg. B. Tauchnitz: E. v. Arnim, The Princess Priscilla´s Fortnight, 1906, archive.org.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)