Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Anfänger im Forum
    Avatar von Crafty
    Dabei seit
    01.01.2009
    Ort
    High Wycombe
    Beiträge
    20

    Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #1
    Moin

    Hab gerade was in der ARD Mediathek gefunden, was ggf. von Interesse sein dürfte:

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/2152154

    Getestet wurden 5 Spaltäxte:
    Gränsfors, Fiskars, Ochsenkopf, Wisent (Bauhaus), und eine Axt der Eigenmarke von Max Bahr.
    360° Heimat

  2. AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #2
    Schöner Beitrag! Danke dafür!

    Man sieht wieder: Qualität hat halt mal seinen Preis.

  3. AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #3
    Zitat Zitat von Mephisto Beitrag anzeigen
    Schöner Beitrag! Danke dafür!

    Man sieht wieder: Qualität hat halt mal seinen Preis.
    OT: IHREN Preis
    Viele Grüße
    Ingmar

  4. Gerne im Forum
    Avatar von Jan-Einar
    Dabei seit
    26.03.2009
    Ort
    mitten in D
    Beiträge
    54

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #4
    Die Frage bleibt nur noch wer solches Zeug kauft, ob 30 oder 90 Euro ist für die meisten Nutzer keine Frage des Überlebens...
    Dann lieber einmal zahlen und sich die nächsten Jahrzehnte an Toppqualität freuen.
    Aber: Geiz ist geil!
    Jan-Einar

  5. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    27.07.2008
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    467

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #5
    Man sollte annehmen, dass wenn man eine billige Axt anschleift und den Kopf mittels Querbohrung bzw. Querstift sicher, eine quallitativ ähnliche Axt zu einer Gränfors bekommt.
    Aber ich glaube, das Stahl-Material spielt auch eine große Rolle, oder ? Kennt sich da einer mit aus, was Schnitthaltigkeit und solche Dinge angeht ?

  6. Jaerven
    Gast

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #6
    Man sollte annehmen, dass wenn man eine billige Axt anschleift und den Kopf mittels Querbohrung bzw. Querstift sicher, eine quallitativ ähnliche Axt zu einer Gränfors bekommt.
    Fahr mal nach Gränsfors Bruk und schau Dir das an, lass es Dir erklären.
    Es kommt auf den Stahl und die Verarbeitung an.
    Deshalb ist eine billige Axt immer eine billige Axt
    Ich selber hab die Hultafors, ist etwas billiger....

  7. Gesperrt Erfahren

    Dabei seit
    27.07.2008
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    467

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #7
    jaja, irgendwie ist mir das schon klar, aber kennt sich einer mit den Hintergünden aus ? Was ist an dem Stahl von Gränsfors anders als an dem einer Axt aus dem Baumarkt ? Und warum ist die Axt deshalb besser ? Bleibt sie länger scharf ? Gleitet sie besser durchs Holz ?

  8. Gerne im Forum

    Dabei seit
    10.12.2009
    Beiträge
    86

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #8
    Hallo zusammen,

    zum Thema Stahl mal der Verweis auf Globetrotter's Materialinfo:
    http://www.globetrotter.de/de/beratung/media/stahltabelle.pdf
    Erklärt in der Fussnote recht knapp den Sinn der "Verunreinigungen", und eben dieses gezielte Veredeln macht guten Stahl teuer (sowohl das Material als auch die technischen Prozesse)

    Grundsätzlich ist guter Stahl länger scharf (schnitthaltig), lässt sich dafür aber schlechter nachschärfen (wobei das relativ zu sehen ist, wer viel mit Messern/Äxten arbeitet hat das notwenige Rüstzeug sowieso). Ergo stellt sich die Frage was nutzt eine billige Axt wenn man nur am Schleifen ist?

    Grüße

  9. Erfahren

    Dabei seit
    21.12.2007
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    157

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #9
    Was leider oft falsch verstanden wird, ist die Tatsache, dass die Kosten für den Stahl einen geringen (praktisch fast vernachlässigbaren) Anteil an dem Verkaufspreis eines Beils/Axt hat.

    Ein C(k)45 Stahl wie er für "Baumarktäxte" oft Verwendung findet unterscheidet sich im EK-Preis unwesentlich von dem C(k)60 bzw. C(k) 70 wie er z.B. beim Forumsbeil bzw. Gränsfors Bruks in Schweden verschmiedet wurde.
    Die hauptsächlichen Qualitätsunterschiede und die damit auch gerechtfertigten erheblichen Mehrkosten liegen in der deutlich aufwändigeren Verarbeitung. Der beste Stahl schlecht verarbeitet, taugt nichts. Dagegen kann ein zunächst recht ungeeigneter Stahl in geschickten Händen eines guten Schmieds doch noch recht passable Ergebnisse erbringen.

    Die Stahltabelle von Globi umfasst soweit ich gesehen habe nur Messerstähle und keine Stähle die für Beile geeignet wären.

    Im Vergleich zu einem Messer kommt es bei einem Beil eher auf Zähigkeit als auf extreme Schnitthalitgkeit an. Je höher die Schnitthalitgkeit durch z.B. grobe Carbidbildner wie Vanadium oder Chrom ist umso geringer wird die Zähigkeit. Und was nützt eine Axt die extrem lange scharf bleibt aber beim ersten Schlag in knorriges Wurzelholz Ausbrüche an der Schneide hat oder gar der ganze Kopf bricht/reißt ?

    Nicht umsonst sind gerade teure handgefertigte Beile/Äxte selektiv gehärtet. Eine derartige Wärembehandlung verbessert die Leistung eines Beils erheblich, verteuert es aber auch. Bei Baumarktbeilen spart man sich diesen Aufwand... dafür kann man ein solches Werkzeug dann auch schon für 3€ erwerben.

    Wer zu billig kauft, kauft am Schluss meist zweimal...

  10. Gelöschter Nutzer
    Gast

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #10
    Zitat Zitat von Max Rockatansky Beitrag anzeigen
    jaja, irgendwie ist mir das schon klar, aber kennt sich einer mit den Hintergünden aus ? Was ist an dem Stahl von Gränsfors anders als an dem einer Axt aus dem Baumarkt ?
    Die Äxte und Beile von Gränsfors sind handgeschmiedet. Gränsfors gibt auf seine Äxte und Beile eine 20jährige Garantie.

    http://www.gransfors.com/htm_ger/index.html

    Klick mal bitte in dem Menü am linken Rand auf Download. In dem sich dann öffnenden Fenster bitte auf den ersten Eintrag klicken.

    Dann kannst Du Dir von Gränsfors deren Buch der Äxte in deutscher Sprache kostenlos herunterladen, welches jeder Axt bzw. jedem Beil von Gränsfors beiliegt.

    Vielleicht hilft Dir dies, Deine Fragen zu beantworten.

  11. AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #11
    Zitat Zitat von Max Rockatansky Beitrag anzeigen
    jaja, irgendwie ist mir das schon klar, aber kennt sich einer mit den Hintergünden aus ? Was ist an dem Stahl von Gränsfors anders als an dem einer Axt aus dem Baumarkt ? Und warum ist die Axt deshalb besser ? Bleibt sie länger scharf ? Gleitet sie besser durchs Holz ?
    Ich habe zwei Äxte von GB (und diverse andere) - da liegen Welten zwischen (selbst hochpreisigen) Äxten aus dem Baumarkt und denen von GB.
    Die kannst Du so anschleifen, dass Du damit selbst nach einem ganzen Tag Holz hacken noch Papier damit schneiden kannst - unglaublich!

    Auch wenn die teuer sind, sind sie mir jeden Cent wert!
    Ich brauche nicht viel Gepäck, nur ein paar Träume!

  12. Erfahren

    Dabei seit
    21.12.2007
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    157

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #12
    Aber nicht nur die Schweden verstehens sehr gute Äxte zu schmieden... sowas gibts auch in Deutschland.
    Schaut doch einfach mal beim Mirko vorbei, der schmiedet sehr gute Äxte (inzwischen sogar Wettkampfäxte für Timbersports). Er erklärt auch die Unterschiede zwischen Baumarktwerkzeug und dem was er schmiedet.
    Und wenn man ihn nett fragt kann man bestimmt auch dabei zusehen wir er einem die eigene Axt schmiedet. - So hat man dann auch einen ganz anderen Bezug zu seinem Werkzeug, als wenn mans nur im Baumakrt um die Ecke kauft.
    Und preislich liegt er deutlich unter dem was Gränsfors Bruks verlangt - die Qualität ist aber mindestens genauso hoch.
    Auch wenn man kein Beil/Axt/Hacke oder sonst was braucht... einem Schmied bei der Arbeit zu zusehen is schon interessant.

    OT: Ich liebe glühenden Stahl

    http://www.damastklinge.de/damastkli...e_spaltenf.htm

  13. AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #13
    Wetterlings ist natürlich auch troll und liegt preislich auch deutlich unter GB.
    Ich brauche nicht viel Gepäck, nur ein paar Träume!

  14. Neu im Forum

    Dabei seit
    16.12.2009
    Beiträge
    3

    AW: Spaltäxte – gefährliche Billigangebote aus dem Baumarkt

    #14
    Den Test kann ich nur bestätigen.
    Nach ein paar Schlägen hat sich der Spaltkopf - von eine Axt aus dem Bauladen mit dem Biber - verabschiedet. Zum Glück wurde keiner verletzt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)