Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 101 bis 116 von 116
  1. Alter Hase
    Avatar von sjusovaren
    Dabei seit
    06.07.2006
    Beiträge
    3.167

    AW: Dutch Oven

    Zitat Zitat von Leitwolf Beitrag anzeigen
    Hat Jemand ne idee woran es gelegen haben könnte? Zuwenig Luft Unterm Oven durch den zugegeben etwas ungeeigneten Feuerplatz?
    Hatte mich mit der Anzahl Briketts an die Anleitung gehalten die etwa 170° "verspricht" das Brotrezept sollte sogar noch etwas mehr haben....
    Die genannte Brikettzahl unter- und oberhalb (auf dem Deckel) plazieren?

    So habe ich das zumindest schonmal gesehen. Hab keinen eigenen.
    Heilig ist die Unterhose, wenn sie sich in Sonn' und Wind,
    frei von ihrem Alltagslose, auf ihr wahres Selbst besinnt.


    Christian Morgenstern

  2. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    956

    AW: Dutch Oven

    Das meine ich Ja.
    Laut Anleitung des DO sollen für 170° 17 auf den Deckel, 12 unter den Topf- das habe ich auch so gemacht evtl ein oder 2 mehr- aber im Brotrezept stand auch 200°. Sollte also eigentlich nicht zu viel Hitze gewesen sein.

    Morgen Wollte ich mal ne Lasagne versuchen ... na zur Not gibt es ja noch Essen auf Rädern
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  3. Gerne im Forum

    Dabei seit
    16.01.2012
    Beiträge
    87

    AW: Dutch Oven

    Moin,

    die 180°C beim 12" Dutch oven sind normalerweise 2x12= 24 Briketts in einer 1/3 (8) unten 2/3(16) oben Verteilung. Bei ausgiebigen VerDOpfungen haben wir aber festgestellt, dass, vor allem bei dem Grill, unten 5 Stück reichen.

    Ich habe beim baugleichen Grill die Beinchen auf 15cm geflext, dann streckt der auch nicht die Hufe :-D
    Die Seiten zum DutchOven im Grillsportverein kennst du? Da gibt es wirklich viele Rezepte zum nachkochen.

  4. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    956

    AW: Dutch Oven

    Zitat Zitat von ChrisColumbus Beitrag anzeigen
    Moin,

    die 180°C beim 12" Dutch oven sind normalerweise 2x12= 24 Briketts in einer 1/3 (8) unten 2/3(16) oben Verteilung. Bei ausgiebigen VerDOpfungen haben wir aber festgestellt, dass, vor allem bei dem Grill, unten 5 Stück reichen.

    Ich habe beim baugleichen Grill die Beinchen auf 15cm geflext, dann streckt der auch nicht die Hufe :-D
    Die Seiten zum DutchOven im Grillsportverein kennst du? Da gibt es wirklich viele Rezepte zum nachkochen.
    Packt ihr dann die Übrigen 3 oben mit drauf oder llasst ihr die weg?

    Na der Grill war eh Durchgerostst und wird nächstes Jahr erstezt.
    Das sind Jetzte auch nur Testläufe. In Zukunft wird der DO artgerecht in einer Lagerfeuerstelle eingestezt.
    Aber ein So schwarzes Brot wäre doof gewersen wenn da 10 Hungirge Pfadis ums Feuer sitzen.
    PS: Wenn man die Kohle ma Boden abschneidet schemkt da Brot übrigens gut:-D

    Ich bin mal auf die Lansange gespannt
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  5. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    956

    AW: Dutch Oven

    Wie haltet hr das mit der Reinigung?
    Spühlbürste und Warmes Wasser- soweit so gut, aber sauber ist anders, wenn ich mir das Handtuch so ansehen (wenn das mal wieder sauber wird).
    Und das Ölen mache ich bei meiner Guss Pfanne immer mit nem Küchentuch- das hinterlässt aber im DO so Faserrückstände. Jedesmal ein Geschiertuch einsauen ist ja auch keien Lösung (jedenfalls nicht die meiner wahl:-D). Hat das schonmal jemand mit nem Pinsel versucht? (Siliconpinsel taug nicht- schicht ist imho zu dick)
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  6. Meister-Hobonaut Alter Hase
    Avatar von Harry
    Dabei seit
    10.11.2003
    Ort
    Wurster Nordseeküste
    Beiträge
    3.338

    AW: Dutch Oven

    Ja lieber unten einen zu wenig als zu viel beim Backen. Also ca 1/3 zu 2/3.
    Dies ist auch abhängig von der Brikettqualität
    Bei Sauce ,Suppe eigentlich egal.
    Zum Brotbacken besorg dir eine Steinzeugfliese, auf der der Brotleib liegt. Das gibt eine schöne Krume und diese brennt dann auch nicht an.
    Nur mit Wasser einweichen und den Rest mit einer Spülbürste abschruppen, fertig. Absolut niiiemals Spüli nehmen.
    papier zerfasert beim Säubern, geht aber auch mal.
    Draussen ist es am Besten mit Laub und langen Grasbüscheln .

    Oh ich glaub, die 1,6 kg Lammkeule kommt morgen wohl auch in den DO.
    Gruß Harry.
    Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

  7. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    956

    AW: Dutch Oven

    Ok danke.
    an den Gedanken Fettigen Kram nur mit Wasser zu reinigen muss ich mich wohl noch gewöhnen.
    Nach der Lasange war das schon echt fies..... Na gut.

    Wie macht ihr das mit dem Ölen? Habs mit nen Geschiertuch geopfert- aber zumindest asußen lässt auch das fasern....
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  8. Alter Hase
    Avatar von anja13
    Dabei seit
    28.07.2010
    Ort
    2 km hinterm Deich
    Beiträge
    2.699

    AW: Dutch Oven

    Die Patina außen bleibt eigentlich immer dran, so ganz bekommt man das eh nicht mehr ab - ist mit den anderen feuergetauften Töpfen auch so ... bisschen aufpassen, wo man das gute Stück abstellt...

    Wenn der DO gut eingebrannt ist, lässt er sich i.d.R. auch gut reinigen. Du kannst Dir ja ein Geschirrtuch dazu packen zum Ölen

  9. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    956

    AW: Dutch Oven

    Das das von Außen sone sache ist ist Logisch!
    Was mich halt Stutzen ies ist der satzt "Auch von Außen Ölen" in der anleitung- bereits von innen sah das Handtuch danach ja schon aus wie versaut- weil - wie das dann ist wenn da außen ertsmal genügend ruß dran ist will ich nicht wissen. Aber für mein verständniss ist das dann auich rostschutz genug so das das von äusen gra nicht mehr nötig ist oder? Zumindest wirken unsere normalen Feuertöpfe von außen abperlend- allerdings können die eh nicht rosten weil aus Alu.
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  10. Alter Hase
    Avatar von volx-wolf
    Dabei seit
    14.07.2008
    Beiträge
    4.474

    AW: Dutch Oven

    Vernünftig Einbrennen ist das A und O.
    Wobei es sich durch jede Benutzung verbessert, zumindest sofern Öl im Spiel ist.
    Hierfür würde ich Fleischgericht empfehlen. Sind relativ simpel und die Patina entsteht schön.
    Gulasch, Keule ...

    Reinigen: Umgewöhnen!
    Hier wird nichts mehr glänzend, klinisch rein und steril.
    Es bleibt schwarz, ölig und riecht schon beim leichten Erhitzen des Topfes lecker nach den verangenn zehn Gerichten auf einmal

    Ich weiche den DO mit Wasser ein (nicht ins Wasser stellen, sondern nur etwas rein).
    Dann auf's Feuer (oder Gasherd) bis das Wasser kocht. Ruhig halbvoll mit Wasser.
    Dann schön ausschrubben.
    (Heute morgen auf der MV wurde ich gefragt, ob ich Kraftbrühe koche )
    Außen nur abspülen, ggf. mit einem alten Lappen mal abreiben.
    Auspülen, abtropfen und trocknen lassen.
    Dann Öl innen mit einem Küchenpapier verteilen.
    Dann außen.
    Keine Öllache im Topf lassen, Deckel mit einem Luftspalt offen lassen.
    Wegstellen.

    Ich habe eine alte Spülbürst und diverse alte Lappen beim Do stehen, die nur für ihn benutzt werden.

    Sehr gut ist auch das durch oven FAQ vom grillsportverein.de

    Moralische Kultur hat ihren höchsten Stand erreicht, wenn wir erkennen,
    daß wir unsere Gedanken kontrollieren können. (C.R. Darwin)

  11. Vorstand
    Liebt das Forum
    Avatar von lina
    Dabei seit
    12.07.2008
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    25.150

    AW: Dutch Oven

    Zitat Zitat von Harry Beitrag anzeigen
    Steinzeugfliese
    Ggf. noch wichtig: ’ne unglasierte.
    Aber noch besser ist Schamotte bzw. ein Pizzastein (hält auch länger)

  12. Dauerbesucher
    Avatar von Leitwolf
    Dabei seit
    02.03.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    956

    AW: Dutch Oven

    Danke
    Wir sind blinde Passagiere unter einem Sternenzelt.Wir sind Koenige und Bettler auf der Suche nach uns selbst. Sind die Herrscher des Planeten, bis sie auseinander fällt.
    Und nur zu Nur zu Gast auf dieser Welt.

  13. Fuchs

    Dabei seit
    20.07.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.375

    AW: Dutch Oven

    @Brot backen

    wirklich gaaanz wenig Kohle von unten!

    Ich fand bei meinem ersten Sauerteigbrot im DO Backpapier sehr praktisch. Eben wegen der "Warnung" vor zuviel Säure bei einer noch nicht so tollen Patina die ich irgendwo gelesen hatte. Nebenbei machte das auch das Kontrollieren ob das Brot fertig war recht einfach: samt Papier rausheben, mit behandschuhter Hand aufs GEsicht drehen, klopfen, wenns hohl klingt ist es fertig.

    @einbrennen

    Anfangs ist es nützlich bevorzugt gerichte mit Kartoffeln (stärkehaltig!) zu machen, und mit Dingen die Säure enthalten wie Tomaten, oder Wein (man kann ja auch Schwarzbier oder Malzbier drankippen...) an die Soße zurückhaltend zu sein.

    Nach 3 oder 4 derartigen Gerichten war die Patina schon richtig klasse, und auch das Reinigen wurde deutlich einfacher. Heißes fließendes Wasser, Spülbürste (ich hab eine DO-Spülbürste ) , und ein bißchen Kraft sind völlig ausreichend - innen und außen. Zum Abtrocknen entweder ein altes Geschirrtuch reservieren oder doch zum Zewa greifen. Ablüften lassen, in die Sonne stellen, und erst ein oder zwei stunden nach dem Abwaschen einölen um sicherzustellen daß auch die Poren wirklich wasserfrei sind. Zum Einölen nehme ich einen Backpinsel, allerdings nicht Silikon sondern so richtig traditionell mit Haaren - einen winzigen tropfen in den Pott, und dann mit dem Pinsel erst die Wände, dann den Deckel und zum schluß den Boden "verarzten". Außen mußt du nicht nach jedem Benutzen ölen, das mach ich nach Bedarf und Gefühl. Ist von außen auch eine gewisse Öl-Patina vorhanden, verhindert die übrigens witzigerweise auch das Verrußen recht wirkungsvoll. Wobei ich nicht ausschließne will, daß bei meinem da auch der "Misch-Einsatz" nicht nur auf dem offenen Feuer sondern auch im Gas-Backofen eine Rolle spielt.

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    24.04.2014
    Beiträge
    1

    AW: Dutch Oven

    Hey,

    ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen. Diese Probleme hatte ich Anfangs auch. Hatte erst gekocht, Fehler gemacht und dann gegooglt. Würde ich heute anders machen :-)
    Für alle andere habe ich mit meinen Freunden eine Anleitung für den Dutch Oven geschrieben.

    Wenn man hier einen Link machen darf, würde ich euch auch meine Seite verraten (gibt ja viele Foren, die einen gleich löschen oder sperren, wenn man im ersten Post gleich einen Link veröffentlicht). Dann würde ich mich auch über Kritik und Anregungen freuen :-)

    Mein Topf ist inzwischen das zweite mal Eingebrannt. Mehr ist in diesem Falle wirklich mehr. Im Kugelgrill geht es am besten.

  15. Lebt im Forum
    Avatar von Ditschi
    Dabei seit
    20.07.2009
    Ort
    Schleswig- Holstein Westküste
    Beiträge
    6.337

    AW: Dutch Oven

    Ich mach einfach mal den Link rein. Kann ja jemand löschen, wenn es nicht geällt:
    Müssen mal die mods entscheiden, ob ihnen diese Form von Werbung gefällt. Der link erzählt die Geschichte des Dutch Oven und mündet dann, unter beiläufiger Erwähnung der holländischen Fa. Quist, in einer Kaufempfehlung der "Traditionsfirma" Petromax. Der Name Petromax ist alt, die Firma nicht so:
    http://petro.wikia.com/wiki/Pelam
    Nichts gegen die Töpfe von Petromax, aber wenn Kaufempfehlung, dann sollte man all die anderen namhaften Hersteller nicht unterschlagen.
    Insbesondere nicht den Marktführer, eine echte Traditionsfirma, die Lodge Cast Iron Cookware in South Pittsburg, Pennsylvania, die den Dutch Oven seit 1896 fertigt. Von da kommen nach meiner persönlichen Meinung die Besten.

    Gruß Ditschi
    Geändert von Vegareve (24.04.2014 um 22:48 Uhr) Grund: Link editiert

  16. Lebt im Forum

    Dabei seit
    02.05.2007
    Ort
    pendelnd Bergisches bei Koeln und TerraNonna, Sued-Toskana
    Beiträge
    7.553

    AW: Dutch Oven

    Zitat Zitat von Ditschi Beitrag anzeigen
    Müssen mal die mods entscheiden, ob ihnen diese Form von Werbung gefällt. Der link erzählt die Geschichte des Dutch Oven und mündet dann, unter beiläufiger Erwähnung der holländischen Fa. Quist, in einer Kaufempfehlung der "Traditionsfirma" Petromax. Der Name Petromax ist alt, die Firma nicht so:
    http://petro.wikia.com/wiki/Pelam
    Nichts gegen die Töpfe von Petromax, aber wenn Kaufempfehlung, dann sollte man all die anderen namhaften Hersteller nicht unterschlagen.
    Insbesondere nicht den Marktführer, eine echte Traditionsfirma, die Lodge Cast Iron Cookware in South Pittsburg, Pennsylvania, die den Dutch Oven seit 1896 fertigt. Von da kommen nach meiner persönlichen Meinung die Besten.

    Gruß Ditschi
    Wo Du recht hast, hast Du recht...

    Ich benutze teilweise auch ganz gerne die Gusspfannen von Camp Chef (Lewis & Clark)...

    Und in einem Thread zu Dutch oven darf natuerlich nicht der Link zum Grillsportverein bzw zum Dutch Oven U-Forum (ca 5.000 Themen mit vielen Rezepten) fehlen...
    Da hatte ich mir damals am Anfang und zum Kauf die meisten Infos besorgt...

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)