Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Hinten geschlossene Sandalen?

    #1
    Hallo Forumaner,

    für mich steht ein Sandalenkauf an. Meine alten (irgendwelche von Timberland) stinken durch das verbaute Lederfußbett dermaßen, dass ich den Geruch nichtmal outdoor jemanden zumuten möchte.

    Problem: Ich möchte Sandalen, die hinten an der Ferse abgedeckt/geschlossen sind, da ich mir sonst bei jedem 2. Schritt kleine Steinchen hinten rein schleudere.

    1. Kennt jemand solche Sandalen, die ein nicht-lederbezogenes Fußbett haben?

    Wenn sie geschlossen wären, würde ich die sandalen "source stream" nehmen.

    2. Wie ist es eigentlich mit solchen Sandalen (ähnlich Teva etc.) mit dem Komfort? Weder die Riemen selbst noch deren "Verbindungspunkte" sind gepolstert: reibt das nicht unheimlich auf der Haut?
    "Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt."
    "Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." (beide Albert Einstein)

  2. AW: Hinten geschlossene Sandalen?

    #2
    Tach!

    Ich habe mir vor ein paar Tagen Schuhe von Keen gekauft - sind zwar keine "echten" Sandalen, aber nahe dran: vorne und Ferse geschlossen, an den Seiten viele Lüftungslöcher (teilweise ganz offen, teilweise mit Mesh).
    Haben eine keineAhnungwasaberkeineLeder-Innensohle. Komfort: Super.

    Habe auch Tevas, aber die Keens könnten denen den Rang ablaufen.

    Habe sie mir leider eine Nummer zu klein gekauft (45) und deswegen nur einmal getragen. Aber das eine Mal war super (bis eben auf das vorne andetschen mit dem dicken Onkel).

    Gruß, Tom

  3. AW: Hinten geschlossene Sandalen?

    #3
    Hi Guido,

    ich habe mir vor gut einem Jahr Keen Sandalen (Newport H2 Women) gekauft. Die sind allerdings an der Ferse offen. Ich bin auch total begeistert über den Komfort und trage die Dinger von 10° - 30°C (also fast immer). Hinten geschlossen ist der Arroyo II. Wahrscheinlich der Schuh, den Tomscout hat?! Das Fußbett bei Keen-Schuhen ist einfach toll und sehr bequem.

    Ich habe schon einige Tevas anprobiert, mich hat aber immer gestört, dass sie auf der Haut gescheuert haben. Aber vielleicht gibt es da auch "gepolsterte" Varianten.

    Gruß Susanne
    havet - Ölmalerei
    Blomstene på fjellet er formet som klokker og stjerner. Sagnet sier at det er fordi vidda ligger så nær himmelen. Pedder W. Cappelen

  4. AW: Hinten geschlossene Sandalen?

    #4
    Zitat Zitat von Asparagus Beitrag anzeigen
    Problem: Ich möchte Sandalen, die hinten an der Ferse abgedeckt/geschlossen sind, da ich mir sonst bei jedem 2. Schritt kleine Steinchen hinten rein schleudere.

    1. Kennt jemand solche Sandalen, die ein nicht-lederbezogenes Fußbett haben?

    Wenn sie geschlossen wären, würde ich die sandalen "source stream" nehmen.

    2. Wie ist es eigentlich mit solchen Sandalen (ähnlich Teva etc.) mit dem Komfort? Weder die Riemen selbst noch deren "Verbindungspunkte" sind gepolstert: reibt das nicht unheimlich auf der Haut?
    Ich habe mir ca. Frühjahr 2006 ein Vorgängermodell vom bereits erwähntem Keen Arroyo II gekauft. Sehr bequem, toll gedämpft (war ich jedes Frühjahr beim ersten Tragen wieder positiv überrascht), herausnehmbares (und austauschbares) Fußbett (nicht aus Leder) und gut gepoltsterte Riemen. Durch "abgedeckte" Ferse konnte ich ohne, die Hände zu Hilfe zu nehmen, hineinschlüpfen (gerade beim Camping sehr angenehm).

    Trotz der Ferse kommen über andere Öffnungen auf Schotterwegen Steinchen rein und bleiben wegen der geschlossenen Zehen auch dort. Das ist konstruktionsbedingt. Wer damit Probleme hat, sollte sich solche Keens nicht kaufen.

    Vor ein paar Wochen habe ich mir den (auch bereits erwähnten) Keen Newport H2 gekauft (Sonderangebot; da musste ich zuschlagen). Trotz "lockerer" Ferse auch sehr guter Halt. Der Schuh ist aber für Wassereinsatz ausgelegt (Fußbett aus Gummi o. ä. und nicht herausnehmbar). Dadurch schwitzt man in der Sandale eher. Außerdem muss man beim Hineinschlüpfen eine Hand zu Hilfe nehmen.

    Viele Grüße

  5. Gerne im Forum
    Avatar von procto
    Dabei seit
    21.05.2008
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    80

    AW: Hinten geschlossene Sandalen?

    #5
    Habe das selbe Problem gehabt und war nicht wirklich ein Sandalenfan.
    Die klassischen Dinger sahen mir zu "Altbacken" aus und deshalb habe ich hier zugegriffen
    http://www.salomonsports.com/de/#/footwear/footwear/sandals/tech-amphibian-2-graphic-m

    Ich hatte ihn gerade 14 Tage in Norwegen/Schweden täglich an den Füßen. Ohne Strümpfe,auch bei Temp. < 10 C
    Kleine Steine sind auch mal drin. Aber wirklich sehr selten, auch bei Schotterpassagen

    Sehr zu empfehlen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)