Seite 25 von 38 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 500 von 741
  1. Erfahren
    Avatar von Fenris
    Dabei seit
    19.04.2009
    Ort
    Toffen
    Beiträge
    438

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Naja, kommts zu einer Kaltverformung ist das Ding wohl schon Schrott. Da gehen eher die Gewindegänge bei drauf, als sich am Konus was verformt.
    Abdichten tun lediglich die beiden Konen/Fasen durch die Flächenpressung.
    Aber wie maartin und barleybreeder schon richtig schreiben muss es ausreichen das ganze "etwas" fester anzuziehen.
    Schönen Gruß,
    Fenris
    Solvitur ambulando

  2. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Habt Dank für die schnellen Antworten. Morgen werde ich es ausprobieren...

  3. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Es hat funktioniert. Ich war wohl zu vorsichtig mit den Messingteilen. Jetzt ist die Schraubverbindung dicht.

    Nun kommt die nächste Herausforderung. Ich schaffe es mit Spiritus nicht, den Brenner (111t) so stark vorzuheizen, dass er das Petroleum vergast.
    Leider stehen auf meinen Düsen keine Buchstaben. Für Spiritus hatte ich eine mit einem größeren Loch, jetzt habe ich eine, mit einem kleineren Loch eingeschraubt. Auch das Reduzierröhchen wurde durch eins mit nur zwei Löchern ersetzt.
    Erst dachte ich, die Menge an Spiritus wäre zu wenig aber selbst mit fast voller Schüssel (die unter dem Brenner), bekomme ich das Petroleum nicht gasförmig. Auch habe ich es mit mehr bzw. weniger Druck in der Brennstoffflasche ausprobiert. Der Drehregler an der Flasche ist beim vorheizen natürlich geöffnet.

    Wenn ich jetzt den Regler, direkt nach dem vorheizen auch nur ein wenig aufdrehe, kommt ein Strahl mit Petroleum aus der Düse, kein Gas...

    Weiß jemand Rat???

    PS: Es wäre ja langweilig, wenn es auf Anhieb funktioniert

  4. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    09.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17

    AW: Der Optimus 111 Thread

    hej zachx,
    ich glaube das Reduzierröhrchen muss raus.
    (Wenn du dieses verchromte Rohr mit den beiden seitlichen Löchern meinst.)

    Das wird schon.

    M.

  5. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.852

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Genau, das Reduzierröhrchen ist nur für Spiritus als Brennstoff, bei Petroleum brauchst du es nicht.

  6. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Heute habe ich den Brenner ohne das Reduzierröhrchen vorgeheizt. Leider hat auch das nicht funktioniert (auch nicht mit der Düse, welche eine größere Bohrung besitzt)

    Dafür konnte ich ein Phänomen beobachten, was vielleicht des Rätzels Lösung ist:
    Jedes mal, kurz bevor der Spiritus in der Vorwärmschüssel ausging, sah ich eine kleine Flamme direkt über der Düse für ein paar Sekunden brennen (auch als der Spiritus schon aus war). Irgendwie muss sich das Gasförmige Petroleum im wahrsten Sinne "verdünnisieren". Kein Wunder, das beim Anzünden nur flüssiges Petroleum heraus kommt.
    Wie kann das sein? Bei der Benutzung von Spiritus als Brennstoff hatte ich ja keine Probleme....?

  7. Anfänger im Forum

    Dabei seit
    09.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    17

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Wie sieht es denn mit dem Druck aus?

  8. Alter Hase
    Avatar von Rhodan76
    Dabei seit
    18.04.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.852

    AW: Der Optimus 111 Thread

    ...Kein Wunder, das beim Anzünden nur flüssiges Petroleum heraus kommt.
    Der Brenner muss so heiß sein, daß auch 'frisch' durchströmendes Petroleum vergast wird. Viell. gleich hinterher einfach ein 2. mal vorheizen? Unter Umständen ist aber auch die Düse verschließen, viell. hast du die Möglichkeit eine ander zu besorgen.

    Wie äußert sich das ganze eigentlich bei dir - großer Feuerball mit Petroleum?

  9. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Druck ist ausreichend vorhanden. Beim aufdrehen des Reglers am Brenner "schießt" ein Stahl mit Petroleum aus der Düse.

  10. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Zitat Zitat von Rhodan76 Beitrag anzeigen
    Der Brenner muss so heiß sein, daß auch 'frisch' durchströmendes Petroleum vergast wird. Viell. gleich hinterher einfach ein 2. mal vorheizen? Unter Umständen ist aber auch die Düse verschließen, viell. hast du die Möglichkeit eine ander zu besorgen.

    Wie äußert sich das ganze eigentlich bei dir - großer Feuerball mit Petroleum?
    Hi,

    ich habe noch eine ganz neue Düse gefunden. Mit einer ganz kleinen Bohrung, die sollte wohl für Petroleum passen.

    Einen Feuerball habe ich nicht. Ich halte das Feuerzeug an die Brennerkappe, drehe vorsichtig am Regler (nur kurz), das nicht richtig vergaste Petroleum spitzt von unten an die Brennerkappe, dieses verteilt sich am Brenner und entzündet sich. Der gesamte Brenner steht für ein paar Sekunden in flammen und dann geht er wieder aus.

    Mit der neuen Düse konnte ich heute ein paar Fortschritte erziehlen. Wie oben beschrieben, tritt immer noch gasförmiges Petroleum aus der Düse, während ich den Brenner vorheize. Durch die kleine Bohrung der neuen Düse war es wohl weniger als sonst. Zum ersten mal gelang es mir, das vergaste Petroleum an der Brennerkappe zu entzünden. Das was allerdings nur von geringer Dauer und ich hatte keine blaue, zischende Flammer sondern eine große, lodernde Flamme über der Brennerkappe. Nach wenigen Sekunden war das Feuer über der Düse und wieder brannte der gesamte Kocher, auch nach mehrmaligen Anläufen änderte sich das nicht

  11. Fuchs

    Dabei seit
    28.09.2011
    Beiträge
    1.816

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Geht es eigentlich immer noch um diesen 111er?

    Ich drück dir die Daumen dass du das Problem in Griff bekommst, kann dir aber selber keine Tipps geben weil ich selber ziemlich ratlos bin. Kannst du vielleicht mal ein Video einstellen?

  12. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Zitat Zitat von Ingwer Beitrag anzeigen
    Geht es eigentlich immer noch um diesen 111er?

    Ich drück dir die Daumen dass du das Problem in Griff bekommst, kann dir aber selber keine Tipps geben weil ich selber ziemlich ratlos bin. Kannst du vielleicht mal ein Video einstellen?
    Jep, immer noch um diesen 111er!

    Das mit dem Video habe ich mir auch schon überlegt, dann werd ich mich mal bei Youtupe anmelden.

  13. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.841

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Klingt für mich als wäre die Düse verstopft. Du drehst doch nicht so weit auf das die Reinigungsnadel schon in die Düse geht? Eventuell ist die auch falsch eingestellt und du kannst erst gar nicht so weit aufdrehen das die Nadel nicht in die Nähe des Düsenlochs kommt!?

    Vorher versuch mal weniger Druck und den Spiritus komplett ausbrennen lassen- dann erst aufdrehen und oben am Brennerkopf entzünden.
    Ausserdem Hilft es ein Flies (Glaswolle, etc.) unten in die Vorheizschale zu legen/ wickeln

    Steht auf der neuen Düsen ein Buchstabe drauf?
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

  14. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Zitat Zitat von JonasB Beitrag anzeigen
    Klingt für mich als wäre die Düse verstopft. Du drehst doch nicht so weit auf das die Reinigungsnadel schon in die Düse geht? Eventuell ist die auch falsch eingestellt und du kannst erst gar nicht so weit aufdrehen das die Nadel nicht in die Nähe des Düsenlochs kommt!?

    Vorher versuch mal weniger Druck und den Spiritus komplett ausbrennen lassen- dann erst aufdrehen und oben am Brennerkopf entzünden.
    Ausserdem Hilft es ein Flies (Glaswolle, etc.) unten in die Vorheizschale zu legen/ wickeln

    Steht auf der neuen Düsen ein Buchstabe drauf?
    Hi Jonas,
    die Düse ist frei. Nein, ich drehe nur ein bissl auf. Vorher hatte ich bei der Benutzung von Spiritus als Brennstoff auch keine Probleme. Wenn ich ohne Brennstoffflasche, den kalten Kocher voll aufdrehe, ist die Nadel auch im Loch sichtbar.

    Komplett ausbrennen lassen und dann anzünden funktioniert auch nicht.Ein Flies habe ich noch rum liegen, aber eigentlich müsste es ja auch ohne klappen. Auf allen meiner Düsen stehen keine Buchstaben drauf. Jene, mit dem größen Loch war für Spiritus, die mit dem kleinsten Loch habe ich jetzt bei den vergangenen Tests benutzt.

    Mit ganz wenig Druck auf der Flasche wäre noch eine Möglichkeit.

  15. Dauerbesucher
    Avatar von chriscross
    Dabei seit
    08.08.2008
    Beiträge
    986

    AW: Der Optimus 111 Thread

    >Hab ich das da oben richtig verstanden das du noch ein Reduzierröhrchen drin hast?

  16. Erfahren
    Avatar von Fenris
    Dabei seit
    19.04.2009
    Ort
    Toffen
    Beiträge
    438

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Wie Jonas schon vermutet hat glaube auch ich, dass du die Reinigungsnadel nicht ganz richtig eingesetzt hast.
    Die Flammen aus der Düse bei Vorwärmen zeigen ja, dass die Regulierspindel im Brenner nicht richtig dicht abschliesst. Bevor die Spindel abdichtet kommt wohl die Reinigungsnadel unten im Brenner an und du kannst nicht mehr weiter zu drehen. Setz die Reinigungsnadel eine "Raste" höher und schau nochmal, ob du beim Vorheizen immer noch eine Flamme über der Düse hast.
    Hier mal ein schönes Schnittmodell zur Veranschaulichung:

    http://www.spiritburner.com/fusion/s...php?tid/19249/
    Solvitur ambulando

  17. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Zitat Zitat von Fenris Beitrag anzeigen
    Wie Jonas schon vermutet hat glaube auch ich, dass du die Reinigungsnadel nicht ganz richtig eingesetzt hast.
    Die Flammen aus der Düse bei Vorwärmen zeigen ja, dass die Regulierspindel im Brenner nicht richtig dicht abschliesst. Bevor die Spindel abdichtet kommt wohl die Reinigungsnadel unten im Brenner an und du kannst nicht mehr weiter zu drehen. Setz die Reinigungsnadel eine "Raste" höher und schau nochmal, ob du beim Vorheizen immer noch eine Flamme über der Düse hast.
    Hier mal ein schönes Schnittmodell zur Veranschaulichung:

    http://www.spiritburner.com/fusion/s...php?tid/19249/
    Da könnt ihr recht haben. Werd mich am WE mal dran sezten und ein bissl ausprobieren.


    @Chriscross: Bei den ersten Tests mit Petro. hatte ich das Röhrchen im Brenner, bei den vergangenen Tests nicht mehr

  18. Erfahren
    Avatar von ZachX
    Dabei seit
    01.08.2010
    Ort
    Zwischen BS, Wob und Celle
    Beiträge
    226

    AW: Der Optimus 111 Thread

    1,5 Stunden getestet, ohne Erfolg

    Das heutige Wetter hat mich veranlasst, die geplanten Tests fürs WE vorzuziehen

    Als erstes habe ich verschiedene Positionen der Nadel im Brenner ausprobiert.
    Einen "Klick" mehr, wodurch die Nadel tiefer versenkt wird oder einen "Klick" weniger, brachten nicht den gewünschten Erfolg.
    Entweder spritze der Brennstoff schon beim Druckaufbau aus der Düse, oder die Nadel ließ sich zu wenig verstellen.

    Bei verschiedenen Testungen mit der B-Düse (Benzin) oder der P-Düse (Petroleum), konnte ich während des Vorheißens kleine Flammen entweder aus der Düsenöffnung beobachten (was mir ja schon bekannt war) oder seitlich aus der Düse Kann es vielleicht sein, das die Düsen defekt sind (auch wenn die P-Düse neu ist)?
    Mir kommt es so vor, als wären sie minimal verbogen. Auch spürt man beim einschrauben der Düsen einen kleinen Wiederstand. Bei meiner S-Düse (Spiritus) habe ich das nicht.

    Beim entzünden an der Brennerkappe kam teilweise vergaster Brennstoff aus der Düse. Nur erreichte ich hier eine gelblich, lodernde, leicht zischende, beim weiteren aufdrehen sogar recht hohe Flamme, bis ca. 25cm Höhe. Desweiteren sprang die Flamme immer von der Brennerkappe zur Düse um, wodurch es auch über die Düse brannte.

    Dann habe ich es noch ein paar mal mit der Reduzierhülse ausprobiert weil ich gehofft habe, dass dadurch die Flamme nicht zur Düse überspringt. Hat sie auch nicht, aber ich hatte auch hier nur eine lodernde Flamme.

    Nachdem ich die Tests für heute beenden wollte, habe ich die Flasche in die "Off" Position gedreht. Die lodernde, leicht zischende Flamme wurde kleiner, noch kleiner und für einen kurzen Moment, so 4-6 Sek. hatte ich die ersehnte blaue Flamme, wie ich es vom Spiritus verbrennen her kannte, nur sehr schwach. Dann war auch schon der Brennstoff in der Leitung verbraucht und die Flammer erlischte.
    Dann habe ich er noch ein paar mal versucht, ohne Erfolg. Immer nur die lodernde Flamme.

  19. Erfahren
    Avatar von Fenris
    Dabei seit
    19.04.2009
    Ort
    Toffen
    Beiträge
    438

    AW: Der Optimus 111 Thread

    Zitat Zitat von ZachX Beitrag anzeigen
    1,5 Stunden getestet, ohne Erfolg
    Ich würde schon von Erfolg sprechen

    Das heutige Wetter hat mich veranlasst, die geplanten Tests fürs WE vorzuziehen

    Als erstes habe ich verschiedene Positionen der Nadel im Brenner ausprobiert.
    Einen "Klick" mehr, wodurch die Nadel tiefer versenkt wird oder einen "Klick" weniger, brachten nicht den gewünschten Erfolg.
    Entweder spritze der Brennstoff schon beim Druckaufbau aus der Düse, oder die Nadel ließ sich zu wenig verstellen.

    Bei verschiedenen Testungen mit der B-Düse (Benzin) oder der P-Düse (Petroleum), konnte ich während des Vorheißens kleine Flammen entweder aus der Düsenöffnung beobachten (was mir ja schon bekannt war) oder seitlich aus der Düse Kann es vielleicht sein, das die Düsen defekt sind (auch wenn die P-Düse neu ist)?
    Mir kommt es so vor, als wären sie minimal verbogen. Auch spürt man beim einschrauben der Düsen einen kleinen Wiederstand. Bei meiner S-Düse (Spiritus) habe ich das nicht.
    Aha, das ist doch mal ne gute Beobachtung. Das Gas darf natürlich nur aus der Düse, nicht jedoch aus dem Gewinde austreten. Hast du mal die Gewinde der B & P Düsen mit der S Düse verglichen und genauer angeschaut?(Beschädigung,Gewindesteigung,Durchmesser) Schau dir auch mal das Gewinde im Brenner an. Wenn alle Gewinde unbeschädigt, sauber und die der Düsen auch gleich groß sind würde ich mal wie beim Schlauchadapter vorsichtig etwas fester anziehen.
    Sind die Gewinde der Düsen von unterschiedlicher Größe oder beschädigt dann durch neue, passende ersetzen.
    Ist am Gewinde des Brenners irgendetwas nicht ok wirds schon schwieriger.


    Beim entzünden an der Brennerkappe kam teilweise vergaster Brennstoff aus der Düse. Nur erreichte ich hier eine gelblich, lodernde, leicht zischende, beim weiteren aufdrehen sogar recht hohe Flamme, bis ca. 25cm Höhe. Desweiteren sprang die Flamme immer von der Brennerkappe zur Düse um, wodurch es auch über die Düse brannte.
    Durch die Undichtigkeit am Gewinde tritt halt mehr Kraftstoff aus als lediglich durch die kleine Düsenöffnung. Das optimale Verhältnis von Kraftstoff und Luft für eine blaue Flamme ist nicht gegeben. Das Gemisch ist zu "fett", da du ja nicht gleichzeitig auch mehr Luft hinzufügen kannst.

    Dann habe ich es noch ein paar mal mit der Reduzierhülse ausprobiert weil ich gehofft habe, dass dadurch die Flamme nicht zur Düse überspringt. Hat sie auch nicht, aber ich hatte auch hier nur eine lodernde Flamme.
    Eigentlich ne tolle Idee, aber dadurch nimmst du dem Gemisch, welches sich auf dem Weg von der Düse zur Brennerkappe bildet Luft und sorgst nur für noch mehr Kraftstoffüberschuss

    Nachdem ich die Tests für heute beenden wollte, habe ich die Flasche in die "Off" Position gedreht. Die lodernde, leicht zischende Flamme wurde kleiner, noch kleiner und für einen kurzen Moment, so 4-6 Sek. hatte ich die ersehnte blaue Flamme, wie ich es vom Spiritus verbrennen her kannte, nur sehr schwach. Dann war auch schon der Brennstoff in der Leitung verbraucht und die Flammer erlischte.
    Dann habe ich er noch ein paar mal versucht, ohne Erfolg. Immer nur die lodernde Flamme.
    Für einen kurzen Moment stimmte das Gemisch, da ja kaum noch Kraftstoff, aber mehr Luft in der Leitung war.

    Ich hoffe jetzt können wir bald ein paar Bilder von schönen, blauen Flammen sehen.
    Schönen Gruß, Fenris
    Solvitur ambulando

  20. Alter Hase
    Avatar von JonasB
    Dabei seit
    22.08.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    4.841

    AW: Der Optimus 111 Thread

    bleibt der Druck in der Flasche während du vorheizt?
    Irgendwie klingt es für mich nur noch nach zu wenig Druck beim Anfeuern.

    Das seitlich neben der Düse Brennstoff aus tritt, ist natürlich auch nicht gut- da teile ich die Meinung von Fenris mit dem zu fetten Gemisch!!
    Nature-Base "Natürlich Draußen"

Seite 25 von 38 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)