Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 121 bis 135 von 135
  1. Gerne im Forum
    Avatar von Saniboy
    Dabei seit
    13.01.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    78

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Arcteryx Leaf oder Mystery Ranch
    Wir sollten hier zwischen Armee-Ausrüstung dienstlich geliefert (der Wollpulli von Papi), und high-end-späschl-forces-gear differenzieren, sonst drehen wir uns ewig (weiter) im Kreis.

  2. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?



    Was du so alles weisst.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  3. AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Zitat Zitat von cast Beitrag anzeigen
    Wußte ich es doch.
    Schon mal was von bspw Arcteryx Leaf oder Mystery Ranch gehört? .
    Meine Güte, man kann natürlich alles missverstehen wenn man´s unbedingt möchte. Sorry, aber für die Diskussion stehe ich nicht zur Verfügung. Vielleicht liest du dir einfach noch einmal die Frage des TE durch.
    ob ein Backpacking urlaub auch mit Standart Militärausrüstung geht.
    Die habe ich beantwortet. Nachdem du ja anscheinend über profundes Spezialwissen verfügst kannst du sicherlich noch bestimmte Ausnahmen als Empfehlung obendraufpacken. Das darf dann gerne an meine (und deine eigene!) krass unreflektierte Aussage, Militärausrüstung sei i.d.R. haltbar aber richtig schwer als Sternchen angefügt werden.

  4. Freak Liebt das Forum

    Dabei seit
    02.09.2008
    Beiträge
    10.527

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Sag ich doch, du kennst dich aus.
    "adventure is a sign of incompetence"

    Vilhjalmur Stefansson

  5. Fuchs

    Dabei seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.038

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Sicher, dass die im Dienst ihr eigenes Zeug benutzen dürfen? Wohl kaum. Glaube ich kaum, bei denen ist doch alles genormt-vielleicht mal von einigen Spezialeinheiten abgesehen.
    Zitat Zitat von Rickie Beitrag anzeigen
    Es kommt drauf an, was du für Militär Ausrüstung kaufst und ob du dich damit wenigstens ein wenig auskennst. Militär Zeug, dass du dir privat kaufst ist definitiv Zweckmäßig und auch zeitgemäß weil die Jungs sich ja auch durch schwieriges Gelände durchschlagen müssen.

    Aber wie gesagt du müsstest dich da auf jeden Fall auskennen was du dir kaufst, weil wenn du dir einfach nur die Standard Ausrüstung der Bundeswehr beispielsweise kaufst dann wirst du damit meiner Meinung nach grandios scheitern, weil diese Ausrüstung eigentlich im Outdoor Bereich nichts mehr zu suchen hat. Klingt traurig ist es für die Jungs der BW auch auf jeden Fall, weil wenn sie gut draußenj zurecht kommen wollen müssen sie sich selbst einkleiden.

    Ich rede von so Ausrüstung wie zum Beispiel die Hanwag Stiefel die sich viele BW Jungs Privat kaufen dann aber für den Dienst verwenden. Also wenn du dich ein wenig auskennst was du kaufen sollst dann kannst du es tun, falls nicht solltest du lieber bei bekannten Marken vorbei schauen.

    Da ich schon etwas Erfahrung aufgebaut habe kannst du mir auch schreiben falls du mal Tipps und Tricks benötigst für deine Reise.

    Wünsche dir Viel Erfolg
    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

  6. Erfahren
    Avatar von Flummi87
    Dabei seit
    31.07.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    341

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Gerade die Schuhe sind ein gutes Beispiel dafür:
    Sie müssen in Form und Farbe den dienstlich gelieferten entsprechen.

    Ich habe selbst jahrelang privat beschaffte Stiefel und Halbschuhe getragen. Für Einsätze habe ich mir primär T-Shirts beschafft, weil du vom Dienstherren schlicht nicht die Menge gestellt bekommst die du z.B. in Afrika benötigst. Auch hier: Form und Farbe müssen dem dienstlichen Material entsprechen, dann gibs auch keinen Ärger mitm Chef oder Spieß.

    Auch sonst wird recht viel privat beschafft, primär für Einsätze. Vieles davon fand ich persönlich grenzwertig, weil a) die Ursprungsaussage gemäß Dienstvorschrift nicht mehr unbedingt eingehalten wurde und b) sich aus einigen Ausrüstungsteilen durchaus versicherungstechnische Nachteile bei einer Verwundung oder beim Ableben für dich oder deine Familie ergeben können.

  7. Fuchs

    Dabei seit
    16.08.2009
    Beiträge
    1.038

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Soviel Freiheitofferte hätte ich den oberen gar nicht zugetraut...dank für die Info
    bear shit - sounds like bells & smells like pepper

  8. Gesperrt Anfänger im Forum

    Dabei seit
    09.10.2016
    Beiträge
    19

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Ja aber gerade im Einsatz, wenn du wirklich draußen bist wird auf Form und Farbe nicht so sehr drauf geachtet, war zumindest bei mir in Kundus damal so.

    Sobald es nach draußen ging war dann sowieso Feuer frei für alle.

    Aber zurück zum eigentlichen Kern der Sache. Militär Ausrüstung ist auch für Outdoor Zwecke gut geeignet solang man auf gewisse Dinge achtet und nicht gerade die dienstlich gelieferte Ausrüstung kauft.

    Viele Grüße

  9. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    31.01.2017
    Beiträge
    11

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    In meinen Jahren als junger Angler war ich gerne in Armeebekleidung unterwegs - Camouflage etc. fand ich cool. Wenn ich heute an ein Gewässer komme und die Typen sehe, die in solchen Klamotten rumlaufen, verzichte ich freiwillig. Nicht, dass alle Menschen in Armeekleidung doof sind, aber einige halt schon. Da ist mir der Stuttgart 21 Wutbürger in seiner Jack Wolfskin Jacke doch irgendwie sympathischer...

  10. Erfahren

    Dabei seit
    10.06.2011
    Beiträge
    102

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Zitat Zitat von Saniboy Beitrag anzeigen
    Wir sollten hier zwischen Armee-Ausrüstung dienstlich geliefert (der Wollpulli von Papi), .
    gehört mittlerweile zum Dienstanzug.
    und high-end-späschl-forces-gear differenzieren, sonst drehen wir uns ewig (weiter) im Kreis
    Wovon redest du?

  11. Erfahren
    Avatar von meisterede
    Dabei seit
    19.05.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    370

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Zitat Zitat von geher Beitrag anzeigen
    Wovon redest du?
    Vermutlich von dem, was er zitiert hat...
    Arcteryx Leaf oder Mystery Ranch

  12. Erfahren

    Dabei seit
    10.06.2011
    Beiträge
    102

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Er hält die US Marines also für eine high-end-späschl-Forces?

  13. Erfahren
    Avatar von meisterede
    Dabei seit
    19.05.2013
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    370

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Das weiß ich nicht. Was ich heraus lese ist, dass er dafür plädiert, dass man den Begriff "Armee-Ausrüstung" nicht für zwei sehr unterschiedliche Dinge verwendet wird, nämlich
    A) Standard Ausrüstung, welche billig, stabil, oft schwer und veraltet ist
    oder
    B) Outdoor Kleidung auf aktuellem technischen Niveau, konzipiert für militärische Zwecke, welche nicht jedem Soldaten zur Verfügung steht und kaum etwas mit A) zu tun hat.

    Diese Unterscheidung würde dem Thread sehr gut tun, bzw hätte ihm sehr gut getan...

  14. Moderator
    Alter Hase
    Avatar von MaxD
    Dabei seit
    28.11.2014
    Ort
    Grande Gerau
    Beiträge
    3.141

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Zitat Zitat von meisterede Beitrag anzeigen
    Das weiß ich nicht. Was ich heraus lese ist, dass er dafür plädiert, dass man den Begriff "Armee-Ausrüstung" nicht für zwei sehr unterschiedliche Dinge verwendet wird, nämlich
    A) Standard Ausrüstung, welche billig, stabil, oft schwer und veraltet ist
    oder
    B) Outdoor Kleidung auf aktuellem technischen Niveau, konzipiert für militärische Zwecke, welche nicht jedem Soldaten zur Verfügung steht und kaum etwas mit A) zu tun hat.

    Diese Unterscheidung würde dem Thread sehr gut tun, bzw hätte ihm sehr gut getan...
    Völlig richtig. An dem Punkt kommt dieser Faden regelmäßig an, weil bei manchen die Vorstellungskraft bei einem Paar genagelter Knobelbecher aufhört.

    Neben High-End-Herstellern wie Arc'teryx oder Mystery Ranch gibt es genug andere "bodenständigere" Beispiele. Carinthia, Buffalo Shirt, Meindl, Hanwag, Smartwool, Lowa, Berghaus, Gore-Tex. Da finden sich viele wertige Produkte im Ausrüstungsbereich.
    Aber wie gesagt, an diesem Punkt kam der Faden schon häufiger an.
    ministry of silly hikes

  15. Erfahren

    Dabei seit
    10.06.2011
    Beiträge
    102

    AW: Armee Ausrüstung Was spricht dagegen ?

    Zitat Zitat von meisterede Beitrag anzeigen
    Das weiß ich nicht. Was ich heraus lese ist, dass er dafür plädiert, dass man den Begriff "Armee-Ausrüstung" nicht für zwei sehr unterschiedliche Dinge verwendet wird, nämlich
    A) Standard Ausrüstung, welche billig, stabil, oft schwer und veraltet ist
    oder
    B) Outdoor Kleidung auf aktuellem technischen Niveau, konzipiert für militärische Zwecke, welche nicht jedem Soldaten zur Verfügung steht und kaum etwas mit A) zu tun hat.:
    nicht jede Streitkraft etc. ist so konservativ wie die BW und hält modernes Design und Material für etwas aus dem Jahre 1965

    Andererseits besteht an Militärausrüstung auch andere Anforderungen als an normales Outdoor Equipment.

    Aber vergleicht man das mit den Amerikanern oder dem neuen Schuhkonzept der Briten etc. ist B Standard.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)