Seite 11 von 38 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 744
  1. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.717

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Ich persönlich würde wohl die Raffstaff nehmen
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  2. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.294

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Mir ist mein Filson Mackinaw lieber.

    War auch nicht teurer, aber dafür eine ordentliche Jacke.

  3. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.717

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Unterschiedlicher Einsatzzweck, oder? Eine Raffstaff Lodenjacke würde ich zB für eine Sarek Tour im September mitnehmen. Den Mackinaw eher nicht (wobei es da natürlich drauf ankommt welches Modell). Für zu täglich würde ich mir auch keine Lodensoftshell kaufen, da nehme ich eine von Mufflon (wenn Wolle).

    Filson hat halt das Problem der Beschaffbarkeit...
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  4. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.294

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Den Mackinaw eher nicht (wobei es da natürlich drauf ankommt welches Modell).
    welches Modell? Filson Mackinaw Cruiser. Gibt nur einen.

    Wie ich oben schrieb würde ich in den Sarek weder die Raffstaff noch die Filson mitnehmen und im Wald ist der Mackinaw IMHO idealer.

  5. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.717

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Oben schriebst Du nur Mackinaw, was ja nur das Material beschreibt. Mackinaw Cruiser gibts nur einen.

    Ich hätte keine Bedenken eine Raffstaff im Sarek einzusetzen. Natürlich nicht (!) als Hardshell Ersatz, sondern als Fleeceersatz.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  6. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.294

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Wenn die mal richtig nass ist wirst du sie nicht mehr trocken bekommen.

    Ich hab ne Mufflon 100 Jacke, die wäre auch mit Sicherheit nicht dabei, ansonsten ist sie im täglichen Leben nett.

  7. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.070

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Das Tolle an der Deubelskerl ist für mich der wirklich hohe Kragen bis übers Kinn.
    Den hat man ja selbst bei Membranjacken sonst leider nur selten.
    Raffstaff erinnert mich vom Schnitt an Rab, nur eben aus Loden. Ist schon eine sehr interessante Kombination.

    PS, allein der Kragen ist für mich schon ein Ausschlußkriterium für den verlinkten Schlupfanorak von Hubertus, der mir nicht entgangen ist.
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  8. Alter Hase
    Avatar von Der Foerster
    Dabei seit
    01.03.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    2.717

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Wenn die mal richtig nass ist wirst du sie nicht mehr trocken bekommen.
    Warum sollte eine Softshell richtig nass werden? Passiert höchstens wenn man in einen Fluss fällt, und grade dann hätte ich hinterher lieber nasse Wolle als nassen Fleece.
    Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass Du es sagen darfst. Voltaire.

  9. Lebt im Forum
    Avatar von Chouchen
    Dabei seit
    07.04.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    6.402

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Zitat Zitat von Der Foerster Beitrag anzeigen
    Warum sollte eine Softshell richtig nass werden? Passiert höchstens wenn man in einen Fluss fällt, und grade dann hätte ich hinterher lieber nasse Wolle als nassen Fleece.
    Naja, Fleece lässt sich gut auswringen und trocknet schnell. Wolle, Loden, Walkware was auch immer wird sauschwer wenn's nass ist und braucht ewig und drei Tage um trocken zu werden.

    Von mir ausgehend: Wenn ich eine Jacke für mehrere Tage mitnehme, dann muss die wasserdicht und richtigen Dauerregen aushalten können. Eine Softshell (egal ob aus Loden oder was anderem), bei der man dann noch zusätzlich eine Hardshell braucht: Nö, zu schwer, zu viel Gewicht. Für's Wohlfühlklima, zum Warmhalten und durchaus auch bei ganz leichtem Niesel kommt ein Wollpulli mit, das ist leichter als ein Lodenjacke. Für (regnerische) Tagesttouren darf es ruhig Loden sein, aber nicht wenn man mehrere Tage mit Schietwetter rechnen muss und abends im Zelt pennt.
    "I pity snails and all that carry their homes on their backs." Frodo Baggins

  10. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoher Norden
    Beiträge
    48

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Marc von RaffStaff hat auf meine Fragen geantwortet. Dauerte etwas länger, da er zum Teil Rücksprache mit dem Hersteller genommen hat. In Absprache mit ihm hier seine Mail in Auszügen:

    Mottenschutz - Wir haben keine spezielle Mottschutzausrüstung auf unserem Stoff (genauso wie wir auf Silkon oder Telfonbeschichtungen verzichten - das verändert nur die natürliche Atmungsaktivtät des Loden)
    Im ungetragenen Zustand sind Motten kein Problem. Sollte die Jacke allerdings intensiv genutzt werden und man schwitzt in der Jacke werden die Motten vom Körperschweiß/Fett angezogen. Hier kann es helfen die Jacke gut zu lüften oder in kaltem Wasser mit etwas Essig die Jacke zu waschen. Wir persönlich haben allerdings noch keine Probleme mit Motten an unseren (sehr intensiv getragenen) Jacken gehabt und sie auch noch nicht gewaschen.

    Farbintensität: Die Jacken werden mit Säurestofffarben gefärbt und weisen nach DIN 53952 eine Lichtechtheit der Stufe 6 von 8 auf was einem "Sehr gut" entspricht. Die Jacke kann also bei normaler Benutzung mehrere Jahre getragen werden bis hier evtl. ein Farbunterschied auftritt.
    (Frage war: "wie lange" hält das intensive Blau der Deubelskerl)

    Deubelskerl vs. Rucksack - die Beiden vertragen sich nach unseren Erfahrungen auf Touren u.a. durch Schweden und Schottland sehr gut. Wir konnten bis jetzt keine Abnutzungserscheinungen feststellen und hatten auch noch keinerlei Reklamationen.
    (Frage war: Abnutzung bei täglich 1h auf dem Rad mit 3-7kg Rucksack)

    An einer Lodenhose arbeiten wir, aber bis jetzt haben wir noch kein Produkt das unsere Ansprüchen gerecht wird.

    RaffStaff war wohl schon mal als gewerblicher Account angemeldet. Nach der ISPO werden sie sich möglicherweise auch hier im Forum den Fragen stellen.

  11. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    03.01.2010
    Ort
    Hoher Norden
    Beiträge
    48

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Ich reite nur deshalb so auf dem Mottenschutz herum, da ich zunehmend Löcher in meinen Merino-Sachen und Wollsocken finde.

    In einem anderen Faden habe ich mal gelesen, dass der beste Schutz gegen Beknabbern das Tragen der Kleidung ist. Allerdings ist das bei der Jacke so eine Sache. Wenn man nur ein tolles Teil hat, trägt man es eine Zeitlang täglich. Wenn ein zweites Lieblingsteil dazu kommt, hängt das erste rum, und so weiter und so weiter... Irgendwann hat man den Schrank voll mit Lieblingssachen, die man nicht mehr trägt (siehe nur Forums-Marktplatz, jedes zweite dort angebotene Teil wird so beworben - und mein Schrank quillt auch über ). Synthetik macht es nichts aus, wenn es nicht getragen wird. Aber wenn ich abends meine (zum Beispiel auch schwitzig-) feuchte Jacke zum Trocknen hinhänge und damit die kleinen Fresserles anlocke, ist das eben blöd. Für die Jacke und für den Rest der Wollsachen...

    Nichts desto trotz werde ich bei der blauen Deubelskerl wohl irgendwann schwach werden. Ich schleiche noch eine Weile drum herum...

  12. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.294

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Ich reite nur deshalb so auf dem Mottenschutz herum, da ich zunehmend Löcher in meinen Merino-Sachen und Wollsocken finde.


    Was hältst du denn davon was gegen die Motten zu unternehmen?? statt der Chemie, die sowieso nur zeitlich begrenzte Wirkung hat.

    Schränke in denen viel Bewegung ist mögen Motten nicht. Also nicht einen schrank nur mit den Teilen die man nie benutzt.
    Mottenpapier vor dem einlagern zwischen die Teile, Mottenfallen, usw.

  13. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von Markus K.
    Dabei seit
    21.02.2005
    Ort
    Kehl
    Beiträge
    3.868

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Sicher, dass die Köcher von Motten kommen? (Bei uns haben solche Viecher wie Spinnen, Fliegten, etc. aufgrund der Kater eine relativ geringe Halbwertszeit) Merinowolle ist dermaßen empfindlich. In sämtlichen Klamotten bei mir befinden sich, vorallem nach häufigem Waschen, schon einige Löcher, Löchlein und Risse.
    "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur das falsche Fell!"

    -Samson und Beowulf- Als Hunde sind sie eine Katastrophe, aber als Menschen unersetzbar.

  14. Dauerbesucher
    Avatar von Fritsche
    Dabei seit
    14.03.2005
    Beiträge
    902

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Habe mal von einer Haushaltswissenschaftlerin gehört, dass angeblich die Mehrzahl der Mottenlöcher durch feinste Riefen in der Waschtrommel erzeugt werden.

    Mottenlöcher in Wollsachen habe ich viele, Motten offenbar keine, Riefen in der Waschtrommel habe ich nicht finden können, aber seit ich Wollsachen in einem Sack verschlossen wasche habe ich keine neuen Mottenlöcher mehr.
    Für eine Welt ohne Pressspan

  15. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.294

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Loden kann man nicht waschen.

  16. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.775

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Loden kann man nicht waschen.
    Warum nicht?
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  17. Alter Hase
    Avatar von cane
    Dabei seit
    21.10.2011
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.846

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Generell eher vorsichtig und nur wenns nötig ist mit der Hand in der Badewanne waschen und gut in Form ziehen, es kommt aufs Material an.

    Mittlerweile gibt es aber auch Loden Stoffe die man problemlos regelmässig mit 30 Grad im Wollprogramm waschen kann.

    mfg
    cane

  18. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.294

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Warum nicht?
    Weil das der Hersteller sagt

  19. Alter Hase
    Avatar von cane
    Dabei seit
    21.10.2011
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    3.846

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Weil das der Hersteller sagt
    Wer ist denn DER Hersteller von Loden

    Wiegesagt, es gibts seit Jahren Loden den man normal waschen kann.

    mfg
    cane

  20. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.294

    AW: Loden gegen den Rest der Welt

    DER Hersteller in Deutschland ist Mehler, sonst gibts hier keine Hersteller für Loden.
    In Ösiland gibts einige Lodenwalken, allerdings auch einige von denen ich nichts kaufen würde.
    und meinen Lodenmantel aus Himalaya-Loden von Steinbock darf man auch nicht waschen.
    Filson Mackinaw Jacken sollen laut Hersteller auch nicht gewaschen werden.

    Warum auch?

Seite 11 von 38 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)