Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 122
  1. Dauerbesucher
    Avatar von hc-waldmann
    Dabei seit
    19.07.2004
    Ort
    N53°06,120'E08°48,558'
    Beiträge
    499

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #41
    Der Witz ist: man hat und registriert die Dinger, um sie _nicht_ zu benutzen.
    WENN man sie benutzen muss, ist es dann auch egal ob man eine Anzeige
    kriegt oder das Teil abgenommen bekommt oder sonstwas: retten müssen
    sie erstmal, alles andere kommt später, und dürfte im Vergleich zur super-
    ernsten Lebensgefahr in welcher man die Teil benutzt, eher unspektulär
    sein.

    MfG
    hans-Christian Waldmann
    fortis ac vehemens, tunc pulcherrime patiens, apta temporibus (Seneca / de vita beata III, 3)

  2. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.749

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #42
    @Waldmann: Genau, so steht es auch in der Dokumentation: Zur Verwendung nur bei unmittelbarer Gefahr für Leib und Leben. Und Hintergrund für die strenge Regelung und die Zurückhaltung vieler nationaler Behörden dürfte das sein, was Snuffy schreibt: Wenn die Dinger breit gestreut sind, gibt es dann zunehmend Leute, die den auslösen, weil sie Magenschmerzen haben und das Handy gerade leer ist; weil sie sich bei der Tourplanung verzettelt haben und trotzdem ihren Flieger kriegen wollen etc.

    Und sobald es eine "Massennutzung" gibt, fangen die Teile, die eigentlich personenbezogen, bzw. schiffsbezogen registeriert sein müssen, an zu vagabundieren (grauer Gebrauchtmarkt etc.). Und dann gibt es unbegründete Auslösungen, für die niemand mehr haftbar zu machen ist. Klar machen verantwortungsbewusste Menschen dass nicht. Aber leider sind nicht alle verantwortungsbewusst. Das Problem mit Spaß-Notrufen vom Prepaid-Handy bei der Polizei ist ja bekannt.

    Ein PLB-Alarm löst automatisch eine sehr große und teure Aktion aus, da ich anders als bei einem normalen Notruf keine Information angeben kann. Das Ding ist ja kein Telefon.

    Ich habe mir den ausschließlich für meine Wintertouren in Schweden und Norwegen gekauft. In diesen Ländern ist die Nutzung an Land legal, und da macht die Mitführung, gerade weil ich meist solo unterwegs bin, für mich Sinn. Für Sommertouren (selbst in Sarek oder sonstigen abgelegenen europäischen Gefilden) werde ich den nicht mitschleppen.

    Wo immer man ein Mobilfunknetz hat, ist das Telefon sogar die weit bessere Lösung. Weil ich dann einen klassischen Notruf absetzen und alle relevanten Informationen weitergeben kann.
    Geändert von Sarekmaniac (09.07.2010 um 18:47 Uhr)
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  3. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.165

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #43
    So, da ich ja hier Zweifel gesäht habe.
    Ich hatte heute Kontakt mir einer Dame von der MCA. Man kann dort einen PLB registrieren, auch ohne irgendein "vessel" zu besitzen und auch mit deutschem Wohnsitz.
    So wie das ja schon einige aus dem Forum beschrieben haben.
    Wer sich registriert, sollte aber derzeit mit über 6 Wochen Wartezeit rechnen, meinte sie.


    Ansonsten hat Sarekmaniac bezüglich Handy natürlich recht.
    Wobei ich nicht so pessimistisch bin, von wegen Spaßnotsignalen per PLB etc.
    Geändert von sjusovaren (10.07.2010 um 01:10 Uhr)
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  4. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.749

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #44
    Schön, dass das geklärt ist. Fazit wäre für mich: Bei der MCA registrieren, und dann im jeweiligen Reiseland kundig machen (bei der jeweiligen Seenotrettungszentrale), ob er an Land eingesetzt werden darf. heißt z.B: Norwegen und Schweden: ja. Deutschland und Großbritannien nein.

    Klar kann man den, wie Waldmann schreibt, überallhin mitnehmen. Wenns hart auf hart geht, sagt man sich, Hauptsache gerettet, was interessiert mich der Rest. Aber das kann eine teure Angelegenheit werden. Und strafrechtliche Folgen haben. Ebenso die Nutzung eines unregistrierten Gerätes.
    Geändert von Sarekmaniac (10.07.2010 um 16:51 Uhr)
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  5. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.836

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #45
    In der "richtigen" Situation würde es aber vll doch keine Anzeige geben, weil ja Gefahr für Leib und Leben in Verzug war, oder man auf Grund der Situation vll gar nicht komplett zurechnungsfähig war.
    Zumindest wäre das das letzte worüber ich mir Sorgen machen würde. In Dtl eher wo die Visakarte ist um den Arzt zu bezahlen ;)


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  6. Erfahren
    Avatar von MikeTango
    Dabei seit
    13.11.2007
    Ort
    Irgendwo da draussen
    Beiträge
    445

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #46
    OT: Da gabs vor ein paar Jahren im Aerokurier eine nette Geschichte, wo in Amerika ein Kleinflugzeug aufgebrochen wurde, alle Instrumente inkl. ELT (121mhz) entwendet und die Polizei von der Luftüberwachung direkt zum Täter geführt wurde Wir haben unsere ELT fürs Segelflugzeug im Auto immer ohne Akku transportiert...
    expect us.

  7. Neu im Forum

    Dabei seit
    23.10.2010
    Beiträge
    5

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Verwendung in Australien

    #47
    Hallo allerseits!
    Ich habe mir den mcmurdo fastfind 406 (unregistriert und nie gebraucht) im Internet gekauft. Weiss jemand, wie das mit der registrierung in Australien / Ozeanien ausschaut? Habe gehört, dass eine Registrierung in GB da nichts nützt ...

  8. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.836

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #48
    Wo kommt das Gerät denn her? -ursprünglich


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  9. Neu im Forum

    Dabei seit
    23.10.2010
    Beiträge
    5

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #49
    Der Vorbesitzer hat das Gerät den Unterlagen zu folge in der USA gekauft, es aber, wie er sagte, nie registriert (glaub jetzt einfach mal treu, es stimmt).
    Wie ich dem Eintrag von sjusovaren vom 08.07.2010 17:57 entnehme, sollte eine Registraltion in Australien demnach möglich sein. Fragt sich nur, ob das mit einem Gerät, welches in GB oder, wie in meinem Fall, den USA gekauft wurde, auch geht - und ob eine Registrierung in GB nicht automatisch auch in Australien/Ozeanien funktioniert?
    Und um der Frage vorzubeugen, warum ich nicht gleich ein PLB in "down under" oder NZ kaufe: Ich wollte das Gerät nach der Reise wieder zurück nach Europa nehmen, um es dann hier zu registrieren, damit ich es auch bei Wanderungen in Europa dabei haben kann - hatte ich mir wenigstens so schön vorgestellt.

  10. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.836

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #50
    So ganz sicher bin ich mir nicht, aber die Geräte sind für Länder codiert und können deswegen nicht überall angemeldet werden.
    http://www.itu.int/online/mms/glad/cga_mids.sh

    Deswegen kaufen viele PLBs in UK und melden die da auch an. Dann muss man die Programmierung nicht ändern. Ob man ein US Gerät in NZ registrieren kann? Dunno.
    Aber sowas sollte man vor dem Kauf klären ;)

    Und es ist egal wo man es nutzt, bzw registriert. Wenn ich es in England registriere kann ich es auch in Australien nutzen. Und genauso andersrum. Das ist der Vorteil von einer globalen Lösung ;)



    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  11. Neu im Forum

    Dabei seit
    23.10.2010
    Beiträge
    5

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #51
    Vorab abklären: Has du natürlich recht. Ich habe mich da zu sehr aufs Hörensagen verlassen.
    Aber nun die - guten - News: Australien hat geantwortet; eine Registration ist bei ihnen nicht möglich, weil das Gerät aus der USA stammt. Sie wollen mir aber eine Adresse angeben, wo ich den PLB-Ländercod auf down under ändern kann. Meine Jungs, die Aussies. Von den Amis bekam ich heute Bescheid: Registration ist nun neu auch für Ausländer in den USA möglich. Jetzt heisst's: "So, lieber Warreen, nun musst du dich entscheiden ..."

  12. Alter Hase
    Avatar von Snuffy
    Dabei seit
    15.07.2003
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    2.836

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #52
    Zitat Zitat von Warreen Beitrag anzeigen
    Von den Amis bekam ich heute Bescheid: Registration ist nun neu auch für Ausländer in den USA möglich.
    Gut gut.


    Snuffy
    Gibt Dir dat Leben eenen Knuff,
    dann weene keene Träne.
    Lach Dir'n Ast, und setz' Dir druff,
    und baum'le mit die Beene.



  13. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.343

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #53
    Eigentlich war ich ja auf der Suche nach einer Notrufnummer die ich weltweit anrufen kann um immer einen deutsch oder englischsprechenden Ansprechpartner zu haben der Hilfe organsieren kann. Da es das augenscheinlich nicht gibt wäre es wohl eine Option einen der PLBs zu kaufen. Wie genau funktioniert hier die Alarmierung? Angenommen das Gerät ist in England auf mich registriert und ich bin in China während ich den Hilferuf sende. Dann wird die englische Küstenwache über meinen Notruf informiert und die rufen dann die entsprechende Küstenwache in China an die den Fall dann vor Ort bearbeiten soll? Was aber wenn ich weit weg vom Meer bin und den Alarm auslöse, wie erfahre ich im Vorfeld in welchem Land eine Bergung an Land überhaupt organisiert wird?

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    23.10.2010
    Beiträge
    5

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #54
    Ich habe mein PLB nun bei den Amis registriert. Die haben auch auf Fragen gleichentags nett und geduldig geantwortet, Das Anmelden über die Webseite http://www.noaa.gov/index.html ging dann sehr fix. Den Registrierungskleber hatte ich schon nach 4 (!!!) Tagen im Briefkasten. Man erklärte mir, dass noaa im Notfall umgehend die zuständigen Behörden des Landes/Gebietes informiert würden, in dem ich den Sender aktiviere (ob an Land oder zu Wasser spielt dabei keine Rolle!) sowie die Kontaktpersonen, die ich bei der Registration auf der Webseite angegeben habe. Weiter kommt es dann natürlich auf die Organisation der Rettungskräfte vor Ort an. Hier kann ich ein Beispiel aus Australien erwähnen, wie unglaublich effizient es funktionieren kann; 2006 stiess ich auf einem Wüsten-Track in OZ auf einen Landcruiser, der sich überschlagen hatte. Drei Personen waren verletzt, eine schwer. Sie hatten keinen Notrufsender, ich aber schon. Nach Aktivierung des gemieteten Senders (damals ging das noch), kam nach gut 1 Stunde erst ein Flugzeug um die Lage zu checken. Sie warfen eine Meldung ab, mit Instruktionen, wie ich ihnen die Situation per Zeichen signalisieren konnte. Dann kreisten sie noch einige Minuten und warfen dann nochmals eine Meldung ab, auf der stand, dass das Rettungsteam unterwegs sei und wann es eintreffen würde und ob ich den Schwerverletzten ihnen bereits entgegen fahren könnte, was ich dann tat. Drei Stunden später kamen mir bereits 2 Geländewagen mit Arzt entgegen - und das mitten in der Gibson Desert! Am Ende ging alles gut aus. Sicher, das ist ein Beispiel, wie es bestenfalls abläuft. Es kommt halt darauf an, wie das Land, in dem du dich befindest, solche Situationen zu meistern weiss. Bei einer Registrierung in England wird die Vorgehensweise aber wohl nicht anders sein - aber das kannst du ja auch nachfragen.

  15. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.343

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #55
    Zitat Zitat von Warreen Beitrag anzeigen
    Es kommt halt darauf an, wie das Land, in dem du dich befindest, solche Situationen zu meistern weiss. Bei einer Registrierung in England wird die Vorgehensweise aber wohl nicht anders sein - aber das kannst du ja auch nachfragen.
    Da traue ich den westlichen Ländern dann aber auch einfach auch ein wenig mehr zu als den asiatischen Ländern, wo ein Menschenleben ja etwas weniger wichtig ist

    Edit: Ich glaube ich hab doch noch einen passenden weltweit nutzbaren deutschsprachigen Notrufservice für die telefonische Kontaktaufnahme gefunden. Die Hansemerkur hat mir gerade bestätigt, dass die sowas im Angebot haben. Der Dienst ist 24/7 erreichbar und würde auch eine Bergung in entlegenen Gebieten organisieren. Kostenpunkt: 4€ für 2 Wochen, 6€ für 4 Wochen. Such- und Bergungskosten werden von denen dann auch gleich bis 5.000€ übernommen (was natürlich hinten und vorne nicht ausreichen wird). So hätte man immer einen deutschsprachigen Ansprechpartner der weltweit Verbindungen zu Rettungsdiensten unterhält, natürlich nur solange man sich im Mobilfunkbereich aufhält.
    Geändert von Funner (23.02.2011 um 12:45 Uhr)

  16. Neu im Forum

    Dabei seit
    23.10.2010
    Beiträge
    5

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #56
    Wenn du das Gerät nur kurz und einmalig brauchst, z.B. für einen Trip in die Berge, okay ... Aber auch da übersteigen die Rettungskosten schnell einmal die 5000 Euro. Doch dafür versicherst du dich ja bestimmt zusätzlich. Und das mit dem Mobilfunkbereich in Asien ist ja dann auch so eine Sache ...
    Gehst du regelmässig auf Tour, ist ein eigenes Gerät sicher die bessere Lösung. Die Geräte sind ja wirklich nicht mehr teuer und du hast es ein "Leben lang".
    Trotzdem; muss mal abklären, ob es das von dir beschriebene Mietgerät auch in der Schweiz gibt. Das wäre sicher für Leute, die nur hin und wieder eine Tour unternehmen, interessant.
    Gibst du Bescheid, wie alles abgelaufen ist, wenn du dich für das Hansemerkur-Angebot entscheiden solltes?

  17. Fuchs

    Dabei seit
    02.02.2011
    Beiträge
    1.343

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #57
    Da hast du mich vermutlich falsch verstanden. Das Angebot der Hansemerkur ist ohne Gerät, da ging es nur um eine deutschsprachige Rufnummer die man weltweit anrufen kann, die dann eine Bergungs- oder Suchaktion startet. Mehr ist das nicht und natürlich mit einem PLB nicht zu vergleichen. Hatte das nur geschrieben, da ich eigentlich auf der Suche nach eben einem Ansprechpartner war der alles organisieren kann, damit man nicht im Notfall in einer Fremdsprache kommunizieren muss um Hilfe zu bekommen.

  18. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.749

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #58
    Zitat Zitat von Funner Beitrag anzeigen

    Ich glaube ich hab doch noch einen passenden weltweit nutzbaren deutschsprachigen Notrufservice für die telefonische Kontaktaufnahme gefunden. Die Hansemerkur hat mir gerade bestätigt, dass die sowas im Angebot haben. Der Dienst ist 24/7 erreichbar und würde auch eine Bergung in entlegenen Gebieten organisieren. Kostenpunkt: 4€ für 2 Wochen, 6€ für 4 Wochen.
    Klingt ein bißchen wie eine Brillenbruchversicherung.

    Das ist eine ganz normale Reisekrankenversicherung. Und rund-um-die Uhr-Callcenter mit Sprachcomputer und dünn besetzter Nachtschicht sind ja nichts besonderes. Die Vorstellung dass "in entlegenen Gegenden" meine Gesundheit oder gar mein Leben daran hängt, fände ich beunruhigend

    OT: Ich schreibe das nur, weil ich gerade sehe, dass Du deinen PLB verkaufst.
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

  19. Dauerbesucher
    Avatar von T0M
    Dabei seit
    13.08.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    772

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #59
    Ich schwanke im Moment zwischen Fastfind Plus (bis -40°, kein GPS) und MaxG (bis -20°, GPS)

    Sind die unterschiedlichen Temperaturangaben nur Preisdifferenzierung oder aufgrund unterschiedlicher Bauweise tatsächlich relevant? Die Geräte sehen ja ziemlich gleich aus?

  20. Lebt im Forum
    Avatar von Sarekmaniac
    Dabei seit
    19.11.2008
    Ort
    Südliches Ruhrgebiet
    Beiträge
    7.749

    AW: EPIRB/PLB Notsender: Wo kaufen, wie registrieren?

    #60
    Kommt mir komisch vor. Der Batteriepack besteht meines Wissens bei beiden aus Lithium-Batterien. Ich würde mal im Shop nachfragen.
    Wir sind alle ein wenig beim Leben zu Gast
    Das Leben ist reine Gewohnheit
    (Anna Achmatowa)

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)